Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4887  Review zu: Star Trek 11 - Wie alles begann 01.12.2009

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Matthias Schmieder



Der Romulaner Nero reist aus der Zukunft zurück, um sich an der Föderation zu rächen. Die Rivalen Kirk und Spock müssen zusammenarbeiten, um ihn davon abzuhalten, alles zu zerstören, was ihnen lieb ist.


Auf einer „berauschenden“ Reise, angefüllt mit „spektakulärer Action“, Comedy und kosmischen Gefahren, reisen die neuen Rekruten der U.S.S. Enterprise dorthin, wo noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist. „Auch wenn Sie noch niemals zuvor STAR TREK gesehen haben, ist der Film etwas für Sie!

Cover Star Trek 11 - Wie alles begann
Cover vergrößern




Im Handel ab:02.11.2009
Anbieter: Paramount Home Entertainment
Originaltitel:Star Trek
Genre(s): Science Fiction
Regie:J.J. Abrams
Darsteller:Chris Pine, Zachary Quinto, Eric Bana, Simon Pegg, Winona Ryder, Karl Urban, John Cho, Zoe Saldana, Bruce Greenwood, Ben Cross, Anton Yelchin, Leonard Nimoy
FSK:12
Laufzeit:ca. 126 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby True HD 5.1
Englisch: Audio Description
Spanisch: Dolby Digital 5.1
Französisch: Dolby Digital 5.1
Italienisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:High Definition (2.40:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Entfernte Szenen
  • Wo noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist
  • Casting
  • Aliens
  • Musik *Entfernte Szenen: Spocks Geburt; Die Klingonen übernehmen Narada; Der junge Kirk
  • Johnny und Onkel Frank; Amanda und Sarek streiten nach Spocks Kämpfen; Verhöre im Gefängnis und Flucht; Sarek und Amanda; Schlafraum und Kobayashi Maru (original Version); Sarek sieht Spock
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


STAR TREK (2009) kommt in einem tadellosen 2.40:1-Transfer in 1080p-MPEG 4 AVC daher. Regisseur J.J. Abrams entschied sich bewusst dafür keine HD-Kameras einzusetzen, sondern baut vielmehr auf den realistischen, oftmals eher dreckig ausgestalteten Look von echtem Zelluloid. Das ganze macht sich bezahlt, denn das Bild wirkt trotz deutlich überhöhtem Kontrast, schnellen Schnitten und etwas übersaturierten Bildern wie aus einem Guss.

Wie man es von richtigem Filmmaterial gewohnt ist, zeigt auch der Transfer dieser Blu-ray eine deutliche Körnung, die dem Ganzen das gewisse etwas verleiht. Auf den Einsatz von Rauschfiltern wurde verzichtet und so ist auch die Schärfe auf einem stets hervorragenden Niveau. Gerade die CGI-Sequenzen bestechen durch eine tolle Tiefenschärfe und eine Detailvielfalt mit welcher Konkurrenten kaum aufwarten können. Dennoch hinterlässt die stilistische Ausrichtung des Visuellen auch seine Spuren. So überstrahlen helle Sequenzen meist deutlich und auch der manchmal etwas unterkühlte, leicht artifizielle Look verhindert Hochglanz-Optik à la TRANSFORMERS - was man freilich auch nicht wollte.

Für einen Film der über weite Strecken im Weltraum spielt, ist vor allem der Schwarzwert ein wichtiges Gütekriterium. Dank des teilweise etwas ausufernden Kontrastes wirken dunkle Bildsegmente satt schwarz und lassen die Tiefe des Raumes erahnen. In Sachen Kompression gibt es nichts zu bemängeln, denn trotz des deutlich sichtbaren Filmkorns ist niemals auch nur das kleinste digitale Artefakt auszumachen.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Wie zuletzt schon bei TRANSFORMERS 2 (2009) muss der deutsche Zuschauer auf eine moderne HD-Tonspur verzichten und wird mit herkömmlichem Dolby Digital 5.1 abgespeist. Was für Backkatalog-Titel noch zu verkraften ist, ist für aktuelle Titel wie diesen mehr als ärgerlich. Man kann nur hoffen, dass es nicht bei dieser Politik bleibt und man die deutschen Käufer endlich auch durchgängig mit HD-Material versorgt. Wer darauf nicht verzichten möchte, kann ohne weiteres auf den genialen Dolby TrueHD 5.1-Sound des englischen Originals zurückgreifen – hier bekommt man all das geboten zu dem die etwas dünne Dolby Digital-Bandbreite nicht ausreicht.

Wenn auch die neue Referenz, aufgestellt von TRANSFORMERS 2, nicht ganz erreicht werden kann, ist der Sound dieser Blu-ray Disk auf keinen Fall zu verachten. Der geniale Score erstreckt sich nahezu permanent über alle Lautsprecher und sorgt für einen ordentlichen Raumklang, außerdem sind auch in ruhigeren Momenten direktionale Umgebungsgeräusche auszumachen, die das Surround-Panorama zusätzlich bereichern. Wirklich klasse geworden sind die vielen Action-Elemente, die mit ordentlich Druck und einer tollen Effekt-Dichte die Bude zum Beben bringen. Dabei bleiben die Dialoge auch während des heftigsten Gefechts stets gut verständlich und wunderbar aufgelöst.

Im direkten Vergleich hinkt der deutsche Sound etwas hinter dem Original zurück. Weder die geniale Auflösung der Dialoge noch die gigantische Dynamik können erreicht werden. Dafür ist die Sprachwiedergabe etwas prägnanter und lauter abgemischt, was dem Original sicherlich auch gut gestanden hätte.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Bei den Extras ließ man sich nicht lumpen und packte jede Menge spannende, äußerst aufschlussreiche Boni mit auf die Disk. Den Anfang macht der Audiokommentar von Regisseur J.J. Abrams sowie den Produzenten Bryan Burk & Damon Lindelof und den Drehbuch-Autoren Alex Kurtzman & Roberto Orci, der zwar manchmal haarscharf an der Unverständlichkeit vorbei schrammt, da die irgendwie immer alle etwas zu erzählen haben, aber andererseits für Fans unbezahlbare Details offeriert. Neben diesem Kommentar befindet sich noch ein BD-live-Feature auf der Disk, das zum Testzeitpunkt aber leider noch nicht freigeschaltet war.

Weiter geht es auf der zweiten Disk mit ausschließlich in HD produzierten Beiträgen. Den Hauptteil bilden dabei zehn Featurettes, die auf alle Aspekte der Produktion eingehen. Los geht es mit Wo noch nie zuvor ein Mensch gewesen ist“, das über die Anfänge der Planungen zum Film berichtet, dem spannenden „Casting“ der Darsteller, die große Fußstapfen auszufüllen hatten, sowie ein Beitrag über das Redesign des Star Trek Universums in „Eine neue Vision“. Wie die „Raumschiffe“ überarbeitet wurden und wie man die „Aliens“ gestaltete, erfährt man in den beiden nächsten Features. Ähnlich sieht es mit den „Planeten“ aus sowie mit der „Ausstattung und Kostüme“. Meiner Meinung nach am spannendsten, aber leider auch am kürzesten sind die beiden Features über den „Sound“ sowie die „Musik“ ausgefallen. Auch die „Gene Roddenberrys Vision“ hätte etwas ausführlicher sein dürfen.

Weiterhin gibt es noch neun „Entfernte Szenen“ mit optionalem Audiokommentar sowie ein mehr oder minder lustiges „Gag Reel“. Neben dem Trailer zum Film findet man auch noch den „Sternenflotten-Raumschiff Simulator“ mit welchem man 3D-Modelle der Enterprise sowie des romulanischen Schiffes ansehen kann.

Bewertung  9 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  9 von 10 Punkten


STAR TREK gehört neben STAR WARS zu den erfolgreichsten Sci-fi-Filmreihen aller Zeiten. Der erste Kinoauftritt mit William Shatner als James T. Kirk in der Hauptrolle liegt nun schon über 30 Jahre zurück, seither konnten die Fans insgesamt elf Mal die Crew der Enterprise auf ihren Abenteuern begleiten. Leider lies der kommerzielle Erfolg nach dem Generationenwechsel im siebten Teil stetig nach, obwohl Filme wie FIRST CONTACT (1996) zum Besten gehören was das Sci-fi-Genre zu bieten hat. Ein jähes Ende nahm die Reihe leider mit dem elften Teil der Serie NEMESIS (2002) der sowohl inszenatorisch als auch kommerziell eine Katastrophe war. Über sieben Jahre mussten vergehen, bis sich wieder ein Regisseur an dem Stoff versuchen durfte und siehe da, J.J. Abrams schaffte, was kaum jemand vermuten konnte, nämlich einen perfekten Reboot der Saga. Dabei setzt Abrams auf neue Schauspieler, alte Charaktere und moderne Action mit einer guten Prise Humor – fertig ist der beste STAR TREK (2009) seit vielen Jahrzehnten.

Es ist wirklich erstaunlich, aber es scheint fast so, als würde alles, was Abrams in den letzten Jahren betreut hat zum Erfolg werden. Auf jeden Fall kann man den Produzenten ein gutes Händchen für die Wahl des richtigen Regisseurs bescheinigen, denn kaum jemand anderes hätte es wohl schaffen können sowohl Trekkies vollends zu begeistern und zudem ein neues, junges Publikum zu erschließen. Abrams setzt dabei auf ein tolles, in sich äußerst schlüssiges Drehbuch, das den Film über die rasant dahin brausende Laufzeit trägt. Auf schauspielerischer Seite setzten die Macher auf Größtenteils unbekannte Gesichter, was grandios funktioniert. Chris Pine und Zachary Quinto sind die perfekten Besetzungen und schaffen es Kirk und Spock neu zu erfinden ohne dabei die lieb gewonnenen Charakterzüge verblassen zu lassen. Etwas unausgegoren kommt dahingegen die Rolle des Bösewichtes, gespielt von Eric Bana daher, der leider nicht viel Profil aufzubauen vermag.

Ist STAR TREK (2009) dank der ausgeklügelten Geschichte und der tollen Schauspieler alleine schon sein Geld wert, sind es die unglaublichen Schauwerte die den Film in die oberste Filmliga hieven. Vor wenigen Jahren noch, hätte ich nie gewagt Ur-Enterprise mal als visuelles Highlight zu bezeichnen, doch was die Effekte-Macher hier gezaubert haben, ist eine perfekte Symbiose aus Nostalgie und modernem Facelift. Auch die vielen Actionsequenzen sind perfekt choreographiert ohne dabei jedoch Bombast-Kino-Ausmaße eines TRANSFORMERS annehmen zu wollen. Die temporeiche Inszenierung steht dem Stoff hervorragend und adelt die Arbeit des bis vor kurzem noch Star Trek-unerfahrenen Regisseurs.

Langer Rede kurzer Sinn, STAR TREK (2009) ist der wohl gelungenste Neustart einer Filmreihe des neuen Jahrtausends und wird hoffentlich noch einige Fortsetzungen nach sich ziehen. Die Crew harmoniert perfekt, die Darsteller sind hervorragend und die Inszenierung zeitgemäß. Mehr kann man sich nun wirklich nicht mehr erhoffen. Danke J.J.!!

Nicht nur der Film selbst ist gut gelungen, auch die technische Umsetzung der Blu-ray Disk ist wirklich klasse geworden. Das Bild ist zwar nicht auf Referenz-Niveau, sorgt aber durch den teilweise sehr 'dreckigen' Look für ein perfektes Ambiente. In den Actionsequenzen lässt es der Sound ganz schön krachen, wenn man als Deutscher auch auf eine HD-Tonspur verzichten muss. Auch das Bonusmaterial ist enorm umfangreich und bietet viele aufschlussreiche Informationen – für jeden Fan ein Muss!


Subjektive Filmwertung: 10 von 10 Reboots die sich sehen lassen können!






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]