Pacific Blue – Die Strandpolizei – 1. Staffel [DVD] – Review – DVD-PALACE ® Home Entertainment

0
Ein Quickie von Danny Walch

Unsere Wertung: 4von10-1530343

Lieutenant Anthony Palermo und sein engagiertes Team von Fahrradpolizisten sorgen am Strand von Venice Beach in Kalifornien für Recht und Ordnung. Mit ihren Fahrrädern sind sie Tag und Nacht zur Stelle, um Probleme friedlich zu lösen und Verbrechen zu verhindern. Selbst in den gefährlichsten Situationen zeigen sie vollsten Körpereinsatz: Mit ihren Rädern rasen sie Treppen herunter, preschen über jegliche Bodenbeläge und springen über Autos.

Die DVD-Transfers der 13 Episoden stammen offensichtlich von einer deutschen TV-MAZ aus den 1990er Jahren, welcher man ihr Alter überdeutlich ansieht. Übersetzte Episodentitel und sowie Synchronisationscredits deuten auf die deutsche Fernsehherkunft hin. Das Bild rauscht extrem stark und ist ziemlich unscharf. Feinheiten vermatschen, Konturen flimmern mitunter und wirken deutlich nachgeschärft. Positiv sind da noch die Farben zu nennen, welche recht bunt und satt daher kommen. Auch der Kontrast ist noch in Ordnung. Es wird zwar kein besonders tiefes Schwarz geboten, aber eine recht ausgewogene Balance ohne allzu viel Überstrahlen von Weiß oder Versumpfen von dunklen Flächen. Schmutz sowie analoge Defekte gibt es keine. In Sachen Sound werden TV-konforme Dolby Digital 2.0 (Stereo)-Tracks in Deutsch und Englisch geboten. Die Kanaltrennung macht sich dabei kaum bemerkbar, richtige Effekte hört man nicht auf der Front. Allerdings ist der Sound recht satt und klar, wie man es halt aus dem Fernsehen kennt. Verzerrungen oder Störungen sind den Tonspuren fremd und die Dialoge sind bestens zu verstehen. Untertitel sind indes nicht vorhanden. Das Bonusmaterial besteht aus einer Vorschau zur TV-Serie Tropical Heat sowie einer Trailershow zu Kinowelt-Titeln.

PACIFIC BLUE – DIE STRANDPOLIZEI ist eine amerikanische TV-Serie aus dem Jahr 1996. Im Prinzip handelt es sich dabei um eine klassische Krimiserie Marke “Fall der Woche”, allerdings sind die Cops hier am Strand von Santa Monica unterwegs und besitzen als fahrbaren Untersatz nur schicke Mountain-Bikes, mit denen sie vielen der schweren Jungs im Großstadt-Dschungel allerdings einiges an Wendigkeit voraus haben. Daraus resultieren ein paar nette Fahrrad-Stunts, die von der Kamera stylisch in Szene gesetzt werden, was auch sicherlich das Highlight der Serie darstellt. Die Charaktere bleiben über die Laufzeit eher blass und bestehen aus den üblichen sonnengebräunten Strand-Boys und attraktiven jungen Damen. Mit David L. Lander als Mechaniker Elvis besitzt die erste Staffel zudem einen Comic Relief, welcher für den Humor zuständig ist. Man merkt sofort, dass PACIFIC BLUE an den gleichen Drehorten wie BAYWATCH gedreht wurde, denn ziemlich oft sieht man das BAYWATCH-Hauptquartier im Hintergrund einer Szene. Erfunden wurde die Serie von Bill Nuss, dem die Fernsehwelt unter anderen auch 21 JUMP STREET und RENEGADE – GNADENLOSE JAGD verdankt. Insgesamt ist PACIFIC BLUE ein nettes 1990er Serien-Revival. Sicherlich gibt es bessere Serien, aber für Fans sicherlich keine schlechte Wahl.

coververgroessern-8126980