Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4760  Review zu: Taxi Driver 30.08.2011

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Carlito Brigante



Robert de Niro spielt einen verstörten Vietnamveteranen, der jetzt in New York als Nachtschicht-Taxifahrer arbeitet. Der viele Schmutz, die Brutalität und die Unmenschlichkeit, die er erlebt hat, haben ihn zum Einzelgänger gemacht. Schwierigkeiten im Alltag und seine verbotene Beziehung zu einer 14jährigen Prostituierten (Jodie Foster) lassen ihm nur einen Ausweg: die Gewalt. Der Höhepunkt des Films ist eine der stärksten und zugleich grauenvollsten Szenen der Filmgeschichte.

Cover Taxi Driver
Cover vergrößern




Im Handel ab:05.05.2011
Anbieter: SONY Pictures Home Entertainment
Originaltitel:Taxi Driver
Genre(s): Thriller
Regie:Martin Scorsese
Darsteller:Robert De Niro, Jodie Foster, Albert Brooks, Harvey Keitel, Leonard Harris
FSK:16
Laufzeit:ca. 114 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Französisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Bildformat:High Definition (1.85:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Französisch, Arabisch, Hindi,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • BD Exklusiv: Interaktives Drehbuch
  • Originalkommentar von 1986 mit Regisseur Martin Scorsese und Drehbuchautor Paul Schrader. Aufgenommen von The Criterion Collection
  • Kommentare von Drehbuchautor Paul Schrader und Professor Robert Kolker
  • Martin Scorsese über Taxi Driver
  • Die Produktion
  • Gottes einsamster Mann
  • Einflussnahme und Würdigung
  • Taxifahrer-Geschichten
  • Travis' New York - Wie sich New York seit 1975 verändert hat
  • Travis' New York Locations - Wir besuchen die berühmten Drehorte in New York City 2006 und vergleichen sie mit den Drehorten im Jahr 1975
  • Gegenüberstellung der Storyboards zum Film mit einer Einführung von Martin Scorsese
  • Animierte Fotogalerie
Zusatzinfos: Ab 07.04.2011 1 Monat exklusiv bei Amazon erhältlich.

Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Vergleiche mit modernen Filmen sind unfair und fehl am Platze. Denn trotz einiger kleiner Schwächen sah der Film noch nie so gut aus wie auf Blu-ray. Anteil daran hat die aufwendige 4K-Restaurierung, die den Film jetzt so rüberbringt wie er aussehen sollte. Die Schärfe ist sehr gut, obwohl immer mal wieder mit weichen, nicht ganz präzisen Stellen gerechnet werden muss. Trotzdem sieht das Bild (1,85:1; 1080p) detailreich und sehr ansprechend aus. Gerade Großaufnahmen von Personen fördern schöne Details im Gesicht und auf der Haut zu Tage. Der Kontrast ist ein wenig steil, was zu dezenten Überstrahlungen führt und dem leichten Verschlucken von Details in dunklen Szenen und Flächen, aber auch dies ist so von den Machern angelegt und intendiert worden. Der Schwarzwert ist satt. Die Farben sind weitgehend kräftig. Nur wenige Stellen sehen ein wenig blasser aus. Das Finale allerdings muss so dunkel, trostlos und farbarm, fast sepia-artig aussehen, da das Filmmaterial einem aufwendigen Prozess im Labor unterworfen wurde, um die Intensität des Blutes abzumildern. Das Bild wirkt sehr grobkörnig und rauscht entsprechend stark. Dies ist das Ergebnis des gewählten Filmmaterials und auch so von den Filmemachern gewollt. Es gibt so gut wie keine analogen Defekte mehr. Die Kompression arbeitet makellos und zeigt keinerlei Auffälligkeiten. Insgesamt ein ebenso erstaunliches wie brillantes Ergebnis.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Französisch: DTS-HD Master Audio 5.1

Auch der Sound ist hier so gut wie noch nie. Jeder Ton, jede Note klingt sauber und präzise. Die Tonspuren sind wundervoll dynamisch, kraftvoll, voluminös und akkurat. Die Abmischung in DTS-HD MA 5.1 präsentiert sich als recht raumfüllend, soweit man das von einem recht ruhigen und im Ton zurückhaltenden Film sagen kann. Die Geräusche der Stadt, der Straßen, die Menschen im Hintergrund (im Wahlkampfbüro, im Cafe) und der Regen, verteilt auf alle Boxen, tragen zu einer ausgesprochen gelungenen Atmosphäre bei. Natürlich unterstützt auch die Musik diese Atmo aufs Beste. Die Surroundaktivitäten sind verglichen mit modernen Filmen zwar limitiert, fallen aber überzeugend aus. Die Dialoge sind - sowohl in Deutsch als auch in Englisch - sauber, klar und jederzeit verständlich. In der OF sind diese lauter integriert, als in der deutschen Fassung, die überhaupt stellenweise einen Tick leiser daherkommt. Die OF betont gelegentlich auch die Nebengeräusche ein klein wenig mehr. Sonst bewegen sich beide Spuren in etwa auf dem selben Qualitätslevel. Dennoch klingt die OF einfach viel natürlicher und auch insgesamt besser. Es ist vielleicht schade, dass man als Alternative für Puristen nicht noch einen restaurierten Originalmonoton bereithält, aber man kann offensichtlich nicht alles haben. Es gibt optionale deutsche, englische und diverse andere Untertitel.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Das Bonusmaterial entspricht zum großen Teil dem der Special Edition-DVD. Neu dazu gekommen ist nur der Audiokommentar von der alten Criterion Collection-Laserdisc.

Audiokommentar von Regisseur Martin Scorsese und Drehbuchautor Paul Schrader (aufgenommen 1986 für die damalige Laserdisc von "The Criterion Collection"):
Der AK ist sehr informativ, vermittelt haufenweise Einsichten in die Entstehung und ist voller Anekdoten bzw. Hintergrundinfos zu den Dreharbeiten. Er wird hauptsächlich von Scorsese bestritten, aber Schraders Kommentare sind nicht zu unterschätzen. Beide sprechen jedoch allein und wurden später zusammengemischt, einschließlich einer Moderatorin, die weitere Hintergrundinfos bereithält.

Audiokommentar von Drehbuchautor Paul Schrader:
Schrader liefert einen hochwertigen Kommentar ab, der zwar von kleineren Pausen durchsetzt ist, aber dennoch viele persönliche Geschichten bereithält. Er vergleicht den fertigen Film mit seinem ursprünglichen Script, geht auf die Besetzung ein, erzählt wie er auf die Story kam und unter welchen Lebensbedingungen er seinerzeit lebte.

Audiokommentar von Professor Robert Kolker:
Der Buchautor und Professor der Universität von Virginia präsentiert einen Kommentar, der mehr auf filmwissenschaftliche und -geschichtliche Aspekte des Filmes eingeht. Er analysiert den Stil von Scorsese, geht auf die verschiedenen Stilmittel ein, die Kameraarbeit und die Farben. Auch wenn das alles theoretisch klingt, ist es eine wundervolle Filmschule, die viel Wissen vermittelt.

Blu-ray Disc Exklusiv: Interaktives Drehbuch:
Das (deutsche) Drehbuch läuft während des Filmes mit; man kann dabei die Bildschirmgröße des Filmes verändern. Es läuft entweder synchron zum Film mit, man kann das Drehbuch aber auch unabhängig davon lesen.

Martin Scorsese über TAXI DRIVER (ca. 17 min, HD):
Der Regisseur erzählt von seinen Inspirationen und Vorbildern, z.B. europäischen Filmen, und welchen Einfluss sie auf die Gestaltung des Filmes hatten.

Die Produktion (ca. 10 min, HD):
Produzent Michael Phillips erzählt wie er zum Projekt kam und über die Schwierigkeiten den Film seinerzeit zu realisieren.

Gottes einsamster Mann (ca. 22 min, HD):
Drehbuchautor Paul Schrader berichtet wie er auf die Idee für das Script kam, wie seine damaligen Lebensverhältnisse die Story beeinflussten und er erläutert seinen Ansatz und seine Gedanken zum Stoff.

Einflussnahme und Würdigung: Ein Tribut an Martin Scorsese (ca. 19 min, HD):
Diverse Crewmitglieder und Kollegen wie Oliver Stone, Roger Corman, Robert DeNiro, Michael Chapman, würdigen Scorsese, seine Arbeiten, seinen Enthusiasmus und seine Leidenschaft für die Filmgeschichte und das Filmemachen.

Taxifahrer-Geschichten (ca. 23 min, HD):
Taxifahrer aus New York erzählen Anekdoten von damals und heute und wie sich das Geschäft und die Stadt im Lauf der Zeit verändert haben.

Das Making-of: TAXI DRIVER ( (ca. 71 min, SD):
Eine sehr ausführliche Dokumentation, die viele Einblicke in die Entstehung des Filmes bietet und Kommentare diverser am Film Beteiligter beinhaltet.

Travis' New York - Wie sich New York seit 1975 verändert hat (ca. 6 min, HD):
Geschichten über die Stadt, die niemals schläft und welche Wandlungen sie - zum Guten oder Schlechten - durchmachte. Zu Wort kommt auch der ehemalige Bürgermeister von NY Ed Koch.

Travis' New York Locations (ca. 5 min, HD):
Neunteilige Kurzfeaturette, die einen Vergleich zwischen den Drehorten von 1975 und 2006 zeigt.

Gegenüberstellung der Storyboards zum Film mit einer Einführung von Martin Scorsese (ca. 9 min, HD):
Scorsese erklärt seinen Einsatz von Storyboards und wie wichtig ihm diese für seine Arbeit sind.

Animierte Fotogalerie (ca. 10 min, HD):
Slideshow mit Fotos von den Dreharbeiten Und Werbeplakaten.

MovieIQ (Textinfos zu Darstellern, Musik und Drehorten in eingeblendeten Fenstern) und BD Live (filmunabhängige Werbung) bieten netzwerkbasierte Informationen des Anbieters.

Die Extras liegen ALLE, auch die drei AK, in Englisch mit optionalen deutschen, englischen und anderen Untertiteln vor.

Bewertung  10 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  9 von 10 Punkten


Was lässt sich über TAXI DRIVER (USA; 1976) noch sagen oder schreiben, was nicht schon so oft gesagt und geschrieben wurde. Es ist unbestritten ein Meisterwerk von Martin Scorsese mit einem noch jungen, aber schon sehr beeindruckenden Robert DeNiro in der Hauptrolle, die gemeinsam mit diesem Film Geschichte schrieben.

Travis Bickle (DeNiro), ein ehemaliger Marine und Vietnamveteran, arbeitet jetzt als Taxifahrer in New York, bevorzugt in der Nachtschicht, denn er kann nicht schlafen. Bickle ist angewidert vom Abschaum der Stadt: Nutten, Zuhälter, Penner, Kriminelle - überall. Und zugleich ist er auch fasziniert von diesem Mikrokosmos um ihn herum. Als er sich einer Frau (Cybill Shepherd) annähert und zurückgewiesen wird, sucht er sich ein Ventil für seine Frustration. Er möchte daraufhin einen liberalen Politiker töten, scheitert aber auch am Attentat. Das führt zu einem neuen Plan, die minderjährige Prostituierte Iris (Jodie Foster) aus den vermeintlichen Klauen ihres Zuhälters (Harvey Keitel) zu retten. Doch am Ende ist klar, es gibt keine Erlösung und keine Heilung. Bickle, der ohne Strafe für seine Taten davonkommt, bleibt eine tickende Zeitbombe.

Der Film aus der Feder von Paul Schrader (RAGING BULL, HARDCORE) ist ein Psychogramm über einen desillusionierten Menschen in Isolation und Einsamkeit, auch wenn es ein selbstgewähltes Exil ist. Travis Bickle lebt ein Leben der Widersprüche. Er verabscheut Junkies und Drogen, Nutten und Pornographie, dennoch schluckt er haufenweise Pillen und die einzigen Filme, die er im Kino sieht, sind Pornos. Er ist sozial unterentwickelt oder verkümmert, doch man erfährt nie warum. Der Vietnamkrieg wäre eine Antwort, aber das wird nie im Film erklärt. Es könnte auch andere Gründe haben. Man erfährt kaum etwas über Bickle, was aber auch gut ist, denn die Figur bleibt so spannender, mysteriöser, weniger fassbar.

Der Film wurde exzellent von Director of Photography Michael Chapman (auch: RAGING BULL, THE FUGITIVE, PRIMAL FEAR) fotografiert, mit zahllosen Spiegelreflexionen auf Autoscheiben, nassen Straßen, Nebelschwaden, hypnotischen Kamerafahrten. Die Stadt ist hier ganz bewusst ein weiterer Schauspieler, fast ein heimlicher Star. New York ist hässlich, dreckig, verkommen, sieht aber faszinierend aus, weshalb man sich kaum entziehen kann.

Die Musik stammt vom legendären Bernard Herrmann, Alfred Hitchcocks Hauskomponist (VERTIGO, PSYCHO, NORTH BY NORTHWEST), der hiermit seine letzte Arbeit ablieferte, bevor er im Dezember 1975 starb.

All das macht TAXI DRIVER zu einem brillanten Trip und einem filmischen Meisterwerk, das bis heute nichts von seiner Faszination und Weltklasse verloren hat.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]