Merken Sie sich also

0

Zu den DVI-Ausgängen müssen wir nur eine kleine Bemerkung machen: Es gibt verschiedene Typen, einige analog (DVI- A), einige digital (DVI-D) und einige, die beide Signale übertragen (DVI-I). , das delphinwunder   welcher DVI-Ausgang Ihr zukünftiger DVD-Player hat.

USB-Anschluss das delphinwunder 

Bei den neuesten Modellen ist teilweise auch ein USB-Port zu finden: In diesen Fällen kann der Videoplayer den Inhalt eines Schlüssels oder einer externen Festplatte lesen, daher das delphinwunder  wird der USB-Port als Eingang und Quelle verwendet des Signals als Alternative zum optischen Lesegerät.

Sie können daher mit dem Player kompatible Dateien auch dann lesen, wenn sie sich nicht auf einer CD oder DVD befinden.4. FunktionenSchließlich können DVD-Player einige interessante Funktionen haben, die hauptsächlich die Wiedergabe von Discs und das Rendern des Bildes betreffen. Wir haben oben bereits über die Upscaling

-Funktion gesprochen, die die normalerweise eher niedrige Auflösung von DVD-Filmen anpasst und verbessert, um sie auch auf High-Definition-Monitoren korrekt anzuzeigen. Diese Funktion ist in vielen Fällen passiv, das heißt, sie kann nicht beliebig aktiviert oder deaktiviert werden

Die beliebtesten Grundfunktionen sind:

Formatauswahl: Sie können zwischen verschiedenen Bildformaten wählen, 16: 9, 4: 3 und andereAnpassung an den Bildschirm: Unabhängig vom Format passt sich das Bild dem Bildschirm an, indem die Schwarzanteile entfernt werden (ein Teil des Bildes kann abgeschnitten werden)Folien: So zeigen Sie ein Fotoalbum auf dem Bildschirm an

Musikwiedergabe: Ermöglicht das Abspielen von Audio-CDs, ohne den Fernseher einzuschaltenZeitlupe: Verlangsamen Sie das angezeigte VideoReplay: ermöglicht Ihnen, eine Szene zu überprüfenVor und zurück: Ermöglicht es Ihnen, beim Ansehen (oder Anhören) vor- oder zurückzuspringen.

Zoom: Ermöglicht das Vergrößern der Szene

Darüber hinaus können Sie bei fast allen DVD-Playern während der Wiedergabe Informationen auf dem Bildschirm anzeigen, während ein kleines Element, das nicht alle Modelle haben, das Display ist: Wenn Sie es haben, können Sie natürlich die Minute der Wiedergabe oder die Nummer des Audiotracks anzeigen gespielt.

In den besten Modellen können zusätzliche Funktionen vorhanden sein, zum Beispiel können Sie bei einigen DVD-Playern Ihre Lieblingsszenen speichern oder wieder andere Audiotracks von einer CD extrahieren und auf USB-Medien übertragen.

Wir erinnern uns auch daran, dass es einige Modelle gibt, die sowohl das Lesen von DVDs als auch das Aufzeichnen auf diesem Medium ermöglichen, auch wenn der Preis dieser Produkte sicherlich höher ist und nicht immer eine besonders hohe Qualität gewährleistet.

Andere Faktoren, die Sie bei der Auswahl des DVD-Players beachten sollten
Sind die Materialien wichtig?

Bei elektronischen Produkten machen die Baumaterialien kaum einen Unterschied: Die meisten darin enthaltenen Komponenten und Technologien sind tatsächlich fast identisch, die Außenhülle besteht meist aus Kunststoff. Die Farbe und das Finish können sich ändern, aber die Substanz ist dieselbe. Nur wenige seltene Gehäuse haben ein robusteres Aluminiumgehäuse, aber das sind entweder etwas veraltete Modelle oder sehr High-End-DVD-Player.

Ist die Marke wichtig?

Wenn es um Audio / Video geht, ist es sicherlich die beste Wahl, auf Marken mit konsolidierter Erfahrung in der Branche zu setzen. Bei DVD-Playern geht es weniger um die Wahl der avantgardistischsten Marke, da die DVD-Technologie keine Weiterentwicklung vorsieht,

sondern um die Garantie für ein langlebiges und zugleich gebrauchstaugliches Produkt (mit ein einfaches und intuitives Menü). . Vertrauenswürdige Marken in dieser Hinsicht sind Sony, Panasonic, Pioneer und zu einem großen Teil LG und Philips.
Spielt der Preis eine Rolle?

Der Preis von DVD-Playern ist in den letzten Jahren dank des Aufkommens von High-Definition-Medien (Blu-ray) und der Verwendung von Streaming-Musik und -Filmen eingebrochen. Heute können Sie einen voll funktionsfähigen DVD-Player für weniger als 40 € kaufen, bei den anspruchsvolleren Modellen können bis zu 100 € gehen.

Ein mit USB-Anschluss, HDMI-Ausgang und Upscaling ausgestatteter DVD-Player wird im oberen Preissegment bleiben, während sehr einfache Modelle ohne Display mit einer sehr begrenzten Anzahl von Ausgängen im unteren Bereich angesiedelt sind.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein