Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Justified - Die komplette Serie (18 Discs) ...
nur EUR 61.98
[Blu-ray] Olympus has fallen / London has fallen (exklusiv b ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Bourne Collection 1-4 (+ Bonus-DVD) [Limited Edi ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] The Boy - Mediabook (+ DVD) ...
nur EUR 17.99
Charmed - Complete Collection, Die gesamte Serie, Season 1-8 ...
nur EUR 61.90
Kobra, übernehmen Sie! Die komplette Serie [46 DVDs] ...
nur EUR 59.06
[Blu-ray] Men in Black 1-3 - Box ...
nur EUR 15.94
[Blu-ray] Tremors 1-4 ...
nur EUR 13.97
[Blu-ray] Cornetto Trilogy ...
nur EUR 11.97
[Blu-ray] Die Mumie - Trilogy ...
nur EUR 11.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 8226  Review zu: Zodiac - Die Spur des Killers - Director's Cut 10.09.2008
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Der Amoklauf eines Irren, der nie geschnappt wurde; der unfassbare Chiffre-Killer, der das ganze Land in Angst und Schrecken versetzte - Amerikas Gegenstück zu Jack the Ripper.

Wie viele Morde der wohl legendärste Serienmörder der USA wirklich beging, wird vermutlich nie ans Licht kommen. In Anlehnung an die wahre Geschichte dieses Serienmörders, der den Großraum San Francisco in Atem hielt und jahrzehntelang die Behörden in vier Verwaltungsbezirken mit seinen Chiffren und Briefen verspottete, inszenierte David Fincher den Thriller „ZODIAC - DIE SPUR DES KILLERS“.

Vier Männer sind von der Jagd auf den Jäger besessen - diese Besessenheit verändert sie völlig und macht sie zu Gespenstern ihrer selbst: Die endlosen Hinweise, die der Killer hinterlässt, dominieren ihr Leben - und zerstören es.

Cover Zodiac - Die Spur des Killers - Director's Cut
Cover vergrößern




Im Handel ab:22.08.2008
Anbieter: Warner Home Video
Originaltitel:Zodiac
Genre(s): Thriller
Drama
Regie:David Fincher
Darsteller:Jake Gyllenhaal, Mark Ruffalo, Anthony Edwards, Robert Downey Jr., Brian Cox, John Carroll Lynch, Richmond Arquette, Bob Stephenson, John Lacy, Chloë Sevigny, Ed Setrakian, John Getz, John Terry, Candy Clark, Elias Koteas, Dermot Mulroney, Donal Logue, June Raphael, Ciara Hughes, Lee Norris, Patrick Scott Lewis, Pell James, Philip Baker Hall, David Lee Smith, Jason Wiles, Charles Schneider, James Carraway, Tom Verica, Jimmi Simpson, Doan Ly, Karina Logue, Joel Bissonnette, Zach Grenier, John Mahon, Matt Winston, Jules Bruff, John Ennis, J. Patrick McCormack, Adam Goldberg, James LeGros, Charles Fleischer, Clea DuVall, Paul Schulze, Adam Trese, Penny Wallace, John Hemphill, Michel Francoeur, Thomas Kopache, Barry Livingston, Christopher John Fields, Geoff Callan, Mitchell Fink, Betty Murphy, Brett Rickaby, Jack Samson, Micah Sauers, Zachary Sauers, Bill Seward, Ione Skye, Cassius Willis, Shane Woodson
FSK:16
Laufzeit:ca. 156 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Französisch: Dolby Digital 5.1
Italienisch: Dolby Digital 5.1
Spanisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:2 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Italienisch, Japanisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Audiokommentar von David Fincher
  • Audiokommentar von von Jake Gyllenhaal / Robert Downey Jr. / Produzent Brad Fischer / James Vanderbilt / James Ellroy
  • Die Entschlüsselung von Zodiac: Blue Rock Springs / San Francisco Chronicle / Hall of Justice / Presidio Heights / Lake Berryessa / Die Besessenheit
  • Prävisualisierungen: Blue Rock Springs / Lake Berryessa / San Francisco
  • Hier spricht Zodiac: Lake Herman Road / Blue Roch Springs / Lake Berryessa / San Francisco
  • Der Hauptverdächtige: Sein Name war Arthur Leigh Allen
  • Die visuellen Effekte von Zodiac
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Technische Daten:



Codec: VC-1 Video Advanced Profile 3
Bitrate: 14184 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976fps / 16:9


Der 2,35:1-Transfer von ZODIAC wurde mit dem VC-1-Codec erstellt und weist die typische FullHD-Auflösung von 1920x1080 progressiven Pixeln auf. Für einen so düsteren Film ist die Schärfe wahrlich eine Augenweide, was allerdings auch nicht verwundert, da ZODCIAC nativ in Digital High Definition gefilmt wurde. Kein Rauschen trübt das Auge und Details wie Konturen werden hervorragend herausgearbeitet. Die Kompression hat entsprechend keinerlei Probleme mit Artefakten oder Blockstrukturen.

Finchers schmutziger visueller Stil, der ihn in seinen vorherigen Werken wie THE GAME oder SIEBEN prägte, kommt auch bei ZODIAC zum Einsatz. Die Farben wurden bewusst reduziert und durch einen starken Gelb-Orange-Filter gejagt. Natürlichkeit oder Sättigung findet man hier nicht und dieser Schmuddel-Look ist auch der Grund, warum der Film trotz der tollen Schärfe nie richtig plastisch wirkt. Der Kontrast wurde steil gewählt, was helle Flächen zum Überstrahlen verleitet, aber einen guten Schwarzwert garantiert. Schmutz oder Defekte auf der digitalen Vorlage für diese Blu-ray-Disc sucht man natürlich vergebens.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren

Englisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48kHz / 640kbps
Französisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48kHz / 640kbps
Deutsch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48kHz / 640kbps
Italian: Dolby Digital Audio 5.1 / 48kHz / 640kbps
Spanisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48kHz / 640kbps
Englisch: Dolby Digital Audio 2.0 / 48kHz / 192kbps (Kommentar)
Englisch: Dolby Digital Audio 2.0 / 48kHz / 192kbps (Kommentar)

In Sachen Sound hat ZODIAC filmbedingt nicht allzu Aufregendes zu bieten. Neben diversen anderen Sprachen liegen die deutsche sowie englische Spur in Dolby Digital 5.1 auf der Disk vor und konzentrieren sich meist auf die Wiedergabe der Dialoge. Nur selten verirrt sich mal der Score oder dezente Umgebungsgeräusche wie das Klappern von Schreibmaschinen auf die hinteren Lautsprecher. Die Frontstage wird jedoch sehr klar und breit wiedergegeben. Den Stimmen wurde auch in der deutschen Fassung ein realistisch anmutender, dokumentationsähnlicher Klang spendiert, was durch eine etwas dumpfe Abmischung der Sprecher erreicht wird. Nennenswerten Subwoofereinsatz gibt es nicht zu vermelden und auch der Klang bietet keine extremen Dynamiksprünge.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Deutsche sowie englische Untertitel sind neben einigen weiteren Bestandteil der Blu-ray-Disc von ZODIAC. Optional begleiten zwei Audiokommentare den Film. Der erste wird von Regisseur David Fincher persönlich gesprochen und enthält interessante Statements zu den einzelnen Szenen, Charakteren oder allgemein den Dreharbeiten. Auch die eine oder andere Zodiac-Theorie lässt der Regisseur verlautbaren, was sein persönliches Interesse an der Materie deutlich macht. Beim zweiten Kommentar sitzt eine Reihe bunt gemischter Personen vor dem Mikrofon und unterhält sich in lockerer Runde, in welcher jeder seine persönliche Meinung über den Film, seine Entstehung und natürlich die realen Ereignisse rund um den Zodiac-Killer kundtut. Die Protagonisten sind die Drehbuchautoren James Ellroy und James Vanderbilt, der Produzent Brad Fischer sowie die Darsteller Robert Downey Jr. und Jake Gyllenhaal. Untertitel gibt es für die beiden Kommentare mal wieder keine bei Warner, sondern nur für den Rest.

Die 54-minütige Dokumentation „Die Entschlüsselung von Zodiac“ beleuchtet die Dreharbeiten an den verschiedenen Orten des Films und arbeitet die verschiedenen Zeitepochen, in denen er spielt, sehr gut heraus. Dabei helfen neben vielen Aufnahmen vom Set auch einige Interviews mit Cast und Crew. Die visuellen Effekte von ZODIAC stehen im Mittelpunkt des nächsten Features. Eine Viertelstunde lang erhält man Einblick in die Entstehung der beim Schauen des Films fast unmerklichen CGI-Effekte, die eingesetzt wurden, um das San Francisco der 1970er Jahre wiederauferstehen zu lassen. Der nächste Menüpunkt behandelt die Prävisualisierungen von ZODIAC an Hand dreier Vergleiche zwischen Roh- und Fertiganimationen. In Spielfilmlänge fällt der 103-minütige Beitrag „Hier spricht Zodiac“ aus. Dieser liegt in High Definition vor und führt den Zuschauer auf eine Zeitreise in die Zeit des Zodiac-Killers. An Hand von Archivmaterial wird das damalige Geschehen rekonstruiert und diversen Theorien zur Identität des Killers auf den Grund gegangen. Eine spannende Tour durch die 1960er und 70er Jahre wird hier geboten, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Anschließend befasst sich eine dreiviertelstündige Kurzdokumentation namens „Der Hauptverdächtige: Sein Name war Arthur Leigh Allen“ noch mit dem Hauptverdächtigen des Zodiac-Falles. Dabei wird dessen Umfeld und Lebensstil beleuchtet und Personen, die mit ihm in Kontakt standen, erzählen über ihn. Zum Abschluss winkt noch der Kinotrailer zu ZODIAC.

Bewertung  7 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


David Fincher ist seit jeher bekannt für seine Vorliebe für düstere Geschichten, die von Tod, Bedrohung und Angst handeln. Egal ob PANIC ROOM, SIEBEN oder THE GAME, Fincher als Regisseur garantiert Hochspannung gepaart mit Gänsehautatmosphäre – so auch in seinem neustem Werk ZODIAC - DIE SPUR DES KILLERS. Der Film basiert auf den Werken „Zodiac“ und „Zodiac Unmasked“ von Robert Graysmith, einem Karikaturisten der Tageszeitung San Francisco Chronicle, der als Angestellter zuerst indirekt von den Zodiac-Briefen betroffen, dann aber im Laufe seiner Karriere eine Obsession für den Zodiac-Killer entwickelte. Dieser ermordete zwischen 1968 und 1969 nachweislich fünf Menschen (zwei weitere überlebten) und schickte der Zeitung von Graysmith verschlüsselte Briefe mit Hinweisen. Robert Graysmith wird in der Filmversion von einem toll aufgelegten Jake Gyllenhaal gespielt, der von weiteren namhaften Kollegen wie Robert Downey Jr., Mark Ruffalo, Brian Cox, Clea DuVall, Chloë Sevigny oder Elias Koteas flankiert wird.

Die Handlung von ZODIAC erstreckt sich von den ersten Zodiac-Morden 1968 bis in die 1980er Jahre hinein. Fincher und seine Crew haben die Wandlung der Stadt, der Charaktere und der Gesellschaft über die Jahre hinweg exzellent herausgearbeitet. Man spürt förmlich, wie die zähen Ermittlungsarbeiten und die vielen Rückschläge die Ermittler und Reporter zermürben und schlussendlich als leere Wracks zurücklassen. Aber auch optisch wurden die Veränderungen der Stadt San Francisco mit netten, unauffälligen CGI-Tricksereien tadellos umgesetzt. Die Darstellerleistungen sind durch die Bank hervorragend, allen voran überzeugen Gyllenhaal und der „Iron Man“ Downey Jr. mit einem intensiven Spiel gegen einen unsichtbaren und scheinbar unfassbaren Gegner. Obwohl es in den 162 Minuten bis auf die Mordsequenzen des Zodiac-Killers zu Beginn keinerlei Action gibt, vermag der Film zu fesseln. Die Feinheiten der Ermittlungsarbeit werden von Fincher sehr detailliert geschildert, ohne den Spannungsbogen und die Charaktere zu vernachlässigen, und die düstere, unheilvolle Optik – das Markenzeichen Finchers – lassen den Zuschauer nicht los. Daher sollte man sich diesen kongenialen Thriller eines absoluten Meisterregisseurs nicht entgehen lassen.

Die Blu-ray-Disc von Warner Home Video zeigt ZODIAC in sehr guter technischer Qualität, der hochinteressante und äußerst anschauenswerte Extras beigefügt wurden. Zudem enthält die Disk den fünf Minuten längeren Director's Cut des Films mit etwas mehr Handlungsvertiefung.




Und das meinen unsere Kollegen...

Fazit: 3/5
David Finchers überlange, filmische Beschäftigung mit dem Thema "Zodiac"-Killer erscheint auf einer Blu-ray, die genauso mittelmässig wie der Film selbst ist. Vom Blindkauf kann man nur abraten. [...]
Review lesen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]