Eastern Classics – Vol. 5 – Meister der Shaolin 2 [DVD] – Review – DVD-PALACE ® Home Entertainment

0
Ein Quickie von Danny Walch

Unsere Wertung: 5von10-9454410

Zwei Familien leben durch einen Fluss getrennt. Die eine hat nur Mädchen und ist in der Wu Tang-Schwertkampftechnik bewandert, die andere besteht nur aus Jungs und beherrscht das Shaolin-Kung Fu. Zeit also für erste Annäherungsversuche unter der Leitung von San Lung (Jet Li), dem ältesten Sohn der Drachen-Familie. Zeit auch für ein paar Kriminelle, das pubertäre Treiben empfindlich zu stören…

Die Bilqualität des 2,35:1-Transfers von MEISTER DER SHAOLIN II überzeugt durch eine gute Schärfe, wenig Schmutz oder Defekte sowie kräftige Farben. Insgesamt wirkt das Bild für einen doch schon etwas betagten Film überraschend gut. Lediglich Farbschwankungen und geringes Blockrauschen gibt es zu beanstanden. Der Sound klingt etwas dünnn, wogegen die Stimmen der deutschen Synchronisation zu dominant und kräftig wirken. Verzerrungen oder anderweitige Alterserscheinungen gibt es nicht. Leider fehlen sowohl Untertitel als auch Bonusmaterial, sieht man einmal von einer Trailershow ab.

MEISTER DER SHAOLIN ist mitnichten ein Sequel des nominellen Erstlings. Es handelt sich um einen völlig eigenständigen Film, jedoch ist es nach MEISTER DER SHAOLIN die zweite Filmrolle von Jet Li. Leider hat man permanent das Gefühl, man hat es hier mit einem Martial-Arts-Film für Kinder zu tun, denn um solche geht es die meiste Zeit. Zwei Familien mit lauter Mädchen und lauter Jungen sowie unterschiedlichen Kampfstilen beharken sich. Neben jeder Menge Kindercomedy gibt es recht harmlose Kampfszenen, die immerhin eine gute Akrobatik und Choreografie mitbringen. Insgesamt ist MEISTER DER SHAOLIN II aber insbesondere für Erwachsene mit zu vielen Längen und Albernheiten behaftet.

coververgroessern-8251851