L.A. Crash – Die Serie [DVD] – Review – DVD-PALACE ® Home Entertainment

0

Ein Review von Carlito Brigante

revimg_inhalt-7796244

Ein zynischer Plattenproduzent mit einer wilden Drogenvergangenheit, Cops am Rande des Gesetzes, USKoreaner im Sumpf von Straßengangs, ein Immobilienmakler, den die Krise in die private Katastrophe führt: Inspiriert von seinem Oscar®-prämierten Meisterwerk “L.A. Crash”, lässt Regisseur Paul Haggis Schicksale im multiethnischen Millionen-Moloch Los Angeles aufeinanderprallen. Die atmosphärisch dichte Ensemble-Serie erzählt von Einsamkeit, Ausgrenzung und Rassenhass im Los Angeles der Gegenwart, aber auch von alltäglichem Heldentum und großen Gefühlen. Im Verlauf der Handlung kreuzen sich die einzelnen Erzählstränge immer wieder und verweben sich zu einem eindrucksvollen Panorama der Millionenmetropole L.A., in der die unterschiedlichsten kulturellen Prägungen, Lebenseinstellungen und Gefühle aufeinanderprallen. Getragen wird “L.A. Crash” von herausragenden Charakterdarstellern – allen voran Hollywood-Legende Dennis Hopper in der Rolle des abgebrühten Musikproduzenten Ben Cendars.


coververgroessern-7958099

revimg_ausstattung-4544872

Im Handel ab: 04.12.2009
Anbieter: Universum Film
Originaltitel: Crash
Genre(s): TV-Serie
Regie: Paul Haggis
Darsteller: Dennis Hopper, Ross McCall, Arlene Tur, Clare Carey, D. B. Sweeney, Brian Tee, Jocko Sims, Luis Chavez, Moran Atias, Nick Tarabay
FSK: 16
Laufzeit: ca. 624 min
Audio: Deutsch: Dolby Digital 2.0 Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat: 16:9 (1.78:1) anamorph
Medien-Typ: 3 x DVD-9
Regionalcode: 2
Verpackung: Amaray Case mit Einleger
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb

revimg_bild-1811340 Die Serie liegt in ihrem Originalformat von 1,78:1 (anamorph) vor. Schärfe, Kontrast und Farben sind sehr gut. Die Kompression bleibt unauffällig. Andere Mängel gibt es nicht.

8von10-8007122  8 von 10 Punkten

revimg_ton-7902193 Beide Tonspuren (Deutsch, Englisch) liegen in DD 2.0 vor. Sie machen ihre Sache gut. Die Dialoge sind stets sauber, klar und verständlich. Irgendwelche Fehler oder bemerkenswerte Auffälligkeiten gibt es nicht. Es gibt optionale deutsche Untertitel.

8von10-8007122  8 von 10 Punkten

revimg_bonus-3844140
Die Extras bestehen lediglich aus einer Behind the Scenes-Featurette, die zu promolastig und voller Schulterklopfen ist.

2von10-1892399  2 von 10 Punkten

revimg_fazit-5708752

Technisches Fazit:  7von10-2876396  7 von 10 Punkten

Warum man aus dem Kinofilm eine Serie machen musste, ist nicht ganz einleuchtend. Vielleicht war es der Gedanke das komplexe Thema ausführlicher beleuchten zu können. Oder einfach ein kommerzieller Grund. Jedenfalls hat Regisseur und Drehbuchautor Paul Haggis nach seinem Oscar-Erfolg diese Fernsehserie entwickelt, die nach dem gleichen Prinzip funktioniert. CRASH (man erinnere sich: der Film wie auch die Serie heißen im Original nur CRASH, nur in Deutschland dichtete man was zum L.A. CRASH dazu) kommt dabei aber nie an die Qualität des Filmes heran. Das Besondere fehlt einfach, obwohl hier dieselben Themen behandelt werden, nur irgendwie oberflächlicher und schlechter. Die inhaltliche und emotionale Tiefe fehlt. Die Charaktere sind einem egal, Empathie kommt nie wirklich auf. Der Zuschauer bleibt stets auf Distanz. Auch die Besetzung ist leider nicht so prominent wie der Kinofilm. Neben Dennis Hopper kennt man eigentlich nur noch D.B. Sweeney, die anderen sind neu oder weitgehend unbekannt. Nicht jede Folge oder jeder Handlungsstrang sind qualitativ gleichwertig. Manchmal sind die Stories ein wenig zu platt, einfältig und reichlich naiv geraten. Auch das Tempo lässt zu wünschen übrig, wenn mal wieder alles vor sich hin plätschert und in die Länge gezogen wird.