Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 11470  Review zu: Tarzan - Special Edition (Disney) 29.06.2005

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Stefan Mörkels



Atemberaubend schwingt sich Tarzan wie ein Affe von Liane zu Liane und surft in rasantem Tempo durch die Baumwipfel. Seine lustigen Freunde, das freche Gorillamädchen Terk und der hyperängstliche Elefant Tantor eilen stets zur Hilfe, wenn Tarzan mal wieder in der Patsche sitzt, und dann geht's erst richtig rund! Denn Tarzan muß viele Abenteuer bestehen, bevor er zum Herrn des Dschungels wird.

Cover Tarzan - Special Edition (Disney)
Cover vergrößern




Im Handel ab:09.06.2005
Anbieter: Buena Vista Home Entertainment
Originaltitel:Tarzan
Genre(s): Zeichentrick
Animation
Regie:Chris Buck, Kevin Lima
FSK:o. A.
Laufzeit:ca. 85 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.0
Englisch: Dolby Digital 5.0
Bildformat:16:9 (1.66:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9 und 1 x DVD-5
Regionalcode:2
Verpackung:Doppel Amaray Case
Untertitel: Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • THX-Zertifikat
  • Auszüge: Baum-Surfen mit Terk - drei Spiele in Einem
  • Audiokommentar
  • Von Burroughs bis Disney
  • Recherchen in Afrika
  • Leben im Dschungel
  • Hintergründe zur Produktion
  • Musik-Videos mit Phil Collins
  • Studio Session mit Phil Collins und 'N Sync
  • Zusätzliche Szene (Terk findet das Lager der Menschen)
Zusatzinfos:
  • Bildvergleich zwischen Erstauflage und Special Edition

    Infos zum Film bei der OFDb
    Infos zum Film bei der IMDb
  • Momox.de - Einfach verkaufen.


    Um es gleich vorweg zu nehmen: Das Bild der Neuauflage ist zu 100% identisch mit dem der Erstauflage aus dem Jahr 2000. Wer sich überzeugen möchte, der sollte einen Blick auf den Bildvergleich werfen. Auch wenn der Transfer noch kein Referenzniveau erreicht, ist er so gut wie perfekt, weshalb ein neuer absolut unnötig gewesen wäre. Es ist jedoch unfair, diesen mit FINDET NEMO, TOY STORY oder anderen Animationsfilmen zu vergleichen, obwohl auch TARZAN zum Teil im Computer entstanden ist. So verdanken wir zum Beispiel die rasanten Kamerafahrten und Schwenks einem Verfahren, welches „Deep Canvas-Technik“ genannt wird - mehr dazu später im Bonusmaterial. Dabei ist es erstaunlich, dass man als Zuschauer keinen Unterschied zwischen den Übergängen von Computeranimation zu gezeichnetem Material erkennen kann.

    Kontrast sowie Schwarzwert können ebenfalls als perfekt bezeichnet werden und geben sich keine Blöße; dazu leuchten die knallig bunten Farben auf dem Schirm, wie man es nur selten zu sehen bekommt. Es gibt lediglich zwei klitzekleine Kritikpunkte: die Kantenschärfe und ein leichtes Flächen-/Farbrauschen in vereinzelten Szenen. Die Konturen wirken dabei zum Teil etwas zu weich, wobei das Rauschen nur in wenigen Szenen zu erkennen ist, welche an einer Hand abgezählt werden können. Bezüglich der Details muss man einfach wissen, wie und mit welchen Mitteln der Film entstanden ist. So hat man immer wieder das Gefühl, als würde es vielen Urwaldszenen gerade in grünen Bereichen an diesen fehlen. Die Details gingen jedoch nicht durch einen Filter oder ähnliches verloren, sondern wurden absichtlich so durch die Zeichner und Animateure erstellt. Wer sich im Bonusmaterial den Beitrag zur bereits angesprochenen „Deep Canvas-Technik“ anschaut, der wird schnell erkennen worum es hier geht und es wäre einfach unfair, dafür auch noch Punkte abzuziehen.

    Obwohl die Kompression zum Teil nur bei ungefähr fünf Mbps liegt, sind sonst keine weiteren Probleme wie beispielsweise Artefakte oder Sonstiges zu entdecken; auch das Bild wirkt stabil, ruhig und absolut flimmerfrei. Und so reicht es am Ende - wenn auch nur knapp - noch zu ...

    Bewertung  10 von 10 Punkten




    Deutsch, Englisch und Türkisch standen als Tonspuren bei der Erstauflage aus dem Jahr 2000 zur Auswahl. Auf der Special Edition befinden sich jetzt nur noch die beiden Erstgenannten. Obwohl auf dem Cover beide „nur“ als Dolby Digital 5.0 ausgeschrieben sind, findet man beide tatsächlich als 5.1-Mix auf der DVD vor. Lediglich der Audiokommentar wurde in DD 2.0 abgemischt. Aber egal ob jetzt 5.0 oder 5.1, der Bass wirkt ein wenig schwach auf der Brust. Änderungen am Sound gegenüber der Erstauflage sind mir hier ebenfalls keine aufgefallen. Die Surroundkulisse hingegen gibt keinen Grund zur Klage und so ist auch aus den hinteren Lautsprechern eigentlich fast immer etwas zu hören. Als perfekt kann die Abmischung der Stimmen sowohl in der deutschen Synchronisation, wie auch im englischen Original bezeichnet werden. Egal wie laut die Soundkulisse zum Beispiel bei Kämpfen auch wird, die Stimmen kommen immer sauber verständlich und ohne zu verzerren oder in der Musik unterzugehen aus dem Center.

    Last but not least, der mit einem Oscar® prämierte Soundtrack von Phil Collins. In puncto Musik ist dieser heute bereits eine Legende; schrieb er doch nicht nur alle Songs für diesen Film, sondern sang diese auch gleich in vielen verschiedenen Sprachen, unter anderem in Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch und Spanisch! Vom zarten Wiegenlied bis hin zum Actiontrack ist einfach alles vorhanden und zeigt die Vielseitigkeit dieses Künstlers*.

    Insgesamt an den neun Punkten nur ganz knapp vorbei, reicht es aber zu wirklich sehr guten ...

    * Auch wenn es nicht zum Review gehört, aber wer Phil Collins noch ein allerletztes Mal auf der Bühne erleben will, der muss sich beeilen. Am 12.11.2005 gibt Phil Collins ein Benefiz-Konzert in der LTU-Arena in Düsseldorf. Karten können seit dem 25.06.2005 vorbestellt werden.

    Bewertung  8 von 10 Punkten




    Die Erstauflage dieser DVD ist am 14.09.2000 erschienen. Seitdem ist einige Zeit ins Land gestrichen - die DVD war sogar eine ganze Zeit OOP, bevor sie kurzfristig als „Special Collection“ erneut im Handel (mit falschem Cover) aufgetaucht und sofort aus gleichem auch wieder verschwunden war. Jetzt ist der Film als 2-Disc Special Edition wieder offiziell erhältlich und wir wollen einmal sehen, was es in puncto Bonusmaterial denn alles Neues zu entdecken gibt.

    Die Sprachabfrage nach dem Einlegen der DVD zu erwähnen ist mittlerweile eigentlich überflüssig. Dennoch, wenn man seine Auswahl getroffen hat, geht es auch gleich weiter mit der Disney-üblichen Trailershow zu anderen im Handel erhältlichen Titeln, welche allerdings übersprungen werden kann. Wer sich die sieben Trailer jedoch angesehen hat, landet nach knapp siebeneinhalb Minuten im animierten und mit Soundeffekten unterlegten Hauptmenü. Die Übergänge zwischen den Menüpunkten wurden ebenfalls mit Animationen und Soundeffekten versehen. Werfen wir zunächst einen Blick auf die „Zusätzliche Szenen“. Wer jetzt die Schnitte der englischen oder amerikanischen Fassung erwartet, der wird gleich enttäuscht werden. Es gibt genau eine einzige zusätzliche Szene mit einer Laufzeit von 02:14 Minuten, wobei es sich hier um eine „Rohzeichnung/Fassung“ aus dem Storyboard handelt, welche teils farbig und teils s/w inklusive englischem Originalton mit optionalen deutschen Untertiteln abgespielt wird.

    Hinter „Musik & mehr“ gibt es dann zwei Musikvideos, nämlich „Dir gehört mein Herz“ und „Fremde wie ich“ sowie ein kurzes Feature mit Namen „Krach im Lager“, eine Studio-Session mit Phil Collins und ´N Sync zu entdecken. Und hier sieht man dann wieder, was eine Disney-DVD von anderen unterscheidet: In Abhängigkeit von der nach Einlegen getroffenen Sprache, enthält das Video des Titels „Fremde wie ich“ beziehungsweise „Strangers Like Me“ entweder den englischen Originaltext, oder aber die deutsche Übersetzung, natürlich ebenfalls gesungen von Phil Collins, bevor es mit „Spiel und Spaß“ im Menü weitergeht. Hier finden wir dann drei Spiele für die kleineren Zuschauer, wobei sich diese in der Art nicht wirklich unterscheiden. Während man im „Dschungel-Memory“ wie Tarzan auf den Zweigen durch den Urwald rutscht, muss man sich verschiedene Tiere merken und am Ziel in korrekter Reihenfolge auswählen. Bei der „Bananenernte“ – ebenfalls eine Rutschpartie auf den Ästen durch den Urwald - muss man lediglich zur richtigen Zeit (durch Drücken der korrekten Taste auf der Fernbedienung) zehn Bananen einsammeln, während „Claytons Falle“ dann eine Mischung aus beiden zuvor genannten Spielen darstellt. Wie bereits geschrieben, eher etwas für die Kleineren. Als Extrapunkt gibt es in diesem Menü noch die „Disney-Enzyklopädie: Leben im Dschungel“ (05:55), einen dokumentarischen Beitrag über das reale Leben der Tiere und deren Verhalten in der Natur.

    Als letzten Punkt auf der ersten DVD kommen wir jetzt zu „Backstage Disney“. Hier hat der Zuschauer die Möglichkeit, zum Film zusätzlich einen Audiokommentar zuzuschalten. Gesprochen wird dieser von Bonnie Arnold (Produzentin), Chris Buck und Kevin Lima (beides Regisseure), optional inklusive deutscher Untertitelspur! Dabei ist dieser zwar nicht immer absolut szenenbezogen, dafür aber keineswegs minder interessant. Die Drei unterhalten sich zum Teil über ganze Abschnitte des Films, bringen es in vereinzelten Szenen aber auch immer wieder auf den Punkt. Leider ist außer den Stimmen der Sprecher nichts - oder nur verdammt leise - vom Film zu hören. Dabei gehen auf diese Art gerade die Informationen zur erstklassigen Musik von Phil Collins in der Stille unter.

    Auf dem zweiten Silberling – übrigens „nur“ eine DVD-5 und mit 2,66 Gigabyte belegt - geht es nach dem Einlegen dann ebenfalls erst einmal mit der Sprachauswahl los. Hat man sich aufs Neue für eine entschieden, geht’s gleich weiter zum Hauptmenü, wiederum animiert und mit Dschungeleffekten unterlegt wie jenes auf Disk 1. Aber kommen wir gleich zum ersten Punkt, dem „Hintergrund der Entwicklung“. Die drei einzelnen Unterbereiche haben zusammen eine Gesamtlaufzeit von 07:20 Minuten. Angefangen bei der Idee, über die erste Präsentation bis hin zur Recherche im Dschungel Afrikas wird hier jedes Detail, wenn auch jeweils nur sehr kurz, angesprochen. Weiter geht es dann mit „Die Musik von Tarzan“, welche ebenfalls wieder in drei einzelne Abschnitte aufgeteilt wurde. Zusammen haben die Punkte „Die Musik entsteht“ und „Tarzan wird international“ eine Laufzeit von nur ganz knapp über fünf Minuten und geben einen oberflächlichen Einblick in die Planung und Entstehung der Musik zum Film. Dabei wird fast jeder von Phil Collins’ Songs kurz angerissen, zu mehr reicht auch hier leider die knapp bemessene Zeit der jeweiligen Beiträge nicht. Hinter „Tonaufnahmen von Original Phil-Collins-Songs“ verbergen sich neben der Einleitung (01:47) durch Chris Montan (Musikproduzent im Film TARZAN) zusätzlich fünf weitere Original-Aufnahmen (teils unplugged), welche in der Form vorher meist noch nicht zu hören waren. Folgende Titel sind in diesem Special in voller Länge enthalten:

    „6/8 Intro” (04:45), „Lullaby” (03:10), „So ein Mann / Celebration” (04:57), „Rhythm Piece” (03:45) und „I Will Follow” (03:37).

    Geschichte und Editorial” (06:22) – hier erhält der Zuschauer einen Einblick, wie die Story auf Grund von ersten Handzeichnungen bis ins letzte Detail geplant wird, noch bevor die ersten Animationen am Reißbrett erstellt werden. Zum Schluss kann man sich das Ganze in einem direkten Vergleich – dargestellt im horizontalen Split-Screen - der Anfangssequenz zwischen Storyboard und Film ansehen, bevor es mit „Die Figuren von Tarzan“ weitergeht. Hier erfährt der interessierte Zuschauer mehr über Animation und Entstehung der neun Haupt- sowie diverser Nebenfiguren. Wie einige der Beiträge zuvor, wurde auch hier wieder alles in sehr kleine Häppchen zerstückelt und jedes Feature muss einzeln angewählt werden. Neben einem kurzen Filmbeitrag gibt es dann auch weitere Informationen in Form einer Bildergalerie.

    Im vorletzten Punkt „Produktion der Animation“ handelt es sich trotz der Masse an Unterpunkten bei den ersten drei „nur“ um Bildgalerien. Wirklich interessant – wie fast jeder bisher gesehene Beitrag aber sehr kurz - sind dann wieder „Die Deep Canvas-Technik“ (02:37) und „Deep Canvas-Demonstration“ (04:54). Hier gibt es jetzt erst einmal wirklich Interessantes rund um das Thema 3D-Animation, wie und mit welcher Software die Kamerafahrten entstanden sind und am Ende beides, also Computeranimation und Zeichnung, zusammengefügt wurde. Während die „Demonstration des Produktionsfortschritts“ noch einmal die einzelnen Schritte von der einfachen Zeichnung (Storyreel), über Roh-Animation und Animation bis hin zur fertigen Szene aufzeigt, erfährt man unter „Filme machen zwischen den Kontinenten“ (02:00), dass Tarzan in Paris und Jane in Los Angeles gezeichnet wurde.

    Mit „Werbematerialien“ kommen wir dann auch zu den letzten Specials auf der Bonus-DVD. Neben „Plakaten und Anzeigen“ (erneut als Bildgalerie realisiert) gibt es noch den original „Trailer“ (02:06) zu sehen.

    Kommen wir zum Resümee: Eine Menge an Material wurde hier zusammengetragen und liebevoll auf die zwei DVDs verteilt. Die einzigen Punkte, die mir entsprechend negativ aufgefallen sind, ist die Art der Aufteilung und der Tiefgang der jeweiligen Specials. Viele vereinzelte Beiträge mit einer Laufzeit zwischen zwei und sechs Minuten sind auf den zwei Silberlingen zu finden, wurden jedoch zum Teil in viele Untermenüs aufgesplittet. So hat man stets die Fernbedienung bei der Hand und navigiert durch die nett animierten Menüs. Auf Grund der Laufzeit der jeweiligen Features reißen viele den eigentlichen Inhalt aber nur oberflächlich an und lassen so etwas den Tiefgang vermissen, was diese Special Edition am Ende auch die zehn Punkte beim Bonusmaterial gekostet hat.


    Zum Abschluss habe ich der DVD noch einmal genauer aufs Bit geschaut. Darum hier für alle Statistiker noch einige Zahlen: Die DVD-9 ist mit 6,91 GB (von 7,95 möglichen) belegt. Der Film hat inklusive der Tonspuren eine durchschnittliche Bitrate von 6,59 Mbps. Die beiden Dolby Digital 5.1 Tracks (Deutsch und Englisch) wurden mit 384 Kbps kodiert, der Audiokommentar in DD 2.0 mit 192 Kbps.

    Bewertung  9 von 10 Punkten





    Technisches Fazit:  Bewertung  9 von 10 Punkten


    Mit TARZAN hat Disney eine der ältesten und meistverfilmten Geschichten erstmalig in Zeichentrickform auf die Leinwand beziehungsweise DVD gebracht – leider aber auch in der zweiten Auflage noch immer um gute 48 Sekunden geschnitten*. Wer diesen Film unbedingt uncut sehen will, der muss auch weiterhin zur US- oder UK-DVD greifen. Allen Anderen – die den Film eventuell noch nicht kennen sollten - sei gesagt, dass die Schnitte derart perfekt angesetzt wurden, dass diese im Verlauf des Films nicht zu erkennen sind.

    Wer die Erstauflage aus dem Jahr 2000 bereits sein Eigen nennt und diese nur wegen des Films gekauft hat, der muss jetzt nicht in Panik ausbrechen, denn bei Bild und Ton entspricht die Neuauflage exakt der Ersten, von der fehlenden türkischen Tonspur jetzt einmal abgesehen. Da der Film zwischendurch einige Jahre OOP war, stand dieser lange Zeit auch bei eBay recht hoch im Kurs. Wer aber bisher nicht bereit gewesen ist, den hohen Preis einiger Anbieter zu bezahlen, der hat gut daran getan zu warten. Dass Disney die DVD eines Tages neu auflegen würde war klar - jetzt gibt es einen der besten Disney-Zeichentrickfilme mit einer ganzen Menge Bonusmaterial wieder auf DVD.

    Einen halben Punkt Abzug gibt am Ende aber doch, denn nach fünf Jahren Wartezeit haben viele Sammler damit gerechnet, mit der Special Edition endlich die ungeschnittene Fassung kaufen zu können – aber Pustekuchen. Trotz des „erwachsenen“ Covers wird dem deutschen Käufer wieder nur Geschnittenes verkauft, weiterhin ohne Aussicht den Film in Deutschland jemals in voller Länge sehen zu können. Trotzdem reicht es am Ende unter Berücksichtigung des Punktabzuges noch zu...

    Hier gibt es zum Abschluss den Bildvergleich zwischen der Erstauflage (2000) und der Special Edition (2005).
    * Einen ausführlichen Schnittbericht gibt es unter Duckfilm.de






    Und das meinen unsere Kollegen...

    Fazit: 4,5/5
    Lange haben wir auf eine Special Edition von "Tarzan" warten müssen. In diesem Fall trifft das Sprichwort "Gut Ding will Weile haben" allerdings zu, denn Buena Vista hat eine richtig gute DVD auf den Markt gebracht, welche in keiner Kategorie echte Schwächen zeigt. Lediglich die etwas zerstückelte Aufteilung der Extras könnte für Unmut sorgen. Fasst man sie aber zusammen, gibt es auch dort nichts [...]
    Review lesen






    © DVD-Palace Home Entertainment




      Reviews
    Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

    Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
    Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
    Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
    Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
    Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
    Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
    Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
    Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
    Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

    [Weitere Reviews]


      News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]