Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 6315  Review zu: The Grudge - Der Fluch - Premium Edition 08.09.2005
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Man sagt, wenn jemand in einem Zustand unbändigen Grolls zu Tode kommt, lastet fortan ein Fluch auf dem Ort des Sterbens. - Japanisches Sprichwort

Als die Pflegerin Karen (Sarah Michelle Gellar) zum Haus einer bettlägerigen alten Dame geschickt wird, um nach dem Rechten zu sehen, hat sie vom ersten Augenblick an ein ungutes Gefühl. Unheimliche Dinge scheinen sich hier abzuspielen. Was hat es mit den seltsamen, schrecklichen Geräuschen im Haus auf sich? Und was macht ein kleiner verängstigter Junge im Wandschrank? Karen bekommt es langsam mit der Angst zu tun.

Als dann die alte Frau auch noch stirbt, macht sich nackte Panik in ihr breit. Sie findet heraus, dass ein todbringender Fluch auf dem Haus lastet und jeden heimsucht, der über die Schwelle tritt. Karens einzige Chance ist, das tödliche Rätsel um das Haus zu lösen und den bösen Bann zu brechen.

Cover The Grudge - Der Fluch - Premium Edition
Cover vergrößern




Im Handel ab:01.09.2005
Anbieter: Paramount Home Entertainment / Highlight Video
Originaltitel:The Grudge
Genre(s): Horror
Thriller
Mystery
Regie:Takashi Shimizu
Darsteller:Sarah Michelle Gellar, Jason Behr, William Mapother, Clea DuVall, KaDee Strickland, Grace Zabriskie, Bill Pullman, Rosa Blasi, Ted Raimi, Ryo Ishibashi, Yoko Maki, Yuya Ozeki, Takako Fuji, Takashi Matsuyama, Hiroshi Matsunaga, Hajime Okayama, Yoshiyuki Morishita, Kazuyuki Tsumura, Taiki Kobayashi, Junko Koizumi, Nanna Koizumi, Yôichi Okamura, Eiji Ôki, Katsuhiro Oyama, Jotaro Kitamura, Courtney Webb
FSK:16
Laufzeit:ca. 92 min
Audio:Deutsch: DTS 5.1
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:2 x DVD-9
Regionalcode:2
Untertitel:
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Blick hinter die Kulissen (20 Min. in engl. mit deutschen Untertiteln)
  • Interviews (ca. 11 Min. in engl. mit deutschen Untertiteln)
  • Darstellerinfos (Textseiten)
  • Deleted Scenes (ca. 36 Min.)
  • Insider Tour durch das Grudge Haus (ca. 4 Min.)
  • Storyboard vom Regisseur (ca. 3 Min.)
  • Entwürfe Setdesign
  • Sarah Michelle Gellars Videotagebuch (ca. 9 Min. )
  • KaDee Stricklands Videotagebuch (ca. 14 Min.)
  • Kurzfilm “Ju-On 4444444444” (ca. 3 Min.)
  • Kurzfilm “Ju-On In a Corner” (ca. 3 Min.)
  • Blick hinter die Kulissen (ca. 20 Min.)
  • Interviews (ca. 11 Min.)
  • Darstellerinfos (Textseiten)
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Kinofassung (DVD 1):
Der Transfer von DER FLUCH wurde im Vergleich zur internatonalen Konkurrenz vom Rauschen der Vorlage weitgehend befreit, dafür sind aber auf einfarbigen Hintergründen oftmals flächige Strukturen erkennbar, welche auf Filtereinsatz schließen lassen. Die Schärfe ist insgesamt wirklich gut und zwar vor allem in Totalen. Für Spitzenwerte reicht es jedoch nicht, denn dazu gehen durch den Filter zu viele Details in Naheinstellungen verloren. Sehr gut zu sehen ist dies in den vielen Format füllenden Gesichtseinstellungen von Sarah Michelle Gellar, in denen einzelne, feine Bestandteile ziemlich matschig und verschwommen dargestellt werden. Farben, Kontrast und Schwarzwert sind tadellos aufeinander abgestimmt und erzeugen eine raue, kühle Gruselatmosphäre. Die Kompression macht sich wie erwähnt auf flächigen Hintergründen leicht bemerkbar, obwohl die Bitrate mit rund sechs Mbps eigentlich hoch genug ist. Auf der Vorlage ist des Öfteren Schmutz zu sehen. Dieser ist zwar nicht wirklich störend und fiel auch schon bei den US-DVDs negativ auf, doch sollte er bei einer neuen Produktion nun wirklich nicht in solch einer Frequenz vorkommen. Im Vergleich mit dem Director’s Cut besitzt die Kinofassung einen minimalen Grünstich.

Director’s Cut (DVD 2):
Der Transfer dieser Fassung muss mit einer mageren Bitrate von gerade mal 4,3 Mbps auskommen und sich den Platz auf der Bonus-DVD mit den Extras teilen. Trotzdem sieht er nicht wesentlich schlechter aus als die Kinofassung. Bis auf die minimal natürlichere Farbgebung ohne Grünstich sowie einen leicht erhöhten Kompressionsrausch und -artefaktpegel sind keine Unterschiede zu sehen. Und diesen einen bemerkt man wirklich nur mit sehr hoch auflösendem Equipment. Einzig das Bildformat wurde von 1,85:1 auf 1,78:1 geändert und fällt relativ schnell ins Auge.

Bewertung  7 von 10 Punkten




DER FLUCH bringt drei Tonspuren mit sich: Zwei in Dolby Digital 5.1 auf Deutsch und Englisch sowie eine in DTS in ersterer Sprache. Der Director’s Cut enthält lediglich die englische Dolby Digital-Spur, eine deutsche fehlt völlig. Während sich die beiden Dolby Digital-Tracks kaum voneinander unterscheiden, weist DTS eine höhere Lautstärke mit etwas mehr Bassdruck auf. Jedes Format nutzt die Effektlautsprecher (und zwar die vorderen wie die hinteren) intensiv, um dem Horror eine akustische Dimension zu geben. Der wuchtige Score unterstützt die zahlreichen, extrem dynamischen Surroundeffekte, um eine Atmosphäre der Angst zu schaffen; entsprechend dazu drückt der Subwoofer immer mal wieder den Basspegel in den Keller. An der Klangqualität gibt es freilich nichts auszusetzen: Von extremen Höhen bis zu abgrundtiefen Bässen bietet der Film das komplette Frequenzspektrum. Die deutschen Stimmen klingen etwas dumpf, wirken dafür aber sehr realistisch und niemals steril. Die englischen hören sich übrigens ähnlich an.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Bei der Ausstattung der Premium Edition überwiegt zuerst einmal die Enttäuschung. Für die Kinofassung wird zwar eine deutsche Untertitelspur angegeben, diese enthält jedoch lediglich die Übersetzung der japanisch gesprochenen Passagen. Immerhin wurde der Director’s Cut, der ja keine deutsche Tonspur besitzt, mit Untertiteln unterlegt. Doch das war noch nicht alles auf der Negativseite. Soviel man auch sucht, auf die beiden Scheiben hat es nicht ein Audiokommentar geschafft. Weder der mit Sam Raimi und Sarah Michelle Gellar aus der Kinofassung, noch der von Regisseur Shimizu und der Kayako-Darstellerin aus dem DC wurden von Highlight lizensiert. Übrig blieben dann folgende, deutsch untertitelte Extras:


  • Die 15 Deleted Scenes sind im Wesentlichen Erweiterungen von vorhandenen Szenen. Während einige ganz interessant sind und sogar den einen oder anderen Schockeffekt bieten, kann man einen großen Teil getrost als überflüssig bezeichnen.


  • Auf eine Insidertour durch das Grudge-Haus wird man anschließend mitgenommen. Dieses mit etwa vier Minuten etwas kurze Feature führt uns unkommentiert durch das leere Haus, um das sich der Film dreht - netter Schauwert, aber null Information.


  • Die Storyboards des Regisseurs zeigen abwechselnd Film und Storyboards zu bestimmten Szenen. Ja, wo bleiben sie denn, die interessanten Informationen über den Film? Hier gibt’s wieder keine brauchbaren!


  • Genau das gleiche Thema bei den Entwürfen für das Setdesign. Viele unkommentierte Zeichnungen mit den entsprechenden Filmszenen, aber wieder überhaupt nichts Wissenswertes in den zwei Minuten.


  • Ah, das sieht schon besser aus…In ihrem Video-Tagebuch begleiten wir Sarah Michelle Gellar neun Minuten lang durch den Schauspieleralltag in Japan. Ziemlich unterhaltsam und auch mit ein paar witzigen Szenen unterlegt, erhalten wir so einen Blick hinter die Kulissen des Drehs, auch wenn sich alles mehr oder weniger um Miss Gellar dreht.


  • Nebendarstellerin KaDee Strickland durfte ein zweites Video-Tagebuch führen. Ihres läuft sogar 14 Minuten lang und begleitet die sympathische Schauspielerin durch den Dreh. Dazu führt sie den Zuschauer noch durch Tokyo und erklärt kulturelle Unterschiede sowie die Lebensweise der Japaner. Auch kein ordentliches Making Of, aber immerhin schon schwer unterhaltend…


  • Takashi Shimizus Kurzfilm JU-ON: 4444444444 ist ein Frühwerk des Regisseurs, das schon den Charakter und das Thema der Ju-On-Streifen durchblitzen lässt. Ziemlich billig gefilmt, aber doch das Anschauen wert.


  • Der zweite Kurzfilm von Takashi Shimizu heißt JU-ON IN A CORNER und bietet bereits ein paar richtige Horrorelemente à la DER FLUCH. Parallelen sind schon in diesem frühen Werk erkennbar und so lohnt sich auch hier das Anschauen.


  • Der nächste Menüpunkt namens Blick hinter die Kulissen bietet 20 Minuten lang einen Einblick in die Dreharbeiten in Form von B-Roll-Material. Leider alles wieder ohne Kommentar und echte Infos.


  • Lieber spät als nie. Die acht Interviews mit den Schauspielern sowie Regisseur Shimizu und Produzent Sam Raimi enthalten endlich so etwas wie Informationen über den Film, die Story oder die Charaktere. Leider laufen die einzelnen Schnipsel nur wenige Minuten, sind aber immerhin relativ sachlich und werbefrei.


  • Die sieben Filmografien bieten eine schnelle Auflistung von Filmen sowie das Geburtsdatum des jeweiligen Schauspielers. Da hätte man auch mehr zusammentragen können.


  • Der besondere Filmtipp ist in diesem Fall CHUCKY’S BABY - das Genre passt.


Immerhin hat Highlight verpackungstechnisch wieder in die Vollen gegriffen. Das Glanz-Digipak steckt in einem schicken Schuber, welches noch ein Booklet beherbergt, in dem sich dann noch (passend zu den Filmografien auf der Bonus-DVD) Biografien zu Cast & Crew befinden.

Bewertung  5 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


THE GRUDGE – DER FLUCH ist ein Remake zum Remake von Taskashi Shimizus Direct-to-Video Horrorschocker JU-ON: THE CURSE. Nachdem er diesen im Jahr 2001 als Neuinterpretation mit dem Titel JU-ON: THE GRUDGE ins Kino brachte und der nachfolgende zweite Teil nicht minder gefeiert wurde, klopfte Hollywood in Person von Horrorspezialist Sam Raimi (SPIDERMAN, ARMEE DER FINSTERNIS) an die Türe.

Entgegen dem Trend, asiatische Horrorfilme von amerikanischen Regisseuren ans westliche Publikum anzupassen, bot man Shimizu selbst den Regiestuhl an. Auch entfernte man sich kaum vom erfolgreichen Konzept und tauschte im Wesentlichen nur die japanischen Schauspieler gegen massentaugliche Hollywoodgrößen wie Sarah Michelle Gellar und Bill Pullman aus. Diese Entscheidung ist Segen und Fluch zugleich: Zum einen konnte man eigentlich kaum etwas falsch machen, wenn man sich eng an die Vorlagen hält. Zum anderen jedoch ist die Geschichte für Kenner nunmehr der dritte quasi inhaltsgleiche Aufguss. Dass der Tester, der die Vorgänger kennt, dennoch nicht enttäuscht wurde, liegt an der hervorragenden Kameraarbeit, welche die markerschütternden Schockeffekte noch mal auf eine neue Spitze treibt. Zusammen mit den tollen Make-up- und Spezialeffekten bekommt man selbst als gestandener Kenner des Stoffes noch Gänsehaut, wenn die bösen Geister von Kayako und Toshio die armen Opfer heimsuchen. Auch der erhöhte Grad an visueller Gewalt, der in den Vorlagen noch nicht so ausgeprägt war, trägt nicht unerheblich zu diesem Psychoterror bei. Bemerkenswert ist dabei, dass es der Film schafft, trotz Hollywoodeinflüssen das japanische Flair zu behalten.

DER FLUCH wurde vor dem US-Kinostart für ein PG-13 Rating gekürzt. Der später nachgeschobene Director’s Cut ist hier die eindeutig bessere Wahl, da er deutlich mehr Horrorszenen bietet und die Handlung sinnvoll erklärend erweitert. Die Premium Edition von Highlight zeigt DER FLUCH sowohl in der Kinofassung als auch im angesprochenen Director’s Cut, letzteren allerdings nur auf Englisch mit deutschen Untertiteln. An Bild und Ton gibt es kaum etwas auszusetzen, die Extras bieten aber viel Masse und wenig Klasse, was angesichts der Möglichkeiten doch etwas enttäuschend ist. Wo sind etwa die Audiokommentare zu der jeweiligen Fassung geblieben, die so ziemlich auf allen ausländischen DVDs zu finden sind? Trotzdem kann man sich den Doppeldecker getrost ins Regal stellen, bekommt man doch immerhin beide Fassungen in einem Set.






Und das meinen unsere Kollegen...

Fazit: 4/5
Highlight liefert wieder einmal eine sehr gute Premium Edition ab. Diese Reihe ist zwar nicht ganz billig, bietet dafür aber eine sehr ordentliche Qualität. Nur das Bild bleibt etwas hinter den Erwartungen zurück. Neben dem guten Inhalt der DVD überzeugt auch die optische Aufmachung. Highlight spendiert ein wirklich gelungenes Digipak, dass nicht nur durch die schöne Optik sondern auch durch die S [...]
Review lesen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]