Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 7727  Review zu: The Descent - Abgrund des Grauens - Deluxe Edition 22.07.2006
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Eine Extremsport-Clique, bestehend aus sechs jungen Frauen, unternimmt eine Klettertour in eine bislang unerforschte, abgelegene Höhle. Als ihnen der Rückweg durch herabfallende Felsen versperrt wird bleibt ihnen nichts anderes übrig, als weiter in das dunkle, weit verzweigte Höhlensystem vorzudringen und nach einem anderen Ausgang zu suchen. In der immer bedrohlicher wirkenden Unterwelt beginnt für die Frauen ein nervenaufreibender Wettlauf gegen die Zeit. Zu ihrem blanken Entsetzen stellen sie zudem fest, dass sie in ihrem dunklen Gefängnis nicht allein sind: Etwas Furchtbares lauert in der Dunkelheit und lässt die Freundinnen plötzlich zu erbarmungslos Gejagten werden. Aus dem Abenteuertrip wird der schlimmste Alptraum: Ein kompromissloser Überlebenskampf beginnt, in dem die Höhle für alle zur blutigen Hölle wird...

Cover The Descent - Abgrund des Grauens - Deluxe Edition
Cover vergrößern




Im Handel ab:12.06.2006
Anbieter: Universum Film / UFA home entertainment
Originaltitel:The Descent
Genre(s): Horror
Regie:Neil Marshall
Darsteller:Shauna Macdonald, Natalie Jackson Mendoza, Alex Reid, Saskia Mulder, MyAnna Buring, Nora-Jane Noone, Oliver Milburn, Molly Kayll, Craig Conway, Leslie Simpson, Mark Cronfield, Stephen Lamb, Catherine Dyson, Julie Ellis, Sophie Trott, Tristan Matthiae, Stuart Luis, Justin Hackney
FSK:Keine Jugendfreigabe
Laufzeit:ca. 96 min
Audio:Deutsch: DTS ES 6.1 Discrete
Deutsch: Dolby Digital 5.1 EX
Englisch: Dolby Digital 5.1 EX
Bildformat:16:9 (2.35:1) anamorph
Medien-Typ:2 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Steelbook
Untertitel: Englische Untertitel für Hörgeschädigte,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • 2 Audiokommentare
  • Deleted Scenes
  • Outtakes
  • Storyboard-Vergleich
  • Bildergalerie
  • TV-Spots
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


O weh, ein Film, welcher fast komplett in tiefster Dunkelheit spielt…was soll da bloß herauskommen? Nun, allen Zweiflern zum Trotz, eine Menge Gutes. Nicht nur, dass der sehr ausgewogene Kontrast trotz der austarierten Dunkelheit stets die wichtigen, von der Kamera eingefangenen Konturen sowie Details wahrt, er vermag zugleich auch die Düsternis regelrecht greifbar zu machen. Dies natürlich auch, weil sich der Schwarzwert keinerlei Blöße gibt, aber ebenso selten etwas verschluckt. So sind immer genau die Bildteile, welche für den Zuschauer erkennbar sein sollen, sichtbar und der Rest, wie vom Regisseur gewünscht, im Dunkeln. Das schafft eine sehr klaustrophobische, gruselige Atmosphäre. Auch das Farbenspiel wurde hier gekonnt als Stilmittel eingesetzt. Während des Aufstiegs zur Höhle zeigen sich die Töne recht blaulastig und beinahe blässlich. Innerhalb der Katakomben werden die wenigen Farben sehr satt und kräftig wiedergegeben – hier herrschen Gelb- sowie Rottöne vor. Die Aufnahmen der Nachtkameras präsentieren ein giftiges Grün. In Sachen Schärfe lässt sich berichten, dass diese in Nahaufnahmen ohne jede Beanstandung bleibt und zeigt was darzustellen ist. Jede Pore und Falte der Ladies wird gnadenlos eingefangen. Schwenkt die Kamera hingegen in die Totale, so kann es gerade innerhalb des Höhlensystems in extrem weitwinkligen Aufnahmen schon einmal beinahe „Konturenmatsch“ geben. Solche Einstellungen sind aber extrem selten. Ansonsten wird der Transfer lediglich noch von einem leichten bis mittleren Hintergrundrauschen geplagt, welches sich auf sehr dunklen Flächen und anfangs am Himmel bemerkbar macht. Da dieses aber nur wenig Einfluss auf Bildruhe sowie Schärfe hat, wird es nach einigen Minuten kaum mehr wahrgenommen.

Alles in allem trotz der widrigen Ausgangsbedingungen ein gelungenes Bild mit wenigen kleinen Schwächen. Knappe acht Punkte.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Hier wird das Beste aufgefahren, was momentan formattechnisch machbar ist. Deutsch und Englisch liegen sowohl in DTS 6.1-ES Discrete als auch in DD 5.1-EX, jeweils in voller Bandbreite, vor. Dass diese hochwertigen Spuren kaum Auswirkungen auf die Bildqualität haben, spricht für eine hervorragende Komprimierung sowie gute Ausnutzung des Speicherplatzes.

Inhaltlich wenig überraschend, dafür aber umso erfreulicher, bieten die DTS-Tracks tatsächlich eine etwas bessere Differenzierung in Sachen Surroundeffekten sowie Score-Wiedergabe. Somit ist diesen bei entsprechender Boxenausstattung wohl der Vorzug zu geben. Allen Spuren gemein ist eine Vielzahl kleiner Geräusche aus der Kulisse, welche für eine gelungene und authentische Atmosphäre sorgen. Da tropft es links hinten, raschelt was rechts vorn und die markerschütternden Schreie der Crawler erschallen hallerfüllt aus allen Boxen. Wirklich große, von der Dynamik her aufrüttelnde Effekte sind seltener, aber vorhanden. Bisweilen sind sie aber im Bass sowie Pegel ziemlich dick aufgetragen, etwa wenn nur eine Taube geräuschvoll durch das Bild fliegt, was die Macher dazu hinreißt dieses Ereignis als Schock zu feiern. Die Stimmen klingen in der Synchronisation etwas direkter als im Original, wo sie mehr Effekt haben. Die Übersetzung ist recht gelungen und wortgenau.

In der Summe überzeugen alle Tracks vor allem durch die Vielzahl der Atmosphäre und Spannung fördernden Geräusche, was natürlich auch der Authentizität zuträglich ist. Ganz knappe neun Punkte.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Neben den vier hochwertigen Filmtontracks bietet die erste Disk noch zwei Kommentarspuren. Ein Audiokommentar wird von Regisseur Neil Marshall sowie den sechs Hauptdarstellerinnen gesprochen. Erstaunlich informativ gehen alle gemeinsam auf einzelne Szenen ein und vermitteln Anekdoten, Persönliches zu bestimmten Situationen, aber auch immer wieder Produktionsdetails, die dann meist vom Regisseur beigesteuert werden. Ein unterhaltsamer wie hörenswerter Kommentar. Der zweite Audiokommentar kommt von Regisseur Neil Marshall sowie einigen Beteiligten der Crew. Dieser fällt in der Summe nüchterner, aber auch um noch einiges informativer aus als der Erste. Hier wird nicht immer szenennah eigentlich alles erläutert, was eine Filmproduktion ausmacht. Erfreulicherweise bietet Universum Film zu beiden Kommentaren optionale Untertitel an. Dazu kommt noch die obligatorische Trailershow des Anbieters mit Clips zu aktuellen Produktionen aus dem Hause.

Die zweite Disk enthält weitere Extras. Den Anfang macht das rund 41 Minuten lange Making Of, welches den typischen Versatz aus Statements, Filmausschnitten sowie Szenen vom Set bietet. Leider enthalten nur wenige der gesprochenen Sätze von Cast & Crew wirklich Informatives. Dafür wird gern mal (ehrlich) gelobt oder etwas geflachst. Interessant hingegen die Szenen vom Set, welche unter anderem auch Einblicke in die Effekte bieten. Die anschließenden Deleted Scenes zeigen in neun Kapiteln knapp zehn Minuten Aussortiertes. Meist handelt es sich um verlängerte Erzählstränge, welche vor allem den sowieso schon etwas langatmigen Filmstart um rund sechs Minuten erweitert hätten. Witzig sind die Einstellungen, welche Erweiterungen innerhalb der Höhlen darstellen, denn diese bieten noch nicht den fertigen Ton und offenbaren, dass die Darsteller auf Holzbohlen sowie durch Pappmaché-Kulissen laufen. Einige Outtakes wurden ebenfalls konserviert und sind unter dem entsprechenden Menüpunkt anschaubar. Witzig hierbei ein „Crawler-Dance“ zum Stones-Klassiker „Satisfaction“. Nach dem Making Of offeriert auch Hinter den Kulissen Einblicke ins Set. Leider ohne Kommentar, im Originalton sowie untertitellos stellen diese bloß eine eher uninteressante Erweiterung dar. Der Storyboard-Vergleich bietet das übliche Nebeneinander von Filmszene und Storyboard als Bild-im-Bild-Vergleich. Rund zehn Minuten können die Ausschnitte „Rafting“, „Ankunft in der Höhle“ oder das erste Hindernis verfolgt werden. Da der Clip zusammenhängend abläuft ist eine Anwahl einzelner Szenen nicht möglich. Die Sektion Trailer und TV-Spots zeigt anschließend Werbung für den Film. Neben der inhaltlich identischen Vorschau in Deutsch sowie Englisch, können auch zwei beziehungsweise vier weitere TV-Spots angewählt werden. Zu guter Letzt gibt es noch eine Fotogalerie, welche rund 20 Bilder aus dem Streifen und vom Set in einer musikunterlegten Slideshow präsentiert. Das hochwertig bedruckte SteelBook enthält noch vier Postkarten mit Filmmotiven im Format 13x18 cm.

Alle Extras (Ausnahme: „Hinter den Kulissen“ sowie „Trailer und TV-Spots“) haben Untertitel, der Film sogar solche, die für Hörgeschädigte geeignet sind. Die anamorph kodierten Menüs präsentieren sich durchgehend animiert und sounduntermalt. Nach dem x-ten Auswahl-Screen nervt die immer gleichförmige Art der bewegten Bilder allerdings etwas.

Insgesamt eine lobenswerte Ausstattung, da alle Features zumindest unterhaltsam sind, die meisten zudem informativ. Wenngleich kein referenzverdächtiger Umfang erreicht wird, hat die Ausstattung in Sachen Aufmachung durchaus Vorbildcharakter.

Bewertung  7 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


Der Rezensent möchte gern mit einem Zitat aus dem neuesten Film von Regisseur Neil Marshall (DOG SOLDIERS) beginnen, da dieses viel über Story sowie Stimmung des Streifens verrät:

“Wenn du denkst, dass es (nachts) dunkel ist, dann warte bis du da unten bist. Da ist es stockdunkel. Da erwarten dich Dehydrierung, Orientierungslosigkeit, Klaustrophobie, Panikattacken, Paranoia, Halluzinationen, visuelle und akustische Täuschungen.“ Anschließend folgt ein Schwenk der Kamera weg von den bergsteigenden Protagonistinnen hin zum gigantisch und endlos wirkenden Wasserfall in der Ferne. Die beschriebenen Folgen der tiefen Dunkelheit bilden fortan das Programm; das Zitat beschließt gleichzeitig den etwas langatmigen, aber die Filmcharaktere vorstellenden Prolog.

Was folgt ist eine Gruselmär, die, wie Regisseur Neil Marshall es ausdrückt, ein „geistiger Abstieg in den Wahnsinn“ darstellt. Die sechs recht unterschiedlichen Frauen, die eigentlich alle miteinander befreundet sind, stellen sich im Überlebenskampf durchaus als sehr wehrhaft dar – jede auf ihre eigene Weise. Nicht nur ihre gegenseitige Zuneigung wird auf eine harte Probe gestellt. Ohne zuviel vorwegzunehmen werden auch nicht alle den Horrortrip überleben. Dass die eigentlich recht konventionelle, teils vom eigenen Erstling DOG SOLDIERS in punkto Atmosphäre abgekupferte Story funktioniert, liegt zum einen daran, dass die Protagonistinnen eben nicht einfach das übliche Monsterfutter darstellen, sondern tough den Bedrohungen entgegentreten. Dazu weiß Neil Marshall hervorragend und spannungsgeladen zu inszenieren. Kamera, Schauspiel, Musik und Sound bilden eine perfekte Symbiose. Teilweise wirkt der Streifen fast wie ein Lehrfilm. Die schaurigen Kreaturen, welche die Höhle im tiefsten Innern bevölkern, sind sehr gelungen, erinnern in ihrer Gestalt ein wenig an eine Mischung aus Orks sowie Smeagol aus der HERR DER RINGE-Trilogie. Der Blutzoll ist überraschend hoch, die Kreaturen und Menschen sterben heftig wie einfallsreich. Neil Marshall arbeitet als Genrekenner offensichtlich gern mit Filmzitaten sowie Anlehnungen. Hier sind die Werke THE DELIVERANCE, THE SHINING und ALIEN im Audiokommentar - mit Angaben wo Reminiszenzen in THE DESCENT zu finden sind - angeführt.

THE DESCENT ist einfach gute Gruselunterhaltung – nicht mehr, aber auch nicht weniger! Und genau DAS will der Regisseur (was sonst?). Dazu kommt eine gelungene Umsetzung auf DVD. Bild sowie Ton liegen klar über dem Durchschnitt (in Anbetracht der Ausgangslage) und die Extras bieten fast durchweg gleichermaßen Unterhaltung wie Information. Dazu ist das Ganze im SteelBook auch noch stilvoll verpackt. Für Fans des Genres beinahe eine kleine Sorglospackung.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]