Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4451  Review zu: The Vampire Diaries - Staffel 1 04.07.2011

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



„Über ein Jahrhundert lang habe ich mein Geheimnis bewahrt. Bis heute. Ich bin mir des Risikos bewusst, aber ich muss sie kennen lernen.“ Die düsteren, grüblerischen, von Blutdurst und Romantik geprägten Vampire Diaries starteten als erfolgreiche Romanserie von L.J. Smith – jetzt sind sie ein Fernsehhit, den man unbedingt sehen sollte. Der erste Teil der ersten Staffel bietet auf 2 DVDs 10 Episoden voll unvergesslicher Figuren – lebender und untoter: die Vampir-Brüder Stefan und Damon – der eine gut, der andere böse; Elena, die Doppelgängerin einer Schönheit, die beide Brüder vor 150 Jahren geliebt haben; außerdem Jeremy, Bonnie, Matt und weitere Einwohner von Mystic Falls/Virginia. Sie alle verfangen sich in einem faszinierenden Netz aus Geheimnissen, Leidenschaft und Grauen.

Cover The Vampire Diaries - Staffel 1
Cover vergrößern




Im Handel ab:03.06.2011
Anbieter: Warner Home Video
Genre(s): TV-Serie
Darsteller:Nina Dobrev, Paul Wesley, Ian Somerhalder, Steve McQueen, Sara Canning
FSK:16
Laufzeit:ca. 954 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 2.0
Polnisch: Dolby Digital 2.0
Ungarisch: Dolby Digital 2.0
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:High Definition (1.78:1) - 1080p
Medien-Typ:4 x Blu-ray BD50
Regionalcode:B
Verpackung:Digipak
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Holländisch, Französisch, Spanisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Der Blu-ray-Transfer der ersten Staffel von THE VAMPIRE DIARIES besitzt das Bildformat 1,78:1 und wurde mit dem VC1-Codec enkodiert. Die Auflösung beträgt dabei FullHD-konforme 1920x1080 Bildpunkte bei 23,97 Bildern/Sek. Die Bildqualität der mit Sonys F35-Digitalkamera gefilmten Serie weiß für eine TV-Produktion zu überzeugen, präsentiert sich allerdings nicht makellos. Die Schärfewerte sind in Ordnung, ohne außergewöhnlich viel Detail zu zeigen. Totalen wirken klar, könnten aber knackiger sein. Vereinzelt wirken Einstellungen auch etwas weicher. Nachgeschärft wurde nur unwesentlich. Rauschen ist dezent zu erkennen, stellt allerdings kein Problem dar. Die Kompression arbeitet mit nicht sonderlich hoher Bitrate, zeigt aber keine auffällige Artefaktbildung. Die Farben erscheinen satt und überwiegend recht natürlich, wenngleich ein wenig an der Farbgebung manipuliert wurde, um in gewissen Szenen eine bestimmte Stimmung zu erzeugen. Dazu zählt auch die Anhebung des Kontrasts, der leicht steil ausfällt. Das Weiß überstrahlt dadurch zwar nicht, allerdings hat man das gesamte Bild abgedunkelt, so dass in dunkleren Sequenzen das extrem tiefe Schwarz große Teile des Geschehens schluckt. Bestimmte Nachtszenen werden dadurch bisweilen etwas "undurchsichtig" beziehungsweise unübersichtlich. Trotzdem kann man dem Bild immer noch eine sehr gute Plastizität bescheinigen - vor allem in den helleren Sequenzen. Schmutz sowie analoge Defekte findet man bei dieser digitalen Produktion indes nirgends.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Was dem Filmfreund hier geboten wird, ist schon eine kleine Beleidigung für HD-verwöhnte Ohren. Es ist schon befremdlich, dass das englische Original nur in Dolby Digital 5.1 vorliegt. Aber dass die deutsche Synchronisation bei einer Serie des Jahrgangs 2009 nur in Dolby Digital 2.0 (Stereo) auf die Scheibe gepresst wurde, ist schon mehr als enttäuschend - ein kleiner Skandal! Zwar geht es selbst beim 5.1-Original eher frontlastig zur Sache und die Surroundlautsprecher werden meist nur für Umgebungsklänge und Musik benutzt, aber ab und zu gibt es dann doch kleinere direktional ortbare Effekte sowie Einsätze des Basskanals, die natürlich in der Stereo-Variante vollkommen fehlen. Immerhin ist die Front sehr lebendig und bietet klar ortbare Rechts-Links-Effekte. Die Musik dehnt sich gut im Raum aus - vor allem, wenn man einen Pro Logic-Dekoder dazu schaltet. Dafür gibt es kaum tiefen Bassdruck. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen einwandfrei, wenngleich man auch sagen muss, dass die Qualität der deutschen Fassung nicht besonders prickelnd ist. Die Dialoge wirken recht lieblos übersetzt und vorgetragen im Vergleich zu den englischen Originalen. Die allgemeine Klangqualität ist den Umständen entsprechend sehr gut, wenngleich das 5.1-Original vor allem im Bassbereich mehr zu bieten hat als die deutsche 2.0-Version, welche aber immerhin über breite Mitten sowie klare Höhen verfügt.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Untertitel für die Episoden gibt es in Deutsch, Englisch sowie einigen weiteren Sprachen. Die Pilotfolge wird optional von einem Audiokommentar von Serienschöpfer Kevin Williamson, Autor und Produzent Julie Plec sowie Regisseur Marcos Siega begleitet und bietet interessante Hintergrundinformationen zur Entstehung der Folge, wirkt aber bisweilen etwas analytisch und träge.

Die Laufzeit der Extras erstreckt sich auf knapp über eine Stunde. Den Anfang macht „Hinter den Kulissen von Mystic Falls“ (HD; 24:02min.), das als typisches, mehr oder minder interessantes Behind-the-Scenes-Feature abgestempelt werden kann. Etwas interessanter wird es in „Der Vampirmythos heute“ (HD; 18:02min.), wobei diese Dokumentation etwas auf den derzeit anhaltenden Vampire-Hype eingeht. Alles was man zu diesen Kreaturen wissen sollte vermitteln die beiden Beiträge „Eine neue Vampirspezies“ (12:12min.) sowie „Das kleine Vampir Einmaleins“ (HD; 06:27min.). Die fünf Deleted Scenes sind recht nett, aber nicht spektakulär. Weiterhin befinden sich noch „Webisoden“ (HD; 07:23min.) sowie „Auf den zweiten Biss“ (03:57min.) auf den Disks. Auf der beiliegenden DVD befindet sich noch eine halbstündige Podiumsdiskussion mit den Darstellern sowie den Machern von THE VAMPIRE DIARIES. Locker und mit sichtlichem Spaß plaudern die Protagonisten und antworten auf die Fragen des Moderators. Ein interessantes und sehenswertes Feature!

Bewertung  5 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


Waren es vor einiger Zeit noch die CSI – Geschichtchen mit ihrer Schwemme an TV-Produktionen, sind nun Vampire die dominierende Kraft im TV-Segment. Die Serien rund um die Blutsauger schießen aus dem Boden wie Pfifferlinge im Herbst, qualitativ sind sie jedoch meist eher fragwürdig. Zu den besten Vertretern des Genres zählt TRUE BLOOD aus dem Hause HBO und damit muss sich VAMPIRE DIARIES (USA, 2009) messen.

Die ersten zehn Episoden der Serie sind jedoch eher ernüchternd – die Story hat nichts, aber auch gar nichts Neues zu bieten. Wer sich vorab mit TWILIGHT und TRUE BLOOD beschäftigt hat, wird sich wundern, ob man bei dieser Serie einfach die Drehbücher der beiden Serien vermischt und minimale Änderungen vorgenommen hat um dem Plagiats-Vorwurf entkommen zu können. So siecht die Serie viele Episoden lang vor sich hin, ohne dass sich ein nennenswerter Spannungsbogen aufbauen würde, da die Aktionen der Charaktere eben sehr vorhersehbar sind. Glaubt man den Reviews US-Amerikanischer Magazine, nimmt die Qualität der Serie zum Ende der ersten Staffel nochmal Fahrt auf – der erste Teil von VAMPIRE DIARIES lässt davon leider nichts erkennen. Die ständig wie ein Damokles-Schwert über der Geschichte wabernde Romanze kann nach wenigen Folgen schon etwas nervtötend sein, doch glücklicherweise entfernt sich die Serie mit jeder Folge der ersten Staffel mehr von diesem anfänglichen Thema und bietet zum Ende hin durchaus spannende Genre-Unterhaltung. Nicht nur die Abkehr von der Romanze ist auffällig, auch der drastische Anstieg des Gore-Faktors ist nicht zu verachten, weshalb die Serie zu Recht eine FSK 16 Freigabe trägt. Am Ende der Staffel kann man abschließend sagen, dass VAMPIRE DIARIES nicht mit anderen Werken wie etwa TRUE BLOOD konkurrieren kann - hierfür ist die Serie einfach zu gradlinig und wenig abwechslungsreich. Auf der Welle des Vampire-Hypes reitend, fällt es der Produktion aber sicherlich nicht schwer Anhänger zu finden und wird somit sicherlich noch einige Staffeln lang laufen.

Die Blu-ray Disc-Box aus dem Hause Warner zur ersten Staffel bietet eine gute Technik, die aber vor allem beim Sound noch viel Luft nach oben hat. Stereo-Sound ist bei einer neuen Serie einfach nicht mehr zeitgemäß! Das Bonusmaterial überzeugt durch Masse und Klasse für eine TV-Serie!

(Autor: Matthias Schmieder und Danny Walch)




Blu-ray Player: Pioneer BDP-LX52
AV-Receiver: Denon AVR-2311
LED-TV: Toshiba 55YL768G

Center-Speaker: Magnat Quantum 613
Front-Speaker: Magnat Quantum 605
Surround-Speaker: Teufel "The Egg" MO 4 FCR
Subwoofer: Elac SUB 111.2






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]