1 Giant Leap [DVD] – Review – DVD-PALACE ® Home Entertainment

0

Ein Review von Michael Holstein

revimg_inhalt-8409310

– Time – Masks and Roles – Money – Confrontation – God / Faith – God / Blasphemy – God / Unity – Inspiration – Sex – Death – Happy

revimg_ausstattung-9153414

Im Handel ab: 23.09.2002
Anbieter: ZOMBA
Originaltitel: 1 Giant Leap
Genre(s): Musikdokumentation
Regie: Duncan Bridgeman, Jamie Catto
Darsteller: Asha Bhosle, Duncan Bridgeman, Jamie Catto, Neneh Cherry, Ram Dass, Brian Eno, Michael Franti, Dennis Hopper, Maxi Jazz, Linton Kwesi Johnson, The Mahotella Queens, Baaba Mall, Tom Robbins, Anita Roddick, Gabrielle Roth, Jerry Sadowitz, Speech, Michael Stipe, Kurt Vonnegut Jr., Robbie Williams
FSK: 12
Laufzeit: ca. 155 min
Audio: Musik: Dolby Digital 5.1
Musik: Dolby Digital 2.0
Bildformat: 4:3 Vollbild (1.33:1)
Medien-Typ: 1 x DVD-9
Regionalcode: 0
Verpackung: Amaray Case
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • 40-seitiges Booklet
  • Loop Mode
  • Juke Box Mode
  • Video-Clips der beiden CD-Singles “Braided Hair” feat. Speech und
  • Neneh Cherry und “My Culture” feat. Robbie Williams und Maxi Jazz
  • Music Only Mode
  • Weblink
Zusatzinfos:
  • Homepage von 1 Giant Leap 1 Giant Leap – das sind Jamie Catto (Faithless) und Duncan Bridgeman. Sie lernten sich in der Wohnung eines gemeinsamen Freundes in Brixton kennen und stellten ziemlich schnell fest, dass sie die Liebe zu zwei bahnbrechenden Alben verband: „My Life In The Bush Of Ghosts“ von Brian Eno und David Byrne und Peter Gabriels Musik zu Martin Scorseses Film „The Last Temptation of Christ“. Jamie und Duncan unterhielten sich über Musik, Technologie, Reisen, das Universum und schließlich über ihren Traum, einmal um die Welt zu reisen und dabei möglichst viele ihrer persönlichen Helden aus Musik, Kunst, Wissenschaft, Literatur und Philosophie aufzunehmen bzw. zu filmen, um in dieser Vielseitigkeit eine gemeinsame Linie zu finden. Glücklicherweise teilte Chris Blackwell, der Gründer von ihrem Label Palm Pictures, ihre Vision und bot den beiden einen Vertrag an…
  • Infos zum Film bei der OFDb

    Infos zum Film bei der IMDb

revimg_bild-1100536 Die eingesetzten Digitalkameras erzeugen ein ordentliches Bild im Letterboxformat 16:9, also leider keine anamorphen Bilder. Die Farben erscheinen natürlich, Kontrast und Schärfe liegen im mittleren Qualitätsbereich, wobei hier auch stilistische Mitte zum Einsatz kommen, die gewollt auf Unschärfe oder ähnliche Effekte zurückgreifen.

7von10-1493611  7 von 10 Punkten

revimg_ton-3583670 Der Ton wird wahlweise in Stereo oder DD 5.1 angeboten, Stereo kann man schnell abhaken – keine besonderen Vorkommnisse. Hier muss, ich betone muss im Mehrkanalton gehört werden. Nur in Verbindung mit einem ausgewogenen Raumklang können die zum Teil schnell geschnittenen Bilder ihre volle Wirkung erzielen. Und das gelingt hier auf ganzer Linie, getreu nach dem DSF-Motto “Mittendrin statt nur dabei”. Dabei wird man aus allen Richtungen von den merkwürdigsten Klängen, erzeugt von den eigentümlichsten Instrumenten, eingehüllt. Ein echtes Klangerlebnis, das lediglich vom “gesprochenen Wort” (=Interviews) etwas getrübt wird. Hier wäre es schön eine ins Menü integrierte “Music-only-Funktion” zu haben, die aber nicht angeboten wird, es besteht lediglich über die Stummschaltung des Centers die Möglichkeit das “Spoken Word” zu unterdrücken. Ein sattes Bassfundament untermauert den überdurchschnittlichen Eindruck.

9von10-1061363  9 von 10 Punkten

revimg_bonus-2762917 Hier von typischem Bonusmaterial zu sprechen trifft den Gedanken des Gesamtkonzepts nicht ganz. Es steht ein “Explore-Modus” zur Verfügung, der die einzelnen Etappen der Reise wahlweise integriert in die einzelnen Themenblöcke (sichtbar durch ein kleines Symbol auf dem Bildschirm) oder separat erläutert. Zum Beispiel wird gezeigt wie in wenigen Minuten bei einem afrikanischen Eingeborenen-Stamm schnell das Equipment aufgebaut wird und dann nach kurzer Probe verschiedene Instrumente aufgenommen werden. Als weiteres Feature bietet das dezent animierte Menü die einzelnen Themen in 3 verschiedenen Modi abzuspielen: Loop-Mode, Play-All-Mode und Juke-Box-Mode, d. h. es können max. 9 Kapitel in beliebiger Reihenfolge programmiert und abgespielt werden. Lediglich zwei Musik-Videos (“Braided Hair” – Speech feat. Neneh Cherry, “My Culture” – Maxi Jazz & Robbie Williams) stehen als klassisches Bonusmaterial zu Buche. Einen großen Pluspunkt stellt das ausführliche und sehr informative 42(!)seitige Booklet dar. Sehr lobenswert, denn hier wird die Möglichkeit geboten nach Belieben zu schmökern, auch wenn die DVD im Schrank steht.

7von10-1493611  7 von 10 Punkten

revimg_fazit-5569425

Technisches Fazit:  8von10-8908516  8 von 10 Punkten

Eine ungewöhnliche und wohl zur Zeit auch einzigartige DVD, die die Messlatte für künftige, ähnlich geartete Projekte recht hoch legt. Zwei ambitionierte Musikproduzenten treffen im wahrsten Sinne des Wortes Gott und die Welt, musizieren und diskutieren gemeinsam. Unterstützung fanden die beiden bei so namhaften Musikerkollegen wie Brian Eno, Michael Stipe (R.E.M), Robbie Williams, Maxi Jazz (Faithless) und Neneh Cherry, aber auch Dennis Hopper, als prominenter Schauspieler philosophierte er vor laufender Kamera. Hier entsteht Freiraum für individuelle Interpretationen einer neuen Art der Globalisierung – “Unity in the Diversity”. Explore it!