Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3615  Review zu: The Death Factory - Bloodletting 20.09.2009
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Ana Romero findet auf einer Website, die sich „Gorehouse“ nennt, ein Video, das die Ermordung ihrer Tochter zeigt. Ohnehin aller Hoffnung beraubt, hat sie im Leben kein anderes Ziel mehr als den Mörder ihres Kindes zu finden. Ihre Suche führt sie in eine Welt des Verdorbenen und Verkommenen. Sie trifft auf Menschen, die jenseits aller Normalität stehen. Mit ihnen wird sie in eine verlassene Fabrik eingeladen, um Zeuge eines Bloodletting, der Folterung und Ermordung eines unschuldigen Menschen, zu werden. Doch die Fabrik ist in Wahrheit die Hölle auf Erden, in der die Verderbten, die sich hier am menschlichen Leid ergötzen wollen, selbst peinvoll sterben sollen. Wer hier eintritt, ist des Todes. Die Hölle wartet schon!

Cover The Death Factory - Bloodletting




Im Handel ab:14.05.2009
Anbieter: KNM Home Entertainment
Originaltitel:Death Factory: Bloodletting
Genre(s): Horror
Regie:Sean Tretta
Darsteller:Claudia Vargas, David C. Hayes, Noah Todd, Michelle Mousel, Shareese Hegna, Jeanna Coker, Travis Alan McAfee, Josh Bingenheimer, Nadine, Kareem McRoy, Timmy Ponticelli, Shane Dean
FSK:18
Laufzeit:ca. 90 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Surround
Englisch: Dolby Digital 2.0 Surround
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Bildergalerie
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Der anamorphe Transfer wurde mit günstigem HD-Material produziert. Die Farben sind daher eher leicht untersättigt, der Kontrast geht weitestgehend in Ordnung, wenngleich helle Bildbereiche teils überstrahlen. Der Schwarzwert tendiert zu Rot oder Grau – je nach Faktor der Bildaufhellung oder des Rotanteils (z.B. Haare mit Rotschimmer). Die Schärfe erreicht angenehme Werte, nur die Detaillierung könnte deutlich besser sein. Hin und wieder sind Bewegungsschlieren („Ghosts“) sichtbar. Szenenweise lässt sich deutliches Rauschen erkennen (meist in der Fabrik). Gemessen am sehr günstigen Ausgangsmaterial eine ordentliche Umsetzung.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Der Ursprung des Tons ist wohl ein Stereo-Master, dass für das DVD-Release auf DD 5.1 aufgeblasen wurde. Geholfen hat es praktisch nichts, denn die Rears bleiben weitestgehend still. Nur ganz selten verirrt sich mal leise ein Signal nach hinten. Die Musikwiedergabe bietet einen ordentlichen Stereomix und schafft Atmosphäre. Die Stimmen klingen recht trocken, sind aber immerhin sauber aus der gesamten Front vernehmbar. Die Stereospuren in Deutsch und Englisch bieten solide 2-Kanal-Kost. Im Original übertönt die Musik die Stimmen.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Nicht immer muss eine Low Budget-Produktion Extras vermissen lassen. In diesem Fall jedoch ist dem so, denn außer dem Filmtrailer und einer Bildergalerie, die sich in Form einer stummen, selbstlaufenden Slideshow aus Filmfotos, Aufnahmen vom Set und Abbildungen von Filmplakaten präsentiert, gibt es bloß noch eine Trailershow des Anbieters. Das spartanische Menü wurde immerhin noch musikuntermalt.

Bewertung  1 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  4 von 10 Punkten


In DEATH FACTORY: BLOODLETTING finden sich die angesagten Gore-Themen der letzten Jahre wieder. Ob SAW, HOSTEL oder auch CUBE – irgendwie sind alle Ansätze der Story bekannt. Es geht um einen satanistischen Mann, der sich selbst „Showmaster“ nennt und eine Internetseite betreibt, auf der man der Live-Tötung von Menschen beiwohnen kann. Ab und an verlegt er das Event aber für Live-Zuschauer in die Fabrik, in welcher er die schaurigen Tötungen stattfinden lässt. Was die vermeintlichen Gäste aber nicht wissen ist, dass sie selbst die Opfer sein werden. Opfer der durch einen Chemieunfall veränderten Schwester des „Showmaster“, die nun nur noch vom Appetit auf Menschenfleisch angetrieben wird und angekettet ihr Dasein als „Monster“ in der Fabrik fristet. Der „Showmaster“, der sich hinter pseudo-religiösen Motiven versteckt und der seine Opfer für ihre Sünden büßen lässt, nimmt so Rache für das, was der Chemie-Konzern seiner Schwester angetan hat. Doch unter die aktuellen Gäste hat sich eine Frau geschmuggelt, die mehr ist, als ein Opfer – sie will selbst Rache nehmen an dem Mörder ihrer Tochter, den sie unter den Gästen der Tötungszeremonie vermutet – und anschließend will sie natürlich lebendig die Fabrik wieder verlassen…

Setting, Maske und Splatter sind routiniert und professionell, das Drehbuch hingegen hat ein „Anfänger“ geschrieben. Echte Spannung kommt irgendwie nie auf, einen leichten Schauder jagt einem anfangs wenigstens noch die Schwester des „Showmaster“ ein. Doch das Ganze ist zu einseitig, die Charaktere und ihre Geschichten sind klischeehaft und austauschbar. Es fehlt dem Film einfach an eigenen Ideen. Für einen kleinen Gore-Happen reicht der Streifen, der durchaus „unterhaltsame“ Momente hat, gerade aus.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]