Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 6847  Review zu: Sympathy for Mr. Vengeance 15.07.2005
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von DVD-Palace-Team



Der taubstumme Ryu hat nur ein Ziel vor Augen: er will seiner schwerkranken Schwester eine Nierentransplantation ermöglichen. Doch er muss einsehen, dass er dies auf legale Weise nicht erreichen wird. Ein Deal mit einer kriminellen Bande von Organhändlern soll das Leben seiner Schwester retten, aber die Gangster haben nur ihre eigenen Interessen im Sinn und stehlen ihm sein Geld. Als letzten verzweifelten Schritt plant er eine Kindesentführung. Doch dies erweist sich für ihn als ein weiterer, äußerst fataler Fehler…

Cover Sympathy for Mr. Vengeance
Cover vergrößern




Im Handel ab:30.05.2005
Anbieter: Splendid Entertainment / I-ON New Media
Originaltitel:Boksuneun naui geot
Genre(s): Drama
Regie:Chan-wook Park
Darsteller:Kang-ho Song, Ha-kyun Shin, Du-na Bae, Ji-Eun Lim, Bo-bae Han, Se-dong Kim, Dae-yeon Lee, Kan-hie Lee
FSK:16
Laufzeit:ca. 121 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Koreanisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (2.35:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case im Schuber
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Menü mit Soundeffekten
  • Behind the Scenes
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Das anamorphe Cinemascope Bild (2.35:1) des Filmes ist in vorwiegend matte Farben getaucht. Dieser teilweise gewollte Effekt wird an einigen Stellen von einem intensiven, stilistischen Rot dominiert, um die Aufmerksamkeit auf gewisse Objekte zu lenken. Leider wurde der Transfer offensichtlich mit einem starken Rauschfilter bearbeitet, was der Bildschärfe ordentlich zu schaffen macht. Dies führt zu sehr unsauberen Kanten und deutlichem Detailverlust bei entfernten Objekten. Einzig Nahaufnahmen bieten eine gewisse Fülle an Details und einen ordentlichen Schärfepegel. Als weitere Störfaktoren sind einige Nachzieher sowie kompressionsbedingte Abstufungen bei hellen Übergängen ausfindig zu machen.

Nicht gerade das, was man sich unter einem perfekten Bild-Erlebnis vorstellt, aber für einen asiatischen Film durchaus noch akzeptabel. In unserer Wertung reicht es noch zu knappen...

Bewertung  7 von 10 Punkten




Der vorliegende Release von SYMPATHY FOR MR. VENEGANCE bietet eine deutsche, als auch eine koreanische Dolby Digital 5.1 – Tonspur.

Gleich zu Beginn fallen die sehr präsent und voluminös klingenden Dialoge der deutschen Tonspur eher negativ auf. Auch wenn die Sprache hierdurch gut verständlich und durchaus nuanciert wiedergegeben wird, hätte es etwas weniger Pegel schon sein dürfen – das Original macht es deutlich besser. Außergewöhnlich intensiv und unglaublich dynamisch bildet sich jedoch die Fabrik-Szene im Hörraum ab. Das laute Gehämmer, Zischen, Klirren und Geknatter der Maschinen geht dem Zuhörer durch Mark und Bein. Hier darf auch der Subwoofer ordentlich ans Werk gehen und sorgt somit für atmosphärische und trockene Bässe.

Leider beschränkt sich die Effekt-Wiedergabe der Rear-Kanäle stark auf Geräusche und Score-Elemente – direktionale Effekte sucht man die meiste Zeit vergebens. Wie auch beim Bild bekommt man nichts Außergewöhnliches geboten, dennoch gefällt die Gesamtperformance der beiden Tonspuren und verdient somit gute...

Bewertung  7 von 10 Punkten




Die DVD wurde mit einem recht ansehnlich animierten Menü ausgestattet. Unter dem Punkt Extras verbirgt sich jedoch kaum etwas Interessantes.

Das 30-minütige Behind the Scenes–Feature ist eher ermüdend als bereichernd, da es bis auf wenige übersetzte Interviews nur Aufnahmen des Sets und der Dreharbeiten zu sehen gibt - etwas mehr Kommentare hätten es da schon sein dürfen. Genauso unspektakulär geht es auch mit der Trailershow zu 14 verschiedenen Titeln weiter. Schließlich gibt es noch den Original Trailer zum Film in deutscher und koreanischer Sprache anzuwählen. Das war's dann auch schon mit den Extras...

Bewertung  3 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


Das Cover behauptet, SYMPATHY FOR MR. VENGEANCE sei "Nach OLDBOY ein neues Meisterwerk von Kultregisseur Park Chan-wook". Gut, sofern es die deutsche DVD-Veröffentlichung betrifft, stimmt das. Aber nur der Form halber: Natürlich entstand dieser Film im Jahre 2002, also vor Chan-wooks in Cannes prämiertem Erfolg.

Nichtsdestotrotz liegt es nahe, gewisse Vergleiche zu ziehen. Schließlich dreht sich auch MR. VENGEANCE grundsätzlich um Rache, und eine zutiefst nihilistische Weltsicht bewies der Regisseur ebenfalls schon hier. Und doch sind die beiden Werke bei genauer Betrachtung so unterschiedlich wie Feuer und Wasser.

Während es sich bei OLDBOY ungeachtet aller Düsternis um ein audiovisuelles Gesamtkonzept aus Farben, Musik und einer enthemmten Kamera handelte, das immer wieder überhöht artifizielle Züge aufwies, wird MR. VENGEANCE von Nüchternheit regiert. Statische Einstellungen, unzählige Totalen und lange Szenen ohne Dialog wahren einerseits Distanz zum Geschehen, lassen aber andererseits den Zuschauer quasi zum Beobachter, teils sogar Voyeur, mutieren. Außerdem spielt der Score eine sehr untergeordnete Rolle und dient ausschließlich der Untermalung ausgewählter Szenen. Im Ergebnis steht dosierter Wohlklang mit perfiden Spitzen.

Wo es OLDBOY aus inszenatorischer Sicht also letztlich darum ging, in hinterhältig-berauschender Perfektion ein finsteres Geheimnis zu enthüllen, puzzelt Chan-wook mit seiner Rächer-Orgie komplexe Charaktere zusammen, um sie schließlich kühl scheitern zu lassen. Vorwerfen kann man ihm dabei, dass einige Teile des Mosaiks etwas grob ausgestanzt scheinen. Beispielsweise ergibt die recht graphische Selbstverstümmelung im weiteren Verlauf zwar einen Sinn; Sequenzen wie der verbrennende Körper oder die Autopsie (inklusive aller widerlichen Geräusche) schießen indes über das Ziel hinaus, da sie keine direkte Funktion erfüllen. Deshalb hinterlässt MR. VENGEANCE auch immer dann den größten Eindruck, wenn die Emotionen des Zuschauers auf subtilere Weise angesprochen werden - kurze Momente wie die anfängliche Träne im Gesicht von Ryus Schwester machen ausgewalzte Schockeffekte schlicht überflüssig. Zumal Chan-wook es wie kein zweiter Regisseur versteht, sie zu zeigen: die Poesie des Todes. Bei ihm erzeugt Händchenhalten mit einer Leiche keinen Ekel, sondern Trauer.

In drei Punkten gibt es allerdings geradezu überdeutliche Parallelen zwischen den zwei zum Vergleich stehenden Filmen. Erstens wäre es für einen Regisseur mit der Einstellung Chan-wooks viel zu simpel, sich in gängigen Bahnen zu bewegen, weshalb er die Motive jeder einzelnen Figur glaubhaft nachvollziehbar macht. Nach dem „Ein Täter ist ein Opfer und umgekehrt“-Prinzip verschwimmen sämtliche betonierte Gut-versus-Böse-Schemata, werden Sympathien aufgebaut und abrupt wieder entzogen - der Titel ist Programm. Was auf genial fiese Weise die Identifikation mit den Protagonisten stetig in Frage stellt und mehr als einmal gezielt in die Magengrube schlägt.

Zweitens lässt es sich Chan-wook nicht nehmen, das Finale mit brutaler Gewalt anzureichern, die aber – im Gegensatz zu gängigen Horrorfilmen oder Actionern – jeglichen Unterhaltungswertes entbehrt. Wenn hier gestorben, gefoltert und gemordet wird, tut das beim Anschauen verdammt weh.

Und schlussendlich treibt auch MR. VENGEANCE sein Finale auf eine Spitze, die ebenso verstörend wie surreal-schön ist. So finden also die Anti-Helden par excellence ihre Erlösung in einem bitteren Showdown, welcher so detailverliebt inszeniert wurde, dass er fast schon übertriebene Ausmaße annimmt. Was allerdings die logische Konsequenz aus der bis dato gesehenen Handlung darstellt.

Um endlich zu einem Fazit zu gelangen: Wer SYMPATHY FOR MR. VENGEANCE auf die persönliche Wunschliste setzt, muss damit rechnen, die tiefsten Abgründe des Nihilismus kennen zu lernen. Belohnt wird man dafür allerdings mit einem lange Zeit nachhallenden Meisterstück ganz großer Filmkunst. Da die Auswertung auf DVD zwar noch Potenzial birgt, doch ebenfalls als zumindest gelungen bezeichnet werden darf, sei hiermit eine klare Empfehlung ausgesprochen.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]