Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5804  Review zu: Unsichtbare Augen 06.01.2004
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Fünf junge Menschen leben für sechs Monate gemeinsam unter einem Dach, beobachtet von zahllosen Kameras. Allen Teilnehmern des Projekts winken Ruhm, Abenteuer und eine Million Dollar, sofern keiner von ihnen das Haus vorzeitig verlässt. Schon bald werden die Fünf von moralischen Konflikten und vor allem ihren Ängsten verfolgt.

Als gekonnte, wahrlich erschreckende Mischung aus "Big Brother" und "Blair Witch Project" hat Marc Evans ("Resurrection Man") seinen erst dritten Spielfilm angelegt, in dem er sich bereits als versierter Geschichtenerzähler und noch besserer Genrekenner erweist. Mit seinem durchdachten, bescheiden budgetierten Horrorfilm rückt er dem Zuschauer auf den Leib, Furcht und Schrecken werden wieder zur existenziellen Erfahrung, genauso wie dies Aristoteles einst als Ziel der griechischen Tragödie formuliert hat. Dem Regisseur gelingt es scheinbar, die Grenzen des Mediums aufzuheben, eine distanzierte Zuseherhaltung wird geradezu unmöglich. Das Kino verliert hier seinen voyeuristischen Grundzug, es gibt nur noch Beteiligte.

Cover Unsichtbare Augen
Cover vergrößern




Im Handel ab:04.12.2003
Anbieter: Universal Pictures Germany
Originaltitel:My Little Eye
Genre(s): Thriller
Regie:Marc Evans
Darsteller:Sean Cw Johnson, Jennifer Sky, Kris Lemche, Stephen O'Reilly, Laura Regan, Bradley Cooper, Nick Mennell
FSK:18
Laufzeit:ca. 92 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Isländisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Audio-Kommentar von Regisseur Marc Evans und Produzent Jon Finn
  • Belausche die “Drahtzieher” des Projektes
  • Geschnittene Szenen
  • Der komplette Webcast der Teilnehmer
  • Multi-Angle-Funktion - Mehr von den Sex-Szenen
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Der Film wurde mit Digicams gedreht, die ansich eine gute Auflösung bieten. Das Material der Disc zeigt dennoch oft eine starke Körnung und Rauschen. Nachtszenen mit Nachtsichtkameras zeigen zudem Farbrauschen. Andere Szenen hingegen überzeugen fast mit angenehmer Kantenschärfe und hinreichendem Kontrast. Die Detailschärfe bleibt jedoch immer nur ausreichend - schon wegen der spärlichen Ausleuchtung des Großteils vom Film. Kratzer oder ähnliches sind nicht zu sehen. Die Kompression sorgt gelegentlich für bewegliche Blockmuster. Für solch schwieriges Ausgangsmaterial ist die Leistung jedoch durchaus ansprechend und es reicht für knappe...

Bewertung  6 von 10 Punkten




Beim Ton fällt auf, das er in der Synchro oft etwas klinisch wirkt. Im Original ist doch immer wieder ein Rauschen bei den körpernahen Mikros zu hören. Die Ambienz ist insgesamt etwas steril - nur selten sind Umgebungsgeräusche räumlich wahrnehmbar. Einige wenige gezielte Effekte lassen einen aus der Lethargie hochschrecken und sind gut im Raum ortbar. Meist spielt sich das Geschehen centernah ab. In der Synchro sind die Dialoge oft besser verständlich als im Original, dafür dort aber authentischer.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Der Audiokommentar mit Regisseur und Produzent ist aufschlußreich und gut anhörbar. Die Kommentarspur, die das Drehteam belauscht ist nicht nur sehr schwer zu verstehen sondern teils auch recht geschmacklos! Wenn die Kommentare nicht ironisch gedacht sind, dann dachten die Beteiligten ganz schön üble Dinge über den Cast des Films (möglicherweise gehört das aber zur Auflösung, die hier nicht verraten wird)! Das 12 minütige "Making Of" ist ein ansehnlicher Mix aus ausführlicheren Interviews, kurzen Statements, Erläuterungen zur Story und Filmszenen, geht allerdings nicht allzu sehr in die Tiefe. Die "Deleted Scenes" bieten unter anderem eine wesentlich längere Eingangssequenz, die ausführlichst die Ankunft der 5 Teilnehmer im Haus zeigt - ganz "Big Brother" mäßig! Die restlichen Szenen sind zu vernachlässigen. Dazu gibt es das Internet-Casting der Darsteller zu sehen, was meiner Meinung aber doch etwas gestellt wirkt und mir nicht ersichtlich macht warum ausgerechnet diese Personen ausgewählt wurden (wenig Infos über die Personen).

Ein "Multi-Angle"-Feature, das sich auch zum Film selbst zuschalten lässt zeigt die (einzige) Sex-Szene des Films aus 4 Kameraperspektiven sowie einem Split-Screen mit allen Kameraperspektiven zugleich. Dies ist auch im Film-Modus die einzig angebotene Multi-Angle-Szene wodurch mir der Sinn der Funktion im Film nicht logisch erscheint (Dopplung). Das "Making Of" und der Audiokommentar bieten einige interessante Infos - der Rest ist (relativ) überflüssig - dafür gibt es nur ganz knappe...

Bewertung  5 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


Wie der Covertext ankündigt handelt es sich bei "My little Eye", so der Originaltitel, tatsächlich um einen Mix aus "Blair Witch" und "Big Brother" - sowohl von der Optik als auch vom Inhalt her. Pseudodokumentarisch werden alle Schritte der 5 Protagonisten von etlichen Kameras festgehalten. Das das Ganze sich dann aber doch als Spielfilm outet zeigen Kameraperspektiven, die nur von direkt beteiligten Kameraleuten stammen können, da die Körper der Teilnehmer nicht mit Kameras versehen wurden. Unterhaltsam ist der Plot insgesamt gesehen schon, obwohl auf der Lauflänge von 90 Minuten etwas zu wenig passiert um den Zuschauer letztendlich immer bei der Stange zu halten. Das Finale jedoch entschädigt etwas für den Umstand und hält eine halbwegs überraschende Wendung mit einigermassen gelungen Gore-Effekten bereit. Die unbekannten Darsteller sollen wirken wie ganz normale Typen, die aber auf ihre Art irgendwie doch teils zu stereotype Verhaltensmuster zeigen. Besser als "Big Brother", aber gegenüber "Blair Witch" zu wenig Neues bietend ist dieser Titel als einmalige Abendunterhaltung einen Blick wert.

Die DVD-Umsetzung ist natürlich nicht einfach zu bewerten, da die Qualität ja vom "rohen" Ausgangsmaterial abhängt. Dennoch erhält man in Bild und Ton zumindest knapp durchscnittliches Material. Die Extras hingegen können weniger überzeugen und nur bedingt unterhalten.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]