Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft: Die komplette Serie (37 ...
nur EUR 94.98
The Neon Demon (Blu-ray) ...
nur EUR 12.49
Und vorne hilft der liebe Gott ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Der Nachtmahr ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Quatermain 1 - Auf der Suche nach dem Schatz der K ...
nur EUR 12.99
Die Munsters - Die komplette Serie [14 DVDs] ...
nur EUR 41.49
Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs] ...
nur EUR 26.49
[Blu-ray] Quatermain 2 - Auf der Suche nach der geheimnisvol ...
nur EUR 11.49
The Walking Dead - Die komplette sechste Staffel [6 DVDs] ...
nur EUR 29.98
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4481  Review zu: What a Man 26.02.2012
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Alex ist 30 Jahre jung und ein durch und durch liebenswürdiger und netter Kerl. Zu nett. Als seine Freundin Carolin eines Tages mit Jens (Thomas Kretschmann), dem harten Kerl aus dem zweiten Stock, durchbrennt und Alex auch noch aus ihrer gemeinsamen Wohnung wirft, bricht für ihn eine Welt zusammen. Erschöpft sucht er Trost und Unterschlupf bei seiner wunderbar chaotischen Freundin Nele (Sibel Kekilli), die zwar weiß, wie man Pandas rettet, aber in Sachen Beziehungen selbst noch nicht wirklich sortiert ist.

Cover What a Man
Cover vergrößern




Im Handel ab:24.02.2012
Anbieter: 20th Century Fox Home Entertainment
Originaltitel:What a Man
Genre(s): Komödie
Regie:Matthias Schweighöfer
Darsteller:Matthias Schweighöfer, Elyas M’Barek, Sibel Kekilli, Mavie Hörbiger, Milan Peschel, Thomas Kretschmann, Lilay Huser, Nora Jokhosha, Theresa Underberg, Gitta Schweighöfer, Pasquale Aleardi, Nora Tschirner, Katharina Schüttler, Friedrich Mücke, Antoine Monot, Friederike Kempter
FSK:12
Laufzeit:ca. 120 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch, Englisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Musikvideo(s)
  • Audiokommentare
  • Outtakes
  • Premiere in Berlin
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Zunächst fällt die „warme“ Farbgebung auf, die durch Farbfilter erzeugt wurde, die dem Transfer etwas die natürliche Note nehmen ohne ihn zu stark zu verzerren. Einzig ein leichter Gelbstich wirkt sich in wenigen Szenen etwas störend aus. Insgesamt wirkt das Bild etwas dunkel abgestimmt. Dafür wurde der Kontrast etwas aufgezogen, was helle Flächen mitunter zum Überstrahlen verleitet. Dies hat glücklicherweise nur ab und an Auswirkungen auf die Detailzeichnung. Der abgestufte, tiefe Schwarzwert zeigt nur selten Schwächen. Einige Sequenzen offerieren im Zusammenspiel mit den anderen Bildwerten daher eine gute Portion an Plastizität, andere Szenen wirken hingegen doch etwas flacher. Die Schärfe erreicht in Nahaufnahmen teils sehr gute Werte, nimmt mitunter bei größerem Kameraabstand aber etwas ab. Abgesehen von Schweighöfers Sommersprossen, die nicht in jeder Einstellung von seinem Gesicht sauber zu erkennen sind, ist die Detaildurchzeichnung bis hin zu Stofffasern oder Gesichtsporen gelungen. Größere Kompressionsfehler werden nicht sichtbar. Alles in allem geht sicherlich noch mehr, das Ergebnis ist jedoch durchaus HD-würdig.

Bewertung  8 von 10 Punkten




WHAT A MAN offeriert auf der einzigen Tonspur in DTS-HD Master Audio 5.1 einen typischen Komödien-Mix, in welchem wenige Effekte und der Score auch mal raumgreifender klingen und die Rears ins tonale Geschehen einbinden, sich ansonsten aber alles auf einer breiten Stereofront mit gut verständlichen Stimmen aus dem Center abspielt. Spektakuläre Soundeffekte sieht die Story nicht vor, Effekthascherei wird ebenfalls nicht betrieben. Der Sound gibt sich so harmlos und undynamisch wie der Film selbst. Immerhin klingt der Mix in Sachen Höhen und Mitten kraftvoll, Tiefbass ist aber Mangelware.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Der Audiokommentar von Regisseur Mathias Schweighöfer und Produzent Dan Maag gehört zur unterhaltsamen Sorte. Sicherlich könnten einige etwas genervt sein, da sich Herr Schweighöfer wirklich gern selbst reden hört. Viele (echte bzw. ernsthafte) Produktionsdetails gibt es nicht, dafür umso mehr Anekdoten von den Dreharbeiten und aus dem persönlichen Leben. Das Making Of von 15 Minuten ist eine TV-Featurette mit entsprechendem Werbecharakter; es gibt also viele Filmszenen und einige brauchbare Statements, allerdings geht es überwiegend um die Vorstellung von Story und Figuren. Spaß am Set nennt sich die sieben minütige Gag Reel mit den üblichen Pleiten, Patzern und Pannen von den Dreharbeiten. Die Filmpremiere in Berlin zeigt einen Mini-Clip von zwei Minuten über die Promi-Preview des Films mit den üblichen Bildern vom roten Teppich und aus dem Kinosaal inklusive kurzer Statements von Cast & Crew. Dann gibt es noch den zwei minütigen Original Kinotrailer (einziger Clip in HD), der leider den Großteil der witzigen Szenen und Dialoge enthält und das Musikvideo zu Marlon Roudettes „New Age“ (03:14 Minuten).

Das gesamte Material vermittelt zwar den Spaß von Cast & Crew an Film und Dreharbeiten, bietet ansonsten aber nur rudimentäre Details von der Produktion an sich, daher gibt es nur drei Punkte.

Bewertung  3 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Nachdem sich Til Schweiger mit den KEINOHRHASEN und weiteren Liebes- und Lebenskomödien mit komischen und zugleich ernsthaften Untertönen zuletzt als Regisseur bei gleichzeitiger Hauptrolle einen Namen machte, hat sich der als Schauspieler bereits sehr erfolgreiche Mathias Schweighöfer wohl gedacht: Das kann ich auch?! Was mit WHAT A MAN zunächst im Kino und nun auf dem blauen Silberling zu sehen ist, könnte man aber wohl als Klon der vorgenannten Komödie bezeichnen, denn doch recht deutlich sind die Parallelen und der ähnliche Stil. Man findet aber auch noch viel SOLOALBUM und etwas MÄNNERHERZEN darin. Was den an sich leidlich unterhaltsamen, aber sehr vorhersehbaren und bisweilen infantilen Streifen dann doch unterscheidet, sind einige wenige neue Einfälle und leider auch die plumpe Unterbringung einiger abgedroschener (Sex-)Zoten, die der Film echt nicht nötig gehabt hätte. So ist die Dildonummer im Schlafzimmerschrank abgenudelt, Schweighöfers lächerlicher Auftritt als Eminem-Verschnitt eher peinlich als komisch und die Figur des von Elyas M’Barek (TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER) ist schlichtweg dämlich und absolut unlustig mit seinen Machosprüchen und „türkischen Ansichten“ vom Männerleben. Die besten Momente hat der Film daher, wenn den Darstellern etwas Raum zur Improvisation gegönnt wird – und das sind jene zwischen Schweighöfer und der abermals bezaubernden Sibel Kekilli, die die langjährige Kumpeline Nele mit viel naivem Charme gibt. Sie wirken beide in ihrem Spiel sehr natürlich und unverkrampft. Der Streifen kommt erfreulicherweise mit wenig Fäkalhumor und überzogenen sexuellen Anspielungen daher, obwohl gerade das den etwas steif wirkenden Plot vielleicht noch aufgelockert hätte (zumindest, wenn diese Art Humor mit Stil eingesetzt wird). Das Timing der Gags passt nur selten und von einer Gagdichte mag man leider auch nicht wirklich sprechen. Hier war der an sich sehr talentierte Herr Schweighöfer mit Regie, Drehbuch, Mit-Produktion und Hauptrolle gleichzeitig wohl doch etwas überfordert…

Ergo: Auch wenn er den Namensteil „Schweig“ trägt ist er noch lange kein Til – zumindest nicht in Sachen Regie, denn als Schauspieler hat er längst bewiesen, dass er da wiederum dem Til klar überlegen ist! Vielleicht beim nächsten Mal etwas weniger abgucken, die an sich guten Ansätze bei der Charakterzeichnung weiter ausbauen und nicht zu verkrampft auf eine Gagdichte nach Lehrbuch setzen, sondern lieber so locker und natürlich drehen wie er spielt – dann klappt das auch mit dem Hit-Movie! So ist es leider nur Durchschnittskost geworden, die man zwar getrost und ohne große Nebenwirkungen konsumieren kann, aber eben nicht muss!

Die Blu-ray zeigt durch die eingesetzten Farbfilter ein nicht ganz natürliches Bild, in welchem die Schärfe aber meistens passt und auch Plastizität immer wieder vorhanden ist. Beim Soundtrack sticht die Musik akustisch und raumgreifend hervor, ansonsten ist es eine Standardvertonung. Die Extras sind mit Audiokommentar und Making Of eher unterhaltsam als informativ. Zur Ergänzung gibt es dann weitere Features wie Outtakes und ein Musikvideo.




Blu-ray Player: Sony BDP-S350
AV-Receiver: Pioneer VSX 1014S
Plasma-TV: Panasonic TH-50PZ70E

Center-Speaker: 2 x Teufel Concept S FCR (Front- & Back-Center)
Front-Speaker: Teufel Concept S Saeule
Surround-Speaker: Teufel Concept S Saeule
Subwoofer: Teufel Concept S SW






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]