Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3308  Review zu: StudioCanal Collection: Elf Uhr nachts 26.03.2010
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Ferdinand Griffon, genannt „Pierrot“, hat seine bürgerliche Existenz satt. Kurzerhand flieht er mit seiner Exgeliebten Marianne an die französische Mittelmeerküste. Doch weil Marianne wegen Mordes gesucht wird, sind alsbald Polizei und algerische Killer hinter dem Pärchen her.

Cover StudioCanal Collection: Elf Uhr nachts
Cover vergrößern




Im Handel ab:18.02.2010
Anbieter: Kinowelt Home Entertainment / Arthaus
Originaltitel:Pierrot le fou
Genre(s): Drama
Kriminalfilm
Regie:Jean-Luc Godard
Darsteller:Jean-Paul Belmondo, Anna Karina, Graziella Galvani, Aicha Abadir, Henri Attal, Pascal Aubier, Raymond Devos, Roger Dutoit, Samuel Fuller, Pierre Hanin, Jimmy Karoubi, Jean-Pierre Léaud, Hans Meyer, Krista Nell, Dirk Sanders, Georges Staquet, László Szabó, Dominique Zardi
FSK:16
Laufzeit:ca. 105 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio Mono
Französisch: DTS-HD Master Audio Mono
Englisch: DTS-HD Master Audio Mono
Spanisch: DTS-HD Master Audio Mono
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Mediabook
Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Japanisch, Französisch, Spanisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Einführung von Colin MacCabe
  • „Godard - Liebe und Dichtung“ Filmanalyse von Jean- Bernard Pouy
  • Deutscher TV-Spot
  • Poster
  • 20-seitiges Booklet mit einem Text des Filmwissenschaftlers Roland-François Lack
  • BD-Live
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video High Profile 4.1
Bitrate: 30991 kbps
Auflösung: 1080p / 24 fps / 16:9


ELF UHR NACHTS besitzt auf dieser Blu-ray Disc von Kinowelt das Bildformat 1,85:1. Die Bildqualität ist für so einen alten Film wirklich gut und beweist eindrucksvoll, dass High Definition auch für solche Produktionen durchaus Sinn ergibt. Die Detailzeichnung bringt tolle Feinheiten hervor und die Konturen wirken sehr klar, aber nur marginal überschärft. Über dem Film liegt ein deutlich sichtbares Filmkorn, welches allerdings nicht durchgängig sauber dargestellt wird, was auf Filtereinsatz hindeutet. Die Kornstrukturen wirken vor allem auf farblich homogenen Flächen leicht unnatürlich und unregelmäßig. Die Kompression arbeitet allerdings mit sehr hoher Bitrate und hat keinerlei Probleme mit Blockartefakten. Die Farben erscheinen äußerst natürlich und exzellent gesättigt. Auch der Kontrastumfang punktet mit einer tollen Ausgewogenheit sowie einem sehr guten Schwarzwert, welche dem Film eine überzeugende Plastizität verleihen. Auch Schmutzpartikel sowie analoge Defekte wie Schrammen oder Kratzer findet man auf dem Ausgangsmaterial kaum noch.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio / 2.0 / 48 kHz / 896 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit / DN -3dB)
Französisch: DTS-HD Master Audio / 2.0 / 48 kHz / 880 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit)
Kommentar: DTS-HD Master Audio / 2.0 / 48 kHz / 1015 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit / DN -4dB)
Deutsch: DTS-HD Master Audio / 2.0 / 48 kHz / 918 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit / DN -5dB)
Spanisch: DTS-HD Master Audio / 2.0 / 48 kHz / 928 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit / DN -6dB)


Sowohl der französische Originalton als auch die deutsche Synchronisation liegen in DTS-HD Master Audio 2.0 (Mono) auf der Blu-ray Disc vor. Die Abmischung unterscheidet sich dabei deutlich. Die deutsche Synchronisation bietet sehr kräftige, klare Stimmen, während die Umgebungsklänge sowie der Score aber etwas zu leise abgemischt wurden und nicht so recht zur Geltung kommen. Effekte oder Bass gibt es aber auch beim französischen Original nicht, welches mit einer sehr blechernen Dialogwiedergabe nicht überzeugen kann, auf der anderen Seite aber eine wesentlich prägnantere Musikwiedergabe sowie Geräuschkulisse zu bieten hat. Natürlich klingen diese auch nicht sonderlich spektakulär und eher dünn - im Gegensatz zu den Dialogen verzerren sie aber kaum.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Untertitel für ELF UHR NACHTS gibt es in Deutsch, Englisch sowie diversen weiteren Sprachen. Das Bonusmaterial umfasst einen tollen Audiokommentar von Jean-Bernard Pouy, der es exzellent versteht, den Film zu deuten und Jean-Luc Godards Bildsprache zu interpretieren. Hintergrundinformationen zu den Darstellern oder der Entstehung des Werks sind eher weniger Bestandteil des Features. Die Einführung von Autor und Produzent Colin MacCabe bringt interessante Informationen zum Film sowie seinem Regisseur zu Tage und erweist sich daher als sehenswert. Kern der Extras ist natürlich die 35 Minuten lange Dokumentation "Godard - L'amour, la poesie", welches das Schaffen von Jean-Luc Godard in Form von retrospektiven Interviews aufzeigt. Zu Wort kommt zum Beispiel auch Godards Ex-Frau und Darstellerin Anna Karina. Zum Schluss gibt es noch den Kinotrailer, einen deutschen TV-Trailer sowie eine Galerie mit Plakaten und VHS-Covern zu sehen.

Bewertung  4 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


Der französische Regisseur Jean-Luc Godard wird von vielen Kinofans als eines der größten Genies der Filmgeschichte gesehen. Mit seinem Werk ELF UHR NACHTS - oder im Original PIERROT LE FOU - wird klar, warum er solch einen ruhmreichen Status genießt. Der Film stammt aus dem Jahr 1964 und zeigt Jean-Paul Belmondo (DER PROFI) in einer seiner frühen Rollen als Ferdinand Griffon, der aus seinem spießbürgerlichen Leben entkommen will und deshalb eines Nachts nach einer langweiligen Party seines Schwiegervaters mit der attraktiven Babysitterin Marianne Renoir (Anna Karina, DIE NONNE) durchbrennt. Am Ende einer heißen Liebesnacht stellt sich heraus, dass Marianne an Waffenschmuggler geraten ist. Nach einem gewaltsamen Zwischenfall flüchten die beiden gen Süden ans Mittelmeer, doch auch dort werden sie bald von ihrer dunklen Vergangenheit eingeholt...

ELF UHR NACHTS ist ein sehr nihilistisches Road-Movie mit einer sehr ausgeprägten Symbolik und Bildersprache. Ferdinands Ausbruch aus der biederen Gesellschaft und sein lockeres und zügelloses Leben mit Marianne bekommt mit seiner Umbenennung in Pierrot fast schon schizophrene Züge und Godard spart auch nicht mit philosophischen Thesen und Motiven. Hinzu kommt die wunderbare Kameraarbeit, die oftmals in starren Positionen verharrt, um die Bilder wirken zu lassen. Gesangseinlagen, interessante Perspektiven sowie reizvolle Bildmontagen verleihen ELF UHR NACHTS einen sehr eigenen, ungewöhnlichen Charakter. Die Darsteller spielen allesamt fantastisch auf, die teilweise improvisierten Dialoge passen wie die Faust aufs Auge. Einen Gastauftritt hat übrigens US-Regisseur Samuel Fuller, der mit Filmen wie THE BIG RED ONE ebenfalls ein philosophisches Schwergewicht des Anti-Kriegsfilms abgeliefert hat und stilistisch als Vorbild für das französische La Nouvelle Vague-Kino der 1960er Jahre galt, zu dem auch ELF UHR NACHTS zählt. Er ist einer der bekanntesten Vertreter dieses Subgenres und auch heute noch ein absolut sehenswerter Klassiker des französischen Kinos.

Die Blu-ray Disc von Kinowelt in Kooperation mit der Konzern-Mutter Studio Canal zeigt ELF UHR NACHTS in sehr guter Bildqualität. Der Sound ist für das Alter durchaus in Ordnung und das Bonusmaterial nicht üppig, aber sehenswert.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]