Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Justified - Die komplette Serie (18 Discs) ...
nur EUR 61.98
[Blu-ray] Olympus has fallen / London has fallen (exklusiv b ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Bourne Collection 1-4 (+ Bonus-DVD) [Limited Edi ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] The Boy - Mediabook (+ DVD) ...
nur EUR 17.99
Charmed - Complete Collection, Die gesamte Serie, Season 1-8 ...
nur EUR 61.90
Kobra, übernehmen Sie! Die komplette Serie [46 DVDs] ...
nur EUR 59.06
[Blu-ray] Men in Black 1-3 - Box ...
nur EUR 15.94
[Blu-ray] Tremors 1-4 ...
nur EUR 13.97
[Blu-ray] Cornetto Trilogy ...
nur EUR 11.97
[Blu-ray] Die Mumie - Trilogy ...
nur EUR 11.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3887  Review zu: The Killing Fields - Schreiendes Land - Blu Cinemathek - Vol. 34 30.05.2012
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Der amerikanische Reporter Sydney Schanberg berichtet für die "New York Times" aus Kambodscha über die Krieg im benachbarten Vietnam. Der einheimische Dolmetscher Dith Pranh ist ihm nicht nur ein unentbehrlicher Helfer, sondern inzwischen auch ein guter Freund geworden. Als sich die Amerikaner 1975 überstürzt zurückziehen und die Roten Khmer die Macht übernehmen, versuchen sie verzweifelt, das Land zu verlassen. Zwar können sie sich aus der Gewalt der Rebellen befreien und in die französische Botschaft flüchten, doch nur Schanberg darf ausreisen. Pran muss zurückbleiben und wird in eins der gefürchteten Reisfeld-KZs verschleppt...

Cover The Killing Fields - Schreiendes Land - Blu Cinemathek - Vol. 34
Cover vergrößern




Im Handel ab:03.05.2012
Anbieter: STUDIOCANAL GmbH / Arthaus
Originaltitel:The Killing Fields
Genre(s): Drama
Kriegsfilm
Regie:Roland Joffé
Darsteller:Sam Waterston, Haing S. Ngor, John Malkovich, Julian Sands, Craig T. Nelson, Spalding Gray, Bill Paterson, Athol Fugard, Graham Kennedy, Katherine Krapum Chey, Oliver Pierpaoli, Edward Entero Chey, Tom Bird, Monirak Sisowath, Lambool Dtangpaibool, Ira Wheeler, David Henry, Patrick Malahide, Nell Campbell, Joan Harris, Joanna Merlin, Jay Barney, Mark Long, Sayo Inaba, Mow Leng, Chinsaure Sar, Hout Ming Tran, Thach Suon, Neevy Pal, Charles Bodycomb
FSK:16
Laufzeit:ca. 142 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Bildformat:High Definition (1.85:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Digipak
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Audiokommentar von Regisseur Roland Joffé
  • Dokumentation über die Dreharbeiten
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 23999 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9


Die Blu-ray zu THE KILLING FIELDS besitzt das originale Kinoformat von 1,85:1. Die Bildqualität ist dabei durchaus gut für einen Film von 1984. Dieser beginnt allerdings etwas verrauscht, was sich aber nach dem Vorspann bessert. Es wurde zwar ein leichter Rauschfilter eingesetzt, der aber nur auf Standbildern negativ auffällt. Ansonsten bekommt man ein organisch wirkendes, leichtes Filmkorn geboten, welches sich durch den gesamten Film zieht. Die Schärfe ist etwas wechselhaft, was aber auch durch die Kameraarbeit sowie das Ausgangsmaterial begründet ist. Naheinstellungen offenbaren viel Detail, während Totalen oftmals leicht soft wirken, jedoch niemals unscharf. Leider wurde aber sichtbar nachgeschärft, was entsprechende Doppelkonturen bezeugen. Die Kompression arbeitet sauber und zeigt keine zusätzlichen Blockartefakte. Die Farben erscheinen sehr natürlich, während die Sättigung sicherlich nicht mit neuen Blockbustern mithalten kann, aber durchaus in Ordnung erscheint. Dasselbe gilt für die Kontrastbalance, die weder im Weiß überstrahlt noch Details im Schwarz absaufen lässt. Man sollte aber auch keine besonders hohe Plastizität erwarten, denn der Schwarzwert ist nicht so tief wie bei einer stilistisch durchgestylten Großproduktion. Das würde aber auch nicht zu einem Film passen, der visuell eher dokumentarisch, rau und nüchtern daherkommt. Und genau dieser authentische Look wird hier auch geboten. Schmutz sowie analoge Defekte sind fast nicht mehr auf dem Ausgangsmaterial zu erkennen.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2064 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit) 5,5 / 10 Punkte
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 1896 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit) 6 / 10 Punkte
Kommentar: DTS-HD Master Audio 2.0 / 48 kHz / 880 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit)


Auf dieser Scheibe findet man zwei DTS-HD Master Audio 5.1-Tonspuren in Deutsch und Englisch. Beide basieren aber nicht auf derselben Abmischung. Beim deutschen Sechskanal-Mix handelt es sich um eine Bastelarbeit von Studio Canal, wie man sie schon auf anderen Blu-rays vorgefunden hat. Dabei wurden Teile der Stereo-Spur auf die hinteren Kanäle verteilt, was sich teilweise nett, teilweise aber auch direktional falsch anhört. Etwa, wenn ein Auto vorne durchs Bild fährt und der Sound von hinten kommt. Die englische Abmischung geht sehr viel dezenter an die Sache heran. Es gibt nur wenige direktionale Effekte, sondern fast ausschließlich Umgebungsklänge sowie räumliche Musik, die aber passend abgestimmt wurden. Der Tiefbassanteil ist bei beiden Tonspuren gering, der Subwoofer hat eher wenig zu tun. Aktivitäten auf der Front sind nur sehr dezent ortbar. Der Sound ist allgemein frei von Verzerrungen oder sonstigen Störungen wie Rauschen. An der Dialogwiedergabe gibt es in beiden Sprachfassungen wenig auszusetzen. Bei der deutschen Fassung übersprechen die Dialoge jedoch vom Center auf die Frontkanäle. Die allgemeine Klangqualität bietet einen sehr mittenbetonten, aber nicht dumpfen Sound. Höhen sind realistisch gedeckt ausgeprägt, das Bassfundament eher schwach.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Deutsche Untertitel sind sowohl für den Hauptfilm als auch den Audiokommentar von Regisseur Roland Joffé vorhanden. Dieser vermittelt sehr tiefe Einblicke in die Produktion sowie die Hintergründe des Regimes der Roten Khmer in Kambodscha. Vor allem aber widmet er sich seinen Darstellern und deren Arbeit vor der Kamera und vergleicht sie mit den realen Personen. Die Dokumentation über die Dreharbeiten hat eine Länge von satten 54 Minuten und ist ein wenig falsch bezeichnet. Denn eigentlich geht es weniger um den Film als vielmehr die historischen Ereignisse in Kambodscha sowie die Arbeit der Journalisten, deren Leben in THE KILLING FIELDS verfilmt wurde. Es gibt zwar auch Aufnahmen vom Set sowie Interviews mit Produzenten und weiteren Personen, der Fokus liegt aber nicht auf den Dreharbeiten. Vielleicht aber gerade deshalb ist dieses Feature extrem interessant und äußerst sehenswert. Zum Abschluss gibt es noch den Kinotrailer zum Film.

Bewertung  4 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


THE KILLING FIELDS - SCHREIENDES LAND ist ein Kriegs-Drama von Regisseur Roland Joffé (THE MISSION) aus dem Jahr 1984, wobei der Regisseur im Bonusmaterial immer wieder betont, dass es sich weniger um einen Kriegsfilm als um ein Drama um Freundschaft und Loyalität handelt. Der Film basiert auf den wahren Begebenheiten, die der Journalist der New York Times Sydney Schanberg (Sam Waterston; AGENTENPOKER) und sein einheimischer Fotograf Dith Pran (Haing S. Ngor; P.O.W. - PRISONER OF WAR) im Kambodscha der 1970er Jahre erlebten. Die beiden wurden hautnah Zeugen der Machtübernahme der kommunistischen Roten Khmer und scheuten gemeinsam keine Gefahren, um Reportagen und Bilder in den Westen zu liefern. Dabei verließen sie sich immer aufeinander, besonders Pran hegte für seinen Mentor eine Art Beschützerinstinkt. Als sich die Journalisten vor den in Phnom Penh einrückenden Roten Khmer in die französische Botschaft flüchteten, beschloss Pran, weiterhin aus Kambodscha zu berichten, während Schanberg nach New York ausreiste. Eine folgenschwere Entscheidung für beide...

Ein eindrucksvoller Film, der dem Zuschauer serviert wird. Vor dem Hintergrund des kambodschanischen Bürgerkriegs sowie der Machtübernahme durch die Roten Khmer erzählt Regisseur Joffé ein packendes Drama um die Freundschaft zweier Männer, deren Schicksal untrennbar verbunden scheint. Gemeinsam trotzen sie allen Gefahren, die der Job so mit sich bringt, doch als sie getrennt werden und Pran in Kambodscha zurückbleibt, zeigt sich erst, was wahre Freundschaft ist. Natürlich wird auch der militärische Konflikt nicht außen vor gelassen und es gibt mitunter recht unangenehm anzusehende Sequenzen, die dem Zuschauer den Schrecken des Krieges vor Auge führen. Zum Beispiel der schockierende Anblick der titelgebenden "Killing Fields", wo die Roten Khmer ihre Gegner massenweise auf brutalste Weise "entsorgten". Das Ganze wird präsentiert ohne visuelle Schnörkel, aber mit schonungsloser Härte und Authentizität. Gedreht wurde in Thailand, welches Kambodscha exzellent repräsentiert. Hauptdarsteller Sam Waterston ist zwar eher als US-Fernsehschauspieler bekannt, dafür sind die Nebenrollen mit John Malkovich, Julian Sands sowie Craig T. Nelson prominent besetzt. THE KILLING FIELDS ist auch fast 30 Jahre nach seinem Kinorelease ein packendes Drama in den Wirren des Kambodscha-Konflikts, welches nicht den üblichen Anti-Kriegsfilm-Mustern folgt, sondern den Fokus auf eine ungewöhnliche Männerfreundschaft legt.

Die Blu-ray Disc von Studio Canal zeigt THE KILLING FIELDS in guter Bild- und Tonqualität. Das Bonusmaterial ist nicht sehr umfangreich, aber interessant anzuschauen.




Blu-ray Player: Panasonic DMP-BDT320
AV-Receiver: Yamaha RX-V2067
LED-TV: Toshiba 55YL768G

Center-Speaker: Magnat Quantum 613
Front-Speaker: Magnat Quantum 605
Surround-Speaker: Teufel "The Egg" MO 4 FCR
Subwoofer: Elac SUB 111.2






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]