Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Justified - Die komplette Serie (18 Discs) ...
nur EUR 61.98
[Blu-ray] Olympus has fallen / London has fallen (exklusiv b ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Bourne Collection 1-4 (+ Bonus-DVD) [Limited Edi ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] The Boy - Mediabook (+ DVD) ...
nur EUR 17.99
Charmed - Complete Collection, Die gesamte Serie, Season 1-8 ...
nur EUR 61.90
Kobra, übernehmen Sie! Die komplette Serie [46 DVDs] ...
nur EUR 59.06
[Blu-ray] Men in Black 1-3 - Box ...
nur EUR 15.94
[Blu-ray] Tremors 1-4 ...
nur EUR 13.97
[Blu-ray] Cornetto Trilogy ...
nur EUR 11.97
[Blu-ray] Die Mumie - Trilogy ...
nur EUR 11.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3520  Review zu: The Deaths of Ian Stone - Premium Premieren 25.03.2008
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Ian Stone ist ein vorbildlicher, amerikanischer Jugendlicher, der ein zufriedenes Leben führt und sich ganz der Liebe zu seiner Freundin Jenny widmet. Als er nach einem verlorenen Eishockey-Spiel in der Nacht nach Hause fährt, bemerkt Ian eine unheimliche Gestalt, leblos am Bahnübergang liegend. Während er sich nähert, packt ihn etwas Furchtbares und stürzt Ian direkt vor den Zug.

Als er wieder zu sich kommt, befindet er sich in einem Großraumbüro. Jenny ist nicht mehr seine Freundin sondern nur eine Kollegin. Ein komplett anderer Ian Stone in einem komplett anderen Leben. Doch der wirkliche Wahnsinn beginnt, als er jeden Tag zu selben Zeit wieder und wieder getötet wird und jedes Mal in einem neuen Leben erwacht. Ian muss sich dem monströsen Etwas, das von seinem bizarr-vielfältigen Leben Besitz ergriffen hat, stellen, um sein wirkliches Leben wieder zurückzubekommen.

Cover The Deaths of Ian Stone - Premium Premieren
Cover vergrößern




Im Handel ab:07.01.2008
Anbieter: Universum Film / Falcom Media
Originaltitel:The Deaths of Ian Stone
Genre(s): Horror
Thriller
Regie:Dario Piana
Darsteller:Mike Vogel, Christina Cole, Jaime Murray, Michael Feast
FSK:16
Laufzeit:ca. 84 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (2.35:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • B-Roll
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Die Bildwerte dieser Produktion sind der Stimmung des Films angepasst und unterstützen somit die Atmosphäre. Neben einer von vornherein etwas reduzierten Sättigung sorgen häufig eingesetzte Blaufilter für kühle Farben. Auch der Kontrast wurde bewusst härter gewählt, während der Schwarzwert zumindest szenenweise nicht ganz perfekt daherkommt. Die Optik erinnert entfernt an die MATRIX-Trilogie, hat ihr aber die insgesamt etwas höhere Schärfe voraus (zumindest im direkten Vergleich der Standard-DVDs). Abgesehen von geringem Hintergrundrauschen auf großen Farbflächen und seltenen Blockmustern, welche die moderate Kompression zu Tage fördert, gibt es keinerlei Unruhen oder Bildfehler. Für eine B-Produktionen ein mehr als ansehnlicher Transfer, der vor allem aufgrund der guten Detailabbildung und Plastizität noch ganz knapp die acht Punkte erreicht.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Der Soundtrack ist dem Genre entsprechend vor allem auf atmosphärische Hintergrundgeräusche und Musik ausgelegt. Einige direktionale Schockeffekte gibt es natürlich auch, die mit der passenden Dynamik und Bassunterstützung für Schauer sorgen. Anfangs wirken die Dämonen tonal etwas harmlos, was sich aber mit fortschreitender Laufzeit ändert. Die Stimmen kommen klar verständlich aus dem Center oder dem der Bildposition angepassten Lautsprecher. Obwohl auf der Front meist deutlich mehr los ist als auf den Rears, überzeugt der Mix insgesamt und kann eine knappe Achter-Wertung verbuchen.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Wie die Erfahrung aus mittlerweile neun Titeln der Reihe Premium Premieren zeigt, handelt es sich meist um reizvolle B-Film-Produktionen, die zwar ein Release durchaus rechtfertigten, aber wohl offenbar nicht die Bemühungen um Lizenzen für umfangreiches Bonusmaterial. Vielleicht hatte man auch nur Bedenken, ob das Geld für die Lizenzen durch den DVD-Verkauf wieder reingeholt werden würde. Wie dem auch sei, wiederholt präsentieren sich die Extras einer solchen Produktion recht karg. In rund 16 Minuten dürfen sich neun Beteiligte aus Cast & Crew in kurzen Statements, die als Interviews verkauft werden, im O-Ton ohne optionale Untertitelung zu Wort melden. Viel mehr als die üblichen Storyabrisse, Figurenbeschreibungen und gegenseitigen Beweihräucherungen kommt dabei aber nicht rum. Eine unkommentierte, nicht mal fünf Minuten dauernde B-Roll gibt in zusammenhangslosen Fetzen einen knappen Einblick in die Dreharbeiten. Immerhin folgt noch der Filmtrailer bevor die Trailershow mit Vorschauen auf andere Produktionen der Reihe Premium Premieren das kleine Bonuspaket abschließt.

Für die fehlenden Untertitel zu Film und Extras hätte es eigentlich Punktabzug geben müssen, doch weniger als einen Zähler vergeben wir beim Palace nun mal nicht!

Bewertung  1 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


THE DEATHS OF IAN STONE bringt frischen Wind in das angestaubte beziehungsweise etwas eintönige Horror-Genre, das jüngst überwiegend aus massigen, zumeist mäßigen Backwood-Horror-, Slasher- oder Zombie-Movies besteht. Zwar geht es auch hier prinzipiell um den Kampf Gut gegen Böse und selbstverständlich schauen die Dämonen denen aus vergleichbaren bekannten Genre-Vertretern mit Fantasy-Einschlag ähnlich, selbst der Plot an sich ist auch nicht wirklich innovativ zu nennen, doch hat der Film etwas Erfrischendes. Wenn man vorher nicht weiß, worum es geht (der Trailer deutet geschickt nur einiges an ohne explizit zu werden), dann ist die erste Dreiviertelstunde verdammt spannend, da man kaum erahnen kann, was es mit den unheimlichen Kreaturen und deren Zusammenhang mit dem Protagonisten auf sich hat. Sobald die Katze aus dem Sack ist, verpufft die Spannung natürlich, jedoch bleibt der Streifen immer noch rasant und unterhaltsam genug, um den Zuschauer bis zum etwas drögen Schluss bei der Stange zu halten. Mit-Produzent Stan Winston (seines Zeichens Effektmeister aus dem Hause ILM und für praktisch jedes gelungene Film-Monster der 1980er sowie 90er Jahre verantwortlich) hatte sicherlich auch Einfluss auf die Gestaltung der Dämonen, womit diese schön schauerlich aussehen, wenngleich die Trickserei per CGI den ultimativen Schauder wieder nimmt. Die unbekannten Darsteller agieren überzeugend. Der anfänglich immer wiederholte Neubeginn eines Lebens des Ian Stone hat etwas vom bekannten Murmeltier-Thema, was den Film inhaltlich aber eher weiter aufwertet. Der Genremix wurde übrigens mit einer „zarten“ Lovestory kombiniert, womit der Plot etwas universeller wird und sich nicht so schnell abläuft. Eine durchaus sehenswerte Premium Premiere, die letztendlich also ihr vom Anbieter vergebenes Prädikat verdient.

Die Standard-DVD zum Streifen bietet gute technische Eigenschaften. Bild und Ton liegen für ein B-Movie auf hohem Niveau. Dahingegen enttäuschen die Extras auf der ganzen Linie, da sie nicht nur lieblos zusammengestückelt sind, sondern extrem kurz und ohne optionale Untertitel daherkommen. Der Unterhaltungs- und Informationsgehalt tendiert somit gegen Null! Rein rechnerisch ergibt sich für die Gesamtwertung dennoch eine Sieben, subjektiv sollte man sich wegen der Extras jedoch einen Punkt wegdenken!

Filmwertung: 7 von 10 Punkten für ein überwiegend unterhaltsames, dämonisches Treiben






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]