BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 11961  Review zu: Underworld - Extended Cut 29.09.2004
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Daniel Wenzel



Seit Jahrhunderten tobt im Untergrund unserer Städte unbemerkt der grausame Krieg zwischen den aristokratischen Vampiren und den ehemals versklavten Werwölfen. Der Ursprung der Fehde liegt so weit zurück, dass sich keiner mehr daran erinnern kann, worüber sich der Streit entzündete.

Ausgetragen wird dieser zermürbende Kampf keineswegs mit den Holzpflöcken oder Kreuzen der alten Sagen, sondern mit Kugeln aus Silbernitrat oder violettem Licht, um das Blut des Gegners zu vergiften.

Auch die schöne und scharfsinnige Kriegerin Selene gehört seit langem den Vampiren an, nachdem ihre gesamte Familie von blutrünstigen Werwölfen – auch Lycans genannt – ausgelöscht wurde. Da sie dem machthungrigen und aufdringlichen Führer des Vampir-Clans Kraven nicht sonderlich vertraut, geht sie mit Vorliebe allein auf Streifzüge und kann bei einer ihrer nächtlichen Exkursionen in letzter Minute einen Menschen, den jungen Arzt Michael Corvin, vor einem Rudel Werwölfe retten. Sie bringt diesen scheinbar so gewöhnlichen Menschen, der sich noch nicht einmal erklären ann, zwischen wessen Fronten er hier überhaupt geraten ist, in Sicherheit. Doch Selene spürt, dass es sich um eine Schlüsselfigur handelt, die den Werwölfen wichtig genug war, um die Fehde aus der Unterwelt in die Welt der Menschen zu tragen. Und mehr noch: Sie beginnt sich wider Willen in Michael zu verlieben und bekämpft diese ungeahnten Gefühle, die ausgerechnet ein Sterblicher auslöst, mit aller Macht.

Da Kraven als Anführer der Vampire die Gefahr durch die drohende Offensive der Lycans nicht ernst zu nehmen scheint, bricht Selene mit einer archaischen Tradition und erweckt den Blutsauger-Fürsten Viktor, der für sie eine Art Vaterfigur darstellt, aus dem Todesschlaf, obwohl seine Wiederauferstehung aus dem Sarkophag erst Generationen später vorgesehen war. Noch in mumifizierter Form übernimmt Viktor das Kommando und schickt seine Truppen aus, den Leit-Werwolf Lucian zur Strecke zu bringen. Zu Selenes Schock wird auch sie von Viktor bestraft und daran gehindert, Michael noch länger zu schützen. Es ist ohnehin zu spät: Bei einer Attacke auf sein Versteck wird Michael von einem Lycan gebissen und wird sich in Kürze ebenfalls in einen Werwolf verwandeln. Doch während das Duell der Nachtgeschöpfe eskaliert und sich die Fronten zwischen Feinden und Freunden auch für Selene auf verblüffende Weise drehen, bleibt ihr nur ein Weg, Michael zu retten. Sie gibt ihm den Kuss des Vampirs und verwandelt ihn in einen Hybriden, der nun das Blut von Lycans und Vampiren in sich trägt. Und so sehr seine Kräfte von einigen gefürchtet und von anderen ersehnt wurden - erst er wird die tragische Wahrheit hinter dem Krieg der UNDERWORLD-Kreaturen aufdecken...

Cover Underworld - Extended Cut
Cover vergrößern




Im Handel ab:06.10.2004
Anbieter: Concorde Home Entertainment
Originaltitel:Underworld
Genre(s): Horror
Action
Thriller
Regie:Len Wiseman
Darsteller:Kate Beckinsale, Scott Speedman, Michael Sheen, Shane Brolly, Bill Nighy, Erwin Leder, Sophia Myles, Robbie Gee, Wentworth Miller, Kevin Grevioux, Zita Görög, Dennis J. Kozeluh, Scott McElroy, Todd Schneider, Sándor Bolla, Hank Amos, Zsuzsa Barsi, Richard Cetrone, Mike Mukatis, Sándor Boros, János Oláh, Andreas Patton, Danny McBride, Jazmín Damak, Atilla Pinke, Judit Kuchta, Vanessa Nagy, Ildiko Kovacs, Brian Steele, Kurt Carley
FSK:Keine Jugendfreigabe
Laufzeit:ca. 128 min
Audio:Deutsch: DTS 5.1
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (2.35:1) anamorph
Medien-Typ:2 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Doppel Amaray Case im Schuber
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Audiokommentar von Len Wiseman; Kate Beckinsale und Scott Speedman
  • Cast & Crew Infos
  • Teaser (deutsch und englisch)
  • Produktionsnotizen
  • US TV Spots
  • Storyboard Comparison
  • Outtakes
  • 6 Featurettes
  • Fang vs. Fiction as seen on AMC
  • Musikvideo: "Worms of the Earth" von Finch
  • 8seitiges Info-Booklet zum Film
  • 16seitiges Original Production Sketch Booklet
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Das anamorphe Breitbild im Format 2.35:1 ist nahezu perfekt und verfehlt nur knapp die Höchstwertung. Dank modernster digitaler Filmtechnik kommt das Bild glasklar, plastisch und ohne sichtbare Filmartefakte daher. Es ist detailreich und über weite Strecken auch gestochen scharf. Lediglich manche Totalen und Close-Up Shots lassen in ihrer Qualität etwas zu wünschen übrig. Diese Unregelmäßigkeiten sorgen letztendlich auch dafür, dass das Bild knapp an der Zehn-Punkte-Marke scheitert. Der kühle und metallische Look von Underworld mag auf den ersten Blick vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig sein, hat man sich aber erst einmal aklimatisiert, wird man schnell feststellen, dass dieser ungewöhnliche Stil sehr gut zur Ästhetik und Machart des Filmes passt. Weiterhin offenbart die DVD einen wirklich sehr guten Kontrast, der selbst die schwierigsten Situationen ohne Probleme meistert. Gleiches trifft auch auf die Kompression zu, die weitestgehend rauschfrei und ruhig ist und nur ganz selten durch Blockbildung auffällt.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Ebenbürtig präsentiert sich auch der Ton (Dolby Digital 5.1 und DTS) der DVD, dessen Techno-/Rock Mix sich perfekt an den Stil und die Atmosphäre des Films schmiegt und die beeindruckende Optik auch akustisch würdig in Szene setzt. Aber nicht nur der Soundtrack ist erste Sahne, sondern auch die Soundeffekte, die furios klingen und eine sagenhafte Dynamik bieten. Geprägt von zahlreichen Split-Surround Effekten und einem „grollenden“ Bass, erwartet den Zuschauer, besonders in den zahlreichen Kampfszenen, eine Vertonung der Extraklasse, in der wirklich alle Boxen einmal zeigen dürfen, was sie können. Aber auch in den ruhigeren Momenten des Films kommt nie Langweile auf, da alle Lautsprecher permanent angesprochen werden. Bei den Dialogen kommen wir dann zum einzigen Knackpunkt der Vertonung, denn die deutsche Fassung klingt, im Gegensatz zum englischen Original, etwas dumpf und Center-lastig. Zwar ist dies kein Beinbruch, aber dennoch störend genug, um beim Gesamteindruck einen leicht bitteren Nachgeschmack zu hinterlassen.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Das Bonusmaterial dieses Doppel-DVD Sets kann sich durchaus sehen lassen, auch wenn hier nicht alles Gold ist was glänzt. Besonders vom „Making of“ war ich etwas enttäuscht, was zum einen daran liegt, dass es mit 15 Minuten sehr knapp ausfällt und zum anderen nur dem obligatorischen Mix aus Interviews, Aufnahmen vom Set und Filmschnipseln bietet, ohne wirklich ins Detail zu gehen. Der Rest der Extras konnte mich hingegen sowohl in der Quantität, als auch in der Qualität vollends überzeugen. Auf der ersten DVD befindet sich, neben dem eigentlichen Film, auch noch ein wenig Bonusmaterial in Form eines Audiokommentars mit Regisseur Len Wiseman und den beiden Hauptdarstellern Kate Beckinsale und Scott Speedman. Im Kommentar geht es hauptsächlich um die Änderungen des Extended Cut gegenüber der Kinofassung.

Die zweite Bonus-DVD enthält alle weiteren Extras, inklusive des Anfangs angesprochenen „Making of’s“. Die sechs Featurettes ("The Look of Underworld", "Visual Effects", "Designing Underworld", "Stunts", "Creature Effects" und "Sights & Sound") nehmen, mit ihren insgesamt 73 Minuten, den größten Platz auf dem zweiten Silberling ein und geben einen recht ordentlichen Einblick in die Entstehung von Underworld. Hinter dem ominösen Menüpunkt „Fang vs. Fiction“ verbirgt sich eine sehr ausführliche Dokumentation zum Thema „Vampire“ und „Werwölfe“, die sich mit den historischen Hintergründen und den Mythen beider „Rassen“ auseinandersetzt. Des Weiteren gibt es noch mehr oder minder lustige Ausschnitte von verpatzten Szenen, sowie einen „Storyboard-Film“ Vergleich. Nicht zu vergessen wären auch die Texttafeln mit Informationen zu Cast und Crew, als auch die Produktionsnotizen zum Film. Zu guter letzt dürfen der obligatorische Trailer und auch das Musikvideo "Worms of the Earth" zum Film nicht fehlen.

Bewertung  8 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  9 von 10 Punkten


Die technische Umsetzung des zwölf Minuten längeren Extended Cut von Underworld kann man ohne Zweifel als gelungen bezeichnen, auch wenn Concorde nicht immer das Optimum aus den Silberlingen herausgeholt hat. Vom hervorragenden Transfer, über das gute Bonusmaterial, bis hin zur bombastischen Soundkulisse, bleiben kaum Wünsche offen. Letztendlich fehlt es der DVD nur an Kleinigkeiten, um in den DVD-Olymp aufzusteigen. Mit Underworld ist dem Regiedebütanten Len Wiseman, der vorher nur Musikvideos und Werbefilme drehte, ein durchaus respektables Erstlingswerk gelungen, wenn man bedenkt, dass ihm mit 23 Millionen US-Dollar, für Hollywood-Verhältnisse ein „lächerliches“ Budget, zur Verfügung stand. Zwar bietet der Film keinen sonderlich innovativen Plot und orientiert sich inhaltlich sehr stark an Blade 2, doch was letztlich bleibt, ist ein unterhaltsamer Vampir-Slasher mit beeindruckender Optik!






Und das meinen unsere Kollegen...

Fazit: 4,5/5
Während man in den USA zunächst zur Kinofassung greifen musste, um dann Monate später einen zwölf Minuten längeren Cut zu erwerben, so hat sich Concorde gleich dazu durchgerungen, die Extended Version zu veröffentlichen. Diese ist zwar kein direkter Director´s Cut, aber immerhin die wohl umfangreichste Fassung, die noch mehr Details zur Handlung liefert. Wesentlich mehr Innereien als die Kinofassu [...]
Review lesen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]