Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Justified - Die komplette Serie (18 Discs) ...
nur EUR 61.98
[Blu-ray] Olympus has fallen / London has fallen (exklusiv b ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Bourne Collection 1-4 (+ Bonus-DVD) [Limited Edi ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] The Boy - Mediabook (+ DVD) ...
nur EUR 17.99
Charmed - Complete Collection, Die gesamte Serie, Season 1-8 ...
nur EUR 61.90
Kobra, übernehmen Sie! Die komplette Serie [46 DVDs] ...
nur EUR 59.06
[Blu-ray] Men in Black 1-3 - Box ...
nur EUR 15.94
[Blu-ray] Tremors 1-4 ...
nur EUR 13.97
[Blu-ray] Cornetto Trilogy ...
nur EUR 11.97
[Blu-ray] Die Mumie - Trilogy ...
nur EUR 11.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 2871  Review zu: The Runaways 12.10.2010
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Ende der 70er Jahre. Vier minderjährige Mädchen in hautengen Leder-Korsagen mischen die Musikszene in L.A. auf und heizen ihren Publikum mit hartem Rock ein. Mit "Cherry Bomb" landen THE RUNAWAYS einen Hit und werden als Skandal-Girl-Group weltberühmt.

Cover The Runaways
Cover vergrößern




Im Handel ab:22.10.2010
Anbieter: Alive AG / Capelight Pictures
Originaltitel:The Runaways
Genre(s): Musikfilm
Regie:Floria Sigismondi
Darsteller:Kristen Stewart, Dakota Fanning, Scout Taylor-Compton, Stella Maeve, Michael Shannon
FSK:12
Laufzeit:ca. 110 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Audiokommentare
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 26295 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9


Die deutsche Blu-ray Disc zu THE RUNAWAYS kommt von Capelight und bietet das Original-Bildformat 2,35:1. Wie von den Machern beabsichtigt, weist der Film einen leicht vergilbt wirkenden 1970er Jahre Look mit entsprechendem Gelb-Orange-Stich auf. Dazu gehört auch, dass überwiegend mit leichtem Soft Focus gedreht wurde, so dass meistens keine überragende, aber dennoch gute Detailzeichnung erzielt wird. Konturen wirken sanft und nicht hart, nachgeschärft wurde ebenfalls nicht. Der Rauschpegel ist ziemlich deutlich wahrnehmbar, das präsente Filmkorn ist jedoch ebenfalls künstlerisch beabsichtigt. An der Kompression gibt es im Prinzip nichts auszusetzen. Das gilt auch für die satten Farben, die allerdings auf Grund der erwähnten optischen Verfremdungen nicht völlig natürlich wirken. Der Kontrast präsentiert sich ausgewogen, kann aber in Sachen Schwarzwert sowie Plastizität keine Akzente setzen. Dafür überstrahlt aber auch nichts. Schmutz sowie analoge Defekte sind auf dem Ausgangsmaterial nicht zu entdecken.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 3555 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Deutsch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 2335 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Kommentar: Dolby Digital Audio / 2.0 / 48 kHz / 192 kbps / Dolby Surround


In Sachen Sound werden zwei DTS-HD Master Audio 5.1-Tracks in Deutsch und Englisch geboten. Letzterer wurde in 24 Bit auf die Disk gepackt und weist deshalb eine weitaus höhere Bitrate auf. Der deutsche Mix hat leider das Nachsehen, da direktionale Effekte nicht so präzise und dynamisch rüberkommen wie in der englischen Tonspur. Ein Beispiel hierfür ist eine Szene zu Beginn, als ein Muscle-Car mit laut röhrendem Motor ausparkt und davonfährt. In der englischen Tonspur befindet sich das Motorgeräusch mit brutalem Tiefenbass unterlegt klar auf der linken Seite und das Röhren des Motors erfüllt den Raum. In der deutschen Tonspur wirkt der Effekt undeutlicher, weniger aggressiv und weniger präzise - einfach irgendwie lasch. In den fetzigen Musik-Sequenzen bieten aber beide eine wunderbare Soundkulisse, wenngleich das Original wiederum den Tiefenbass deutlicher einsetzt sowie einen Hauch mehr Räumlichkeit zustande bringt. An der Dialogwiedergabe gibt es in beiden Sprachfassungen nichts auszusetzen. Auch die Qualität der deutschen Synchronisation erweist sich als erfreulich hochwertig. Am Klang gibt es eigentlich nichts auszusetzen, wenngleich das Original die Höhen etwas feiner auflöst. Mitten und Bässe kommen aber auch in der deutschen Fassung wunderbar zur Geltung. Es ergibt sich am Ende also folgende Punktewertung:

Deutsche Tonspur: 8/10 Punkte
Englische Tonspur: 9/10 Punkte

Bewertung  9 von 10 Punkten




Untertitel in Deutsch und Englisch sind vorhanden. Der Audiokommentar mit Joan Jett, Kristen Stewart und Dakota Fanning wurde ebenfalls übersetzt. Leider gönnen sich die drei doch einige Pausen, was schade ist, da ansonsten doch recht interessante Anekdoten zum Film sowie der Geschichte der Band geboten werden. Während die Jung-Darstellerinnen eher über ersteres sprechen, zieht Joan Jett Vergleiche zwischen dem Film und der Realität und erzählt, wie es damals halt so war. Das Making Of (HD) dauert 16 Minuten und bietet die übliche Mixtur aus Aufnahmen vom Set, Interviewschnipsel mit Beteiligten sowie Filmszenen. Doch das Ganze ist deshalb doch recht interessant, weil Cherie Currie von den echten Runaways ein paar Statements abgibt. Die dreiminütige Featurette (HD) ist ein besserer Trailer mit ein paar hinein geschnittenen Sätzen aus dem Making of - quasi uninteressant. Zum Schluss gibt es noch den Original-Kinotrailer (HD) sowie eine Trailershow des Anbieters Capelight. In Anbetracht, dass alle Extras in HD sind und der Kommentar untertitelt ist, geben wir 3,5 Punkte.

Bewertung  4 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


THE RUNAWAYS ist die Verfilmung der Geschichte der titelgebenden Hardrock-Band, die Ende der 1970er Jahre das Musik-Business aufmischte und viele heutige Bands wie "The Donnas" maßgeblich beeinflusst hat. Das Ungewöhnliche an "The Runaways" war nämlich, dass es die erste kommerzielle Frauen-Hardrock-Band war, deren weibliche Mitglieder zum Zeitpunkt der ersten Erfolge allesamt noch minderjährig waren. Entdeckt wird die Band von Produzent Kim Fowley (Michael Shannon, WORLD TRADE CENTER), der die instrumentale Besetzung vervollständigt, vermarktet und groß heraus bringt. Ab 1976 mischen die fünf Mädels um Sängerin Cherie Currie (Dakota Fanning, PUSH) sowie Gitarristin Joan Jett (Kristen Stewart, ECLIPSE - BIS ZUM ABENDROT) die Rock-Welt auf. Sie spielen aggressive, dreckige Rockmusik, laufen auf der Bühne in Unterwäsche herum und scheren sich einen Dreck um Anstand und Tabus. Doch wie bei so vielen Bands kommen mit dem Erfolg auch die Probleme: Stress, Drogen sowie künstlerische Differenzen sorgen für die unaufhaltsame Demontage der "Runaways".

Inszeniert wurde der Film folgerichtig von der Musikvideo-Spezialistin Floria Sigismondi, welche unter anderem Hits von Christina Aguilera, David Bowie sowie Marilyn Manson visuell in Szene setzte. Wunderbar umgesetzt wurden die Kostüme sowie Atmosphäre der wilden 1970er Jahre, in welcher sich "The Runaways" bewegen. Kleinere handwerkliche Fehler wie PET-Flaschen mit Barcode oder andere Gegenstände, die nicht in die Epoche gehören, seien den Machern verziehen. Die tollen Musik-Sequenzen, deren Songs Dakota Fanning und teilweise auch Kristen Stewart selbst eingesungen haben, werten die Originale (von denen ebenfalls ein paar Stücke im Film zu hören sind) sogar noch auf und veranlassen den Rock-Fan sofort nach Ende des Films dazu, sich den Soundtrack zu besorgen. Zum Beispiel wenn Fanning voller Inbrunst und Energie "Cherry Bomb" ins Mikro brüllt. Nicht zu verachten sind auch die anderen Darsteller, die allerdings neben Fanning und Stewart etwas untergehen. Vor allem Scout-Taylor Compton (Rob Zombie's HALLOWEEN I+II) hat kaum Text und wird eher zur Nebenfigur degradiert, obwohl sie die Leadgitarristin Lita Ford spielt. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die echte Lita Ford lange zeit nichts mit dem Film zu tun haben wollte und erst spät das OK gab, sie im Film einzubauen. Da war wohl keine Zeit mehr für mehr Dialogzeilen. Andere Ex-Mitglieder wollten erst gar nicht erwähnt werden und werden entweder gänzlich ausgelassen oder umbenannt, wenn sie für die Handlung wichtig waren. Insgesamt ist THE RUNAWAYS ein super Musikfilm, dessen Story zwar die Genre-übliche Berg- und Talfahrt einer Band zeigt, diese Story aber derart energiegeladen, super gespielt und mit fetziger Musik unterlegt präsentiert, dass man sich der Faszination des Films nicht entziehen kann.

Die Blu-ray Disc aus dem Hause Capelight zeigt THE RUNAWAYS in überzeugender Bild- und Tonqualität. In Sachen Ausstattung hätte es aber etwas mehr sein dürfen.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]