Tanz der Vampire [DVD] – Review – DVD-PALACE ® Home Entertainment

0

Ein Review von Michael Holland

revimg_inhalt-2781332

Bal paradox: Die Blutsauger in Abendgarderobe feiern in Graf von Krolocks transsilvanischem Schloss den Tanz der Vampire. Ganz gewiss wäre kein Sterblicher verrückt genug, diese Soiree der Hämoglobin-Süchtigen zu stören. Doch dann entdecken die Festgäste etwas in den Spiegeln des Ballsaals: Das Abbild von Menschen – Vampirkillern – die mitten unter ihnen das Tanzbein schwingen. Mit diesem drolligen Balanceakt aus Schocks und Gags parodiert Regisseur/Co-Autor Roman Polanski (Der Pianist, Rosemaries Baby, Chinatown) das klassische Vampir-Genre. Er persönlich spielt Alfred, den furchtsamen Gehilfen eines schlotternden Vampirforschers (Jack MacGowran: Der verliebte Alfred versucht die hinreißende Sarah (Sharon Tate) zu beschützen, als der Graf (Ferdy Mayne) sie in das Monster seiner Träume verwandeln möchte. Eine Tour de force von wahrhaft beißendem Humor!


coververgroessern-1971750

revimg_ausstattung-2353173

Im Handel ab: 29.10.2004
Anbieter: Warner Home Video
Originaltitel: The Fearless Vampire Killers / Dance of the Vampires
Genre(s): Horrorkomödie
Regie: Roman Polanski
Darsteller: Jack MacGowran, Roman Polanski, Alfie Bass, Jessie Robins, Sharon Tate, Ferdy Mayne, Iain Quarrier, Terry Downes, Fiona Lewis, Ronald Lacey, Sydney Bromley, Andreas Malandrinos, Otto Diamant, Matthew Walters
FSK: 12
Laufzeit: ca. 107 min
Audio: Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono Englisch: Dolby Digital 1.0 Mono

Spanisch: Dolby Digital 1.0 Mono

Bildformat: 16:9 (2.40:1) anamorph
Medien-Typ: 1 x DVD-9
Regionalcode: 2
Verpackung: Amaray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Schwedisch, Spanisch, Polnisch, Griechisch, Ungarisch, Hebräisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Original-Dokumentation “Tanz der Vampire: Vampires 101”
Zusatzinfos: Abweichend von der Coverangabe beträgt die Laufzeit nur 103 min..

Infos zum Film bei der OFDb

Infos zum Film bei der IMDb

revimg_bild-3994747 Okay, TANZ DER VAMPIRE hat ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel. Ja, deswegen erwarten wir keine visuelle Perfektion. Nein, völlig in Ordnung ist das Gebotene trotzdem nicht. Das fängt an mit permanent auftretenden Kratzern und Verschmutzungen, welche sich in Form weißer Punkte über die ganze Laufzeit zeigen, was erheblich stört. Hintergründe neigen zu teils deutlichem Rauschen, auch Schwarzwert und Kontrast überzeugen nicht auf ganzer Linie. Gut gelungen dagegen die realistischen Farben. Wie die Kollegen Danny Walch und Marcus Kampfert anmerkten, hat sich Warner aber zumindest bemüht, durch digitale Nachbearbeitung (Einsatz von Blaufiltern, um Nachtszenen besser aussehen zu lassen) bzw. Verzicht auf Rauschfilter (was tatsächlich in angenehmer Schärfe resultiert) ein gelungenes Bild zu bieten. Letztlich ist es somit nicht übermäßig schlecht, doch sechs Punkte wären schlicht zu viel der Ehre. Deswegen sehr gute…

5von10-4731304  5 von 10 Punkten

revimg_ton-3476567 Im Sprachenmenü darf man zwischen Deutsch, Englisch und Spanisch wählen. Aber egal, wie man sich entscheidet – die Arbeit leistet ausschließlich der Center, da alle drei Spuren lediglich in Mono 1.0 vorliegen. Effekte, Räumlichkeit, Ortbarkeit, Dynamik? Pustekuchen. Zwar bleiben die Dialoge immer klar vom Rest getrennt, doch auch leichtes bis mittleres Rauschen fällt auf. Neben dem Umstand, dass die deutsche Synchronisation so dumpf klingt, als käme sie direkt aus der Gruft, werden Zischlaute nicht korrekt wiedergegeben, sondern unterliegen störendem “Nachziehen”. Und: RESPEKT! Mit umwerfender Präzision hat es Warner tatsächlich geschafft, den Layerwechsel IM eigentlich ja nicht gerade sehr langen Wort “Esel” zu platzieren, obwohl ungefähr eine halbe Sekunde später genügend Audio-Leerlauf gewesen wäre, dies zu tun. Genau gegenteilig präsentiert sich das englische Original – viel zu hell und kraftlos nämlich. Zudem fällt ein störender Hall auf. Im spanischen Track schließlich heben sich die Stimmen unnatürlich laut von ihrer Umgebung ab, womit keine Spur auch nur annähernd zu überzeugen weiß.

3von10-9726876  3 von 10 Punkten

revimg_bonus-4735198 Auch wenn der Nutzen sich relativ beschränkt: Die Auswahl an Untertiteln ist in ihrer Fülle beeindruckend – für nähere Details sei obiges Ausstattungs-Datenblatt empfohlen. Ansonsten herrscht jedoch nahezu gähnende Leere. Neben dem Trailer fand allein ein “Tanz der Vampire: Vampires 101” benanntes Feature seinen Weg auf den Silberling. In diesem als “Dokumentation” klassifizierten Werbefilmchen referiert der furchtlose Forscher Professor Havelock-Montague 10 Minuten lang über Vampire verschiedener Länder. So ist beispielsweise zu erfahren, dass ein italienischer Blutsauger mit Knoblauch nicht in die Flucht geschlagen werden kann. Um irgendwie noch einen konkreten Bezug zum Film herzustellen, wird mittendrin unkommentiert einfach fast der gesamte Trailer abgespielt (was es recht unsinnig macht, ihn trotzdem noch einmal separat anzubieten). Das Ganze möchte originell sein, entbehrt letztlich aber jeglichen Nährwertes oder Witzes.

2von10-5727912  2 von 10 Punkten

revimg_fazit-3235746

Technisches Fazit:  4von10-7814547  4 von 10 Punkten

Über Roman Polanskis Klassiker der Horror-Parodie muss man im Grunde keine Worte mehr verlieren, da er längst fester Bestandteil der Filmhistorie geworden ist. Eine Tatsache, welche Warner mit der vorliegenden Scheibe kühl ignorierte. Durchschnittliches Bild, ärgerlicher Ton, vergessenswerte Extras, dazu noch ein billiges, offensichtlich lustlos designtes Cover – bei der digitalen Umsetzung scheint so ziemlich alles egal gewesen zu sein. Wen interessiert denn schon die Fangemeinde? Doch die Gerüchteküche brodelt auf heißer Flamme – hartnäckig wird gewispert, im Januar 2005 erscheine eine Special Edition. Genauere Infos existieren zwar nicht, aber trotzdem als Tipp: Lasst diese minderwertige DVD vorerst im Laden stehen! Falls sie doch die einzige Veröffentlichung bleibt, reicht der Kauf auch noch 2005.

Und das meinen unsere Kollegen…
digitalmovie-6224374
Fazit: 2/5
“Tanz der Vampire” ist ohne Frage ein Klassiker, der es verdient hat, endlich auf DVD verewigt zu werden. Ob es allerdings die richtige Art ist, den Film lieblos auf das moderne Medium zu klatschen, ist eine andere Frage. Der Film erscheint hierzulande zumindest im Nice-Price-Segment, sodass der Käufer wohl keine aufwändige Restauration erwarten darf. Für einen Marktpreis von rund zehn Euro darf m […]
Review lesen