La Antena – 2-Disc Special Edition – Capelight Collector's Series No. 8 [DVD] – Review – DVD-PALACE ® Home Entertainment

0

Ein Review von Dennis Meihöfer

revimg_inhalt-6949004

Gelegentlich, sehr gelegentlich, kommt es vor, dass man Filme sieht, die einen erst einmal sprachlos machen, ratlos, demütig, ehrfürchtig. Weil sie sich jeder Kategorisierung entziehen, weil sie ausgetretene Pfade gar nicht erst berühren, weil sie die Grenzen des filmisch Machbaren ausloten und überschreiten, weil sie das Medium benutzen, um mit Bildern etwas zu machen, was man so noch nicht gesehen hat.. LA ANTENA ist einer dieser raren Filme. Der allmächtige Mr. TV kann die Fäden in der Hand halten, weil er den Einwohnern ihre Stimmen und Worte genommen und sie mit Bildern aus dem Fernseher ruhig gestellt hat. Um seinen Plan durchzusetzen, die Kontrolle mit Hilfe von Massenhypnose unbegrenzt zu übernehmen, entführt er den letzten Menschen mit einer Stimme: eine bildschöne Sängerin. Ein TV-Mechaniker wird Zeuge und flieht mit seiner Familie in einen alten Sendeturm in den Bergen, um Mr. TV Einhalt zu gebieten.


coververgroessern-5909724

revimg_ausstattung-2274051

Im Handel ab: 28.09.2007
Anbieter: Alive AG / Capelight Pictures
Originaltitel: La Antena
Genre(s): Science Fiction
Drama
Regie: Esteban Sapir
Darsteller: Alejandro Urdapilleta, Valeria Bertuccelli, Julieta Cardinali, Rafael Ferro, Raúl Hochman, Ricardo Merkin, Gustavo Pastorini, Carlos Piñeiro, Florencia Raggi
FSK: 12
Laufzeit: ca. 99 min
Audio: Deutsch: DTS 5.1 Deutsch: Dolby Digital 5.1 Spanisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat: 16:9 (2.16:1) anamorph
Medien-Typ: 1 x DVD und 1 x Audio-CD
Regionalcode: 2
Verpackung: Amaray Case im Schuber
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Soundtrack-CD mit der Filmmusik
  • Fantasy Filmfest Teaser und Trailer 2004 – 2007
  • Alternativer Anfang
  • Alternatives Ende
  • Entfallene Szenen
  • Kurzfilm: Super 8
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb

revimg_bild-4260447 LA ANTENA wurde komplett in schwarz-weiß gedreht und liegt so auch auf der Disk vor. Der anamorphe 2.16:1-Transfer hat einen guten Kontrast, welchem es gelingt, alle verschiedenen Grautöne sauber voneinander abzugrenzen. Auch der Schwarzwert kann gefallen und hat einen tiefen Wert, der jedoch nicht zu dominant ist. In Punkto Schärfe zeigt das Geschehen eine sehr gute Präzision und erlaubt oftmals feine Konturen. Gut beobachten lässt sich der über das Bild gelegte Grain, welcher gerade auf hellen Flächen für deutliches Grieseln sorgt. Hier liegt jedoch der Verdacht nahe, dass dies, ebenso wie die ruckelnden Texteinblendungen mit den groben Verunreinigungen, ein bewusst eingesetztes Stilmittel ist, um einen alten Look zu bekommen. Mit Sicherheit lässt sich dies jedoch nicht sagen, weshalb man Vorsicht walten lassen muss. Die Kompression arbeitet unauffällig.

8von10-6646833  8 von 10 Punkten

revimg_ton-2315081
Da im ganzen Film nur zwei Personen sprechen, kann man im Grunde schon fast von einem Stummfilm reden. Eine große Rolle kommt dementsprechend der Musik zu. Diese ist hervorragend abgemischt und ertönt dynamisch aus allen Boxen. Beide Dolby Digital 5.1-Tonspuren in Deutsch und Spanisch sind in dieser Hinsicht identisch und zeigen akustisch keine Unterschiede. Anders sieht es mit der hiesigen DTS-Version aus. Diese hat einen klareren Klang und lässt die Musik feiner aus den Boxen kommen. Dass man bei allen Tracks kein Effektgewitter erwarten darf, sollte klar sein, die gute räumliche Ausnutzung der Musik macht dies jedoch schnell wieder wett.

9von10-1295308  9 von 10 Punkten

revimg_bonus-6724695
Wer mehr über die Entstehung des ungewöhnlichen Films erfahren möchte, bekommt beim Making of (25:15) die Gelegenheit dazu. Die Verantwortlichen plaudern hier etwas aus dem Nähkästchen und bieten interessante Informationen. Unter entfallene Szenen (24:21) befinden sich ganze sechs Stück dieser inklusive alternativen Anfang und Ende. Alle befinden sich in anamorphem Format und bestehen nicht nur aus kurzen Erweiterungen, sondern beinhalten einige lange Blöcke an Schnitten. Der Kurzfilm: Super 8 (3:36) hat mit LA ANTENA nicht direkt etwas zu tun, stammt aus deutscher Schmiede und wartet auch mit einer dem Namen entsprechenden Optik auf. Abgerundet wird die Disk durch den argentinischen Trailer (1:54) sowie zehn Teasern zum Fantasy Filmfest von 2004-2007 (5:10). Für alle fremdsprachigen Extras und den Hauptfilm stehen deutsche Untertitel zur Verfügung. Als Bonusdisk in der „2-Disc Special Edition“ gibt es noch eine Soundtrack-CD (58:11) mit 18 Tracks aus dem Film. Das Keep-Case beinhaltet neben dem dicken Werbeflyer vom Anbieter noch einer Postkarte und steckt zudem in einem Schuber, welcher leider sehr dünn ausgefallen ist.

6von10-8542874  6 von 10 Punkten

revimg_fazit-2187321

Technisches Fazit:  8von10-6646833  8 von 10 Punkten

Während in den letzten Jahren die Budgets in die Höhe stiegen, Hollywood kaum neue Ideen einfällt und die Devise oftmals höher, weiter, schneller zu sein scheint, kommt unauffällig aus Argentinien ein völlig gegen den Trend schwimmender Film: LA ANTENA. Dieser wurde komplett in Schwarz-Weiß gedreht und kommt mit Ausnahme von zwei Personen auch komplett ohne Dialoge aus. Man könnte meinen, dass die Renaissance des Stummfilms gekommen sei, so konsequent wird diese Linie über die gesamte Laufzeit durchgezogen. Das Gesehene zu beschreiben oder vergleichen fällt schwer, denn etwas in dieser Art gibt es in der aktuellen Filmlandschaft schlichtweg gar nicht. Tolle Schattenspiele, skurrile Szenen und eine grandiose Musik fesseln einen förmlich an die Geschichte, welche man einfach selbst erleben sollte. Wer nicht offen an solche Werke herangeht, der kann LA ANTENA getrost ignorieren. Alle anderen, die ihren filmhistorischen Horizont erweitern möchten oder auf der Suche nach Ungewöhnlichem sind, machen hiermit bestimmt nichts falsch. Die Veröffentlichung von Capelight Pictures überzeugt in allen Belangen und kann technisch uneingeschränkt empfohlen werden.