Paradise Islands – Die schönsten Karibik-Inseln [Blu-ray] – Review – DVD-PALACE ® Home Entertainment

0

Ein Review von Carlito Brigante

revimg_inhalt-2609536

Wenn das Wort Traumurlaub fällt, dann denkt man nicht umsonst an die Karibik. Neben makellosen Stränden, glasklaren Gewässern und konstanten Temperaturen das ganze Jahr über bietet sie ein buntes Kaleidoskop an unterschiedlichen Kulturen, Völkern und Lebensstilen. Erleben Sie die Vielfalt der karibischen Inseln anhand der sogenannten Dom-Tom-Inseln Guadeloupe, Martinique, La Réunion und Neu-Kalédonien. Die französischen Übersee-Inseln sind nicht nur Traumziele für Sonnenanbeter, sondern bieten auch ideale Voraussetzungen für Aktivurlauber. Wassersport, Wanderwege durch üppige Regenwälder, Vulkanbesichtigungen und phantastische Nationalparks bieten reichlich Abwechslung. Die Region punktet zudem mit köstlicher, französisch-karibischer Küche und bunten Märkten, auf denen eine Fülle an Früchten und Gewürzen feilgeboten wird. Im Bereich Flora bieten die Inseln die schönsten tropischen Schönheiten wie Hibiskus, Frangipani und Bougainvillea versprühen karibischen Charme. Der Lebensrhythmus ist deutlich entspannter und es bleibt immer genug Zeit die angebotene Lebensvielfalt zu genießen.


coververgroessern-4915077

revimg_ausstattung-7236810

Im Handel ab: 08.04.2010
Anbieter: HMH – Hamburger Medien Haus / Great Movies
Genre(s): Dokumentation
FSK: Infoprogramm
Laufzeit: ca. 50 min
Audio: Deutsch: Dolby Digital 2.0 Französisch: Dolby Digital 2.0
Bildformat: High Definition (2.35:1) – 1080p
Medien-Typ: 1 x Blu-ray
Regionalcode: B
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Bildergalerie
  • Audio-Tonspur mit entspannender Lounge-Musik
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb

revimg_bild-8152506 Die Schärfe ist gut, das Bild detailreich und plastisch. Die Farben sind satt und kräftig, der Kontrast ausgewogen. Es gibt manchmal ein ganz dezentes Hintergrundrauschen zu beobachten, das aber nie wirklich auffällt oder gar stört. Die Kompression ist makellos.

9von10-5704410  9 von 10 Punkten

revimg_ton-5836118 Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo Französisch: Dolby Digital 2.0 Stereo Entspannungsmusik/ Lounge Musik: Dolby Digital 5.1 Die beiden verfügbaren Tonspuren liegen in Deutsch und Französisch in DD 2.0 vor. Die beiden Tonspuren mit ihren Voice Over-Kommentaren machen ihre Sache ordentlich. Die Kommentare sind jederzeit gut verständlich, die Abmischung mit der Musik ist in Ordnung. Effekte oder Spielereien gibt es nicht. Die zusätzliche Tonspur in DD 5.1 bietet ein gewisses räumliches Gefühl, da die Musik vernehmbar auch von hinten kommt. Insgesamt jedoch bleiben die hinteren Boxen noch einen Tick zu leise und der Sound damit etwas zu frontlastig. Es gibt keine Untertitel.

8von10-9371888  8 von 10 Punkten

revimg_bonus-5113843 Einziges Extra, wenn man es so bezeichnen will, ist die zusätzliche Tonspur mit der „Lounge-„ bzw. „Entspannungsmusik“ in DD 5.1. Siehe Tonbewertung.

1von10-1674068  1 von 10 Punkten

revimg_fazit-4297987

Technisches Fazit:  7von10-2277172  7 von 10 Punkten

Die „Doku“ PARADISE ISLANDS verschafft einem Einblicke, die man als Normalsterblicher nicht so ohne weiteres bekommen würde. Der Film zeigt dank der Hubschrauber-Perspektive schöne Bilder der vier Inseln Martinique, Guadeloupe, La Réunion und Neukaledonien. Die Rundflüge sind oft in Sonnenlicht getaucht und erwecken schnell Urlaubsstimmung. Die Bilder sind relativ aufwendig gefilmt und nett anzusehen. Sie machen neugierig und Hunger auf mehr. Man erahnt die Vielfalt der Geographie, sieht neben Traumstränden auch Berge, Vulkane, dschungelartige Regenwälder oder dichtbevölkerte Städte. Der Film ist gerade mal 47 Minuten lang, ansprechend produziert, aber nicht ohne Makel: Das Cover spricht ausschließlich von Karibik-Inseln, aber nur Martinique und Guadeloupe sind in der Karibik. La Réunion liegt im Indischen Ozean vor Madagaskar und Neukaledonien im Pazifik vor Australien. Wenn man davon mal absieht, bekommt man fantastische Bilder geboten. Und wer die erklärende Stimme über hat oder davon genervt ist, kann beruhigt auf die Tonspur mit der „Lounge-„ bzw. „Entspannungsmusik“ (Coverangabe) wechseln.