Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft: Die komplette Serie (37 ...
nur EUR 94.98
The Neon Demon (Blu-ray) ...
nur EUR 12.49
Und vorne hilft der liebe Gott ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Der Nachtmahr ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Quatermain 1 - Auf der Suche nach dem Schatz der K ...
nur EUR 12.99
Die Munsters - Die komplette Serie [14 DVDs] ...
nur EUR 41.49
Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs] ...
nur EUR 26.49
[Blu-ray] Quatermain 2 - Auf der Suche nach der geheimnisvol ...
nur EUR 11.49
The Walking Dead - Die komplette sechste Staffel [6 DVDs] ...
nur EUR 29.98
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4195  Review zu: Too Young to Die 04.01.2005
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Michael Holland



Amanda Sue (Juliette Lewis) ist schon mit 15 Jahren eine erwachsene Frau. Um Kälte und Missbrauch in ihrem Elternhaus zu entkommen, heiratet sie ihren Nachbarn - doch die Ehe hält nicht, und Amanda verschlägt es in eine Kleinstadt im Süden der USA. Auf der Suche nach einem neuen Anfang gerät sie an den Kriminellen Billy (Brad Pitt) und damit in eine Welt aus Sex, Drogen und Gewalt. Ihr einziger Ausweg scheint eine neue Beziehung mit dem Army-Sergeant Mike zu sein. Doch die Idylle ist kurz. Billy gelingt es, die junge Liebe zu zerstören und Amanda zurückzugewinnen. Schließlich stiftet er sie sogar zum Mord an. Als sie kurze Zeit danach verhaftet wird, droht ihr die Todesstrafe. Doch mit 15 Jahren ist Amanda eigentlich noch zu jung zum Sterben...

Cover Too Young to Die
Cover vergrößern




Im Handel ab:08.11.2004
Anbieter: Alive AG / Capelight Pictures
Originaltitel:Too Young to Die?
Genre(s): Thriller / Drama
Regie:Robert Markowitz
Darsteller:Michael Tucker, Juliette Lewis, Brad Pitt, Alan Fudge, Emily Longstreth, Laurie O'Brien, Yvette Heyden, Tom Everett, Michael O'Keefe, Dean Abston, J. Stephen Brady, Mark Davenport, Lew Hopson, Annabelle Weenick, Charles C. Stevenson Jr., Charles David Richards, Hank Stone, Tim De Zarn, Jeremy Bailey, C.W. Hemingway, Taylor Fry, Bradley Pierce, Don Pugsley, James Schendel, Redmond Gleeson
FSK:16
Laufzeit:ca. 88 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 2.0
Englisch: Dolby Digital 2.0
Bildformat:4:3 Vollbild (1.33:1)
Medien-Typ:1 x DVD-5
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Geradezu kriminell schlecht präsentiert sich das 4:3-Bild: Es flimmert, grieselt und ist meist viel zu dunkel gehalten. Rauschen tritt fast selbstverständlich auf, außerdem gibt es Dropouts und Verschmutzungen. Auch von guter Schärfe kann keine Rede sein; vor allem, was Kanten und Tiefe betrifft. Allein Farbgebung und Kontrast wissen zumindest streckenweise zu überzeugen. All das verwundert angesichts des Alters der Vorlage zwar wenig, aber schmachtende KäuferInnen - das Cover kreischt in ungefähr vier Zentimeter großen Lettern "BRAD PITT" - macht man so nicht glücklich.

Bewertung  4 von 10 Punkten




Auch beim Ton kann leider nicht viel Gnade walten: Für die englische Spur in Dolby Digital 2.0 wäre praktisch keine Soundanlage nötig, da sie sich von einer Stereo-Wiedergabe per Fernseher kaum unterscheidet. Weder Dynamik noch Effekte oder besondere frontale Räumlichkeit sind feststellbar, man hört die Dialoge und ein bisschen Musik, basta. Der deutsche Track - ebenfalls DD 2.0 - bietet zumindest einen Hauch von Bass. Ganz selten ringen sich die Lautsprecher darüber hinaus tatsächlich mal ein einigermaßen ortbares tonales Ereignis ab, wie zum Beispiel das Zuschlagen einer Zellentür. Dass dies hier schon als Aha-Erlebnis empfunden wird, sagt wohl genug über die allgemeine Qualität aus.

Wer des Englischen mächtig ist, sollte trotzdem unbedingt das Original wählen - die am Werk gewesenen Synchronsprecher klingen nämlich, als ob sie mit ihrem stimmgewaltigen Talent sonst eher Pornofilme veredeln würden. Generell wäre das ja nicht sonderlich schlimm, sondern im Gegenteil sogar ganz lustig. Aber es gibt die Figuren - zusätzlich zur im Fazit beschriebenen, mangelhaften Charakterisierung - der Lächerlichkeit preis, was einem Thriller, der laut Covertext "unter die Haut geht", dann doch irgendwie schadet.

Bewertung  4 von 10 Punkten




Hier wurde kurzer Prozess gemacht: Außer durchgängig animierten und soundunterlegten Menüs inklusive hübscher Übergänge werden lediglich insgesamt fünf Trailer geboten. Na ja, immerhin stehen auch optionale deutsche Untertitel zur Verfügung.

Bewertung  1 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  3 von 10 Punkten


Schon auf dem Cover wird die frohe Kunde überbracht, dass die Geschichte der Amanda Sue Bradly auf wahren Begebenheiten beruhe. Was das bedeutet, weiß man ja nun ziemlich genau: Zur Freude der sensationsgeilen Leserschaft wurden die Geschehnisse in diversen Zeitungen mit reißerischen Schlagzeilen verwurstet, und als dann alles irgendwie vorbei war, hat irgendwer noch schnell einen billigen Fernsehfilm draus gemacht.

Und richtig! Regisseur Robert Markowitz gibt sich nicht mal Mühe, auch nur ansatzweise originell zu erzählen. Brav werden Standard-Situationen in Standard-Kameraeinstellungen und Standard-Rückblenden abgearbeitet, dazu erschallt der Standard-Soundtrack. Am schlimmsten aber ist, dass es TOO YOUNG TO DIE in keiner Szene gelingt, glaubhafte Figuren zu zeichnen. Zwar zeigen sogar Brad Pitt und Juliette Lewis vor ihren Zweitkarrieren als "Sexiest Man Alive" beziehungsweise "Schlampe der amerikanischen Nation" durchaus differenzierte Leistungen. Doch den Kampf gegen ihre Klischee-Charaktere (die verführte Kindfrau, der böse Schmierlappen, die eiskalte Mutter, die herzensgute Freundin etc.), den erhobenen Zeigefinger und Emotionen, welche in falschem Pathos versinken, müssen sämtliche Darsteller verlieren. Was allerdings kaum verwundert: Hier ging es nicht um die Aufarbeitung eines tragischen Schicksals, sondern den letzten daraus zu pressenden Dollar. Daran ändert auch das verlogene Ende mit seiner bigott-entrüsteten Laufschrift nix.

Da außerdem die DVD technisch absolut minderwertig ausgefallen ist und keinerlei Extras bietet, kann es nur ein Gesamturteil geben: Schuldig der vorsätzlichen Verärgerung des Zuschauers - und deshalb ab in die Tonne!






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]