Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Police Academy Collection (7 Discs) ...
nur EUR 23.97
[Blu-ray] DCU Justice League vs. Teen Titans Steelbook (exkl ...
nur EUR 16.99
Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere -  Extended Edition ...
nur EUR 44.00
IMAX: Deep Sea (inkl. 2D-Version) [3D Blu-ray] ...
nur EUR 17.49
Hugo Cabret 3D [3D Blu-ray] ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Mad Max - Collection ...
nur EUR 29.99
San Andreas [Blu-ray 3D] ...
nur EUR 13.98
World War Z - Extended Action Cut (+ BR) (+ DVD) [3D Blu-r ...
nur EUR 16.98
Im Herzen der See [3D Blu-ray] ...
nur EUR 12.90
Der Hobbit - Eine unerwartete Reise [3D Blu-ray] ...
nur EUR 13.87

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5060  Review zu: W. - Ein missverstandenes Leben 06.02.2009
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



George W. Bush wird als kontroversester Präsident der Vereinigten Staasten von Amerika in die Geschichte eingehen. Der zweifache Oscar®-Gewinner Oliver Stone ("Platoon", "JFK – Tatort Dallas") hat W. schon jetzt ein filmisches Denkmal gesetzt.

In seiner Studienzeit kann sich George Walker Bush nicht so recht entscheiden, was ihn mehr interessiert: Sind es Frauen oder doch eher Alkohol? Beides ist inakzeptabel für seinen Vater George, der politisch hoch hinaus will und seine maßlose Enttäuschung über den Lebenswandel seines Sprosses nicht verhehlen kann. Erst als W. die bildhübsche Laura kennenlernt, reißt er sich am Riemen. Er findet die Religion, sieht das Licht und schlägt den Karriereweg des übermächtigen Vaters ein. Vom Gouverneur von Texas ist es nur ein Katzensprung zum Amt des Präsidenten. Eine unvergleichliche Karriere, keine Frage. Aber als W. nach den Anschlägen vom 11. September in den Krieg zieht, um endlich aus dem Schatten des Vaters zu treten, hinterlässt er einen Scherbenhaufen. Wie konnte das alles nur so schrecklich schiefgehen?

Ein überaus provokantes und jederzeit überraschendes Biopic mit Starbesetzung, das den Politiker sucht und den Menschen findet. Sehen Sie "W." pünktlich zur Amtseinführung von Barack Obama. Und sagen Sie George zum Abschied leise Servus ...

Cover W. - Ein missverstandenes Leben
Cover vergrößern




Im Handel ab:20.01.2009
Anbieter: ASCOT ELITE Home Entertainment
Genre(s): Satire
Regie:Oliver Stone
Darsteller:Ellen Burstyn, Richard Dreyfuss, Scott Glen
FSK:12
Laufzeit:ca. 124 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Biographien Crew
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Bildergalerie
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Der Transfer W. wurde mit dem MPEG4-AVC-Codec erstellt und weist ein Seitenverhältnis von 2,35:1 auf. Die Auflösung beträgt dabei 1920x1080 Pixel, was dem FullHD-Standard entspricht. Die Bildqualität des Streifens kann sich darüber hinaus durchweg sehen lassen. Kanten und Details werden sehr gut mit feinen Ausprägungen herausgearbeitet. Manchmal wirken vereinzelte Einstellungen etwas weich, jedoch ist das eher die Ausnahme statt die Regel. Der Rauschpegel ist gering. Nur Hintergründe tendieren manchmal leicht zum Grieseln. Die Kompression arbeitet durchgängig fehlerlos. W. besticht durch eine extrem natürliche Farbgebung. Die Töne wirken nicht übersättigt, sondern sehr ausgewogen. Deshalb bietet der Streifen auch kaum den HD-Pop-Faktor, da im Alltag eines US-Präsidenten eher biedere Töne dominieren. Der Kontrast wurde ganz leicht überhöht, was in dunkleren Szenen wie z. B. im Kabinettsbüro zu leichtem Verschlucken von Details durch den guten, aber dann etwas zu dominanten Schwarzwert führt. Auf der anderen Seite sind jedoch keine Überstrahlungen auf hellen Flächen auszumachen. Schmutz oder analoge Defekte sind auf dem Ausgangsmaterial nicht zu finden.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Zwei DTS-HD Master Audio 5.1-Tracks in Deutsch und Englisch sind auf dieser Blu-ray-Disc vorhanden. Leider besitzt die Synchronisation keine gute Qualität. Die Sprecher klingen dermaßen emotionslos, steril und künstlich, dass es einem vor Grausen die Nackenhaare aufstellt. Da die Dialoge das mit Abstand wichtigste Element von W. darstellen, ist dieser Aspekt umso schmerzhafter. Surroundeinsatz gibt es nur selten und dann auch nur, wenn Musik einsetzt oder Umgebungsgeräusche abgebildet werden sollen. Wer dynamische Effekte will, sollte sich einen anderen Film einlegen. Die Originalstimmen der Schauspieler versuchen die Stimmen sowie Sprechweise ihrer realer Vorbilder zu imitieren, was ihnen auch vortrefflich gelingt. Somit rät der Rezensent eindeutig, W. im Originalton anzuschauen. Die Klangqualität liegt mit breiten Mitten sowie natürlichen, nicht zu extremen Höhen im Rahmen der Gegebenheiten. (Tief-)Bass sollte man nicht erwarten.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Deutsche Untertitel sind bei W. vorhanden. Anscheinend basieren diese auf der Synchronisation, allerdings ist die Übersetzung so nah am Original, dass es nicht weiter stört. Das Bonusmaterial fällt etwas mager aus. Da wären zuerst acht Interviews mit den Darstellern sowie dem Regisseur, die insgesamt ca. 26 Minuten Länge aufweisen. Die Personen gehen dabei auf den Film, die realen Hintergründen sowie die Leistungen der Kollegen ein. Es handelt sich jedoch vornehmlich um Interviewfetzen, die zusammengeschnitten wurden. Als nächstes folgen fünf Biografien der Hauptdarsteller sowie des Regisseurs Oliver Stone. Anschließend folgen eine Bildergalerie, der Trailer zu W. sowie Clips zum Programm des Anbieters Planet Media.

Bewertung  3 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Als Oliver Stone ankündigte, einen Film über das Leben des unbeliebtesten US-Präsidenten aller Zeiten – George W. Bush – zu machen, dachte man, dass die Produktion wahrscheinlich eher eine einseitige, liberale Veräppelung des Charakters von George W. Bush sein würde. Als auch noch der fest für die Titelrolle gebuchte Christian Bale kurz vor Drehstart absagte, schien der Film vollends unter keinem guten Stern zu stehen. Wenn man das fertige Ergebnis betrachtet, muss man jedoch sagen, dass es letztendlich ganz anders gekommen ist. Mit Josh Brolin (NO COUNTRY FOR OLD MEN) wurde ein schauspielerisch sowie optisch nahezu idealer Darsteller für die Rolle von George W. Bush gefunden. Weiterhin handelt es sich bei W. keinesfalls um eine einseitige Abrechnung des Regisseurs mit dem US-Präsidenten, sondern um eine sehr vielschichtige Charakterstudie eines Präsidenten, der im Kern ein guter Kerl ist, aber gerade deshalb, weil er ein einfacher Mann zu sein scheint, nie das Zeug zum US-Präsidenten hatte; dennoch keinesfalls so dumm ist, wie er von seinen Gegner immer dargestellt wird. Bushs Weg vom Studenten bis zum US-Präsidenten wird von Oliver Stone sehr intensiv durchleuchtet, wenngleich es doch einige starke Zeitsprünge gibt. Es wird gezeigt, wie er vom Partyhengst zum Alkoholiker wird, bevor ihn die Beziehung mit Laura wieder auf die Erde zurückholt und er zum frommen Christen konvertiert. Das einzige Problem, dass George W. Bush hat, ist der stets präsente Schatten seines berühmten Vaters George H. W. Bush, welcher ihn zeitweise zu erdrücken droht. Um es sich selbst zu beweisen, beschließt er nach einigen unternehmerischen Pleiten spontan, in die Politik zu gehen und dort im Amt des Präsidenten seinen Vater zu übertrumpfen – im zweiten Irak-Krieg 2004 muss Bagdad fallen...

Die Liste der Stars, die sich für W. verpflichten ließen, ist sehr lang. Wie erwähnt liefert Josh Brolin als George W. Bush eine fabelhafte Performance ab. Das Zusammenspiel mit James Cromwell (STAR TREK VII), welcher dessen Vater George H. W. Bush spielt, könnte besser und intensiver kaum sein. Die bezaubernde und sympathische Laura Bush wird von Elizabeth Banks (ZACK AND MIRI MAKE A PORNO) mit viel Leidenschaft verkörpert. Bushs Kabinett vereint weitere klangvolle Namen. Richard Dreyfuss (DIE NACHT HAT VIELE AUGEN) verkörpert den schleimigen Kriegstreiber Dick Cheney voller Inbrunst, während Geoffrey Wright (CASINO ROYALE) als besonnener Collin Powell den Gegenpol zu Cheney gibt. Optisch passt Thandie Newton (RIDDICK - CHRONIKEN EINES KRIEGERS) zwar perfekt in die Rolle von Außenministerin Condoleezza Rice, ihre Dialog-Performance wirkt aber bisweilen etwas zu karikierend. Weitere klangvolle Namen finden sich im Nebencast. So tauchen zum Beispiel Ellen Burstyn, Colin Hanks oder Stacy Keach auf. Insgesamt bekommt der Zuschauer mit W. ein erstaunlich differenziertes sowie neutrales Portrait von George W. Bush zu sehen, welches von Oliver Stone als bekanntem Bush-Kritikern so nicht unbedingt zu erwarten war. Nicht nur auf Grund der tollen Darstellerleistungen unbedingt sehenswert!

Die Blu-ray-Disc aus dem Hause Planet Media im Vertrieb von Ascot Elite zeigt W. in guter Bild- und Tonqualität. Leider ist die Synchronisation nicht empfehlenswert. Auch das Bonusmaterial fällt eher mager aus.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017

      [ Weitere News ]