Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4159  Review zu: The Rite 29.07.2011
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Carlito Brigante



Der Horror-Thriller beruht auf wahren Begebenheiten: Der Seminarist Michael Kovak (Colin O’Donoghue) nimmt nur widerstrebend an einer Exorzistenausbildung im Vatikan teil, weil er Zweifel an dieser umstrittenen Praxis hat und sich seines eigenen Glaubens nicht sicher ist. Erst als er zur Ausbildung dem legendären Pater Lucas (Anthony Hopkins) zugeteilt wird, der Tausende von Exorzismen durchgeführt hat, beginnt Michaels Panzer langsam aufzubrechen. Als Pater Lucas einen schwierigen Fall übernimmt, bei dem sogar seine Fähigkeiten nicht auszureichen scheinen, bekommt Michael eine Ahnung von einem Phänomen, das die Wissenschaft weder erklären noch kontrollieren kann – dieses Böse tritt derart brutal und grausig in Erscheinung, dass es Michaels Glauben in seinen Grundfesten erschüttert.

Cover The Rite
Cover vergrößern




Im Handel ab:15.07.2011
Anbieter: Warner Home Video / New Line Home Entertainment
Originaltitel:The Rite
Genre(s): Horror
Thriller
Regie:Mikael Håfström
Darsteller:Anthony Hopkins, Colin O'Donoghue, Alice Braga, Ciarán Hinds, Rutger Hauer
FSK:16
Laufzeit:ca. 112 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Italienisch: Dolby Digital 5.1
Türkisch: Dolby Digital 5.1
Thai: Dolby Digital 5.1
Polnisch: Dolby Digital 5.1
Ungarisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:High Definition (2.40:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray BD50
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Portugiesisch, Polnisch, Ungarisch, Isländisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Nicht verwendete Szenen
  • Featurette
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Das Bild (2,40:1; 1080p) macht einen weitgehend guten Eindruck, kämpft aber auch mit stilistischen Eigenheiten. Der Film ist recht dunkel gehalten, d.h. es gibt jede Menge düstere Settings, viele Nachtaufnahmen und spärlich beleuchtete Innenaufnahmen. Und hier kommt der Kontrast nicht immer mit. Oft werden viele Details und ganze Strukturen verschluckt und versumpfen im Hintergrund.
Die Schärfe ist zwar ziemlich gut und präsentiert ein detailreiches Bild, aber man ist, wohl aufgrund der eigenwilligen Bildgestaltung, nicht auf dem gleichen hohen Niveau wie bei anderen Majorproduktionen. Der Schwarzwert ist satt und die Farben sind kräftig. Es gibt ein dezentes Bildrauschen, welches vernachlässigbar ist, aber schlimmer ist die Kompression, die deutliche Spuren hinterlässt. Viel zu oft sind Unruhen und Blockbildungen auszumachen.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Thailändisch: Dolby Digital 5.1
Ungarisch: Dolby Digital 5.1
Polnisch: Dolby Digital 5.1
Italienisch: Dolby Digital 5.1
Türkisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Audiodeskription Englisch: Dolby Digital 5.1

Die deutsche Synchronfassung liegt wieder einmal nur in DD 5.1 vor. Sie ist sauber, klar und verständlich. Die Abmischung erzeugt eine gute Räumlichkeit, dank diverser Umgebungsgeräusche, Musik und Soundeffekte. Es fehlt aber hörbar an Volumen, Kraft und Dynamik. (8/10)

Dagegen ist die englische Originalfassung in DTS HD Master Audio 5.1 eine Offenbarung. Nicht nur, dass der Ton natürlicher klingt, durch die bessere Dynamik und mehr Volumen wirkt der Sound auch kraftvoller und vor allem räumlicher. Die Rears werden besser ausgenutzt, die Sounds sind hinten lauter und erzeugen so eine wunderbare Atmosphäre. Auch die Schockeffekte funktionieren hier besser als in der deutschen Version. (10/10)

Es gibt optionale deutsche, englische und diverse andere Untertitel.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Extras sind reichlich wenig vorhanden und bestehen lediglich aus der Mini-Promo-Featurette The Rite - Das Ritual: Ein Soldat Gottes (ca. 7 min, HD), einem alternativen Ende (ca. 2 min, HD) und nicht verwendeten Szenen (ges. ca. 13 min, HD). Die Extras liegen alle in Englisch mit optionalen Untertiteln vor.

Bewertung  3 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Auch ein Film wie THE RITE (USA, 2011) kommt nicht ohne den Zusatz aus: „basierend auf wahren Begebenheiten“. Wie weit das den Tatsachen entspricht, nun, das ist ein weites Feld. So viel steht fest: Drehbuchautor Michael Patroni (POSSESSION, THE CHRONICLES OF NARNIA: THE VOYAGE OF THE DAWN TREADER) stützte seine Adaption auf das Buch „The Rite – The Making of a modern Exorcist“ des Journalisten Matt Baglio, der den Priester Gary Thomas beim Besuch des Exorzismus-Seminars im Vatikan begleitete.

Der Film selbst dreht sich ebenfalls um einen jungen Priester, der an seiner Bestimmung arbeitet. Es ist also die typische Story um den Zweifel am Glauben, der aber am Ende, natürlich, wie weggewischt sein wird. So weit, so überraschungsarm, was den Film letztendlich von Anfang an recht vorhersehbar macht. Auch die Figuren bleiben blass, recht eindimensional und weitgehend oberflächlich, so dass deren Komplexität bloße Behauptung bleibt.

Stattdessen fährt der Film feinsten katholischen Mummenschanz auf, der zwar durchaus an einigen Stellen atmosphärisch daherkommt, aber sonst viel zu oft auf billige Schockeffekte und laute Soundeinschübe setzt. So manch unbedarfter Zuschauer wird bei entsprechender Lautstärke sicher aus den Sitzen hüpfen, doch tiefschürfend ist das alles natürlich nicht.

Zur großen Freude aller Katholiban wird dafür apologetischer Hokuspokus zelebriert, der die Rituale des Exorzismus nie in Frage stellt, sondern verteidigt und zementiert. Kein Wunder, dass sich dieses Werk bei religiösen Eiferern großer Beliebtheit erfreut und in Artikeln und Foren gepriesen und untereinander empfohlen wurde.

Schade, denn gerade der immer noch unerreichte THE EXORCIST (1973) hat bewiesen, wie man die Kurve kriegen kann und christliche Schauermärchen und unterhaltsame Genremotive effektvoll miteinander verbindet. THE RITE ist dagegen zwar symbolgeladen, geht dabei aber wenig subtil und zuweilen sogar recht aufdringlich vor, siehe Maultiere mit rotglühenden Augen sowie unzählige Frösche.

Schade auch, dass gerade der vielversprechende und oft geschätzte europäische Regisseur Mikael Hafström (EVIL, DERAILED, 1408) zwar einen routiniert und schnörkellos inszenierten Film ablieferte, der sicher toll fotografiert wurde, darüber hinaus jedoch wenig bietet. Der Streifen bleibt also nicht nur konventionell und seltsam unspannend, sondern auch ein partiell fragwürdiges Stück Film.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]