Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 11343  Review zu: Zwei glorreiche Halunken - Gold Edition 10.09.2004

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Matthias Schmieder



Der ebenso clevere wie schweigsame Joe liefert den Outlaw Tuco dem Arm des Gesetzes aus, kassiert das Kopfgeld, schießt den Banditen aber immer wieder vom Strick und teilt sich die Belohnung mit ihm. Als das riskante Geschäft einmal schief zu gehen droht, trennen sich die beiden im Streit. Doch dann führt sie die Suche nach einer versteckten Geldkassette wieder zusammen. Jeder versucht natürlich, den anderen auszutricksen, aber nur gemeinsam können sie die 200.000 Dollar finden und in den Wirren des amerikanischen Bürgerkriegs überleben. Hinter dem Schatz ist aber auch der sadistische Kopfgeldjäger Sentenza her. So kommt es schließlich auf einem Friedhof zu einem unerbittlichen Showdown zu dritt.

Cover Zwei glorreiche Halunken - Gold Edition
Cover vergrößern




Im Handel ab:03.05.2004
Anbieter: SONY Pictures Home Entertainment / MGM Home Entertainment
Originaltitel:Il buono, il brutto, il cattivo
Genre(s): Western
Drama
Action
Regie:Sergio Leone
Darsteller:Clint Eastwood, Lee Van Cleef, Eli Wallach, Aldo Giuffrè, Luigi Pistilli, Rada Rassimov, Enzo Petito, Claudio Scarchilli, John Bartha, Livio Lorenzon, Antonio Casale, Sandro Scarchilli, Benito Stefanelli, Angelo Novi, Antonio Casas, Aldo Sambrell, Al Mulock, Sergio Mendizábal, Antonio Molino Rojo, Lorenzo Robledo, Mario Brega, Chelo Alonso, Frank Braña, Luigi Ciavarro, Antonio Decembrino, Jesús Guzmán, Víctor Israel, Nazzareno Natale, Ricardo Palacios, Romano Puppo, Antonio Ruiz
FSK:16
Laufzeit:ca. 171 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Französisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (2.35:1) anamorph
Medien-Typ:2 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Doppel Amaray Case im Schuber
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Französisch, Portugiesisch, Polnisch, Griechisch, Tschechisch, Kroatisch, Rumänisch, Slowenisch, Hebräisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Dokumentation: Leones Western
  • Dokumentation: Der Leone Stil
  • Dokumentation: Der Mann der den Bürgerkrieg verlor
  • Featurette: Die Rekonstruktion von "Zwei glorreiche Halunken"
  • Die Socorro Sequenz: Eine Neufassung
  • Die erweiterte Folterszene
  • Featurette: Der Meister
  • Audio-Featurette: Der Meister-Teil 2
  • Audiokommentar mit Richard Schickel
  • Postergalerie
  • 12-seitiges Booklet mit Hintergrundinformationen
Zusatzinfos: Easter-Eggs:
Hidden Features:
1) Auf Seite 1 der Bonus-Disc einmal nach links drücken und dann "Enter" => Clint Eastwood redet über Lunch am Set.

2) Auf Seite 1 der Bonus-Disc zweimal nach links drücken und dann "Enter" => Eli Wallach redet über Schauspielkunst.

3) Auf Seite 1 der Bonus-Disc einmal nach rechts drücken und dann "Enter" => Eli Wallach redet über seinen New Yorker Akzent.

4) Auf Seite 2 der Bonus-Disc einmal nach links drücken und dann "Enter" => Eli Wallach redet über seine Pistole.


Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Das Bild liegt nun erstmals im originalen 2.35:1 Format (16:9) auf dieser DVD vor. Fernsehausstrahlungen des Director’s Cut, sowie frühere DVD-Veröffentlichungen der geschnittenen „Internationalen Version“, wurden immer auf ein 1.85:1 Bildformat geöffnet. Das Bild wurde außerordentlich gut restauriert und braucht somit einen Vergleich mit der „Spiel mir das Lied vom Tod“ DVD nicht zu scheuen.

Schon zu Beginn fällt auf, dass es kaum Verunreinigungen des Bildmaterials zu geben scheint. Ein leichtes dezentes Rauschen ist zu erkennen, was bei den vielen Nahaufnahmen und Close-Ups jedoch kaum auffällt. Leider gibt es dennoch einige Szenen in denen die Bildverbesserungsmaßnahmen nicht den gewünschten Effekt bringen. So sind vor allem die neu eingefügten Szenen des DC von einem starken Rauschen begleitet und auch die Schärfe lässt hier und da zu wünschen übrig.

Viele Szenen leiden unter einer mangelnden Tiefenschärfe und unter schwachen Kontrast, so sind vor allem bei Panorama-Aufnahmen viele Details im Hintergrund nur „verwaschen“ wahrnehmbar (sehr deutlich an Reitern oder Menschen im Hintergrund erkennbar). Bei Close-Ups jedoch, zeigt der Transfer was in ihm steckt. Ähnlich wie bei Charles Bronson in „Spiel mir das Lied vom Tod“ zeichnet sich jeder Bartstoppel und jegliche Unebenheit in den Gesichtern der Schauspieler gestochen scharf und detailreich auf der Leinwand ab. Positiv fällt zudem die Farbgebung ins Gewicht, welche zwar nicht immer den vollen Farbumfang erreicht, aber dennoch sehr natürliche Farben auf die Leinwand zaubert.

Insgesamt reicht die Qualität der Restauration nicht an den zuletzt erschienenen „Spiel mir das Lied vom Tod“ heran, doch kann auch dieser Transfer bis auf wenige Szenen vollends überzeugen.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Dem ursprünglich im Monoton produzierten Spaghetti-Western wurde in Deutsch, Französisch und Englisch ein DD 5.1 Upmix gegönnt. Leider bleibt die Euphorie über diese „aufgemotzten“ Tonspuren schon nach einigen Minuten auf der Strecke. Die Soundtechniker haben leider fast ausschließlich die Boxen im Frontbreich mit Tönen bestückt, die Rear-Speaker bleiben fast die gesamte Laufzeit still. Das ist sehr schade, da man zumindest den Soundtrack des Komponisten Ennio Morricone, wie schon in „Spiel mir das Lied vom Tod“, in diese Spuren hätte packen können. Dies hätte ein weiträumigeres Klangbild ergeben, so wirkt die musikalische Untermahlung sehr eindimensional.

Da es sich bei der Gold Edition von „Zwei glorreiche Halunken“ um den Director’s Cut handelt und somit einige Szenen neu synchronisiert werden mussten, lassen sich sehr leicht Unterschiede heraushören. In Amerika schafften es die Produzenten alle Schauspieler, bis auf den verstorbenen Lee Van Cleef, wieder vor das Mikrofon zu holen, was für die Authentizität der Szenen sehr wichtig ist. Bei der deutschen Synchronisation musste auf „ähnliche“ Stimmen zurückgegriffen werden, welche leider manchmal sehr unpassend wirken.

Der Upmix aller Tonspuren ist allgemein etwas schwach auf der Brust, so sind Stimmen zwar gut verständlich und auch sonst keine groben Fehler in den Tonspuren zu hören, doch insgesamt fehlt es an Fundament. So hört sich die englische Tonspur meist sehr dumpf an, wohingegen die deutsche Tonspur schon wieder etwas zu hell und somit blechern erklingt.

Die Schwächen, welche die Tonverarbeitung offenbart, kann man gut verkraften, wenn man die Problematik einer Neusynchronisation abwägt. Dass dies meist eine sehr schlechte Wahl ist und auch beim Publikum nicht ankommt, zeigt uns das jüngste Beispiel einer kompletten Neusynchronisierung von „Der weiße Hai“, welcher zugunsten einer DD5.1 Tonspur komplett neu eingespielt wurde.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Die Extras die diese Gold Edition bietet, sind tatsächlich Gold wert. So liegt der Film DVD eine weitere Disc bei, die bis zum Rand mit Extras gefüllt ist. Als erster Menüpunkt wird „Leones Western“ aufgeführt, welches ein ausführliches Making-Of zu „Zwei glorreiche Hallunken“ darstellt. Hierbei mit man mit einer Fülle von Informationen geradezu überschwemmt. Vor allem die Interviews mit Elli Wallach und Clint Eastwood sind großartig, da die beiden sichtlich Spaß daran haben, ihre Erinnerungen weiterzugeben.

Als weiterer Punkt wird die Dokumentation „Leones Stil“ aufgeführt, in welcher ausführlich auf die Intentionen und Vorstellungen des Regisseurs eingegangen wird. Vor allem die Kommentare von Clint Eastwood, welcher sich seit einiger Zeit ebenfalls auf dem Regiestuhl eingefunden hat, sind sehr aufschlussreich. Die Featurette „The Man who lost the civil war“ beschäftigt sich nur indirekt mit dem Thema des Filmes, da aber von einigen Kritikern die mangelnde Realität in Bezug auf den Bürgerkrieg bemängelt wurde, soll mit diesem Feature klar gestellt werden, dass es durchaus nicht nur Vision war, was Leone auf Zelluloid bannte.

Die nächste Reportage erweist sich als außerordentlich interessant, denn bei „ Die Restauration von Zwei glorreiche Hallunken“ geht es wie der Titel schon sagt, hauptsächlich um die Ergänzung des „beschnittenen“ Filmes um die entfernten Szenen. Hierbei wird nicht nur auf die Technik eingegangen, es wird auch über Szenen diskutiert, welche bis heute noch zum Großteil verschollen sind. So auch die „Socorro-Sequenz“ welche im nächsten Punkt durch Standbilder und einige wenige aufgefundene Sequenzen nachgestellt wird. In diese Sparte fällt auch die verlängerte Szene in der Tuco im Gefangenenlager gefoltert wird, die wegen einer zu schlechten Qulität den Weg auf die DVD nicht gefunden hat.

Als wahre Perlen des Bonusteils, erweisen sich die nächsten zwei Punkte „Der Meister“ und „Der Meister II“ handeln vom Ausnahmekomponisten Ennio Morricone und decken somit ein Feature ab, welches ich seit jeher auf allen DVDs vermisst habe, für welche Ennio Morricone den Soundtrack schrieb. Bei diesen beiden Dokumentationen wird bis ins kleinste Detail auf die Zusammenarbeit von Sergio Leone und E. Morricone eingegangen sowie auf jede Minute des Soundtracks von „The Good, The Bad and The Ugly“. Als Abrundung des Ganzen wird noch der französische Trailer angeboten, sowie eine Photogalerie.

Niemals hätte ich mir nach dem Film erträumen lassen, dass mich die Extras genau so an die Leinwand fesseln wie der Film selbst, doch jeder einzelne Menüpunkt ist absolut sehenswert.

Bewertung  9 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Die DVD ist der Betitelung „Gold Edition“ auf jeden Fall würdig. Das Bild wurde sehr gut restauriert und die Extras sind absolut sehenswert. Leider kann der Ton nicht so richtig überzeugen, doch insgesamt gibt es keinen Grund sich diese Doppel-DVD nicht zu kaufen. Mit „The Good, The Bad and The Ugly“, wie der Film im Original heißt, ist Sergio Leone ein Meilenstein im Western-Genre gelungen. Neben anderen Werken aus seinem Regiewerk, wie „Spiel mir das Lied vom Tod“, gehört „Zwei glorreiche Hallunken“ zu den bildgewaltigsten und eindrucksvollsten Westernepen des letzten Jahrhunderts.

Doch leider hatte Leone zu Lebzeiten kein Glück mit der Honorierung seiner Werke. Wie auch bei seinem Mafia-Epos „Es war einmal in America“ wurde „The Good, The Bad and The Ugly“ für eine amerikanische Kinoauswertung um mehr als 25 Minuten Filmmaterial erleichtert. Heute, einige Jahre nach seinem Tod, wurde endlich eine Version von Restauratoren zusammengefügt und wurden die fehlenden Szenen neu vertont, so dass der Film bis auf wenige Sekunden der „Italienischen Premierenfassung“ entspricht. Die sich auf dieser DVD befindende Version des Spaghetti Westerns ist somit die weltweit längste erhaltene Fassung des Filmes und zugleich auch die Beste.

Wie auch schon in seinen anderen (Meister-)Werken arbeitete Sergio Leone eng mit seinem guten Freund Ennio Morricone zusammen, welcher hier seinen bekanntesten Soundtrack komponierte, der zugleich auch zu seinem kommerziell größten Erfolg wurde. Die Titelmusik zu „Zwei glorreiche Hallunken“ hielt sich viele Wochen hartnäckig in den Charts. „The Good, The Bad and The Ugly“ beendet die so genannte „Dollar Trilogie“ die mit „Für ein paar Dollar“ und mit „Für ein paar Dollar mehr“ ihren Anfang nahm. Doch im Gegensatz zu den beiden Vorgängern ist der „dritte Teil“ weit epischer und opernhafter in seiner Erzähl- und Darstellungsweise. In diesem Film übertraf sich Leone selbst und erfand das Western-Genre neu. Alleine der Showdown stellte alles bisher Dagewesene in den Schatten. Über 5 Minuten lang wechseln die Kameraeinstellungen zwischen den drei Duellisten mit Nahaufnahmen von Händen, Revolvern und Gesichtern. Niemals wurde derart viel Spannung in einem Finale aufgebaut und das Ende derart lange hinausgezögert.

Doch nicht nur Sergio Leone und Ennio Morricone leisteten Großartiges, auch die drei Schauspieler Clint Eastwood, Elli Wallach und Lee Van Cleef, liefern hier eine einzigartige Performance ab. So spielt Eastwood wieder einmal den ironisch, schweigsamen Unbekannten („Der Blonde“), wobei seine Gestik und Ausdrucksweise alle anderen in den Schatten stellt. Doch auch Elli Wallach, der den mit Humor angehauchten Part des Tuco übernahm, gibt eine glänzende Leistung ab. Trotz der simpel anmutenden Story, schafft es Leone eine anspruchsvolle Atmosphäre aufzubauen, welche vor allem von der Interaktion der drei Protagonisten und deren dauerndes „Katz und Maus-Spiel“, profitiert. „Zwei glorreiche Halunken“ ist für mich der Inbegriff des Western-Genres und für jeden Filmfan auf jeden Fall Pflichtprogramm.






Und das meinen unsere Kollegen...

Fazit: 3,5/5
Es ist vollbracht. Man hat dem Film endlich einen würdigen Rahmen gewidmet. Die Fans können mit dem Ergebnis wirklich zufrieden sein. Vor allem die Extras sind wirklich 1a geworden. Das Bild ist sicherlich der Schwachpunkt, aber hier muss man klar sagen, dass die Vorlage einfach mies war. Da kann man dann, trotz aufwändiger Restauration, nur einzelne Bereiche entscheidend verbessern. Vermutlich i [...]
Review lesen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]