Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 1826  Review zu: Wer früher stirbt ist länger tot 29.11.2013

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Matthias Schmieder



Germringen in Oberbayern: Nachdem der „Kandlerwirt“ Lorenz (Fritz Karl) seit dem Tod seiner Frau mit den beiden Söhnen Sebastian (Markus Krojer) und Franz (Franz Xaver Brückner) nun schon einige Jahre allein lebt, mehren sich im Ort die Stimmen, dass es für ihn langsam an der Zeit wäre, sich eine neue Frau zu suchen. Und als der 11-jährige Sebastian mehr oder weniger zufällig erfährt, dass seine Mutter bei seiner Geburt gestorben ist, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen.

Sebastian, der ein für sein Alter beeindruckendes Sündenregister vorzuweisen hat, fühlt sich jetzt auch noch schuldig am Tod seiner Mutter. Da er, wie er nun meint, nach seinem Ableben auf jeden Fall im Fegefeuer landen wird, setzt er alles daran, sich von seinen Sünden reinzuwaschen – oder unsterblich zu werden. Am Stammtisch im Gasthof seines Vaters steht man ihm mit freundschaftlichem Rat zur Seite. Doch Sebastians Übereifer führt so gar nicht zum erhofften Erfolg …

Cover Wer früher stirbt ist länger tot
Cover vergrößern




Im Handel ab:05.09.2013
Anbieter: Eurovideo Bildprogramm GmbH
Originaltitel:Wer früher stirbt, ist länger tot
Genre(s): Komödie
Regie:Marcus H. Rosenmüller
Darsteller:Markus Krojer, Fritz Karl, Jule Ronstedt, Jürgen Tonkel, Saskia Vester, Franz Xaver Brückner, Hans Schuler, Sepp Schauer, Heinz Josef Braun, Tim Seyfi, Maximilian Brückner, Konstantin Wecker
FSK:6
Laufzeit:ca. 106 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Deutsch: Dolby Digital 2.0
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Audiokommentare
  • nicht veröffentlichter Trailer
  • Hinter den Kulissen
  • Deleted Scenes
  • Videoclips
  • Hörfilm-Fassung und akustisch unterlegtes Menü für Blinde und Sehbehinderte
  • Kennzeichnung in Braille-Schrift
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Die meisten am Markt erhältlichen Blu-ray Discs bieten in der Regel einen mehr oder minder deutlichen Mehrwert gegenüber den früher veröffentlichten DVD-Versionen. Im Falle von 'Wer früher stirbt ist länger tot' aus dem Jahr 2006 ist dies leider nicht der Fall. Das Bild der Blu-ray Disc im 1080p-Format und einem Seitenverhältnis von 2.35:1 sieht aus wie eine billige 576p-Upconversion und bietet keine der gewünschten Verbesserungen, an die man sich im High-Definition-Zeitalter gewöhnt hat. Schon die Eröffnungssequenz zeigt eine gerade noch als befriedigend zu bezeichnende Schärfe und eine damit verbundene schlechte Wiedergabequalität von Details und Konturen. Die Farben wirken blass und wenig attraktiv. Gerade Hauttöne wirken wenig natürlich und nicht wie sie bei einer Produktion aus dem neuen Millennium aussehen sollten. Schwarzwert und Kontrast schwanken besorgniserregend zwischen ordentlich und unterirdisch, was nicht gerade zum Genuss beiträgt.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Auch beim Sound sieht es nicht viel besser aus. Bis auf die Dialogwiedergabe und den zugegebenermaßen amüsanten Score spielt sich hier kaum etwas ab. Selbst Szenen, die geradezu nach Raumklang und künstlerischer Freiheit bei der Gestaltung des Surround-Sounds schreien, bleiben auf der Stereo-Front kleben und sorgen für ein sehr eindimensionales Erlebnis. Da hilft es auch nicht, dass der Sound neben DTS-HD Master Audio 2.0 auch in DTS-HD Master Audio 5.1 vorliegt - Unterschiede zwischen beiden Varianten sind kaum wahrzunehmen.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Die Blu-ray Disc bietet einiges an Bonusmaterial, das durchaus einen Blick wert ist. So findet man neben der 'Hörfilmfassung' auch den bereits von der DVD bekannten 'Audiokommentar von Marcus H. Rosenmüller (Regie) und Christian Lerch (Buch)', der auf sehr amüsante und kurzweilige Art und Weise die Produktionsumstände schildert und auch detailliert auf die Buch-Adaption eingeht. Weiterhin gibt es ein 'Hinter den Kulissen'-Feature, das mit 24 Minuten sehr ausführlich ausgefallen ist. Eine ganze Reihe an 'Interviews' mit Cast & Crew verbirgt sich unter dem gleichnamigen Menüpunkt. Den wenigen Spezialeffekten des Filmes wird im 'Making of Spezialeffekte' ebenfalls drei Minuten lang Tribut gezollt, während 'Nicht verwendete Szenen' mit einer Laufzeit von acht Minuten zu Buche schlagen. Natürlich darf auch der 'Original Kinotrailer' nicht fehlen, wobei man zusätzlich mit einem 'Nicht verwendeten Trailer' versorgt wird.

Bewertung  5 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  5 von 10 Punkten


2006 überraschte die ur-bayrische Produktion 'Wer früher stirbt ist länger tot' an den Kinokassen und im Verleih-Geschäft mit überdurchschnittlichen Einspielergebnissen. Die moderne Lausbuben-Geschichte in bayrischer Mundart erreichte das Publikum, wobei man in der Retrospektive und dem nun zweiten Kontakt des Rezensenten mit dem Werk feststellen kann, dass es genügt, den Film ein einziges Mal gesehen zu haben. Ist man beim ersten Mal noch damit beschäftigt die Dialoge auch nur einigermaßen zu verstehen und in einen Kontext zu verpacken, neigt man beim nächsten Kontakt dazu, sich mehr auf die Geschichte zu konzentrieren - mit unvorteilhaftem Ausgang. Die Geschichte und auch Teile der Inszenierung haben die Komplexität eines Laienspiel-Theaters, was nach der Bewältigung des anfänglichen kulturellen Schocks für Kopfschütteln sorgt. Dennoch, auch wenn die Geschichte noch so naiv und in vielerlei Hinsicht mehr als haarsträubend ist, kann man ihr einen gewissen Charme und Witz nicht aberkennen.

Denkt man in die nähere Vergangenheit, bleibt festzuhalten, dass die schwäbischen Kollegen in der neueren, aber sehr ähnlichen Produktion 'Die Kirche bleibt im Dorf' deutlich konsequenter mit Vorurteilen spielen, ohne dabei plakativ zu wirken, was hier nicht immer gelingt. Alles in Allem ist 'Wer früher stirbt ist länger tot' aber sehr kurzweiliges und zumindest beim ersten Anschauen sehr amüsantes regionales Kino, das man bedenkenlos genießen kann.

Technisch kann die Blu-ray Disc leider nicht vollends überzeugen, denn die Bildqualität kommt kaum über das Niveau eines mittelmäßigen SD-Transfers hinaus. Auch der Sound ist eher unspektakulär und weitestgehend frontlastig. Besser sieht es beim Bonusmaterial aus, das mit einer Gesamtlaufzeit von knapp 80 Minuten einiges an Informationen zu bieten hat.

Subjektive Filmwertung: 6.5 von 10 unkonventionellen Trauerbewältigungsmethoden




Blu-ray Player: Sony Playstation 3 (40GB)
AV-Receiver: Denon AVR-3805
LCD-TV: Sony KDL-40Z5500
Beamer: Epson EMP-TW700

Center-Speaker: Teufel M500FCR
Front-Speaker: Teufel M500FCR
Surround-Speaker: Teufel M500FCR
Subwoofer: Bowers & Wilkins ASW650






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]