Nach fünf im Urwald [DVD] – Review – DVD-PALACE ® Home Entertainment

0

Ein Review von Markus Sellmann

revimg_inhalt-6564358

Als Annas Eltern nach Hause kommen, trauen sie ihren Augen nicht: Die Geburtstagsparty ihrer minderjährigen Tochter ist zur Orgie mutiert! Die Wohnung ist verwüstet und auf dem Boden lümmeln bedröhnte Teenager herum. Ein zu einem Gemüse-Penis zurechtgestutzter Rettich im Kühlschrank bringt das Fass schließlich zum Überlaufen. Es kommt zum Krach und Anna erhält von ihrem Vater Hausarrest. Wutentbrannt reißt sie aus und stürzt sich kopfüber in den Dschungel der Großstadt. Während die 17-jährige durch das Münchner Nachtleben streift, werden ihre besorgten Eltern auf der Suche nach der Tochter von der eigenen, auch nicht gerade braven Jugend eingeholt…

revimg_ausstattung-1651918

Im Handel ab: 28.08.2000
Anbieter: Universum Film
Originaltitel: Nach fünf im Urwald
Genre(s): Komödie
Regie: Hans-Christian Schmid
Darsteller: Franka Potente, Axel Milberg, Dagmar Manzel, Johann von Bülow
FSK: 6
Laufzeit: ca. 93 min
Audio: Deutsch: Dolby Digital 2.0 Surround
Bildformat: 16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ: 1 x DVD-5
Regionalcode: 2
Verpackung: Amaray Case
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Biographien Crew
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Interviews
  • Franka Potente Special
  • DVD-Rom-Part
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb

revimg_bild-7568726 Obwohl es anders auf dem Cover draufsteht, befindet sich das Bild in anamorphem Transfer auf der DVD. Das war´s aber auch schon. Denn ansonsten ist der optische Eindruck zwar “berauschend” aber nicht besonders positiv. Farbe und Kontrastumfang sind noch befriedigend, doch der hohe Rauschfaktor stört ungemein. Außerdem verderben Kompressionsartefakte und unschöne Nachzieheffekte den ungetrübten Filmgenuß.

revimg_ton-5170039 Eins vorweg: die Surround-Anlage muß man hierfür nicht unbedingt aktivieren. Die Stereolautsprecher vom TV-Gerät reichen aus. Dynamiksprünge sind bei einem eher dialoglastigen Film wie diesem sowieso nicht zu erwarten. Doch auch das übrige Klanggeschehen verzichtet leider auf jegliche Art von räumlicher Atmosphäre und kapriziert sich in erster Linie auf den Center. Lediglich die Musik breitet sich auf der Stereofront aus. Da bietet mancher Fernsehfilm mehr.

revimg_bonus-8120720 Auch hier gibt es wenig aussagekräftiges. Bis auf die Trailershow kann lediglich noch das Audio-Interview punkten. Das DVD-ROM-Extra ist unstrukturiert und verwirrend; der Link auf Frankas Homepage funktioniert nicht.

revimg_fazit-4765600 Schade, schade, schade! Inhaltlich hat der Film durchaus seinen Charme, doch das reicht nicht aus, wenn selbst Filme, die über 20 Jahre auf dem Buckel haben, in weitaus brillianterer Bild- und Tonqualität auf den Markt kommen. Vieleicht hat das Ausgangsmaterial zu wenig hergegeben, aber in dieser Qualität ist die Scheibe wohl eher etwas für hartgesottene Franka Potente-Fans, denen die technische Umsetzung egal ist.