Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft: Die komplette Serie (37 ...
nur EUR 94.98
The Neon Demon (Blu-ray) ...
nur EUR 12.49
Und vorne hilft der liebe Gott ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Der Nachtmahr ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Quatermain 1 - Auf der Suche nach dem Schatz der K ...
nur EUR 12.99
Die Munsters - Die komplette Serie [14 DVDs] ...
nur EUR 41.49
Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs] ...
nur EUR 26.49
[Blu-ray] Quatermain 2 - Auf der Suche nach der geheimnisvol ...
nur EUR 11.49
The Walking Dead - Die komplette sechste Staffel [6 DVDs] ...
nur EUR 29.98
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5111  Review zu: Terra X - Expedition ins Unbekannte - DVD 3 08.03.2006

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen


Ein Quickie von Danny Walch

Unsere Wertung: 5111

1. "Geheimakte Sakrileg"
Kaum ein Roman sorgte für so viel Gesprächsstoff wie das "Sakrileg" von Dan Brown. Gibt es eine Geheimorganisation, die verschwörerisch die Blutlinie von Jesu bis in die heutige Zeit vertritt?

Über Rennes-le-Château, ein halb vergessenes 40-Seelen-Nest am Rande der französischen Pyrenäen, wurde mittlerweile mehr als 500 Bücher geschrieben. Sie erzählen die sensationelle Geschichte von einem zwielichtigen Priester, rätselhaften Dokumenten, einer Clique prominenter Verschwörer und einer mysteriösen Gesellschaft namens "Prieuré de Sion". Unter deren Mitgliedern soll ein Geheimwissen kursieren, das die gesamte christliche Überlieferung aus den Angeln heben könnte: Nach ihrer Überzeugung hatte Jesus Nachkommen und seine "Blutlinie" existiert bis heute. Am erfolgreichsten bereitete der amerikanische Autor Dan Brown die vielfach aufgelegte Theorie in seinem Roman "Sakrileg" auf, der weltweit Millionen Leser in seinen Bann zog. Doch halten die immer wieder beschriebenen "Fakten und Beweise" einer kritischen Überprüfung stand?

Die Recherchen des "Terra X"-Teams kommen zu einem ganz anderen Ergebnis. Sie führen auf die Spur des Franzosen Pierre Plantard, eines Hochstaplers und verurteilten Betrügers. 1956 gründete er in der Nähe von Genf einen katholischen Laienverein, eben jene angeblich Jahrhunderte alte "Prieuré de Sion". Wie es ihm, seinen Freunden und einer Reihe von Schriftstellern gelang, den harmlosen Club zur angeblich größten Verschwörung in der Geschichte der Menschheit hoch zu stilisieren, ist ein Coup, der im internationalen Journalismus keine Parallele hat. Der Film entzaubert in aufwändigen Inszenierungen und Dokumentaraufnahmen die gewinnträchtige Legende, die nicht nur in Rennes-le-Château seit vielen Jahren die Kassen klingeln lässt.


2. "Der Chiemgau-Komet - ein interplanetarerTechnologietransfer"
Jüngste Ausgrabungen konnten nachweisen, dass um 465 vor Christus im Chiemgau ein riesiger Komet einschlug, der alles Leben in weitem Umkreis auslöschte. Eine Naturkatastrophe mit nachhaltigen Folgen für das Keltenreich.

Im Herbst 2000 wurde nahe dem oberbayerischen Altötting erstmals ein Einschlagkrater unbekannter Herkunft entdeckt. Heute, fünf Jahre später, zählt man bereits 82 Einschlaglöcher und verfügt über erstaunlich detaillierte Erkenntnisse des Geschehens. Vor etwas weniger als 2.500 Jahren näherte sich der Erde ein 1,1 Kilometer großes, interplanetarisches Objekt. Der Eintritt in die Erdatmosphäre erfolgte in einem äußerst flachen Winkel mit einer Geschwindigkeit von 4.300 Stundenkilometer. Spätestens 70 Kilometer vor Erreichen der Erdoberfläche zerbarst der Himmelskörper in mindestens 100 Einzelteile. Einige der herab stürzenden Fragmente explodierten noch in der Luft. Die restlichen, bis zu 30 Meter großen Bruchstücke schlugen auf einer Fläche von 1.200 Quadratkilometern ein.

Klassisches Meteoritenmaterial, wie man es von anderen Einschlägen kennt, konnte in der Chiemgau-Region jedoch nicht identifiziert werden. Dieser Umstand führte zu Irritationen, bis Funde völlig fremdartiger Materialien den ersten Hinweis erbrachten. Könnte es sich bei dem fraglichen Himmelskörper um einen Kometen handeln? Im Gegensatz zu anderen Himmelskörpern stammen Kometen aus präsolarer Zeit - also vor der Entstehung unseres Sonnensystems - und aus bis zu zwei Lichtjahren entfernten Welten. Noch nie wurden Bruchstücke eines Kometen auf der Erde gefunden. Die zahlreichen, bekannten Meteoriten stammen von Planetoiden aus dem inneren Sonnensystem. Über die genaue Zusammensetzung von Kometenkernen kann bis heute nur spekuliert werden. Doch gerade die besondere Herkunft dieser Himmelskörper lässt die Wissenschaft auf spektakuläre Erkenntnisse hoffen. NASA und ESA investieren Millionen in aufklärende Missionen wie "Deep Impact".


3. "Die Minen des Hephaistos"
Die erste technologische Revolution der Menschheit begann vor etwa 10 000 Jahren, als die frühen Siedler grün glänzende Brocken fanden und anfingen, mit Kupfer zu experimentieren.

Bergbau auf Rohstoffe gehört zu den ältesten Produktionsverfahren der Menschheit. Bis weit in die Jungsteinzeit war dabei der in der Natur vorkommende Stein, zum Beispiel Feuerstein, Obsidian, Halbedelsteine, aber auch gediegenes Metall wie Kupfer und Gold Gegenstand des Interesses. Im Übergang zur Kupfersteinzeit setzt mit der Herausbildung von Eliten eine gesellschaftliche Neuerung ein, die mit der "Erfindung" von Metall einhergeht, das heißt: mit der Fähigkeit des Menschen, aus natürlich vorkommenden Erzen durch Schmelzprozesse Metall zu extrahieren. In der Forschungsstelle Archäologie und Materialwissenschaften des Deutschen Bergbau-Museums Bochum werden solche Fragestellungen bearbeitet. Die jahrelangen Forschungen, insbesondere in den Ländern des Vorderen Orients, von wo aus die Metallurgie ihren Sieges¬zug antrat, haben gezeigt, dass hierbei eine Doppelstrategie vonnöten ist: Feldforschung und Analytik im Labor. Die an Erzlagerstätten gebundenen materiellen Hinterlassenschaften, nämlich Bergwerke, Siedlungen, Aufbereitungsplätze von Erz, Metallwerkstätten und Hüttenplätze mit Schmelzöfen, Schlacken, Metallresten, Barren und Metallartefakten müssen in der Regel erst durch archäologische Grabungen erschlossen und dokumentiert werden, bevor die Arbeit im Labor beginnt.



Diese drei neuen Folgen von TERRA X stellen sicherlich keine Highlights der beliebten ZDF-Dokureihe dar. Zwar sind die Informationen wie immer wissenschaftlich fundiert und interessant erzählt, doch wirken die Themen eher wenig spektakulär; da gab es in der Vergangenheit schon Besseres.

Technisch präsentieren sich die drei Episoden jedoch auf Top-Niveau! Das Bild liegt in anamorphem Widescreen(!) mit einem Seitenverhältnis von 1,78:1 vor. Es sieht wirklich sehr scharf und frisch aus. Kaum Rauschen sowie eine exzellente Plastizität sind weitere positive Merkmale des Transfers. Dagegen wird in Sachen Sound "nur" Standard-Stereo geboten und Extras werden bis auf eine Trailershow gar keine angeboten. Immerhin hat sich Universum nicht lumpen lassen und die DVD mit deutschen Untertiteln für Hörgeschädigte versehen.





Cover Terra X - Expedition ins Unbekannte - DVD 3
Cover vergrößern

Bild
Bewertung
16:9 (1.78:1) anamorph
Ton
Bewertung
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Extras/Ausstattung
Bewertung
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
Im Handel ab:06.03.2006
Anbieter: Universum Film / ZDF Video
Originaltitel:Terra X - Expedition ins Unbekannte DVD 3
Genre(s): Dokumentation
Regie:Georg Graffe, Sven Hartung, Guido Weihermüller, Gerhard Thiel, Gerhard Rekel
FSK:12
Laufzeit:ca. 135 min
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte,
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb




© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]