Jackass – The Movie [DVD] – Review – DVD-PALACE ® Home Entertainment

0

Ein Review von Daniel Wenzel

revimg_inhalt-4194992

Mit “Jackass – The Movie” ist nun endlich auch die lange Kinofassung der erfolgreichen MTV-Reality-Show um Jonny Knoxville und sein Chaoten-Team erschienen. Wie es ja mittlerweile bei diesem Haufen so üblich ist, dürfen sich alle Fans auch hier wieder auf so einiges gefasst machen. Mit Wahnsinns-Stunts, absurden Selbstexperimenten und durchgeknallten Aktionen treffen Johnny und Co. mal wieder genau den Nerv der Zeit.


coververgroessern-7132035

revimg_ausstattung-3428565

Im Handel ab: 17.07.2003
Anbieter: Paramount Home Entertainment
Originaltitel: Jackass: The Movie
Genre(s): Komödie
Regie: Jeff Tremaine
Darsteller: Johnny Knoxville, Bam Margera, Chris Pontius, Steve-O, Dave England, Ryan Dunn, Jason Acuña, Preston Lacy, Ehren McGhehey, Brandon Dicamillo, Henry Rollins, Spike Jonze, Mat Hoffman, Rick Kosick, Jess Margera, Phil Margera, Manny Puig, Chris Raab, Jeff Tremaine, Tony Hawk
FSK: 18
Laufzeit: ca. 85 min
Audio: Deutsch: Dolby Digital 5.1 Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat: 16:9 (1.78:1) anamorph
Medien-Typ: 1 x DVD-9
Regionalcode: 2
Verpackung: Amaray Case
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Isländisch, Rumänisch, Bulgarisch, Arabisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Biographien Crew
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Menü mit Soundeffekten
  • Musikvideo(s)
  • Kommentare der Filmmacher
  • Kommentare von Darstellern und Crew
  • entfallene Szenen
  • 27 Minuten zusaetzliches Filmmaterial
  • Werbespots
  • Fotogalerie
  • Postergalerie
Zusatzinfos:
  • Jackass: The Movie Website
  • Infos zum Film bei der OFDb

    Infos zum Film bei der IMDb

neu_120_600_mc-9746807

revimg_bild-9839285 Die Bildqualität bei dieser DVD ist insgesamt betrachtet wirklich gut, zwar kann man sie nicht mit einem Spielfilm vergleichen, aber für eine Reality-Show ist sie alle Mal passabel. Dies gilt besonders für die Szenen, die nicht mit einer Handy-Cam und/oder versteckten Kamera gedreht wurden. Darüber hinaus liegt es in der Natur der Sache, dass die Bildqualität einer „Dokumentation“ nicht besonders gut ist. So können zum Beispiel Schärfe, Kontrast und Farben nicht immer überzeugen.

7von10-5095604  7 von 10 Punkten

revimg_ton-5254199 Auch die Tonqualität der DVD ist im Rahmen einer „Dokumentation“ wirklich gut gelungen, sowohl Musik, als auch Dialoge und Geräusche liegen in bester Qualität vor. Der Raumklang der Vorlage ist zwar eher zurückhaltend, aber dies ist bei einer Reality-Show auch eher nebensächlich. Richtig zum Einsatz kommen die Boxen und vor allem der Subwoofer dann, wenn der fetzige Soundtrack einsetzt. Zusammenfassend kann man sagen, dass Paramount beim Sound der DVD eine gute Arbeit abgeliefert hat und sich im Rahmen des möglichen bewegt hat.

8von10-8562503  8 von 10 Punkten

revimg_bonus-9849911 Die „Extras“, die sich auf der Film-DVD selber befinden, bestehen aus dem folgendem Bonusmaterial: Making Of, Kommentare von Cast und Crew, Outtakes und Deleted Scenes, diverse Trailer, sowie eine Foto- und Postergalerie. Die „Extras“ der DVD können sich durch die Bank alle sehen lassen, nur dass man sich noch mehr gewünscht hätte. Schön ist erstmal zu sehen, dass man bei Paramount an einen Audiokommentar gedacht hat. Hierbei fällt besonders positiv auf, dass dieser wirklich umfangreich ausfällt, denn neben dem Regisseur und dem Kameramann, meldet sich auch noch die ganze Crew zu Wort. Dieser interessante und vor allem amüsante Kommentar gibt noch mehr Aufschluss über den Film und dessen Entstehung. Desweiteren gibt es noch ein Making of, dass endlich mal mehr als nur eine werbewirksame Lobeshymne auf den Film ist. Es bietet interessantes, wie auch skurriles über Crew, Cast und Film. Auch gut hat uns die „Deleted Scenes“- und „Outtakes“-Sektion gefallen, denn diese bieten noch mehr absurde Stunts und krank anmutende Selbstversuche. Weiterhin findet man noch eine Fotogalerie, Musikvideos und die obligatorischen Trailer. Zu den Menüs und den Übergängen kann man festhalten, dass sie mal wieder etwas karg ausfallen. Denn nur das Hauptmenü ist animiert und bietet musikalische Untermalung. Bei den Untermenüs und Übergängen hoffe ich persönlich, dass sich die Paramount DVD Autoren in Zukunft auch bei vermeintlich kleineren Titeln etwas mehr Mühe geben. Dass sie es können, haben sie mir vor kurzem erst mit der DVD zu „Star Trek: Nemesis“ bewiesen.

8von10-8562503  8 von 10 Punkten

revimg_fazit-8967023

Technisches Fazit:  7von10-5095604  7 von 10 Punkten

Mit „Jackass – The Movie“ ist Paramount eine gute DVD gelungen, die den Film in allen Belangen gerecht wird. Zwar gibt es auch hier die eine oder andere Schwäche, aber insgesamt betrachtet kann sich die DVD aus technischer Sicht wirklich Sehen lassen. „Jackass- The Movie“ als Film gerecht zu werden oder gar zu bewerten ist recht schwierig, denn im Grunde handelt es sich nur um eine Aneinaderreihung von Stunts und mehr oder minder komischen, sowie teils abstrusen Selbstversuchen. Es geht eigentlich um nichts außer Spaß, aber das ist ja gerade das, was den Reiz der Reality-Show ausmacht. Somit kann man abschließend festhalten, dass „Jackass – The Movie“, wie auch schon die Serie nur etwas für Fans des Franchises und absurden Humors ist. Normalsterblichen, denen das eben beschriebene zu wider ist, sollten sich besser von Johnny Knoxville und Co. fernhalten.