Collateral Damage [DVD] – Review – DVD-PALACE ® Home Entertainment

0

Ein Review von Marcus Kampfert

revimg_inhalt-5711384

Arnold Schwarzenegger kämpft gegen Terroristen die seine Familie töteten. Hilflos muss der Feuerwehrmann Gordon Brewer mitansehen, wie seine Frau und sein Sohn bei einem Bombenanschlag auf die kolumbianische Botschaft in Los Angeles vor seinen Augen getötet werden. Doch nach der Trauer überkommt ihn die blanke Wut – denn sowohl für die Terroristen als auch die US-Ermittlungsbehörden und den CIA-Agenten Brandt sind seine toten Angehörigen lediglich “Kollateralschaden”: unbeteiligte Zivilpersonen, die unglücklicherweise zur falschen Zeit am falschen Ort waren. Als Polizei und FBI versagen, macht sich Brewer auf eigene Faust auf in den kolumbianischen Dschungel, um sich an dem Attentäter Claudio Perrini, der sich selbst “Der Wolf” nennt, zu rächen…


coververgroessern-3491758

revimg_ausstattung-6808865

Im Handel ab: 10.01.2003
Anbieter: Universum Film
Originaltitel: Collateral Damage
Genre(s): Action
Regie: Andrew Davis
Darsteller: Arnold Schwarzenegger, Francesca Neri, Elias Koteas, Cliff Curtis, John Leguizamo, John Turturro, Jsu Garcia, Tyler Posey, Michael Milhoan, Rick Worthy, Raymond Cruz, Lindsay Frost, Ethan Dampf, Jorge Zepeda, Miguel Sandoval, Harry J. Lennix, Madison Mason, Don Fischer, Shelley Malil, Jack Conley, Todd Allen, Rick Garcia, Penny Griego, John Verea, Greg Collins, Bruce Ramsay, Michael Cavanaugh, Nicholas Pryor, Rodrigo Obregón, Gerardo Albarrán, J. Kenneth Campbell, Flor Eduarda Gurrola, Pedro Altamirano, Salvador Sánchez, Fernando Sarfatti, Raul Pozos, Ehécatl Chávez, Víctor Carpinteiro, Natalia Traven, Enrique Munoz, Omar Ayala, Pedro Damián, Millie Slavin, Jane Lynch, Jossara Jinaro, Clint Lilley, Marianne Lewis, Louis Bernstein, Doralicia, Jay Acovone, Ronald Donahue, Robert ‘Bobby Z’ Zajonc, Daniel H. Friedman, Joe Renteria, Norm Compton, Esteban Cueto, Kevin Beard, Johnny Fair, Eric Lichtenberg, Marcio Rosario
FSK: 16
Laufzeit: ca. 104 min
Audio: Deutsch: DTS 5.1 Deutsch: Dolby Digital 5.1

Englisch: Dolby Digital 5.1

Bildformat: 16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ: 1 x DVD-9
Regionalcode: 2
Verpackung: Amaray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Bericht “True Action Heroes” (Schwarzeneggers Truppenbesuch)
  • Featurette “Der Held in einer neuen Ära”
  • Audiokommentar von A. Davis
  • geschnittene Szenen
  • Cast & Crew-Infos
Zusatzinfos:
  • Die auf dem Cover aufgedruckte Laufzeitangabe von 114 min ist falsch (Druckfehler). Beide Versionen , Leih – und Kauffassung gehen 104 min.
  • Achtung: Die Trailer vor Filmbeginn lassen sich nicht skippen lediglich ein Vorspulen mit Bildsuchlauf ist möglich!!!
  • Collateral Damage Website

Infos zum Film bei der OFDb

Infos zum Film bei der IMDb

revimg_bild-4324991 Das anamorphe Bild ist Universum Film insgesamt durchaus gut gelungen! So überzeugen vor allem die knalligen Farben und die Bildruhe! Auch Gesamtschärfe und Kontraste verdienen noch ein knappes “Gut” haben aber kleinere Schwächen: so gibt es ab und an leichte Helligkeitsschwankungen und die Kantenschärfe ist leicht wechselhaft – besonders Totalen wirken ein wenig unscharf! Gelegentlich ist leichtes Hintergrundrauschen zu bemerken – die Kompression macht sich kaum bemerkbar! Das gibt noch knappe 8 Punkte, da man bei einem so frischen Transfer sicherlich doch noch besseres erwarten hätte dürfen!

8von10-6932755  8 von 10 Punkten

revimg_ton-3061706 Der Ton ist in deutsch als DTS 5.1- und DD 5.1-Spur verfügbar in englisch gibt es “nur” die DD 5.1-Spur! Die DTS-Spur unterscheidet sich wie so oft fast nur in den höheren Ausgangspegeln von den anderen Spuren – dadurch kommen die Dynamiksprünge noch etwas heftiger rüber! Der Surround-Ton aller Spuren darf als “bombastisch” eingestuft werden! In punkto Räumlichkeit und Dynamik gehört der Mix zum Besten, was es im letzten halben Jahr zu hören gab! Gerade die feine Wiedergabe der ambienten Geräusche im Raum kann absolut überzeugen – ebenso die Abbildung direktionaler Split-Surrounds! Musik und Dialoge sind ebenfalls prima eingebettet! Im Englischen gibt es zwar die natürlicher klingenden Dialoge – diese gehen aber teils im Geschehen mangels Lautstärke unter! Der Award bleibt nur versagt, da mir der Sub etwas zu sanft ins Geschehen einbezogen wurde – da rummst es nur perfekt, wenn man die Pegel selbst etwas anhebt!

10von10-7741498  10 von 10 Punkten

revimg_bonus-2322756 Die Extras lesen sich im ersten Step durchaus üppig doch leider ist das Meiste kaum informativ! So gibt es zwar ein knapp 15 minütiges Making Of, aber mehr als die Story und gegenseitiges Beweihräuchern wird da kaum rübergebracht! Die Featurette “Der Held in einer neuen Ära” bietet lediglich einige kurze Interviewkommentare zum Filmthema und der aktuellen Terrorproblematik. Das Interview mit Arnie ist zwar nett gemeint, aber die Fragen sind wenig gehaltvoll – somit auch Arnies Antworten! Auch Trailer, Cast & Crew-Infos und Arnies Promo-Tour bei den amerikanischen Truppen in Bosnien haben nicht viel Informationswert! Erwähnenswert sind noch die gelöschten Szenen, die allerdings teils nur alternative Schnitte zu existierenden Szenen – zwei Szenen allerdings sind Ergänzungen, die durchaus zeigen, dass die Amerikaner auch bei der Bekämpfung der Guerillas viel “Collateral Damage” verursachen! Als informatives Extra bleibt aber einzig und allein der wenigstens teils technische Audiokommentar zum Film von Regisseur Davis der doch das eine oder andere interessante Detail zum Filmdreh enthält! Lobenswert sind die Ausstattung aller Videofeatures (ausser Audiokommentar) mit optionalen Untertiteln (sogar für Gehörgeschädigte) und der fast unmerkliche Layerwechsel in einem Szenenumschnitt! Die nicht anamorphen Menüs sind nicht allzu einfallsreich, aber passend zum Film teilanimiert und musikuntermalt! Aufgrund des geringen direkten Bezugs der Extras zum Film und dem entsprechend geringen Informationsgehalt kann man da nur noch “gute” 6 Punkte vergeben!

6von10-6006003  6 von 10 Punkten

revimg_fazit-6373799

Technisches Fazit:  8von10-6932755  8 von 10 Punkten

Als Action-Fan kann man sich sicherlich für viele Szenen des Films erwärmen – als Liebhaber von Filmen, die ganz nebenbei auch noch ein wenig Story bieten – und dabei nicht zu überzogen sind – wird man wohl eher (etwas) enttäuscht sein! Technisch kann man dem Transfer aber kaum etwas vorwerfen und so sollte man(n) diesen Film zumindest mal ausleihen! Übrigens: In den USA wurde der Film aufgrund seiner Thematik (terroristischer Anschlag auf Amerika) nach den schrecklichen Ereignissen im September 2001 vom (nahen) 05.10.2001 um drei Monate nach hinten verschoben und startete nach Test-Screenings erst im Januar 2002, da man weder provozieren noch mahnen wollte sondern der Film lediglich als Unterhaltung gedacht war/ist (war ja auch schon vorher abgedreht)! Trotzdem blieb das Einspielergebnis nicht nur dort sondern auch in Europa deutlicher unter den Erwartungen für einen Arnie-Blockbuster! Vielleicht liegt das aber auch daran, das “Big Arnie” nicht mehr so ein Kassenmagnet ist und seine letzten Filmprojekte alles andere als gut ausgewählt waren! Hoffen wir mal auf “T3 – Rise of the Machines” obwohl der Trailer nicht allzuviel Gutes verheisst…