Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 9133  Review zu: X-Men - Trilogie 22.04.2009
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



X-Men:
In einer Welt voller Vorurteile und Hass gegenüber allem, was fremd ist, gelten die Mutanten als die gefährlichsten Feinde der Menschheit. Um sich vor ihren übermenschlichen Fähigkeiten zu schützen, plädiert US-Senator Robert Kelly (BRUCE DAVISON) dafür, sie alle auf eine einsame Insel zu verbannen.

X-Men 2:
Sie sind das nächste Glied in der Evolutionskette. Jeder von ihnen kam mit einer einzigartigen genetischen Mutation auf die Welt: mit einer außergewöhnlichen Fähigkeit, die sich erstmals in der Jugend zeigt. In einer zunehmend von Vorurteilen und Hass beherrschten Welt versteht man sie jedoch nur als wissenschaftliche Kuriositäten, als Launen der Natur, als Ausgestoßene – gefürchtet und verachtet, weil Andersartigkeit nicht akzeptiert wird.

X-Men - Der letzte Widerstand:
Dem absoluten Höhepunkt der X-MEN Filmtrilogie, droht ein „Heilmittel“ gegen Mutationen den Lauf der Geschichte für immer zu verändern. Zum ersten Mal haben Mutanten nun die Wahl: Entweder sie entscheiden sich dafür, ihre Einzigartigkeit zu bewahren und so ein isoliertes und von der Welt entfremdetes Leben zu führen, oder sie geben ihre Kräfte auf, um von der Gesellschaft akzeptiert zu werden.

Cover X-Men - Trilogie
Cover vergrößern




Im Handel ab:24.04.2009
Anbieter: 20th Century Fox Home Entertainment
Originaltitel:X-Men / X-Men 2 / X-Men: The last Stand
Genre(s): Science Fiction
Regie:Brett Ratner, Bryan Singer
Darsteller:Hugh Jackman, Patrick Stewart, Ian McKellen, Famke Janssen, James Marsden, Halle Berry, Anna Paquin, Tyler Mane, Ray Park, Rebecca Romijn-Stamos, Bruce Davison, Matthew Sharp, Brett Morris, Rhona Shekter, Kenneth McGregor, Shawn Roberts, Donna Goodhand, John Nelles, George Buza, Darren McGuire, Carson Manning, Scott Leva, Aron Tager, Kevin Rushton, Doug Lennox, David Nichols, Malcolm Nefsky, Sumela Kay, Shawn Ashmore, Katrina Florece, Alex Burton, Quinn Wright, Daniel Magder, Matt Weinberg, Madison Lanc, Stan Lee, Marsha Graham, Amy Leland, Adam Robitel, David Brown, Ben Jensen, Tom DeSanto, Todd Dulmage, Dan Duran, Elias Zarou, David Black, Robert R. Snow, David Hayter, Cecil Phillips, Dave Allen Clark, Deryck Blake, Ilke Hincer, Ron Sham, Jay Yoo, Grigori Miakouchkine, Eleanor Comes, Giuseppe Gallaccio, Rupinder Brar, Abi Ganem, Joey Purpura, Manuel Verge, Wolfgang Müller, Ralph Zuljan, Andy Grote, Denis Bellingham, Eric Bryson, Jon Davey, Brian J. Davis, Kyler Fisher, Gary Goddard, Matthew Granger, Glenn Gutjahr, Donald Mackinnon, Andre Mayers, Brian Peck, Gorav Seth, Quentin Wright, Patrick Stewart, Hugh Jackman, Ian McKellen, Halle Berry, Famke Janssen, James Marsden, Anna Paquin, Rebecca Romijn-Stamos, Brian Cox, Alan Cumming, Bruce Davison, Aaron Stanford, Shawn Ashmore, Kelly Hu, Katie Stuart, Kea Wong, Cotter Smith, Chiara Zanni, Jackie A. Greenbank, Michael Soltis, Michael David Simms, David Fabrizio, Roger R. Cross, Richard Bradshaw, Bryce Hodgson, Glen Curtis, Greg Rikaart, Shauna Kain, Ty Olsson, Alfonso Quijada, Rene Quijada, Brad Loree, Sheri G. Feldman, Connor Widdows, Daniel Cudmore, Peter Wingfield, Charles Siegel, Steve Bacic, Michael Reid MacKay, James Kirk, Jill Teed, Alf Humphreys, Michasha Armstrong, Robert Hayley, Mark Lukyn, Kendall Cross, Keely Purvis, Dylan Kussman, Jason Whitmer, Aaron Pearl, Aaron Douglas, Colin Lawrence, Richard C. Burton, Michael Joycelyn, Nolan Funk, Devin Douglas Drewitz, Jermaine Lopez, Sideah Alladice, Kurt Max Runte, Benjamin Glenday, Lori Stewart, Ted Friend, Mi-Jung Lee, Marrett Green, Jill Krop, Brian Peck, übrige Besetzung in alphabetischer Reihenfolge, Blake Mawson, David Kaye, Darren McGuire, Patrick Stewart, Hugh Jackman, Ian McKellen, Halle Berry, Famke Janssen, Anna Paquin, Kelsey Grammer, Rebecca Romijn, Shawn Ashmore, Ellen Page, Ben Foster, Aaron Stanford, James Marsden, Olivia Williams, Daniel Cudmore, Vinnie Jones, Dania Ramirez, Shohreh Aghdashloo, Cameron Bright, Michael Murphy, Andrew Abud, Lloyd Adams, Emy Aneke, Ron Blecker, Cayden Boyd, Zoltan Buday, Julian Christopher, Chris Claremont, Eric Dane, Bill Duke, R. Lee Ermey, Alex Ferris, Lance Gibson, Donna Goodhand, Benita Ha, Robert Hayley, Anthony Heald, Bryce Hodgson, Chelah Horsdal, Adrian Hough, Ron James, Shauna Kain, Peter Kawasaki, James Leard, Mi-Jung Lee, Doug Lennox, Ken Leung, Donlea Maxwell, Mei Melançon, Vince Murdocco, Tanya Newbould, Brenna O'Brien, Omahyra, Aaron Pearl, Luke Pohl, John Pyper-Ferguson, Haley Ramm, Julian Richings, Josef Sommer, Makenzie Vega, Clayton Dean Watmough, Connor Widdows, Susan Wilkey, Kea Wong, Desiree Zurowski, Denis Corbett
FSK:12
Laufzeit:ca. 341 min
Audio:Deutsch: DTS 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Spanisch: DTS 5.1
Italienisch: DTS 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080i
High Definition (2.40:1) - 1080p
Medien-Typ:6 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Box
Untertitel: Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Italienisch, Japanisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Koreanisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • In Movie Features
  • X-Men BonusView
  • X-Men In-Feature Bildergalerie
  • Kommentar von Bryan Singer und Brian Peck
  • Erweiterter Betrachtungsmodus
  • Erweiterte Szenen
  • Fox Special: "Ausschau nach Mutanten"
  • Animierte Storyboards
  • Bildergalerien
  • TV-Spots
  • Musik Promo
  • Disc-Intro von Bryan Singer
  • Evolution X – Interaktive Dokumentation
  • Den X-Men Leben einhauchen
  • X-Faktor
  • Die X-Men Produktion (Multi-Angle-Feature)
  • Die Spezialeffekte der X-Men
  • Ansichten der X-Men
  • Das Marketing für X-Men
  • Audiokommentare
  • Die Geschichte der X-Men
  • Pre-Production (Multi-Angle-Feature)
  • Production
  • Post-Production
  • Nicht verwendete Szenen
  • Brett Ratners Produktionstagebuch
  • X-Men: Evolution einer Trilogie
  • X3: Die Faszination hält an
  • X-Men ganz nah
  • Analyse einer Szene: Golden Gate Bridge
  • Generation X: Die Geschichte des Comics
  • Fox Movie Channel präsentiert: Life After Film School
  • Fox Movie Channel präsentiert: Casting Session
  • Produktions-Clips
  • Animatics
  • Storyboardentwürfe und Modelle
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Alle drei Filme liegen in 2,35:1 auf den Blu-ray Discs vor. Als Codec kommt MPEG4-AVC zum Einsatz und die Auflösung beträgt 1920x1080 progressiv dargestellte Pixel mit 24 Hz Bildwiederholrate.

X-Men

Man sollte bedenken, dass X-MEN auch bald ein Jahrzehnt auf dem Buckel hat. Von daher sollte man mit gedämpften Erwartungen an diese Blu-ray Disc herangehen. Der Transfer besitzt eine feine Körnung, die zum Glück nicht mit Filtern misshandelt wurde. Die Schärfe ist durchweg hoch und kann viel Detail sowie klare Konturen ohne auffällige Überschärfung darstellen. Dennoch besitzt X-MEN nur relativ wenig plastische Tiefe, hier macht sich das Alter der Produktion dann doch bemerkbar. Die Kompression hat mit dem analogen Grundrauschen keinerlei Probleme mit Artefaktbildung. Die Farben wirken durchweg natürlich und satt. Auch die Kontrastbalance kann mit ausgewogenen Werten sowie einem tollen Schwarzwert punkten. In dunklen Szenen wie dem Showdown säuft nichts ab. Schmutz oder Defekte sind auf dem analogen Ausgangsmaterial nicht zu erkennen.

Wertung: 8 / 10 Punkte



X-Men 2

Dieser Transfer kann im Vergleich zu Teil 1 bereits ein Schippchen mehr Detail und Tiefenwirkung drauflegen. Dies liegt vornehmlich am feiner aufgelösten Ausgangsmaterial mit weniger Korn sowie einem wirklich exzellenten Schwarzwert mit großartiger Tiefe. Den HD-Pop-Effekt gibt es zwar immer noch nicht durchgängig, dafür hat X-MEN 2 bildtechnisch aber keine größeren Mängel mehr. Die Farben sind etwas düsterer und nicht mehr so bunt ausgefallen, aber der Kontrast weist eine wirklich großartige Plastizität auf. Schmutz und Defekte auf dem Ausgangsmaterial gibt es auch bei X-MEN 2 nicht.

Wertung: 8,5 / 10 Punkte



X-Men 3

Die Bildqualität von X-MEN 3 ähnelt der von Teil 2. Das Bild weist eine sichtbare, aber feine Körnung auf, die nicht mit Filtern behandelt wurde. Das ergibt hohe Schärfewerte mit sehr viel Detail sowie klare Konturen. Die Kompression arbeitet zu jedem Zeitpunkt sauber und artefaktfrei. Die Farb- und Kontrastwerte lassen ebenfalls keinerlei Wünsche offen. Satt und natürlich präsentiert sich das Geschehen mit einer knackigen Kontrastbalance samt exzellentem Schwarz. Das Resultat ist eine tolle plastische Tiefe des Bildes, welche noch mehr "HD-Pop"-Momente offenbart als im Vorgänger. Analoge Defekte oder Schmutzpartikel findet man auf dem Ausgangsmaterial nicht.


Wertung: 9 / 10 Punkte

Bewertung  9 von 10 Punkten




Alle drei Teile der X-MEN-Saga bieten einen englischen DTS-HD Master Audio 5.1-Track sowie DTS-Varianten für die deutsche sowie weitere auf den Scheiben vorhandene Synchronisationen.

X-Men

Trotz seines mittlerweile nicht mehr taufrischen Alters kann der Mix von X-MEN auch heute noch begeistern. Zwar mangelt es etwas an Räumlichkeit und Volumen, in den Actionszenen geht aber nachwievor die Post ab und der Zuschauer wird mit feinen direktionalen Effekten mitten ins Geschehen hinein versetzt. Hinzu kommt ein ordentlicher Tiefenbass mit einem satten Fundament an Druck. In den ruhigeren Sequenzen spielt sich das Geschehen meist vorne ab, wobei hier auch eine wunderbare Links-Rechts-Kanaltrennung zu hören ist. Die Dialoge sind in allen Sprachfassungen stets optimal verständlich. Die Klangqualität bietet ein durchaus dynamisches Spektrum an klaren Höhen, breiten Mitten sowie tiefen Bässen. Die Dynamik ist sicherlich nicht so extrem wie bei neueren Blockbuster-Produktionen, erfreut aber auch heute noch das Herz des Heimkino-Fans. Der englische DTS-HD Master Audio 5.1-Sound klingt etwas voluminöser und aggressiver als die verlustbehafteten DTS-Pendants.

Wertung: 8 / 10 Punkte


X-Men 2

Der Film besticht auch nach einem halben Jahrzehnt durch einen Top-Soundmix, der es an allen Ecken und Enden krachen lässt. In den Dogfight-Szenen düsen die Jets direktional durchs Wohnzimmer und in den Actionsequenzen gibt es kleine und große Effekte aus allen Richtungen, die durchaus Räumlichkeit erzeugen können. Hinzu kommt ein äußerst druckvoller Tiefenbass, der das Wohnzimmer erbeben lässt. In den ruhigeren Passagen werden kräftige, natürlich klingende Stimmen sowie klar ortbare Stereoeffekte geboten. Die Klangqualität lässt mit einem sehr dynamischen Umfang an Lagen nichts zu wünschen übrig und bietet von sehr tiefen Bässen bis zu glasklaren Höhen nahezu optimale Werte. Das englische Original im HD-Soundgewand hat auch hier einen hörbaren Dynamikvorteil gegenüber den DTS-Tracks, die etwas zahmer erscheinen.

Wertung: 9 / 10 Punkte



X-Men 3

Der Soundmix von X-MEN 3 hat noch nicht viele Jahre auf dem Buckel und entsprechend frisch klingt er auch. Nicht nur in den Actionszenen geht durchgängig die Post ab, sondern auch in den ruhigeren Sequenzen wird man von netten Stereoeffekten sowie Umgebungsklängen eingehüllt. Wenn dann der Krieg der Mutanten startet, erwartet den Zuschauer ein wahres Sound-Inferno. Dynamische wie direktional korrekte Effekte prasseln aus allen Richtungen auf den Zuschauer ein. Dazu pumpt der Tiefenbass imposant Druck in den Hörraum. Die nur in DTS-vorliegende deutsche Synchronisation fährt dabei nicht ganz so beeindruckende Eigenschaften auf wie das Lossless-Pedant in der Originalsprachversion. Die Dialoge sind in jeder Sprache zu jedem Zeitpunkt optimal zu verstehen, ohne die Natürlichkeit zu vernachlässigen. Am Klang gibt es rein gar nichts auszusetzen, denn der Sound wird mit einer grandiosen Dynamik wiedergegeben, bei der alle Lagen des Spektrums bis in die Extreme ausgereizt werden.

Wertung: 9,5 / 10 Punkte

Bewertung  9 von 10 Punkten




Untertitel für alle Filme sind in Deutsch, Englisch sowie weiteren Sprachen vorhanden. Zusätzlich wurde das komplette Bonusmaterial inklusive der Kommentare übersetzt.

X-Men

Auf der Filmdisk befindet sich ein Audiokommentar von Bryan Singer und Brian Peck. Die beiden unterhalten sich recht locker und teilweise humorvoll über die Entstehung einzelner Szenen und geben auch viele Anekdoten von den Dreharbeiten zum besten. Darüber hinaus hat die Scheibe einiges an interaktiven BD-Java-Inhalten zu bieten. Zum Beispiel die In Movie-Experience, die während des Films kurze Interviewschnipsel und Zusatzmaterial zu X-MEN einblendet. Auch eine In Feature-Bildergalerie steht mit dieser Technik zur Verfügung. Und als ob das noch nicht alles wäre gibt es auch noch den erweiterten Betrachtungsmodus. Dieser ist ansatzweise bereits von der X-MEN 1.5-DVD bekannt und blendet Symbole während des Films ein, wodurch Ausschnitte vom Dreh oder zusätzliche Szenen per Tastendruck gestartet werden. Letztere sind auch einzeln anwählbar und mit einem optionalen Kommentar von Singer und Peck versehen. Das Fox-Special "Ausschau nach Mutanten" ist ein 22-minütiges Promo-Making of mit Fokus auf den Figuren von X-MEN sowie deren Darsteller. Das Interview mit Brian Singer dauert knapp sieben Minuten und umfasst bestimmte Fragestellungen in Bezug auf den Film. Es folgen noch animierte Storyboards an Hand zweier Szenen, zwei Bildergalerien sowie drei TV-Spots zum Abschluss des Inhalts von Disk 1.

Die zweite Scheibe enthält eine interaktive Dokumentation namens "Evolution X". Im Wesentlichen sind das alle auf der Scheibe enthaltenen Kurzdokumentationen per Branching-Verfahren integriert, was eine Gesamtlänge von 137 Minuten ergibt. Innerhalb der Dokumentation gibt es dann Absprünge in weitere Clips wie Trailer oder TV-Spots. Man kann die jeweiligen Features jedoch auch einzeln in einem Index-Menü auswählen und abspielen. Es sind neben vielen Beiträgen mit Interviews und B-Roll-Material auch Multi-Angle-Sequenzen und Aufnahmen von der Filmpremiere vertreten. Die Menüführung ist allerdings etwas unübersichtlich.



X-Men 2

Die Filmdisk enthält im Prinzip gleich strukturierte Extras wie schon X-MEN. Allerdings enthält X-MEN 2 gleich zwei Audiokommentare. Der erste wird von Bryan Singer und Tom Sigel gesprochen und ist ähnlich unterhaltsam ausgefallen wie der Singer-Kommentar von Teil 1. Viele Anekdoten und interessante Informationen zu der Entstehung von X-MEN 2 sorgen nicht nur für die Befriedigung des Wissensdurstes, sondern auch bisweilen für heitere Unterhaltung. Der zweite wird von Lauren Shuler Donner, Ralph Winter, Michael Dougherty, Dan Harris und David Hayter gesprochen. Das Team aus Produzenten und Autoren liefert einen eher nüchternen Track ab, der zwar ebenfalls nicht uninteressant daherkommt, aber deutlich trockener wirkt. Mit der bewährten Bild-in-Bild-Technik steht erneut eine In Feature-Bildergalerie zur Auswahl, welche von einer Bonusview-Funktion ergänzt wird. Diese zeigt während des Films kurze Schnipsel von den Dreharbeiten sowie Interviews. Zum Schluss winkt noch eine Marvel-Trailershow. Als sehr innovativ erweisen sich die In Movie-Features, über welche man sämtliche Bonusfeatures (Kommentare, Galerie, Bonusview) über die farbigen Blu-ray-Tasten koordinieren und auswählen kann.

Die Bonusdisk beschäftigt sich zuerst mit der Geschichte der X-Men. Insgesamt 24 Minuten und unterteilt in zwei Beiträge erfährt man mehr über die Ursprünge der X-Men sowie die Figur des Nightcrawlers. Anschließend werden die drei Phasen der Produktion durchleuchtet. Der Punkt "Vorproduktion" umfasst drei Beiträge, unter denen sich auch Multi-Angle-Sequenzen befinden. Dagegen werden der Phase "Produktion" gleich sechs Unterpunkte spendiert, die sich zum Beispiel mit den Spezialeffekten beschäftigen und neben dem offiziellen Making Of auch einige Beiträge zum Nightcrawler enthalten. Zwei Unterpunkte bekommt man bei Anwahl von "Post-Produktion" angeboten, in denen es unter anderem um die Filmmusik geht. Anschließend folgen elf nicht verwendete Szenen mit einer Gesamtlänge von zwölf Minuten. Ebenfalls zu finden sind fünf Galerien sowie drei Trailer zu X-MEN 2. Zum Schluss warten noch Charakterinfos auf den Käufer der Blu-ray Disc.


X-Men 3

Ebenfalls auf zwei Scheiben wurde das Bonusmaterial zu X-MEN 3 verteilt. Auf der Filmdisk findet man einen Audiokommentar von Brett Ratner, Simon Kinberg und Zak Penn. Das Trio unterhält sich nicht ganz so locker wie bei den Vorgängern Bryan Singer über die Entstehung des Films sowie szenenspezifische Aspekte. Ein zweiter Kommentar von Avi Arad, Lauren Donner und Ralph Winter geht dagegen eher auf die Rahmenbedingungen der Produktion, Darsteller sowie allgemeine Aspekte ein, für welche das vor dem Mikrofon sprechende Produzententeam immerhin verantwortlich war. Die eigentlich handwerkliche Umsetzung kommt eher weniger zur Sprache. Natürlich gibt es auch zu X-MEN 3 ein Bonusview-Feature, bei welchem per Bild-in-Bild-Einblendung verschiedene Leute aus Cast und Crew szenenspezifisch kurze Statements abgeben. Auch ein paar Ausschnitte von den Dreharbeiten sind hin und wieder zu sehen. Nicht fehlen dürfen die In Movie-Bildergalerie sowie knapp 20 Minuten an entfernten Szenen. Den Abschluss des Inhalts der Filmdisk bildet eine Marvel-Trailershow.

Die zweite Scheibe offenbart zuerst Brett Ratners Produktionstagebuch, welches eine Dreiviertelstunde läuft und den Regisseur während der Dreharbeiten begleitet. So bekommt der Zuschauer einen durchaus interessanten Einblick in den Arbeitsalltag eines Regisseurs. Nicht wesentlich kürzer kommt die Dokumentation "X-Men: Die Evolution einer Trilogie" daher. Diese erlaubt einen tiefen Einblick in das X-Men-Universum der Filme und wie es sich im Laufe der Trilogie entwickelte. Eingeblendet werden dabei Interviews mit den Darstellern sowie Hintergrundmaterial zum Verständnis. "X3: Die Faszination hält an" ist das offizielle Making Of zum Film und zeigt in 20 Minuten viele Interviewfetzen mit Darstellern sowie Crewmitgliedern. Hinzu kommen Ausschnitte vom Dreh und das ganze in HD (1080i). Dagegen kann der Zuschauer in "X-Men ganz nah" detaillierte Charakterinformationen in Text und Bild zu 16 Mutanten abrufen. Anschließend geht es zwölf Minuten an die Analyse einer Szene: Golden Gate Bridge. Hier wird an Hand von Interviews und Effektmaterial erläutert, wie der größte Spezialeffekt des Films entstand. Der nächste Menüpunkt dreh sich um Die Geschichte des Comics. In über einer Stunde erfährt der Zuschauer nahezu alles Wissenswerte über die Ursprünge von X-MEN und die Entwicklung des Comics über die Jahrzehnte.

Als äußerst interessant erweist sich der extravagante Beitrag "Life after Film School" des Fox Channel, bei dem Filmstudenten dem Produzenten der X-MEN-Trilogie, Ralph Winter, Fragen stellen. Diese drehen sich vor allem um seinen Produzentenjob und die Aufgaben, die dieser mit sich bringt. Auch die Casting Sessions entstammen dem TV-Sender. Hier betont vor allem Stan Lee die Bedeutung der Darstellerwahl für X-MEN, um Publikum und Fans zu überzeugen. Die sieben Produktions-Clips liegen ebenfalls in HD vor und behandeln einzelne Aspekte der Produktion und dauern insgesamt 27 Minuten. Eine Viertelstunde an Blogs zeigt die Produktion aus der Sicht von vier Personen, während die 26 Minuten an Animatics die Spezialeffekte im Rohstadium demonstrieren. Zum Abschluss findet man noch zwei Bildergalerien sowie drei Trailer im Menü der Bonus-Disk.

Bewertung  10 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  9 von 10 Punkten


Mit der X-MEN-Trilogie wurde für viele Comic-Fans ein lang gehegter Traum wahr. Die Mutanten-Saga aus dem Marvel-Universum gibt es seit 1963 und gilt als eine der beliebtesten Comic-Reihen überhaupt. Doch erst im Jahr 2000 wagte man den Sprung auf die Kinoleinwand mit dem ersten von drei X-MEN-Filmen. X-MEN von Regisseur Bryan Singer (SUPERMAN RETURNS) stellt dabei eine typische Comicverfilmung dar, wie sie später dutzendfach kopiert wurde. Im Auftakt steht erstmal die Charaktereinführung im Mittelpunkt, denn das X-MEN-Universum dreht sich nicht um eine einzige oder wenige Personen, sondern um eine sehr große Gruppe. Regelmäßige Actioneinlagen sorgen jedoch dafür, das der erste Teil zu keiner Zeit langweilig wird. Mit X-MEN-Darstellern wie Patrick Stewart, Halle Berry, Famke Janssen, Anna Paquin oder Hugh Jackman hat man darüber hinaus echte Glückstreffer in der Besetzung gelandet. Die gegnerische Seite ist mit Ian McKellen als Magneto und Rebecca Romijn als Mystique aber auf keinen Fall unterrepräsentiert.

Im Jahre 2003 folge dann X-Men 2. Dieses Werk wurde erneut von Bryan Singer inszeniert und legte den Fokus jetzt mehr auf Action und Spektakel, da die Charaktere nun etabliert waren. Mit der Einführung neuer Mutanten wie dem Nightcrawler wurde die Charakterliste etwas aufgepeppt. X-MEN 2 gilt bei Fans als der beste der Reihe, da hier Inszenierung, Effekte, Handlung, Spannungsbogen sowie ein großartiges Finale in Perfektion zusammentrafen. Da Bryan Singer als Regisseur von SUPERMAN RETURNS beschäftigt war, musste für den Abschluss der Trilogie im Jahr 2006 ein Ersatz gefunden werden. Der mit Actionfilmen wie RUSH HOUR 1+2 sowie dem ROTER DRACHE-Remake positiv in Erscheinung getretene Brett Ratner sprang ein und schuf mit X-MEN 3 ein Effektspektakel, das zwar mit der finalen Mutantenschlacht einen enormen Unterhaltungswert aufbot, aber hinsichtlich des Drehbuchs etwas konfus erschien. Es wurden in diesen dritten Teil zu viele neue Gesichter hineingequetscht und die Beziehungen zwischen den Charakteren gingen im Effektgetöse unter. Nichts desto trotz bietet auch Teil 3 exzellente Unterhaltung, wenngleich auf niedrigerem Niveau als bei den beiden Vorgängern.

Die Blu-ray Box von 20th Century Fox zeigt alle drei X-MEN-Filme in technisch absolut überzeugender Qualität. Zudem quillen die sechs Scheiben vor lauter tollem Bonusmaterial über.




BIG X-TRA AWARD


© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]