Kalkofes Mattscheibe – Premiere Classics Vol.1 [DVD] – Review – DVD-PALACE ® Home Entertainment

0

Ein Review von Dennis Meihöfer

revimg_inhalt-5245814

Mit „Kalkofes Mattscheibe“ wurde Oliver Kalkofe auf Premiere zum TV-Terminator und Grimme-Preisträger. Nichts und niemand war vor ihm sicher. Highlights und Lieblingsopfer der ersten Staffel: Die Superlachparade, Aktenzeichen XY ungelöst, Heinz Sielmann, David Hasselhoff und viele mehr…


coververgroessern-3660063

revimg_ausstattung-5849315

Im Handel ab: 09.10.2006
Anbieter: Alive AG / Turbine Medien
Originaltitel: Kalkofes Mattscheibe
Genre(s): TV-Serie
Comedy
Regie: Marc Stöcker
Darsteller: Oliver Kalkofe
FSK: 12
Laufzeit: ca. 550 min
Audio: Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Bildformat: 4:3 Vollbild (1.33:1)
Medien-Typ: 4 x DVD-9
Regionalcode: 2
Verpackung: Digipak mit Schuber
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Audiokommentare zu allen Folgen von Oliver Kalkofe und Marc Stöcker
  • ungesendete Pilotfolge
  • Bonus-DVD „Die Olli Kalk & Brink-Show“ mit Highlights aller vier Staffeln mit optionlen Audiokommentar von Oliver Kalkofe und Oliver Welke
  • Making of Vorspann
  • Promotrailer zu Staffel 1
  • Booklet mit Inhaltsangaben
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
neu_120_600_mc-2885828

revimg_bild-5880990 Wie bereits bei den beiden bisher rezensierten DVDs von KALKOFES MATTSCHEIBE, fällt auch die Beurteilung der Premiere-Klassiker nach normalem Standard schwer. Da konzeptbedingt die verwendeten Mitschnitte aus diversen Fernsehausstrahlungen stammen, lagen deren Master überwiegend auf qualitativ „billigem“ Videomaterial vor. Dementsprechend ist die Schärfe des Bildes meistens auch sehr schlecht während es stark rauscht. Der Kontrast kann kaum überzeugen und teilweise ist auch in einigen Szenen starkes Zeilenflimmern zu beobachten. All dies taucht in unterschiedlich starker Intensität auf, geht jedoch für das Mattscheiben-Konzept und unter Berücksichtigung der damaligen Produktionsumstände in Ordnung. Die einzelnen Folgen an sich, sofern man es so beschreiben kann, haben dafür aber eine recht gute Qualität. Es gibt keine Verunreinigungen, das Bild ruckelt nicht und auch die Kompression arbeitet unauffällig, wenngleich die groben Hintergründe eventuelle Mängel sowieso verschlucken würden. Sechs Punkte außerhalb jeglichen Maßstabes!

2135_1162130173-3251116 2135_1162130177-6983378
2135_1162130180-1337518 2135_1162130194-7199779

6von10-4089622  6 von 10 Punkten

revimg_ton-6292319
Die Spur ist zwar in Dolby Digital 2.0 (Stereo) abgemischt, aber da die meisten Mitschnitte sicherlich nur in Mono vorgelegen haben, bleiben stereotonale Effekte dementsprechend aus. Während Kalkofes Kommentare meistens dynamisch und gut verständlich aus den Boxen kommen, kann das restliche Material hier nicht mithalten. Neben leichtem Rauschen klingen diese Szenen meistens recht dumpf. Aber hier gilt das gleiche wie beim Bild: Für KALKOFES MATTSCHEIBE, gerade bei den Premiere-Klassikern, ist dies nicht störend.

5von10-4732756  5 von 10 Punkten

revimg_bonus-7775514
Ist man von bisherigen Mattscheibe-Veröffentlichungen bereits qualitativ hochwertiges Bonusmaterial gewohnt, so sticht diese Box noch einmal positiv hervor. Die Audiokommentare von Oliver Kalkofe und Marc Stöcker zu allen 45 Episoden sind Musterbeispiele hinsichtlich des Informationsgehaltes sowie Unterhaltungswertes. Anscheinend binnen zwei Tagen aufgenommen, sitzen beide in geselliger Runde vor den Mattscheiben und plaudern hörbar gut gelaunt aus dem Nähkästchen. Zwischendurch wird im Internet recherchiert, gegessen und sich auch mal abseits des eigentlichen Geschehens der Episoden unterhalten. Weiterhin befinden sich auf der ersten Disk noch die ungesendete Pilotfolge (6:44), Vorspann-Historie (6:10) – ein Making Of, Trailer Old School (0:43), Trailer New School (0:17), Outtake-Teaser „Neues vom Wixxer“ (0:59) sowie DVD-Credits (2:00). Für die drei erstgenannten Features liegen zudem ebenfalls Kommentare mit denselben Beteiligten vor. Letzteres ist übrigens ein „Abspann“, in dessen Hintergrund ein Fernseher flimmernd in einem Lagerraum steht, während aus dem Off viele Geräusche zu hören sind und auch jemand einmal kurz durch das Bild geht.

Den animierten Hauptmenüs gebührt generell ein Lob. Bei diesen steht eine Flimmerkiste in einer ungewöhnlichen Umgebung, während allerlei drum herum passiert. Über die Option Pimp my Mattscheibe lässt sich der Apparat zudem noch „bearbeiten“.

Disk eins:
2135_1162128289-1463097 2135_1162128294-8754624 Disk zwei:

2135_1162127966-7109113 2135_1162127978-4255133

Disk drei:

2135_1162128083-5144222 2135_1162128090-3753731

Disk vier:

2135_1162128619-2837378 2135_1162128630-9471672

Auf der vierten Disk befindet sich zum krönenden Abschluss noch die komplette Best-Of-Gala „Die Olli Kalk und Brink Show“ (178:37), welche während der Pause von Staffel vier ausgestrahlt wurde. Auch hierfür liegt wieder ein Kommentar vor, nur dieses Mal sitzt Kalkofe zusammen mit seinem guten Freund Oliver Welke vor den Mikrofonen.

Alle Silberlinge stecken in einem optisch schönen und stabilen Digipak, welches zudem noch ein 16-seitiges Booklet mit Kapitelübersicht sowie den Turbine Medien Werbefyler umfasst. Zusammengehalten wird das Ganze von einem Klarsichtschuber mit KALKOFES MATTSCHEIBE-Logo.

8von10-8840056  8 von 10 Punkten

revimg_fazit-2978103

Technisches Fazit:  6von10-4089622  6 von 10 Punkten

Das KALKOFES MATTSCHEIBE ursprünglich ein Radioformat im Frühstyx Radio auf FFN war, wissen wohl nur richtige Fans der Sendung. Dies sollte sich jedoch ab 1994 ändern. Dank des Pay-TV-Senders Premiere wurde dem Ironie-Meister Kalkofe eine Plattform im Fernsehen geboten: Sonntagabends in der unverschlüsselten Werbesendung „Acht“ als Rubrik ohne namentlich gelistet zu werden. Normalerweise eine ungünstige Platzierung für eine neue Sendung, bot sich so aber die Möglichkeit ungehindert alles auszuprobieren. Lediglich an den Wochenenden ohne richtiges Budget produziert, lässt sich während der gesamten Staffel eine stetige Weiterentwicklung beobachten. So wurden beispielsweise die Loops eingeführt und es gab erste Nachahmungen von den Akteuren (diese Ehre gebührt Udo Lindenberg). Das fehlende Budget und den Lernprozess der Beteiligten erkennt man zwar, doch trübt das kaum den Gesamteindruck. KALKOFES MATTSCHEIBE ist und bleibt eines der besten Comedyformate im deutschen Fernsehen! Turbine Medien präsentiert die erste Staffel der Premiere-Klassiker in einer sehr liebevollen Veröffentlichung. Bild und Ton befinden sich auf dem Stand der damaligen Zeit, während das Bonusmaterial eine wahre Freude für den Fan darstellt. Absoluter Kauftipp!

Und das meinen unsere Kollegen…
digitalmovie-2921492
Fazit: 3/5
1994 gab es im deutschen Fernsehen nur wenig zu lachen. Durfte man meinen, wenn man sich das angebotene Unterhaltungsprogramm genauer anschaute. Doch dann gab es plötzlich eine Sendung, kurz vor Acht, auf dem noch recht wenig verbreiteten PayTV-Sender Premiere. Unverschlüsselt. Dort zeigte sich eine gewisser Oliver Kalkofe, einigen bereits vom Frühstyx Radio bekannt, der mit einer bis dato nie da […]
Review lesen