Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99
Dragonball Z - Box 8/10 (Episoden 231-250) [4 DVDs] ...
nur EUR 35.99
Dragonball Z - Box 10/10 (Episoden 277-291) [3 DVDs] ...
nur EUR 35.99
Dragonball Z - Box 3/10 (Episoden 75-107) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99
Dragonball Z - Box 9/10 (Episoden 251-276) [5 DVDs] ...
nur EUR 35.99
[Blu-ray] Erlösung ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Ein Hologramm für den König ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Superman - Die Spielfilm Collection 1978-2006 ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] James Dean Collection ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Police Academy Collection (7 Discs) ...
nur EUR 23.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 2574  Review zu: Stirb Langsam 5 - Ein guter Tag zum Sterben - Kinofassung 27.08.2013
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



John McClane ist zurück! In STIRB LANGSAM – EIN GUTER TAG ZUM STERBEN schlüpft Bruce Willis wieder in seine Paraderolle als New Yorker Polizist, der zufällig immer zur falschen Zeit am falschen Ort ist.

Dieses Mal ist der knallharte Cop in Moskau, um seinen Sohn Jack (Jai Courtney), der ihm über die Jahre fremd geworden ist, und den Russen Komarov (Sebastian Koch) zu retten, denen die russische Unterwelt im Nacken sitzt. Zusammen kämpfen sie gegen die Zeit, um einen gefährlichen Machtwechsel in Russland zu verhindern und stellen dabei fest, dass sie im Doppelpack unschlagbar sind…

Cover Stirb Langsam 5 - Ein guter Tag zum Sterben - Kinofassung
Cover vergrößern




Im Handel ab:28.06.2013
Anbieter: 20th Century Fox Home Entertainment
Originaltitel:A Good Day to Die Hard
Genre(s): Action
Regie:John H. Moore
Darsteller:Bruce Willis, Mary Elizabeth Winstead, Jai Courtney
FSK:16
Laufzeit:ca. 94 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Entfallene Szenen
  • zwei Original-Trailer
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Optisch hat der aktuelle STIRB LANGSAM kaum noch Gemeinsamkeiten mit dem ursprünglichen Film-Franchise. Schon das Bildformat änderte sich für Teil 5 von Cinemascope auf 1,85:1, was den Bildern von vornherein das monumentale Action-Feeling nimmt. Während früher viele ruhige und lange Kamerafahrten zu sehen waren und auch der Schnitt zwar die Action unterstrich, aber die Augen nicht zu sehr strapazierte, sind nun Wackelbilder, schnelle Action-Schnitte und ein insgesamt raues Grieseln an der Tagesordnung – eben jene visuellen Spielereien, die heutzutage viel zu oft vorkommen, aber eben „State-of-the-Art“ sind. Dadurch wirkt das Bild immer leicht unruhig und schmuddelig, mitunter rauschig und nicht so scharf wie man es sich wünschen würde. Auch die extrem harten Kontraste, die mitunter Konturenschatten hinterlassen und der tiefe Schwarzwert sorgen nicht gerade für Augenschmaus, da vieles zu dunkel wirkt. Die Farbpalette wird von grün-blauen und roten Tönen in satter Ausprägung dominiert. Die Schärfe schwankt zwischen sehr guten Werten bei Nahaufnahmen mit feiner Durchzeichnung aller Details bis hin zu leicht weichen Hintergründen und verwaschenen Details bei (Halb-)Totalen. Analoge Fehler sind nicht zu finden, die Kompression hinterlässt gerade in dunkleren Aufnahmen aber immer wieder leichte Unruhen auf Hintergründen (Blockmuster an Farbsäumen).

Da einiges sicherlich dem subjektiven Auge des einen oder anderen Zuschauer besser oder schlechter gefällt, sollen hier nur die rein technischen Aspekte unvoreingenommen bewertet werden, wodurch es angesichts der weitgehend fehlerfreien Übertragung des digitalen Ausgangsmaterials auf die DVD gute acht Punkte gibt, einen wieder Abzug für die Kompressionsartefakte.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Während die Blu-ray für den deutschen Ton wenigstens noch das Format DTS 5.1 aufruft, muss der Zuschauer auf der DVD sogar bloß mit DD 5.1-Sound (allerdings auch im O-Ton) Vorlieb nehmen. Die massiven Action-Sequenzen bieten einen recht druckvollen Soundtrack mit vielen Split-Surrounds und reichlich Bass. Etwas mehr Ortbarkeit und ein nach oben hin luftigerer Klang wären hier wünschenswert, dafür rummst es unten herum deftig - zumindest wenn man den insgesamt zu geringen Ausgangspegel eingangs des Films am Receiver anhebt! Die Front wird für Umgebungsgeräusche und Stimmenwiedergabe verwendet, der Score klingt etwas breiter und räumlicher. Durch den Score wirkt die Dynamik etwas flach, da dieser gleichmäßig hoch aus den Boxen klingt und sich die Action-Effekte nicht mehr weit absetzen können. Auch die Stimmen bleiben selbst im heftigsten Action-Getöse verständlich – nicht besonders realistisch und eigentlich bei einem solchen Action-Flick auch gar nicht notwendig! Der O-Ton klingt minimal differenzierter und realistischer in Hinblick auf die hier nicht durchgängig ganz so gut verständlichen Dialoge.

Alles in allem hinsichtlich der Action ein ordentliches Soundpackage, dem ein wenig das letzte Quäntchen Dynamik, Feingefühl und die direktionale Note abgeht.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Während die Blu-ray satte 180 Minuten an Features plus Bildergalerien kredenzt, bleiben davon auf der DVD gerade mal 7 auf knapp 15 Minuten verteilte entfallene Szenen übrig, die zudem nicht viel Aufregendes offerieren! Darüber hinaus gibt es nur noch zwei Originaltrailer zum Film zu sehen (zusammen 3,5 Minuten). Hier wird der User des komprimierten Datenträgers gehörig im Regen sitzen gelassen – SO kann man die Fans auch verprellen bzw. zum Umschwenken auf die blaue Scheibe zwingen! IMHO keine besonders pfiffige Verkaufsstrategie des Anbieters…

Bewertung  2 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


STIRB LANGSAM geht in die fünfte Runde…und man möchte sagen, dass es hoffentlich die letzte ist! Warum? Nun, da gibt es einige Gründe! Zunächst der Regisseur: John Moore hat mit IM FADENKREUZ (2001) ein brauchbares Debüt hingelegt, bewies aber schon mit dem nächsten Streifen DER FLUG DES PHÖNIX (2004), dass er nicht immer ein gutes Händchen hat, wenn es um die Scriptauswahl geht. Seine Neuauflage von DAS OMEN (2006) war eher bieder und MAX PAYNE (2008) gilt nur bei eingefleischten Wahlberg-Fans als gelungen (Fans des Comics winken hingegen meist ab). Da soll ausgerechnet DIE HARD 5 nun wieder ein Hit sein?

Dann wäre da Bruce Willis, ein zugegeben in den 1980er und 1990er extrem erfolgreicher Star, der ein paar echte Genre-Highlights in seiner Vita stehen hat – darunter auch die ersten beiden „Folgen“ der STIRB LANGSAM-Filmreihe. Doch seit dem Millennium ist sein Stern am Sinken, die Highlights sind nunmehr meist Streifen in denen er bloß noch eine von mehreren Hauptrollen oder sogar nur Nebenrollen spielt (Beispiele THE EXPENDABLES 1+2, R.E.D. 1+2, LOOPER, SIN CITY)! Schon der letzte STIRB LANGSAM 4.0 (2007) lebte kaum noch von der grandiosen Figur des John McClane, sondern mehr von vollkommen unglaubwürdiger, überzogener Action, die optisch zugegeben famos in Szene gesetzt war. Herr Willis wirkt im neuen Jahrtausend ein wenig wie in übersättigter Fußball-Star, dem seine Leistung vollkommen egal ist, kommt er doch oft gelangweilt und unterfordert in den von ihm gespielten Rollen rüber. Und irgendwie dreht er mittlerweile auch einfach zu viele Filme (z.B. in 2007 gleich 5, 2012 sogar 6 Filme), wo andere große Stars sonst mit 2-3 Filmen pro Jahr daherkommen.

Weiter geht es mit der Glaubwürdigkeit der gezeigten Action, die ja schon in Teil 4 zu Grabe getragen wurde und in Teil 5 eine neue Spitze im negativen Sinne erreicht. Dann wäre da noch der eingeführte Sohn, ein CIA-Agent im Russland-Einsatz, den Jai Courtney (JACK REACHER) maximal solide verkörpert (die Action zumindest) und der an Charisma seinem Filmvater nicht im geringsten das Wasser reicht – wenn das der neue STIRB LANGSAM-Star wird, dann na ja…

Schließlich wäre da noch der verkrampft humorige Umgang mit der komplizierten Vater-Sohn-Beziehung und die dünne Story, die immer weiter weg geht vom einstigen (guten) Schema vom Helden, der zufällig in eine haarsträubende, Terror-/Hostage-Situation gerät, die er in einer fulminanten One-Man-Show zu einem guten Ende bringt. Jetzt legt er schon ganze Städte in Schutt und Asche und das zudem nicht mehr allein (das war allerdings auch schon beim haarsträubenden Vorgänger 4.0 der Fall)!

STIRB LANGSAM-Fans der ersten Stunde werden sich hier trotz gleichgebliebenem Hauptdarsteller kaum noch wieder finden, zu viele Kompromisse und Änderungen wurden am ursprünglichen Erfolgs-Franchise der frühen 1990er zu Gunsten aktueller Sehgewohnheiten der Zuschauer vorgenommen. Vielmehr dürften sich junge Action-Fans der aktuellen Kinogeneration damit wohlfühlen, für die es größer und lauter kaum gehen kann und die keine sinnige bzw. glaubwürdige Story und Umsetzung brauchen, wenn es dafür nur visuell und tonal genügend kracht!

Die DVD bietet in Sachen Technik trotz topaktuellem Blockbuster gerade mal „Solides“. Bild und Ton haben kleinere Mängel, liegen insgesamt aber über dem Durchschnitt. Mit den Extras hingegen ist es – zumindest auf der DVD – wie mit dem Film selbst: Da ist nicht viel drin! Da wird der DVD-Fan gehörig verar.... – auch was die Filmfassung an sich angeht, denn während die Blu-ray den um wenige Minuten längeren „Extended Cut“ (ca. 102 Minuten) anbietet, ist auf der Silberscheibe bloß die „Kinofassung“ (ca. 94 Minuten) zu sehen! Ob das nun allerdings Segen oder Fluch ist, vermögen wir ohne den direkten filmischen Vergleich nicht zu sagen, es riecht aber wie bei den mageren Extras nach Benachteiligung der Käufer des (veralteten) Filmmediums DVD!

4 von 10 Punkten für völlig sinnentleertes Action-Gedöhns ohne Charme oder Verstand plus 1 Punkt Nostalgiebonus für eine Handvoll guter Momente, die an die frühen Tage der Filmreihe erinnern!




DVD Player: Panasonic S100-EG S
AV-Receiver: Yamaha RX-V571 titan
Plasma-TV: Panasonic TH-50PZ70E

Center-Speaker: 2 x Teufel Concept S FCR (Front- & Back-Center)
Front-Speaker: Teufel Concept S Saeule
Surround-Speaker: Teufel Concept S Saeule
Subwoofer: Teufel Concept S SW






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  •   06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film

      [ Weitere News ]