BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5310  Review zu: Unknown 08.05.2007
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Fünf Männer wachen ohne jegliche Erinnerung, weder der Geschehnisse noch ihrer eigenen Identität, in einer Fabrikhalle auf. Offensichtlich sind sie alle Protagonisten eines traumatischen Ereignisses: Einer ist an einen Pfahl gefesselt, das Gesicht eines anderen ist brutal zerschlagen, ein weiterer ist mit Handschellen an einer Röhre befestigt, die zwei übrigen sind klar erkennbar in einen Kampf verwickelt gewesen. Aber keiner der Männer weiß wer er ist und wieso er sich hier drin befindet ...

Mit dem Versuch langsam die Puzzleteile der vergangenen Stunden durch die verschiedenen Erinnerungsfetzen zu rekonstruieren, beginnen die Konflikte und die Herausforderungen. Wie weiß ich, wem ich trauen kann, wenn ich mich nicht mal selbst mehr kenne?

Cover Unknown
Cover vergrößern




Im Handel ab:22.03.2007
Anbieter: ASCOT ELITE Home Entertainment / MC-One
Originaltitel:Unknown
Genre(s): Thriller
Regie:Simon Brand
Darsteller:James Caviezel, Greg Kinnear, Bridget Moynahan, Joe Pantoliano, Barry Pepper, Jeremy Sisto, Peter Stormare, Chris Mulkey, Clayne Crawford, Kevin Chapman, Mark Boone Junior, Wilmer Calderon, David Selby, Adam Rodriguez, Jeffrey Daniel Phillips, Thomas Rosales Jr., Ben Bray, Mel Rodriguez, Paul E. Short, Patricia Belcher, Blair Williamson, Rick Lashbrook, Britt Delano, Adriana Yanez, Victoria Justice, Simon Brand, Amparo Grisales, Peter Mark Vasquez, Lucia Morella, Trey Middlebrooks, Katie Piel, Andres Nieto Molina, Alfredo Castro, Zach Sobel
FSK:16
Laufzeit:ca. 98 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case im Schuber
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Featurette
  • Slideshow
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Die vielen dunklen Einstellungen bedürfen eines hohen Kontrastumfangs, der hier weitestgehend auch geboten wird. Nur selten versinken Details im satten Schwarz. Die Farben wirken anfangs ein wenig blass, behalten aber immer ihre Natürlichkeit. Die Schärfe zeichnet viele Feinheiten in Nah- und Weitwinkelaufnahmen. Nur in Szenen mit erhöhtem Rauschfaktor leiden die Konturen etwas. Hin und wieder ist leichtes Aliasing beziehungsweise eine geringe Überzeichnung erkennbar. Kratzer oder Dropouts und Artefakte hingegen bleiben aus. Ein solider Transfer, der aber in keiner Eigenschaft Bestwerte verzeichnet. Gute sieben Punkte.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Als dialoglastiges Werk bietet UNKNOWN in Sachen Vertonung nur wenig Gelegenheit zur Auszeichnung. So ist anfangs als einziges räumliches Element der Score wahrnehmbar. Mit der Zeit und der aktiveren Teilnahme der Protagonisten am Geschehen öffnet sich ein authentisches Klangbild. Die Kulisse ist angereichert mit kleinen Effekten rund um den Sound einer großen Fabrikhalle mit all ihrem Hall. In solchen Momenten fehlt es allerdings ein wenig an abwechslungsreicher Dynamik, während der Score bassgetrieben für Druck sorgt. Die Dialoge klingen stets klar und sauber. Das Original unterscheidet sich beinahe nur der Stimmwiedergabe nach. Solide sechs Punkte.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Recht umfassend und dabei durchaus informativ geriet die aus fünf Kapiteln bestehende Behind the Scenes-Featurette, welche in glatten 45 Minuten in groben Zügen die Produktion umreißt und als Mix aus Interviews, Filmausschnitten sowie Szenen vom Set durchaus gefällt. Dazu kommt noch eine umfangreich bebilderte, mit der Filmmusik unterlegte Slideshow (05:50), welche neben Porträts der Darsteller und Szenenfotos auch Aufnahmen von den Dreharbeiten zeigt. Schnell überflogen handelt es sich um ca. 80 Bilder. Neben dem Trailer zum Film im Original und in deutscher Synchro (jeweils 02:03, in 16:9) gibt es zu guter Letzt noch die Trailershow mit Ausschnitten aus weiteren aktuellen DVD-Titeln des Anbieters. Das Menü stimmt mit teilanimierten und musikuntermalten Screens auf den Film ein. Während die Featurette sinngemäß untertitelt ist, bietet der Hauptfilm eine 1:1-Textwiedergabe der gesprochenen (deutschen) Worte. Satte vier Punkte.

Bewertung  4 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


UNKOWN hätte ein richtig guter Thriller werden können, hätte man nicht die klaustrophobische Ausgangssituation geopfert, um den Zuschauer schon früh seiner eigenen Ideen und Ableitungen zu berauben. Während der ersten Minuten des Erwachens ohne Erinnerung gehört das Geschehen den Protagonisten und der gigantisch erscheinenden, fast leeren Lagerhalle mit umgebenden Anschlussgebäuden. Doch sobald die Herren nacheinander einen Waschraum im Gebäude aufsuchen, beginnen überhastete Flashbacks und hinweisende Funde, den Zuschauer allzu bald auf die richtige Fährte zu bringen. Fortan darf man sich praktisch bloß noch daran ergötzen, wie lange es dauert, bis auch den Gedächtnislosen ein Lichtlein aufgeht. Das sorgt leider dafür, dass man dies gar nicht mehr recht wissen mag, da es die eigene Unwissenheit ist, die bis dahin für Unbehagen und Suspense sorgte. So wird aus einer anfänglichen kammerspielartigen Spielweise ähnlich Werken wie SAW oder CUBE schnell nur noch eine Variante von etwa RESERVOIR DOGS oder DIE ÜBLICHEN VERDÄCHTIGEN, ohne jedoch deren inszenatorische wie inhaltliche Brillanz zu erreichen. Eine weitere Schwäche ist, dass man sich zu sehr auf die Wiederholung der immergleichen Reibungspunkte zwischen den Protagonisten stützt – allein der Kampf um die einzige Waffe im Raum dehnt sich durch die mehrfache Aufnahme der Bemühungen darum auf fast zwanzig Minuten aus. Da es dem Film letztlich also an Cleverness sowie Spannung mangelt, wird im Finale noch schnell der Bogen überspannt und eine Wendung nach der anderen reingezimmert. Nicht, dass es nicht sehenswert wäre, jedoch gab es solche „Überraschungen“ in den letzten Jahren in Thrillern ähnlicher Machart zuhauf und zudem wirken sie teils einfach zu aufgesetzt.

Schade, denn UNKNOWN hätte trotz Regie-Debüt und Low Budget mit der interessanten Ausgangssituation durchaus das Zeug zu mehr als „netter Unterhaltung“ gehabt. So darf man immerhin dem soliden Schauspiel von Jim Caviezel, Greg Kinnear und Joe Pantoliano beiwohnen. Die von Bridget Moynahan oder Peter Stormare gespielten Charaktere hingegen haben zu wenig Screentime, um den Film entscheidend zu prägen. Als DVD-Premiere sollte man UNKNOWN durchaus eine Chance geben, nur der erhoffte spannende Tiefgang kann von vornherein aus der Menükarte gestrichen werden.






Und das meinen unsere Kollegen...

Fazit: 3,5/5
"Unknown" hat als Indie-Film mit Ascot Elite in Deutschland einen guten Partner für die DVD-Auswertung gefunden, so kann die DVD für ihren bereits schon jetzt günstigen Preis zufrieden stellen und weist keine groben qualitativen Mängel auf. Wer Filme im Stile vom ersten Teil der "SAW"-Reihe mag, allerdings es gerne etwas weniger blutig hätte, dafür aber noch ein wenig verworrener, der ist bei "Unk [...]
Review lesen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]