Earth, Wind & Fire – Live [DVD] – Review – DVD-PALACE ® Home Entertainment

0

Ein Review von Michael Holstein

revimg_inhalt-7679319

– September – Let Your Feelings Show – Let’s Groove – Runnin’ – Boogie Wonderland – Can’t Hide Love – Fantasy – Kalimba Interlude – Evil – Shining Star – Keep Your Head To The Sky – Reasons – Sing A Song – That’s The Way Of The World – Wouldn´t Change A Thing About You – After The Love Is Gone – System Of Survival

revimg_ausstattung-8572204

Im Handel ab: 26.03.2002
Anbieter: Icestorm Entertainment
Genre(s): Musik
Regie: keine Angabe
Darsteller: Earth, Wind & Fire
FSK: o. A.
Laufzeit: ca. 61 min
Audio: Dolby Digital 2.0 (Stereo)
Bildformat: 4:3 Vollbild (1.33:1)
Medien-Typ:
Regionalcode: 2
Verpackung: Amaray Case
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Interviews
  • Mehrfachwinkel-Sequenzen bei mehreren Liedern
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
neu_120_600_mc-8546548

revimg_bild-8343819 Vollformat in durchschnittlicher Qualität läßt das Herz nicht gerade höher schlagen, aber für einen Konzertmitschnitt aus dem Jahre 1994, als an eine Auswertung auf DVD noch nicht zu denken war, mag das noch in Ordnung sein. Die dezente Lightshow kommt gut zur Geltung, in dunklen Passagen allerdings sind Details, mangels Kontrast, nur schwer zu erkennen. Macht unterm Strich…

5von10-7679008  5 von 10 Punkten

revimg_ton-1007923 Der Earth, Wind & Fire-typische fette Sound wird im 5.1-Mix recht dynamisch umgesetzt, ist allerdings leicht centerlastig und lässt aus diesem Grund kaum „Raumgefühl“ aufkommen. Harmonisch in den etwas bassarmen Gesamtsound eingebettet sind die immer noch grandiosen Bläsersätze, die den einzigartigen und absolut wiedererkennbaren Sound der Band ausmachen, die Gesangsstimmen dagegen klingen mitunter überzogen scharf. Der Stereoton weist die selben Schwächen auf, verteilt jedoch die Instrumente etwas präziser und klingt dadurch etwas homogener, vor allem die Höhen werden deutlicher wiedergegeben, was letztendlich dem mehrstimmigen Gesang zu Gute kommt.

6von10-4050668  6 von 10 Punkten

revimg_bonus-8590446 Mangelware! Insgesamt 4 Interviews mit Maurice White bzw. seinen langjährigen Mitstreitern sind nicht sonderlich interessant. Die Multi-Angle-Sequenzen sind nicht mehr als schmückendes Beiwerk.

2von10-1270057  2 von 10 Punkten

revimg_fazit-3089966

Technisches Fazit:  5von10-7679008  5 von 10 Punkten

Earth, Wind & Fire haben schon lange ihren Zenit überschritten, darüber mag auch dieser, mit 60 min noch dazu recht kurz geratene, Konzertmitschnitt nicht hinwegtäuschen. Ihre Hits aber haben auch nach mehr als 20 Jahren nichts von ihrer Faszination eingebüßt, das wird hier sehr deutlich, denn das japanische Publikum ist sichtlich aus dem Häuschen. Die Umsetzung auf DVD kann nur mit durchschnittlich bewertet werden, vielleicht war aus dem Ausgangsmaterial nicht mehr herauszuholen, allerdings ein paar Minuten mehr (z. B. für “Serpentine Fire” oder “Got to get you into my Mind”) hätten den Gesamteindruck schon ein bißchen verbessert. Bei der vorliegenden Testscheibe trat ein Fehler auf: Stillstand bei 17:09 min.