Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 7668  Review zu: Suicide Circle - Director's Cut 20.05.2005
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Eine unheimliche Serie von Selbstmorden schockiert Japan. Ganze Gruppen von Jugendlichen stürzen sich voller Begeisterung in den Freitod. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Handelt es sich bei diesem Phänomen um einen unbekannten Kult oder gar um perfide ausgeführte Morde? Der Hinweis auf eine geheimnisvolle Website bringt die Beamten langsam auf die richtige Spur. Während immer mehr Schüler den Freitod wählen, lüftet sich ein grauenhaftes Geheimnis...

Cover Suicide Circle - Director's Cut
Cover vergrößern




Im Handel ab:25.04.2005
Anbieter: Splendid Entertainment / I-ON New Media
Originaltitel:Jisatsu circle
Genre(s): Thriller
Drama
Regie:Shion Sono
Darsteller:Ryo Ishibashi, Akaji Maro, Masatoshi Nagase, Saya Hagiwara, Hideo Sako, Takashi Nomura, Tamao Satô, Mai Hosho, Yoko Kamon, Rolly, Kimiko Yo, Mika Kikuchi
FSK:Keine Jugendfreigabe
Laufzeit:ca. 92 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Japanisch: Dolby Digital 2.0 Surround
Bildformat:Letterbox (1.78:1)
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Talkshow
Zusatzinfos: Leih-DVD aufgrund eines Authoring-Fehlers ca. 7 Minuten kürzer.

Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Die Farben erscheinen absichtlich in ihrer Leuchtkraft zurückgesetzt, wirken aber noch natürlich. Das nicht anamorph abgelegte Bild ist insgesamt zu dunkel abgestimmt, der Kontrast schluckt gerade in schlecht ausgeleuchteten Szenen viele feine Details. Der Schwarzwert jedoch geht in Ordnung. Die größte Schwäche des Transfers ist die durchgehende Unschärfe. Viele Szenen wirken sehr weichgezeichnet und gerade die Totalen offerieren nur noch wenige Feinheiten. Auch Nahaufnahmen lassen deutliche Unschärfen erkennen. Dazu kommt ein stetiges Grundrauschen, dass ein Grund für den mattscheibenartigen Effekt sein könnte. Dropouts und Kratzer sind selten, das Bild selbst wirkt aber hin und wieder in seiner Laufruhe gestört. Die Kompression zeigt Blockmuster in dunklen Bildabschnitten. Keine berauschende Leistung, aber für einen asiatischen Film, der in das PAL-Format konvertiert wurde, noch akzeptabel.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Der deutsche 5.1-Ton ist geprägt vom eindringlichen Score, der nervigen Teenie-Plastik-Musik und vielen Dialogszenen. Zumindest die Musikeinlagen verleihen dem Geschehen eine gewisse Räumlichkeit, die aber kaum als griffig bezeichnet werden kann. Die Dynamik ist dabei eher unauffällig. Etwas mehr Raum und Pegelanhebungen bieten da schon immer wieder mal eingestreute Effekte, die dann neben den Rears auch mal den Subwoofer beanspruchen, ohne einem der Kanäle eine echte Herausforderung zu bieten. Ansonsten bleibt das Geschehen auf die Front reduziert. Die Dialoge sind gut verständlich, stehen aber hinter der musikalischen Komponente im Pegel zurück. Die Songs aus dem Radio werden teils so leise wiedergegeben, dass es - unabhängig von der fremden Sprache - schon aus lautstärketechnischen Gründen eingeblendeter Untertitel bedarf (zum Teil wunderte ich mich über die Untertitel im Bild, obwohl man kaum etwas aus den Boxen vernahm). Da kommt auch bei der Vertonung nicht wirklich Freude auf und so reicht es auch hier nur zu fünf Punkten. Die japanische 2.0-Spur unterscheidet sich kaum von der Synchro, woran erkennbar ist, dass diese die Basis für den deutschen Upmix ist.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Im schlicht animierten und sounduntermalten Menü gibt es ein paar Extras zu entdecken. Die ca. 12 minütige Talkshow begleitet einige der Darsteller und Filmbeteiligten zu einer Filmvorführung mit Pressekonferenz. Dieses Feature dient eher der Promotion als der Information, sollte dennoch oder auch deshalb erst nach dem Film angesehen werden. Das ca. 23 minütige Interview mit Regisseur Shion Sono ist auf Japanisch geführt, bietet aber wahlweise deutsche Untertitel oder Voice Over und beantwortet in Ansätzen einige Fragen rund um die Produktion und Intention des Films. Weiterhin gibt es den Trailer zum Film sowie die obligatorische, umfangreiche Trailershow mit Clips zu weiteren Titeln aus dem inzwischen umfassenden Programm von I-ON New Media. Die Menüführung gestaltet sich etwas gewöhnungsbedürftig, da man "im Kreis" navigieren muss und nicht innerhalb der Unterpunkte springen kann. Die Videofeatures bieten Untertitel oder wahlweise Voice Over (erstere sind auch für den Hauptfilm verfügbar).

Bewertung  3 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  5 von 10 Punkten


Der Film beginnt mit einem Paukenschlag, der das Publikum ohne Vorwarnung gleich mitten in die Thematik hineinkatapultiert. Eine Gruppe von etwa 50 Schülerinnen steht sich unterhaltend in schicken Schuluniformen auf dem Bahnsteig. Als die Durchsage den in Kürze einfahrenden Tokyo-Express ankündigt und um Vorsicht an der Bahnsteigkante gebeten wird, stellen sich die Mädchen systematisch und simultan in einer Reihe auf und fassen sich an den Händen an. Als der Zug in den Bahnhof einfährt, springen alle Mädchen nach dem gemeinsamen Zählkommando scheinbar grundlos auf die Gleise und werden in einem riesigen Gemetzel vom Zug getötet. Wer bis dahin noch eher abwartend im Sessel saß, ist spätestens jetzt hellwach und möglicherweise wegen der exzessiven Gewaltdarstellung geschockt...

SUICIDE CIRCLE soll eine verstörende Sozialkritik sein. Dafür verwendet Herr Shion Sono tausende Liter Kunstblut und eine fast kommunikationslose Sprache. Lediglich die Bilder sprechen für sich (?) und werfen dabei fast mehr Rätsel auf, als Erklärungen zu liefern. Neben dem Hype um die Massensuizide, gibt es noch eine Teeniegruppe namens "Desaster", die seltsame Texte aus dem Radio, dem TV, den Medien allgemein raunt und irgendwie etwas mit dem Suizidkult zu tun haben scheint.

Anfangs ein interessanter Plot, der allerdings etwas arg auf Blutfontänen aufbaut, geht er über in ein immer noch ansehbares Detektiv-Rate-Spiel, um schließlich mangels logischer Informationen und Erklärungen in einem sinnlosen roten Bilderreigen zu enden. Dazu kommt, dass die Synchronisation sicherlich viel von der Kritik liegen lässt und einige Sequenzen geradezu sureallistisch bis albern überzogen wirken (so zum Beispiel das splashende Zerbersten von Schülern, die an den Fenstern gefüllter Klassenzimmer vorbeifliegen und anschließend beim Aufschlagen auf dem Asphalt gigantische Blutfontänen gegen diese spritzen). In Japan mag solch ein Film ob der aktuellen Suizid-Problematik im antikommunikativen Jugendzeitalter (gesprochen wird ja fast nur noch übers Internet und mit Hilfe der plakativen Popkultur) durchaus noch schockierend sein und Zuschauer zu kontroversen Diskussionen anleiten, hierzulande jedoch wird man auch wegen der sehr karikierenden Umsetzung eher zum Schmunzeln verleitet werden! Zugute halten muss man Regisseur Sono sicherlich, dass sein Film zeigt, für wie sinnlos er die "Null-Bock-Einstellung mit suizider Endlösung" vieler Japaner hält und wie er sowohl kritisch als auch humorvoll damit umgeht. Wer den ganzen Film über Szenen wie den eingangs erwähnten Filmstart erwartet, wird eher enttäuscht, denn die Freigabe "kJ" kam vor allem wegen der Grundthematik und einiger im Bild sichtbarer Verstümmelungen zustande, die allerdings den Gorehound nicht wirklich nähren.

Die Disk des öfteren in den Player zu legen, verleidet einem nebem dem merkwürdigen Film zusätzlich die DVD-Umsetzung: Bild und Ton sind gerade noch durchschnittlich und die Extras lüften keine der Rätsel, sondern bestehen großteils nur aus Promotion.






Und das meinen unsere Kollegen...

Fazit: 2/5
Technisch liefert I-On mit dieser DVD kein Meisterstück ab. Das Bild und der Ton sind stellenweise schon fast als grässlich zu bezeichnen, die Extras könnten ebenfalls reichhaltiger sein. Lediglich der Film ist an sich in Ordnung, reicht jedoch nicht wirklich an das auf dem Cover als Vorbild angepriesene "Battle Royale" heran. [...]
Review lesen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]