Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft: Die komplette Serie (37 ...
nur EUR 94.98
The Neon Demon (Blu-ray) ...
nur EUR 12.49
Und vorne hilft der liebe Gott ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Der Nachtmahr ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Quatermain 1 - Auf der Suche nach dem Schatz der K ...
nur EUR 12.99
Die Munsters - Die komplette Serie [14 DVDs] ...
nur EUR 41.49
Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs] ...
nur EUR 26.49
[Blu-ray] Quatermain 2 - Auf der Suche nach der geheimnisvol ...
nur EUR 11.49
The Walking Dead - Die komplette sechste Staffel [6 DVDs] ...
nur EUR 29.98
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3171  Review zu: The Big Bang 24.06.2012
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Carlito Brigante



Der Privatdetektiv Cruz (Antonio Banderas) wird von dem ehemaligen russischen Schwergewichtsboxer Anton, der wegen Todschlags eine Haftstrafe absaß, beauftragt, dessen Freundin Lexie zu finden. Sie weiß, wo sich Diamanten im Wert von 30 Millionen Dollar befinden, die Anton einst bei einem fingierten Boxkampf erhielt. Verfolgt von drei korrupten Polizisten, die sich an den Diamanten bereichern wollen, folgt Cruz der Spur in die Wüste von New Mexico, wo er auf Lexies Ex-Mann, den Physiker Kestral trifft. Dieser versucht, mittels Atomenergie einen zweiten Urknall zu verursachen. Ein tödlicher Wettlauf mit der Zeit beginnt...

Cover The Big Bang
Cover vergrößern




Im Handel ab:14.05.2012
Anbieter: KSM - Krause & Schneider Multimedia / NewKSM
Originaltitel:The Big Bang
Genre(s): Action
Thriller
Regie:Tony Krantz
Darsteller:Antonio Banderas, Thomas Kretzschmann, William Fichtner, Snoop Dogg, Sienna Guillory, Delroy Lindo, Robert Maillet, James Van Der Beek, Sean Cook, Bill Duke
FSK:16
Laufzeit:ca. 102 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Wendecover
  • Audiokommentar
  • Making Of
  • Extended Scenes
  • Bildergalerie
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Das Bild (2,35:1; 1080p) macht eine sehr gute Figur. Die Schärfe ist hervorragend, was zu einem detailreichen und plastischen Eindruck führt. Gerade Großaufnahmen enthüllen schöne Details in Gesichtern (Haut, Poren, Haare). Der Kontrast ist ausgewogen und sorgt für eine gute Durchzeichnung. Der Schwarzwert ist dabei satt. Die Farben sind das Highlight des Filmes, denn die einzelnen Szenen sind in verschiedenen Farben getaucht, die allesamt kräftig strahlen. Es gibt ein leichtes Bildrauschen, welches aus dem Filmmaterial resultiert. Das lässt das ganze Bild ein wenig rauer aussehen, entspricht aber der natürlichen Kornstruktur. Die Kompression arbeitet makellos.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1

Der Film ist die meiste Zeit über ziemlich ruhig und dialogorientiert, weshalb auch der Ton zurückhaltend ausfällt. Die Abmischung passt sich dem aber gut an und bietet auch in den ruhigen Momenten einen detaillierten Ton mit vielen kleinen Elementen, seien es Musik, Umgebungsgeräusche oder wandernde Soundeffekte. Dank dieser Beigaben gibt es ausreichende Surroundaktivitäten, um einen angenehmen Raumklang entstehen zu lassen. Der Subwoofer kommt erst zum Ende hin vermehrt, dann aber auch richtig zum Einsatz.

Es gibt optionale deutsche Untertitel.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Die Extras bestehen aus einem informativen Audiokommentar von Regisseur/Produzent Tony Krantz und Co-Produzent Reece Pearson, der alle Aspekte der Entstehung abhandelt, Lex Parsimoniae: The Making of THE BIG BANG (ca. 20 min, HD), in dem Cast & Crew zu Wort kommen, Extended Scenes (ges. ca. 4 min, HD), einer Bildergalerie sowie einem deutschen Trailer.

AK, Making of und Extended Scenes liegen alle in Englisch mit optionalen deutschen Untertiteln vor.

Bewertung  5 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  9 von 10 Punkten


THE BIG BANG (USA, 2010) ist ein ungewöhnlicher Film. Immerhin verbindet er Motive des Film Noir mit Neo-Ansätzen und flechtet dabei Aspekte aus der Physik ein. Man könnte es also grob als eine Mischung aus THE BIG BANG THEORY und Raymond Chandler bezeichnen.

Die Geschichte selbst ist eine klassische Hardboiled-Private-Detective-Story, die durch Rückblenden in einem Verhör erzählt wird, aber eben verbunden durch Elemente aus der Teilchenphysik. So wird ein Teilchenbeschleuniger ebenso zu einem Schauplatz wie Örtlichkeiten mit namentlichen Anspielungen ("Schrödingers", "Planck's Constant Café", "Keplers").

Der Film bemüht sich, alles mysteriös im Stile des Film Noir zu halten. Eine rätselhafte Handlung mit vielen Fragen, die nach und nach beantwortet werden. Dabei bekommt man es mit zu vielen überzeichneten Charakteren oder Storyelementen zu tun, die die Glaubwürdigkeit extrem strapazieren. Das erste Drittel ist dabei der größte Schwachpunkt des Filmes. Hier wird zu viel erzählt, alles ist zu geschwätzig und die Handlung tritt zu sehr auf der Stelle. Hat man das erst überwunden, nimmt der Plot wieder an Fahrt auf und wird so auch dichter und kurzweiliger.

Wo die Geschichte aber lahm und etwas wirr erscheint, setzen Regisseur Tony Krantz (SUBLIME, OTIS) und sein Kameramann Shelly Johnson (auch: CAPTAIN AMERICA, THE EXPENDABLES 2, JURASSIC PARK III, HIDALGO) ganz auf visuelle Zuckerstückchen, denn der Film ist stellenweise zum Teil atemberaubend schön fotografiert worden. Zum einen gibt es ein strenges Farbschema, nach dem ganze Szenen entweder in Rot, Blau, Grün, Orange, Gelb oder Lila getaucht sind. Die Verhörszenen zwischendurch sind dagegen monochromatisch gehalten, um einen Schwarz-Weiß-Look zu erhalten. Dazu kommen verspielte Kamerafahrten, ausgefallene Winkel, Lichtreflexionen und andere schöne Einfälle. Das alles lässt den Film wie einen traumhaften, unwirklichen Trip erscheinen. So macht das Ansehen die ganze Zeit viel Spaß.

Einbußen gibt es wiederum beim Hauptdarsteller Antonio Banderas, der zwar sympathisch erscheint, aber stellenweise, auf Grund seines dicken spanischen Akzents, partiell nur schwer zu verstehen ist. Die deutsche Synchro ist aber auch keine Alternative, da die zwar verständlich sein mag, dafür aber auch lustlos, steril und billig klingt.

Es gibt einige namhafte Nebendarsteller wie Sam Elliott (THE BIG LEBOWSKI), Thomas Kretschmann (WANTED, BLADE II, KING KONG, U-571), William Fichtner (DRIVE ANGRY, PRISON BREAK), Delroy Lindo (ROMEO MUST DIE, DOMINO, THE CORE), Bill Duke (PREDATOR, COMMANDO), Snoop Dogg (STARSKY & HUTCH, SOUL PLANE) und Sienna Guillory (RESIDENT EVIL: APOCALYPSE & RE: RETRIBUTION, ERAGON), die den Film aufwerten und offensichtlich Spaß an ihrer Arbeit hatten.

Wie man in einem kontemporären Werk Motive des Film Noir mit modernen Aspekten verbindet, zeigte 2005 anschaulich KISS KISS, BANG BANG (Buch & Regie: Shane Black), der das bessere Drehbuch hatte, aber dafür nicht mit so einer stilisierten Bildgestaltung aufwartete. THE BIG BANG ist eben "Style-over-Substance". Wo der Inhalt wenig überzeugt, stimmt dafür das Visuelle. Die Kameraarbeit macht diesen Film so interessant und sehenswert, trotz aller Schwächen.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]