Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 11887  Review zu: (T)Raumschiff Surprise - Periode 1 21.01.2005
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Im Jahre 2054 hat die Menschheit den Mars besiedelt. 250 Jahre später kehren die Nachkommen der ersten Siedler zurück. Ihr Ziel ist es, die Erde zu erobern und deren Bewohner zu vernichten. Und tatsächlich scheint die Lage aussichtslos: Die Invasion hat begonnen. Königin Metapha befiehlt dennoch, "nicht den Sand in den Kopf zu stecken". Denn es gibt eine letzte Hoffnung: Die Besatzung des "(T)Raumschiff Surprise" muss auf einer Zeitreise die Besiedlung des Mars rückgängig machen. Die Crew hat allerdings eine sehr viel dringendere Mission: Sie steckt mitten in der Vorbereitung ihrer Tanznummer für die "Miss Waikiki Wahl". Und nimmt deshalb nur sehr widerwillig ein Taxi zur Erde...

Cover (T)Raumschiff Surprise - Periode 1
Cover vergrößern




Im Handel ab:17.01.2005
Anbieter: Universum Film
Originaltitel:(T)raumschiff Surprise - Periode 1
Genre(s): Komödie
Regie:Michael Herbig
Darsteller:Michael Herbig, Christian Tramitz, Rick Kavanian, Til Schweiger, Anja Kling, Sky Dumont, Hans-Michael Rehberg, Anton Figl, Reiner Schöne, Christoph Maria Herbst, Hans Peter Hallwachs, Maverick Queck, Andreas Seifert, Stacia Widmer, Gerd Rigauer, Diana Herold, Michael Rossié, Jumbo Schreiner, Stephen Sikder, Heidrun Bartholomäus, Brigitte Beyeler, Olaf Danner, Conrad F. Geier, Sirone Jones, Waldemar Kobus, Albee Lesotho, Edeltraud Schubert, Sigi Terpoorten, Errol Trotman-Harewood, Herman Van Ulzen, Tim Wilde
FSK:6
Laufzeit:ca. 84 min
Audio:Deutsch: DTS ES Discrete 6.1
Deutsch: Dolby Digital Surround EX 5.1
Bildformat:16:9 (2.20:1) anamorph
Medien-Typ:2 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Doppel Amaray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Audiokommentar mit Bully und Rick
  • Isolierte Tonspur "Filmmusik" in Dolby Digital 5.0
  • "Super Surprise Mode" (Hintergrundinfos und -Specials interaktiv während des Films abrufen)
  • Outtakes
  • Entfallene Szenen
  • 6 Featurettes: Visual Effects / H2O2 / Die Songs / Die Filmmusik / Sound-Mix / Diashow Zeitreisen
  • Premierenspecial: Thesen / Hintergründe / Analysen
  • Musikvideo "Space Taxi"
  • TV Auftritte
  • Teaser
  • TV Spots
  • Cast & Crew Infos
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Das Bild der DVD entspricht leider nicht ganz den hohen Ansprüchen an eine nagelneue Produktion. Vor allem in Naheinstellungen wirkt alles immer etwas unscharf, je weiter die Kamera sich aber von einem Objekt entfernt, desto besser wird die Bildschärfe. Totalen sehen demnach angenehm aus, Edge Enhancement zur Kantenstärkung ist aber auch hier noch zu erkennen. Die Videobitrate liegt leicht über 5 Mbps, was vermuten lässt, dass zur Stabilisierung des Bildes ein Rauschfilter eingesetzt wurde, der die nicht optimale Schärfe des Bildes erklärt. Dennoch kann auch dieser nicht verhindern, dass sich auf Flächen des Öfteren ein leichtes Rauschen bemerkbar macht (z.B. beim ersten Auftritt von Til Schweiger mit Taxi), welches aber nur auf hochauflösenden Wiedergabegeräten oder über Beamer wirklich auffällt. In den meisten Szenen ist von Rauschen aber auch dort nichts zu sehen. Trotzdem ist es ärgerlich, dass Universum nicht den kompletten Platz der DVD ausgenutzt hat – knapp 2 GB sind noch frei!

Die Farben von (T)RAUMSCHIFF SURPRISE wurden - ausgenommen die Western-Episode mit erdigem Look – nicht durch Filter verfremdet und sehen knallbunt und frisch wie am ersten Tag aus. Hier gibt es rein gar nichts zu bemängeln, genauso wie beim Kontrast, der in jeder Szene alles ins rechte Licht rückt. Alles andere als dieses Ergebnis wäre enttäuschend. Defekte im Material sind ebenfalls über die gesamte Filmlänge nicht auszumachen. Im Vergleich zur Kinofassung wurde das Bild von 2,35:1 auf etwa 2,20:1 geöffnet.


Bewertung  8 von 10 Punkten




Der Sound des Films muss sich wohl oder übel mit seinen parodierten Vorbildern messen lassen und zieht da den Kürzeren. Sicherlich – die DVDs von STAR WARS: EPISODE 1 und 2 sind tonale Referenz-DVDs, da muss das noch gar nichts heißen und tatsächlich steht PERIODE 1 nur knapp hinten an. Vergleicht man das Pod-Race aus EPISODE 1 mit der Taxifahrt in PERIODE 1, fehlt dem deutschen Vertreter der letzte Kick an Bass und Dynamik, doch trotzdem dürfte das Ergebnis den Soundmix-Standard für deutsche Produktionen ein wenig erhöhen.

Die Taxifahrt ist unbestritten das tonale Highlight des Films. Während das Taxi sehr basslastig vor sich hin brummt, und selbst ein Ausrutscher mit Aufschlag auf dem Boden von Captain Kork mit einem ordentlichen Schub aus dem Subwoofer gewürdigt wird, hagelt es beim Angriff der Kampfkekse Effekte aus allen Richtungen. Laser zischen durch den Raum, von rechts, links, oben und unten beharken die feindlichen Flieger Rocks gelbes Weltraumtaxi. Den einen oder anderen zusätzlichen Split-Surround-Effekt hätte ich mir noch gewünscht, aber davon abgesehen gibt es an der Klangkulisse nichts zu bemängeln – „Bass und Effekte satt!“ ist das Motto.

In den ruhigen Passagen tut sich aber ebenfalls einiges im Surround-Bereich. Zahlreiche kleine Umgebungseffekte sorgen für eine lebhafte Kulisse ohne allzu aufdringlich die gut integrierten Dialoge zu stören. Einen dicken Rüffel gibt’s aber für die oft zu laut abgemischte Musik: Das Verhältnis von Dialog- und Musiklautstärke ist nicht optimal und kann für manche Personen mitunter etwas unangenehm werden. An der Klangqualität an sich gibt es wenig auszusetzen. Alles ist rauschfrei, klar und satt, die Abmischung hätte aber ruhig noch etwas mehr Höhen vertragen können. Einen größeren Unterschied zwischen Dolby Digital und DTS gibt es nicht, selbst die Lautstärke ist annähernd gleich geblieben.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Dem (T)RAUMSCHIFF SURPRISE hat Universum eine Doppel-DVD spendiert – ein Aufwand, der dem Erfolg der Produktion sicherlich gerecht wird – oder? „Na schau’n mer mal“ würde Mr. Spuck jetzt sagen: Auf Disc 1 darf sich der Zuschauer den auf Wunsch für Hörgeschädigte untertitelten Film vier Mal anschauen. Einmal normal, einmal mit der isolierten Filmmusik in 5.0 Surround, einmal mit dem Audiokommentar von Bully und Rick und zu guter letzt noch im Super Surprise-Mode. Doch eins nach dem anderen:

Der nicht untertitelte Audiokommentar von Bully und Rick ist zum Glück keine reine Comedy-Show, sondern bietet Informationen und Anekdoten vom Dreh und allem drum herum, aber mit der nötigen Prise Humor versehen, was den Kommentar wirklich sehr kurzweilig, informativ und spaßig zugleich macht - ein köstliches Vergnügen!

Der Super Surprise Mode ist eine Mischung aus Fact-Track und „Follow-the-white Rabbit“-Feature. Es gibt also einerseits lediglich eingeblendete Fakten zum Film, oft aber andererseits auf Knopfdruck auch Texttafeln mit Biografien oder Hintergrundmaterial zur Story des Films sowie kurze Video-Einspielungen von Hinter-den-Kulissen-Material und ähnlichem. Das Problem dabei ist, dass vieles auch auf der Bonus-Disc in gleicher oder leicht variabler Form zu finden ist.

Nach der Aufwärmrunde auf Disc Eins bekommt man auf der zweiten Scheibe dann die volle Dröhnung Extras serviert. Lediglich an Hörgeschädigten dürfte diese glatt vorbeiziehen, fehlen die Untertitel hier doch gänzlich.

Den Anfang macht das große Making Of (ca. 44 Min.), das die Entstehung und Durchführung der Produktion chronologisch durchleuchtet und in 16 Kapitel aufgeteilt ist. Das fängt an bei der Zuschauerabstimmung über den Manitu-Nachfolgefilm und hört mit der Frage nach dem Traumschiff-Nachfolger auf. Dazwischen gibt’s Abschnitte über die Drehorte, Bauten, Masken, CGI-Effekte, Musik usw. Natürlich ist das Ganze durchsetzt mit witzigen Kommentaren und Anekdoten der Darsteller und Crew. Daneben darf man auch noch tonnenweise Behind-The-Scenes-Material betrachten. Etwas negativ sind die übermäßigen Lobhudeleien auf Michael „Bully“ Herbig, die mitunter „schleimige“ Dimensionen annehmen. Das ist aber nur ein kleiner Makel des ansonsten vorbildlichen Making Of.

Hinter dem nächsten Menüpunkt „Featurettes“ befinden sich sechs Kurzdokumentationen, die teilweise aber auch schon im Making of in komprimierter Form zu sehen sind:


  • Visual Effects (7 Min.): Infos über die CGI Effekte und deren Macher.

  • H2O2 (5 Min.): Die Entstehung des digitalen Aliens H2O2.

  • Die Songs (14 Min.): Entwicklung der Musik mit Stefan Raab.

  • Die Filmmusik (3 Min.): Einspielung des klassischen Musikscore mit Komponist Ralf Wengenmayr.

  • Sound-Mix: Eine kleinere Spielerei. Der Zuschauer darf sich hier interaktiv die verschiedenen „Soundschichten“ anhören, die am Schluss den End-Mix ergeben.

  • Diashow Zeitreisen (1 Min.): Lustige physikalische Erklärung der Zeitreise von Bully.


Und ab zum nächsten Punkt im Hauptmenü: Entfallene Szenen findet man da, allerdings nur drei Stück mit einer Gesamtlänge von etwa zweieinhalb Minuten. Von den dreien ist auch lediglich die erweiterte Duellszene wirklich interessant, die anderen beiden Szenen sind ein kurzer Catwalk im Wilden Westen und eine kleine Ergänzung am Ende des Films in Bezug auf Mr. Spucks Alter.

Outtakes heißt der vierte Punkt im Hauptmenü. Neun Minuten an verpatzten Szenen verbergen sich dahinter, die jedoch für viele Lacher gut sind, wie etwa die Kinski-Imitation. Darauf folgt dann das Space-Taxi-Musikvideo mit Stefan Raab, leider nur in Stereo und nicht in 5.1. Das Premieren-Special ist ein Bully-Auftritt in Anke Engelkes Talkshow mit Ausschnitten aus der Kinopremiere und dauert 14 Minuten. Hinter TV-Auftritte verbirgt sich der „Wetten dass…?“-Auftritt (13 Min.) der drei Comedians und Stefan Raab sowie das „MTV Select“-Interview (19 Min.) mit Bully, Rick und einer peinlichen Moderatorin. Teaser, Trailer und diverse TV-Spots dürfen auf der DVD natürlich auch nicht fehlen, ebenso wie die abschließenden Cast & Crew Informationen über Michael „Bully“ Herbig, Rick Kavanian, Christian Tramitz, Til Schweiger, Anja Kling und Sky Du Mont.

Das Hauptmenü ist in Form einer schwebenden Hologrammtafel schick animiert, aber nicht so verspielt wie bei DER WIXXER. In die meist starren Untermenüs führt eine kurze Kamerafahrt oder eine Überblendanimation, im Hintergrund spielt permanent der Klassik-Score aus dem Film. Die Bedienung ist kinderleicht, da die Menüs kaum in die Tiefe verzweigen. Insgesamt ein funktional gehaltenes Menü ohne große Schnörkel, aber vom Stil her doch recht schick.

Insgesamt lässt das Bonusmaterial also kaum Wünsche offen. Wären da nicht die vielen Wiederholungen und gäbe es Kommentare zu den Deleted Scenes, würde der Top-Note nichts im Wege stehen. So gibt's halt "nur"...

Bewertung  9 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  9 von 10 Punkten


(T)RAUMSCHIFF SURPRISE – PERIODE 1 ist deutscher Blödel-Humor vom Feinsten. Michael Herbig, Rick Kavanian und Christian Tramitz, die mit DER SCHUH DES MANITU dem deutschen Humor ein furioses Comeback verschafft hatten, treiben es mit dem Nachfolger aber noch weiter: Die CGI-Effekte setzen Maßstäbe für den deutschen Film und auch der Sound-Mix sucht derzeit hierzulande seinesgleichen.

Im Vergleich zum Vorgänger bietet das (T)RAUMSCHIFF eine präsentere Handlung, die sich an den STAR TREK- und STAR WARS-Filmen orientiert und einige Elemente aus diesen auch ordentlich auf die Schippe nimmt. Aber auch die Besetzung besteht aus dem „Who is Who“ des deutschen Films, woraus Bully Herbig einige Running Gags und Querverweise zum SCHUH DES MANITU geflochten hat. So bekommt man wieder Sky Du Mont als Santa Maria zu sehen, aber in einer zweiten Rolle auch als mittelalterlicher Adliger. Ein Wiedersehen mit Abahatschi steht ebenso auf dem Plan. Til Schweiger spielt den Bruce Willis-Verschnitt Rock Fertig-Aus aus DAS 5. ELEMENT, Anja Kling das Amidala-Pendant aus der ersten STAR WARS-Trilogie. Ebenfalls dabei ist auch noch Christoph-Maria Herbst, bekannt als Butler Hatler aus DER WIXXER. Absolutes Highlight des Films ist jedoch Rick Kavanian als Oberfiesling Jens Maul – eine denkwürdige Comedy-Performance!

Die DVD von Universum bietet eine sehr gute, aber nicht außerordentliche Bildqualität und einen Sound, der mit zum Besten zählt, was je in einer deutschen Produktion zu hören war. Die Extras sind reichhaltig, wiederholen sich aber zu oft. Trotzdem bleiben auch hier kaum Wünsche offen. Insgesamt ein Top-DVD-Set, dem nur wenig zur Referenz fehlt. In der Endabrechnung macht das knappe...






Und das meinen unsere Kollegen...

Fazit: 4/5
Am Ende muss man stark differenzieren: zwischen DVD und Film einerseits, und zwischen Filminhalt und Filmausstattung andererseits. Während die DVD und die Ausstattung des Films absolut opulent und fast perfekt sind, ist der Film in inhaltlicher Hinsicht möglicherweise das bescheidenste Produkt deutscher Kinos seit "Der Schuh des Manitu". Konnte man diesem zumindest noch einige witzige Momente abge [...]
Review lesen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]