Various Artists – Let it Rock – The 60th Birthday Concert [DVD] – Review – DVD-PALACE ® Home Entertainment

0
Ein Quickie von Marcus Kampfert

Unsere Wertung: 7von10-9451437

LET IT ROCK ist der Konzertfilm zum 60. Geburtstag von Ronnie Hawkins. Als einer der berühmtesten Pioniere des Rock ‘n’ Rolls gab er der Musikwelt ein weiteres Geschenk, indem er seine Begleitband The Hawks in The Band umbenannte und ihr eine eigene Karriere bescherte. Das Konzert zeigt Ronnie Hawkins mit ganz besonderen Gastauftritten von The Band, Jerry Lee Lewis, Carl Perkins, Jeff Healey und weiteren Künstlern. Es gibt faszinierende Versionen einiger der großartigsten Rock ‘n’ Roll-Songs inklusive “Matchbox”, “Whole Lotta Shakin’”, “Mary Lou”, “Good Golly Miss Molly”, “Blue Suede Shoes” und “Great Balls Of Fire”. Das Konzert wurde 1995 in Torontos ‘Massey Hall’ gefilmt und war eine der letzten Shows mit Carl Perkins und The Bands’ Rick Danko. Als Bonus präsentiert diese DVD die 60minütige Dokumentation Let It Rock – At The Crossroads Of Rock ‘n’ Roll mit Interviews aller am Event teilnehmenden Künstler, die sich an die frühen Tage des Rock ‘n’ Rolls erinnern und davon berichten, wie wichtig die Black Music (Blues) für ihre Inspiration war.

Wenn The All Star Band mit allen Musikern auf der Bühne stand, waren laut Ronnie Hawkins rund 1.000 Jahre Rock ‘n’ Roll versammelt! Doch so angestaubt klingen die Songs gar nicht und man ist erstaunt über die Fitness der alten Herren. Etwas befremdlich wirkt anfangs der weibliche Backgroundgesang, waren doch die 50er und 60er als Blütezeit rein männerdominiert.

Ein sichtlich gut gelaunter Ronnie Hawkins als “Host” führt durch ein schönes Stück Musikgeschichte und lässt die Klassiker neu aufleben, während Jerry Lee Lewis anfangs gelangweilt wirkt, spätestens bei seinen eigenen Hits “Whole Lotta Shakin´” und “Great Balls Of Fire” aber pure, wenn auch vom Tempo her gemäßigte Spielfreude zeigt. Lediglich der erste von zwei Songs, welche Lawrence Gowan solo zum Besten gibt, wirkt auf Grund seines neumodischen Gewands deplatziert (“Time For Love”). Als Anspieltipps seien die Songnummern 6 sowie 10-12 (inhaltlich), 16 und 17 (der Stimmung wegen) genannt.

Dazu passend wird auf der Silberscheibe die Dokumentation zum Event kredenzt. Sie ist weit mehr als ein simples Making Of und zeichnet vor allem die Ursprünge und Geschichte des Rock ‘n’ Roll aus der Sicht der am Konzert beteiligten Künstler nach. Bild und Ton liegen insgesamt knapp über dem Durchschnitt. Eine sehr schöne Disk, die als Live-Mitschnitt und Dokumentation gleichermaßen funktioniert und im DVD-Regal eines Rockabilly nicht fehlen sollte!

Bild
7von10-9451437
4:3 Vollbild (1.33:1)
Ton
7von10-9451437
Musik: Dolby Digital 5.1 Musik: Dolby Digital 2.0 Stereo
Extras/Ausstattung
7von10-9451437
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Dokumentation “At The Corssroads Of Rock ‘n’ Roll”
  • Bonus Track
  • Audio Kommentar zur Doku
  • Booklet
Im Handel ab: 30.09.2005
Anbieter: Eagle Rock / Eagle Vision
Originaltitel: Let it Rock
Genre(s): Musik
Dokumentation
Regie: Alain Labelle
Darsteller: Ronnie Hawkins, Jerry Lee Lewis, Carl Perkins, Jeff Healey, Lawrence Gowan, Rick Danko, The Band
FSK: o. A.
Laufzeit: ca. 130 min
Regionalcode: 2
Verpackung: Amaray Case
Untertitel: Deutsch, Englisch, Holländisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch,
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb