Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft: Die komplette Serie (37 ...
nur EUR 94.98
The Neon Demon (Blu-ray) ...
nur EUR 12.49
Und vorne hilft der liebe Gott ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Der Nachtmahr ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Quatermain 1 - Auf der Suche nach dem Schatz der K ...
nur EUR 12.99
Die Munsters - Die komplette Serie [14 DVDs] ...
nur EUR 41.49
Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs] ...
nur EUR 26.49
[Blu-ray] Quatermain 2 - Auf der Suche nach der geheimnisvol ...
nur EUR 11.49
The Walking Dead - Die komplette sechste Staffel [6 DVDs] ...
nur EUR 29.98
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4180  Review zu: Tierisch wild 01.11.2006
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Was passiert, wenn gar nicht so wilde Zootiere plötzlich die Wildnis kennen lernen?

Sehnsüchtig lauscht Teenager-Löwe Ryan im New Yorker Zoo den spannenden Dschungel-Geschichten seines Vaters Samson. Wie gerne würde er selbst einmal den Duft der großen weiten Welt schnuppern! Ein Wunsch, der schneller in Erfüllung geht, als ihm lieb ist, denn eines Nachts wird er versehentlich in die afrikanische Wildnis verfrachtet. Unterstützt von seinen besten Freunden – dem mürrischen Koala Nigel, dem gewitzten Eichhörnchen Benny und der schlagkräftigen Giraffendame Bridget sowie der Anaconda Larry – startet Samson eine halsbrecherische Rettungsaktion quer durch das wilde New York hinein in die Wildnis …

Perfekte Computeranimation, schräge Tanzeinlagen und liebenswerte Charaktere machen dieses neue Disney Meisterwerk zu einem unvergesslichen Spaß für die ganze Familie.

Cover Tierisch wild
Cover vergrößern




Im Handel ab:05.10.2006
Anbieter: Buena Vista Home Entertainment / Disney
Originaltitel:The Wild
Genre(s): Animation
Komödie
Regie:Steve Williams
FSK:o. A.
Laufzeit:ca. 78 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Türkisch: Dolby Digital 5.1
Spanisch: Dolby Digital 5.1
Portugiesisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.78:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Spanisch, Portugiesisch,
Extras/Ausstattung:
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Musikvideo(s)
  • Der Koala Nigel - ungeschnitten
  • Ein schräger Dschungel-Nager
  • Unveröffentlichte Szenen
Zusatzinfos:
  • Tierisch wild

    Infos zum Film bei der OFDb
    Infos zum Film bei der IMDb

  • Während die kürzlich erschienenen Werke BÄRENBRÜDER 2 und BAMBI 2 noch überwiegend auf konventionelle Weise, allenfalls rechnerunterstützt produziert wurden, kommt TIERISCH WILD komplett aus der bunten Pixelwelt. Dementsprechend hat der Transfer einen entscheidenden Vorteil: Es gibt keine analoge Vorlage, denn auch diese ist bereits digital. Insofern musste das Bild nur noch komprimiert werden, was absolut fehlerfrei gelang. Knallige, satte Farben werden von einem perfekten Kontrast sowie Schwarzwert umgarnt. Zusammen mit der überaus hochwertigen Kanten- und Detailschärfe ergibt dies ein sehr plastisches Gesamtbild. Die neuen Engines sorgen für eine noch realistischere Darstellung von Fell und Haaren, was sich auch beim Transfer in Sachen Feindarstellung positiv wiederspiegelt – selten hat man solch eine Detailarbeit bei einem Trickfilm gesehen (abgesehen vielleicht von Pixars MONSTER AG). Hier bewiesen die Disney-Ingenieure, dass es theoretisch auch ohne die kürzlich zurückgewonnene digitale Animationsschmiede Pixar ginge. Zu den bereits sehr positiven Eigenschaften kommt das Ausbleiben jeglicher Negativa. Es gibt natürlich keinerlei analoge Fehler und auch Schwächen digitaler Bearbeitung wie Aliasing, Blockbildung oder Doppelkanten bleiben komplett aus.

    So gibt es für diesen Transfer nur ein Prädikat: perfekt!

    Bewertung  10 von 10 Punkten




    Während das Bild zur Referenzklasse zählt, muss sich die Vertonung in der Region der „oberen Mittelklasse“ begnügen. Dies hat zweierlei Gründe: Zum einen werden die 5.1-Kanäle einfach zu selten voll ausgereizt, zu oft ist buchstäblich Ruhe auf den Rears oder meldet sich der Subwoofer kaum zu Wort; zum anderen bieten actionreichere Szenen zwar durchaus auch ein räumlicheres Ambiente, jedoch fehlt es an Dynamik und Präzision. Zu harmlos wirken Momente, die in Werken wie MONSTER AG regelrecht die Wände erzittern ließen. In einigen Szenen mit hohem Aufkommen an Mensch und/oder Tier zeigt sich die Kulisse bis in den rückwärtigen Raum belebt, aber eben stets zaghaft. Die Stimmen sind immer gut verständlich, klingen im Original allerdings natürlicher. Auch die Sprecher wurden dort besser gewählt. In der Synchro setzte man leider zu sehr auf zugkräftige Namen aus dem Comedybereich anstatt sich den Charakteren anzupassen. Die Dialoge sind zudem nicht immer gelungen und teils im Sinn gegenüber dem Original verändert.

    Sicherlich ein 5.1-Mix mit dem man als weniger anspruchsvoller (junger) Zuschauer zufrieden sein kann. Fans der bereits erwähnten Genreverwandten werden aber vom „zahmen“ Geschehen doch etwas enttäuscht sein.

    Bewertung  7 von 10 Punkten




    Nachdem schon BAMBI 2 trotz Kinoauswertung bei der Extraausstattung enttäuschte, stellt sich das gleiche Gefühl auch bei TIERISCH WILD ein. Als wollte man den hungrigen Endverbrauchern zunächst schnell ein „Basisprodukt“ anbieten, wirft man in der Produktion recht teure Werke mit einer unwürdigen Ausstattung auf den Markt. Wir hoffen mal darauf, dass man sich hier nur Zeit für eine besser ausgestattete „Vollversion“ verschaffen wollte!

    Doch nun zu dem Wenigen, was sich auf dem Silberling finden lässt: Fünf unveröffentlichte Szenen von knapp fünf Minuten Laufzeit machen den Anfang. Meist aus Gründen des Erzähltempos weggelassen, zeigen diese überwiegend vertonte Rohanimationen und Storyboards beziehungsweise Skizzen. Auf Wunsch können die kurzen Sequenzen auch mit Regiekommentar versehen werden, der aber aufgrund mangelnder Laufzeit ebenso knapp ausfällt wie die Szenen selbst. „Nigel ungeschnitten“ (03: 29 Minuten) und „Ein schräger Dschungel-Nager“ (02:18) stellen in kurzen Clips mit Ansammlungen von Filmszenen der beiden Figuren und deren Sprecher zwei Charaktere des Streifens vor. Die Mini-Einblicke in die Arbeit am Film zeigen Amüsantes, sind aber ebenfalls kaum informativ. Es folgt lediglich noch das Musikvideo zum Song „Real Wild Child“ von Everlife (ca. 3 Minuten), welcher ansonsten nur im Abspann angespielt wird. Die Trailershow läuft bereits vor Filmbeginn ab (skipbar), kann aber zusätzlich auch aus dem Menü heraus aufgerufen werden.

    In der Hauptauswahl bemühte man sich noch um einfallsreiche Animationen mit Musikuntermalung. Alle weiteren Screens müssen sich mit der fortgeführten Vertonung vor starrem Hintergrund begnügen. Film sowie Features sind komplett untertitelbar.

    Bewertung  3 von 10 Punkten





    Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


    TIERISCH WILD war Disneys mit etwas Verspätung gestartete Antwort auf den Dreamworks-Kinohit MADAGASCAR. Von einer Kopie kann allerdings keine Rede sein, denn TIERISCH WILD entstand auf dem Papier vor MADAGASCAR! Wem der schräge Zeichenstil von letztgenanntem nicht gefiel, der darf sich nun endlich über die disney-typischen Knuddelcharaktere im Konkurrenzprodukt freuen. Auch die Detailarbeit ist hier wesentlich umfassender und die realistische Bewegung von Tieren (wenn sie nicht gerade „menscheln“) sowie die Zeichnung von Fell und Haaren erreicht neue, nicht erwartete Dimensionen. Die Story des Films allerdings ist ähnlich belanglos wie in MADAGASCAR und vollgestopft mit den üblichen Zutaten sowie Plattitüden. TIERISCH WILD kommt in der ersten halben Stunde trotz sportlicher Aktivitäten der Vierbeiner nur schwer in Gang. Erst mit dem Aufbruch in eine für sie unbekannte Welt wird das Abenteuer spannender und na ja, irgendwie mitreißender. Ein paar Schmunzler hier, einige Kalauer da und mittendrin natürlich all die kleinen Anspielungen auf aktuelle soziale und politische Themen sowie bekannte Filme (auch eng verwandter Genres) sorgen, vermengt mit der flüssigen, temporeichen Animation, für Kurzweil - knapp 80 Minuten leicht verdaulicher Zeichentrickspaß für zwischendurch. Die Kleinsten werden sich allerdings eher an den bunten Bildchen und Tierchen erfreuen, als dass sie trotz Freigabe der FSK „ohne Altersbeschränkung“ die simple Moral des Films verstehen würden.

    Wenn man sich TIERISCH WILD so anschaut, dann ist es offenbar doch weniger die Technik, welche den Pixar-Filmen einen Vorsprung verschaffte, denn die in der gemeinsamen Produktion mit Disney entstandenen Werke zeichneten sich vor allem durch eine wesentlich dichtere Story und mehr intelligenten Witz aus. Da Pixar nun aber von Disney kurzerhand „gekauft“ wurde, dürften HIMMEL UND HUHN sowie TIERISCH WILD wohl die einzigen digitalen Ausrutscher gewesen sein, denen es an inhaltlicher Qualität mangelt.

    Technisch hingegen lässt sich am Film selbst, dessen Animation sowie bei dessen Umsetzung auf DVD tatsächlich kaum etwas bemängeln. Das Bild ist Referenzklasse, der Ton zumindest solide. Die Extras allerdings enttäuschen in Quantität wie Qualität. Ob es am mangelnden Einspiel an den Kinokassen liegt, wagen wir zu bezweifeln, denn bisher wurde noch jeder Disney-Trickfilm zumindest zum DVD-Hit und entsprechend bestückt! Vielleicht folgt in den nächsten Jahren eine besser ausgestattete Special Edition?!




    BIG PICTURE AWARD


    © DVD-Palace Home Entertainment




      Reviews
    Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

    Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
    Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
    Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
    Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
    Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
    Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
    Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
    Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
    Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

    [Weitere Reviews]


      News
  •   07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]