Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3394  Review zu: Straw Dogs - Wer Gewalt sät 03.05.2012
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Ein junges Paar (James Marsden und Kate Bosworth) zieht in ein idyllisches Städtchen im Süden der USA. Doch ihr Traum vom Paradies verwandelt sich in die Hölle auf Erden, als dunkle Geheimnisse und tödliche Leidenschaften außer Kontrolle geraten. In den Fängen einer brutalen Meute Einheimischer und ihres skrupellosen Anführers (Alexander Skarsgard, TV-Serie True Blood) durchleben sie eine Nacht voller Todesqualen und endlosen Blutvergießens. Die einzige Hoffnung auf Überleben ist noch brutaler zurückzuschlagen. In einer weiteren Hauptrolle: der zweifach Oscar-nominierte James Woods (Bester Hauptdarsteller, Salvador, 1986, und Bester Nebendarsteller, Das Attentat, 1996).

Cover Straw Dogs - Wer Gewalt sät
Cover vergrößern




Im Handel ab:12.04.2012
Anbieter: SONY Pictures Home Entertainment
Originaltitel:Straw Dogs
Genre(s): Thriller
Regie:Rod Lurie
Darsteller:James Marsden, Kate Bosworth, Alexander Skarsgard, James Woods
FSK:16
Laufzeit:ca. 110 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Französisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Bildformat:High Definition (2.40:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Holländisch, Französisch, Arabisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • 4 Dokumentationen: Heißes Eisen: Das Remake eines Klassikers / Das Kräftespiel der Macht: Die Besetzung / Ausnahmezustand: Die Stunts / Die Gestaltung des Sommerhauses: Das Szenenbild
  • Kommentar mit Drehbuchautor/Regisseur Rod Lurie
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 24927 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9


Der Blu-ray-Transfer von STRAW DOGS besitzt das originale Bildformat 2,35:1. Der Film wurde komplett auf analogem 35mm Film gedreht und besitzt eine sehr gute Schärfe, welche Details wunderbar herauszuarbeiten vermag. Die Steinmauern des Hauses zum Beispiel sind mit sehr fein gezeichneten Texturen versehen. Konturen wirken klar und nicht nachgeschärft. Der Rauschpegel ist vor allem in hellen Szenen sehr gering, in dunkleren fällt das Filmkorn etwas prägnanter aus, beeinflusst die Schärfewerte aber nicht negativ. Die Kompression gibt sich auch bei dieser Sony-Scheibe keinerlei Blöße in Form von Artefaktbildung. STRAW DOGS wurde visuell mit Filtern bearbeitet. Vor allem ein starker Gelbfilter ist hier hervorzuheben, welcher die Szenerie in einen leicht erdigen Grundton taucht. Die Sättigung der Töne ist allerdings absolut perfekt. Die Kontrastbalance wurde etwas angehoben, um dem Bild mehr Pepp zu verleihen. Dies führt dazu, dass in sehr dunklen Szenen geringe Teile des Bildes im extrem tiefen Schwarz verschwinden und in hellen Szenen manchmal leichtes Überstrahlen zu erkennen ist. Allerdings handelt es sich hier ebenfalls um stilistisch bewusst in kauf genommene Aspekte, denn im Gegenzug erscheint das Bild sehr plastisch mit großartiger Durchzeichnung. Schmutz oder analoge Defekte sind auf dem Ausgangsmaterial indes nicht zu erkennen.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2193 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Französisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2263 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2209 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Kommentar: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 192 kbps / Dolby Surround


Der Sound von STRAW DOGS wurde in Deutsch und Englisch in DTS-HD Master Audio 5.1 abgemischt. Da beide Tracks auf demselben Ausgangs-Mix basieren, gibt es keine nennenswerten Unterschiede. Vor allem gegen Ende und in den eingestreuten Action-Sequenzen bietet die Abmischung präzise, direktional korrekte und dynamische Surround-Effekte, die den Zuschauer gut einhüllen. Jedoch präsentiert sich das Geschehen vor allem in der ersten Hälfte des Films eher ruhig, so dass dort die Front mit ihren gut ortbaren Rechts-Links-Aktivitäten dominiert. Die Musik wird räumlich über alle Boxen wiedergegeben, es fehlt allerdings leicht an Umgebungsklängen, welche den Zuschauer einhüllen sollen. Der Subwoofereinsatz kommt an den richtigen Stellen druckvoll und kernig. In Sachen Dialogwiedergabe ist an beiden Tonspuren nichts auszusetzen. Die Verständlichkeit ist problemlos und auch die Qualität der deutschen Synchronisation weiß zu gefallen. Die allgemeine Klangqualität bietet einen satten und warmen Sound mit sehr präsenten Mitten, klaren, aber nicht zu extremen Höhen sowie kernigen Bässen.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Untertitel zum Hauptfilm gibt es in Deutsch, Englisch sowie weiteren Sprachen. Der Audiokommentar mit Drehbuchautor und Regisseur Rod Lurie geht auf das Original und die Kritik an Luries Werk ein, wobei dieser damit erstaunlich offen umgeht. Ansonsten gibt es wirklich interessante Hintergrundinformationen und Anekdoten zu hören, die diesen Kommentar bereichern! Anschließend folgt der acht Minuten lange Beitrag "Heißes Eisen - Remake eines Klassikers" (HD), in welchem die Macher in kurzen Interviewschnipseln erläutern, wie und warum sie das Remake machen und was die Unterschiede zum Original sind. Dabei sieht man auch immer wieder Aufnahmen vom Set sowie Einspieler mit den Darstellern. Letztere stehen auch im Mittelpunkt von "Im Kräftespiel der Macht: Die Besetzung" (HD), in dem in sieben Minuten Die Charaktere und ihre Darsteller analysiert werden. Die Schauspieler kommen natürlich auch zu Wort, ebenso sieht man Aufnahmen von den Dreharbeiten. Anschließend folgt das acht Minuten lange Feature "Ausnahmezustand: Der ultimative Showdown" (HD), in welchem das Finale von STRAW DOGS Gegenstand von Interviews mit den Machern, Darstellern sowie Aufnahmen vom Set ist. Weiter geht es mit "Die Gestaltung des Sumner Hauses: Das Szenenbild" (HD), wobei in vier Minuten die tollen Sets mit dem Landhaus und dem See besprochen werden. Zum Abschluss gibt es dann noch den Sony Pictures-Trailer (HD) zu sehen.

Bewertung  5 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


STRAW DOGS - WER GEWALT SÄT ist das Remake des gleichnamigen Klassikers von Sam Peckinpah aus dem Jahr 1971. Die 2011er-Neuauflage wurde von Rod Lurie inszeniert, der vor allem durch den Robert Redford-Film DIE LETZTE FESTUNG bekannt, ansonsten aber eher im Fernsehgeschäft unterwegs ist. Spielten im Original Dustin Hoffman und Susan George das britisch-amerikanische Ehepaar David und Amy Sumner, wurde die Ausgangslage für das Remake dahingegend verändert, dass James Marsden (X-MEN) und Kate Bosworth (SUPERMAN RETURNS) in den gleichen Rollen ein rein amerikanisches Ehepaar spielen, wobei aber David ein scheinbar schnöseliger Hollywood-Drehbuchautor ist, den es mit seiner Frau in deren Hillbilly-Südstaaten-Heimatkaff verschlägt. Dort nisten sie sich in dem alten Haus von Amys Eltern ein und heuern lokale Handwerker an, die das Dach der Scheune reparieren und neu decken sollen. Besonders der attraktive Charlie (Alexander Skarsgård; TRUE BLOOD) scheint ein Auge auf die schöne Amy geworfen zu haben. Bald kommt es zu ersten Feindseligkeiten gegenüber den Sumners und vor allem dem "Fremdkörper" David. Die Situation eskaliert, als die Sumners den geistig zurückgebliebenen Niles in ihr Haus aufnahmen, der angeblich ein Mädchen des Dorfes getötet haben soll.

Das Remake hält sich relativ nah an das Original, so dass Kenner des selbigen die Handlung im Tiefschlaf voraussagen können. Rod Lurie nimmt sich nur wenige Freiheiten und setzt diese meistens leider in den Sand. Einige Dialoge und Szenen lassen den Charakter von Amy relativ hinterwälderisch und primitiv erscheinen, was nicht so recht passen will. Etwa die Szene, als sich Amy bei David beschwert, dass alle auf ihre Brüste schauen unter ihrem verschwitzten Trainings-Top. David sagt dann, sie solle sich doch einen BH anziehen, wofür Amy aber kein Verständnis zeigt - WTF??? Abgesehen davon ist der Film zumindest in der zweiten Hälfte recht kurzweilig und bietet ein recht hartes Finale, welches dem Original nicht viel nachsteht. Der Beginn gestaltet sich allerdings etwas zäh. Die Darsteller spielen durchaus gut, ohne Besonderes zu leisten. Nett auch der Auftritt von James Woods (VAMPIRE) als durchdrehender Football-Coach. Handwerklich macht Rod Lurie eigentlich alles richtig. Guter, nicht zu hektischer Schnitt, atmosphärische Optik sowie flotte Musik halten den Zuschauer bei der Stange. Es fehlt vielleicht etwas die Rohheit und Nüchternheit des 1971er Peckinpah-Originals. Insgesamt ist STRAW DOGS sicherlich kein Remake, das man unbedingt gesehen haben muss, aber auch nicht schlecht. Vor allem Fans des Originals können verzichten, da die Story fast identisch verläuft. Jüngere Zuschauer gewinnen dem Film vermutlich mehr ab - unterhaltsam ist er nämlich allemal.

Die Blu-ray Disc von Sony Pictures zeigt das Werk in sehr guter Bild- und Tonqualität. Die Ausstattung an Bonusmaterial ist auf den ersten Blick umfangreich, aber zu oberflächlich.




Blu-ray Player: Panasonic DMP-BDT320
AV-Receiver: Yamaha RX-V2067
LED-TV: Toshiba 55YL768G

Center-Speaker: Magnat Quantum 613
Front-Speaker: Magnat Quantum 605
Surround-Speaker: Teufel "The Egg" MO 4 FCR
Subwoofer: Elac SUB 111.2






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]