Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Justified - Die komplette Serie (18 Discs) ...
nur EUR 61.98
[Blu-ray] Olympus has fallen / London has fallen (exklusiv b ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Bourne Collection 1-4 (+ Bonus-DVD) [Limited Edi ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] The Boy - Mediabook (+ DVD) ...
nur EUR 17.99
Charmed - Complete Collection, Die gesamte Serie, Season 1-8 ...
nur EUR 61.90
Kobra, übernehmen Sie! Die komplette Serie [46 DVDs] ...
nur EUR 59.06
[Blu-ray] Men in Black 1-3 - Box ...
nur EUR 15.94
[Blu-ray] Tremors 1-4 ...
nur EUR 13.97
[Blu-ray] Cornetto Trilogy ...
nur EUR 11.97
[Blu-ray] Die Mumie - Trilogy ...
nur EUR 11.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 2651  Review zu: Tower of Death - uncut 24.03.2014

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Billy Lo (Bruce Lee) muss seinem besten Freund Chin Ku helfen, der in dunkle Geschäfte mit einer Bande von Drogenschmugglern verwickelt ist. Als ausgezeichneter Kung Fu-Kämpfer gelingt es ihm, fast lautlos bis zum Versteck der Verbrecher vorzustoßen. Doch die Hilfe für seinen Freund kommt zu spät - er ist auf mysteriöse Weise umgekommen! Als Billy den Mord aufzuklären versucht und verhindern will, dass Chins Sarg noch während der Beerdigung gestohlen wird, findet er selbst den Tod. Billys Zwillings-bruder Bobby (Tony Leung) schwört nun, die Mörder seines Bruders zu finden und grausame Rache zu nehmen ...

Cover Tower of Death - uncut
Cover vergrößern




Im Handel ab:29.11.2013
Anbieter: WVG Medien GmbH / Splendid Entertainment
Originaltitel:Tower of Death
Genre(s): Thriller
Regie:Ng See Yuen
Darsteller:Bruce Lee, Tong Lung
FSK:16
Laufzeit:ca. 96 min
Audio:Deutsch: DTS-HD 5.1
Bildformat:High Definition (1.78:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Wendecover
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 21998 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9


Die Bildqualität von TOWER OF DEATH ist auf dieser Blu-ray Disc leider nicht besonders gut. Das 2,35:1-Bildformat rahmt einen Upscale des Fortune Star-Masters ein. Dies konnte durch einen Vergleich zwischen der vorliegenden Blu-ray und der DVD aus Hongkong bestätigt werden. Leider wurden weltweit alle Labels mit Fortune Star SD-Upscales beliefert, so dass generell Veröffentlichungen dieser Filme mit Vorsicht zu genießen sind. Einzige bekannte Ausnahmen sind die drei originalen Bruce Lee-Filme sowie Jackie Chans CITY HUNTER. Das Bild präsentiert sich sehr grobkörnig und verrauscht. Die Schärfe ist bestensfalls mäßig, allerdings muss man fairrerweise auch sagen, dass das SD-Master qualitativ sehr gut ausschaut (für SD-Verhältnisse), da gibt es vor allem im Bereich von asiatischen Filmen weitaus Schlechteres. Zudem wurde nur wenig nachgeschärft, was dem Film einen halbwegs natürlichen, filmischen und nicht einen digital vermurksten Look verleiht. Die Kompression arbeitet sauber und produziert keinerlei zusätzliche Artefakte. Die Farben erscheinen warm und relativ natürlich, vereinzelt etwas blasser, aber nie zu fahl. Der Kontrast bietet in dunklen Sequenzen einen mauen Schwarzwert, wodurch die Plastizität nicht sonderlich hoch erscheint. Allerdings gibt es kein Überstrahlen im Weiß oder Absaufen von Details im Schwarz, so dass man auch hier durchaus zufrieden sein kann. Schmutz sowie analoge Defekte sind auf dem Ausgangsmaterial noch zu sehen, halten sich quantitativ aber noch in Grenzen.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 1860 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)

Der Sound von TOWER OF DEATH liegt leider nur in der deutschen Synchronisation auf der Scheibe vor. Der kantonesische Originalton fehlt völlig. Der Mix wurde in DTS-HD Master Audio 5.1 erstellt, allerdings fehlen Tiefbass und Effekte völlig und alles konzentriert sich auf die Front. Der Film wurde in Mono gedreht, daher gibt es keinerlei Effekte. Die Klangqualität ist allerdings durchaus ordentlich, da einigermaßen klar, wenngleich höhenbetont. Nur selten klingt das Geschehen etwas dünner oder blechern und Verzerrungen halten sich in Grenzen. Hintergrundrauschen ist nur minimal zu hören. Die Dialoge der guten, aber nicht besonders lippensynchronen Synchronisation sind bestens zu verstehen. Prominente Sprecher wie Norbert Langer (Tom Selleck), Wolfgang Pampel (Harrison Ford) und Manfred Lehmann (Bruce Willis) sorgen für eine gehobene Qualität.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Die deutschen Untertitel zum Film sind kurios, da sie nicht zur deutschen Tonspur passen, sondern wahrscheinlich eine Übersetzung des Originaltons beinhalten, den es aber auf der Scheibe gar nicht gibt. Das merkt man daran, dass sich der Wortlaut von der deutschen Tonspur unterscheidet und an manchen Stellen zusätzliche Texte erscheinen, wo man gar keine Dialoge hört. Bonusmaterial fehlt auf dieser Scheibe gänzlich, allerdings gibt es ein Wendecover ohne FSK-Logo.

Bewertung  1 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  4 von 10 Punkten


TOWER OF DEATH ist eines der ominösen Bruce Lee-Stückelwerke, welche nach dessen Tod gedreht und mit Ausschnitten aus anderen Bruce Lee-Filmen angereichert wurden. Bekannt ist das Werk auch als GAME OF DEATH II und stammt aus dem Jahr 1981 von Regisseur Ng See-yuen, dem Produzenten von einigen älteren Jackie Chan-Klassikern wie DRUNKEN MASTER oder DIE SCHLANGE IM SCHATTEN DES ADLERS und just THE GRANDMASTER von Wong Kar-Wai. Nach dem Erfolg von GAME OF DEATH in Japan beschloss man, ein weiteres Schnippelwerk zu kreieren und filmte GAME OF DEATH II entsprechend hauptsächlich in Japan, um dem Zielpublikum entgegenzukommen. Die Handlung dreht sich um Billy Lo (Bruce Lee und ein Body-Double), der den Mord an seinem Lehrer und Freund Chin Ku (Jang Lee Hwang; DRUNKEN MASTER) aufklären will, dabei aber selbst ermordet wird. Sein Bruder Bobby (Tai Chung Kim; GAME OF DEATH) macht sich auf, um den Mörder zu finden...

Im Gegensatz zu GAME OF DEATH ist TOWER OF DEATH ein durchaus unterhaltsamer Martial Arts-Actionfilm. Das liegt aber einzig und allein daran, dass an den spektakulären Kampf-Sequenzen des Films die Creme de la Creme des Hongkong-Kinos mitgewirkt hat. Die Sequenz im Gewächshaus wurde von Sammo Hung Kam-Bo inszeniert, die anderen Actionszenen des Films dagegen von MATRIX-Choreograf Yuen Woo-Ping sowie dessen damaligen Assistenten Cory Yuen, der in den 1980ern und 1990ern Jet Li berühmt machte. Die Sprung-Stunts wurden von Yuen Biao gemacht, kongenialer Weggefährte von Jackie Chan und Sammo Hung Kam-Bo. Die Kämpfe sind durchweg spektakulär anzusehen und äußerst unterhaltsam. Die Handlung dagegen eher weniger oder man observiert belustigt die krampfhaften Versuche, Bruce Lee in die Geschichte einzubauen. Dazu nahm man Aufnahmen aus DER MANN MIT DER TODESKRALLE, Bruce Lees Beerdigung sowie seinen Kinderfilmen und mischte sie mit Aufnahmen eines Body-Doubles, von dem man immer nur den Rücken oder ganz selten auch mal die Seite sieht. Diese Sequenzen bieten einen hohen Trash-Faktor und eine ziemliche Erheiterung - allerdings nur bis zur nächsten exzellenten Kampf-Szene. Was am Ende bleibt, ist mit TOWER OF DEATH ein exzellenter Martial Arts-Kracher, der nur wegen den Bruce Lee-Imitat-Sequenzen einen eher schlechten Ruf hat. Unter Fans des asiatischen Kinos gilt der Film aber als heimiche Perle auf Grund seiner großartigen Kampfszenen.

Die Blu-ray Disc von Splendid Film zeigt TOWER OF DEATH als SD-Upscale des Fortune Star Masters. Der Sound ist in Ordnung, liegt aber nur auf Deutsch vor. Bonusmaterial gibt es leider keines.




Blu-ray Player: Panasonic DMP-BDT500
AV-Receiver: Yamaha RX-V2067
LED-TV: Toshiba 55YL768G

Center-Speaker: Heco Metas XT 31
Front-Speaker: Heco Celan XT 701
Surround-Speaker: Klipsch RB-51
Subwoofer: Elac SUB 111.2






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]