BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5135  Review zu: Star Trek 06 - Das unentdeckte Land - Special Edition 18.03.2004
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Daniela Amistadi



Die Enterprise führt einen Kampf für den Frieden in diesem spektakulärsten Star Trek Abenteuer aller Zeiten! Nach Jahren des Krieges bereiten sich die Föderation und das klingonische Reich auf eine Friedenskonferenz vor. Aber die Aussicht auf intergalaktisches Glasnost mit eingeschworenen Feinden ist für Admiral Kirk (William Shatner) ein Alarmzeichen. "Sie sind Tiere"! warnt er. Als ein klingonisches Schiff angegriffen und die Enterprise dafür beschuldigt wird, werden die Hunde des Krieges losgelassen. Beide Seiten wappnen sich für ihr möglicherweise, letztes, tödliches Zusammentreffen.

Cover Star Trek 06 - Das unentdeckte Land - Special Edition
Cover vergrößern




Im Handel ab:04.03.2004
Anbieter: Paramount Home Entertainment
Originaltitel:Star Trek VI: The Undiscovered Country
Genre(s): Science Fiction
Regie:Nicholas Meyer
Darsteller:William Shatner, Leonard Nimoy, DeForest Kelley, James Doohan, Walter Koenig, Nichelle Nichols, George Takei, Kim Cattrall, Mark Lenard, Grace Lee Whitney, Brock Peters, Leon Russom, Kurtwood Smith, Christopher Plummer, Rosanna DeSoto, David Warner, John Schuck, Michael Dorn, Paul Rossilli, Robert Easton, Clifford Shegog, William Morgan Sheppard, Brett Porter, Jeremy Roberts, Michael Bofshever, Angelo Tiffe, Boris Lee Krutonog, Christian Slater, Iman, Tom Morga, Todd Bryant, John Bloom, Jim Boeke, Carlos Cestero, Edward Clements, Katie Johnston, Doug Engalla, Matthias Hues, Darryl Henriques, David Orange, Judy Levitt, Shakti, Michael Snyder, Rene Auberjonois, Douglas Dunning, Eric A. Stillwell
FSK:12
Laufzeit:ca. 109 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Tschechisch: Dolby Digital 2.0 Surround
Bildformat:16:9 (2.00:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case im Schuber
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Spanisch, Polnisch, Isländisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Hintergrundinformationen
  • Einblick hinter die Kulissen
  • Gelöschte Szenen
  • Produktionsgalerie
  • Storyboards
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Das Bild liegt im anamorphen Format 2.00:1 vor. Dieses eher gewöhnungsbedürftige Bildformat entpuppt sich als sehr vorteilhaft für das Geschehen auf dem Bildschirm. Regisseur Nick Meyer selbst hat die Umwandlung überwacht und das exotische Format persönlich angeordnet. Die Bildqualität kann im Gegensatz zur Erstausgabe von "Das unentdeckte Land" glänzen. Das Bild bietet Farbe satt - die roten Uniformen der Sternenflotten-Offiziere leuchten wie noch nie. Der Weltraum, tiefschwarz, bietet einen erstklassigen Kontrast zu den hellen Raumschiffen. Die farbenfrohen Gerichte beim gemeinsamen Mahl auf der Enterprise schimmern geradezu.

Neben dem breiten Farbspektrum liegt auch ein sehr kontrastreiches Bild vor. Hier wurde mit viel Engagement bei der Bearbeitung vorgegangen. Trotz sehr gutem Kontrast kann sich auch die Bildschärfe sehen lassen. Nur sehr selten fallen leichte Unschärfen ebenso wie einige Dropouts auf. Diese mindern das Filmvergnügen jedoch kaum da die Hauptbestandteile der Szene weiterhin scharf und kräftig dargestellt werden. Im Vergleich mit den anderen Special Editions liegt hier ohne Zweifel das beste Bild vor!

Bewertung  9 von 10 Punkten




Der im Dolby Digital 5.1 Format vorliegende deutsche Ton klingt im Vergleich zur Ersterscheinung von "Star Trek VI" nur geringfügig besser. Die Surroundeffekte sind etwas aufgepäppelt worden. Gerade die Weltraumschlacht gegen Ende des Filmes hat hier etwas Schliff erhalten. Bei den Surroundeffekten werden zwar die Rear-Speaker angesprochen, eine wirkliche Kanaltrennung findet allerdings so gut wie nie statt. Bei den vielen Dialogen werden die surround-technischen Möglichkeiten jedoch sehr gut ausgeschöpft - die Sprachausgabe erfolgt nicht nur über den Center sondern im Bedarfsfall auch einmal über die Rears.

Die englische Tonspur, die auch im 5.1 Format vorliegt, klingt an manchen Dialogstellen etwas dumpfer als die deutsche Fassung, aber auch sie kann sich durchweg hören lassen. Alles in allem sind beide Tonspuren durchweg brauchbar und machen beim Zusehen/-hören Spaß.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Eine Special Edition beinhaltet neben einer aufgepeppten Version des Filmes meist eine Menge zusätzlicher Extras. So auch in diesem Falle. Die Film-DVD enthält zusätzlich zum Film und den beiden Tonspuren noch einen Audiokommentar von Regisseur Nicholas Meyer und Drehbuch-Co-Autor Denny Flynn. Hierzu lassen sich auch deutsche Untertitel zuschalten. Teilweise überschneiden sich die Informationen von Nick Meyer mit dem Bonusmaterial. Dennoch ist die Art seines Kommentars sehr angenehm beim Zuhören. Außerdem liegt noch ein Textkommentar von Michael Okuda vor, der sehr informativ und auch aufgeschlossen gegenüber Fehlern im Film berichtet. Die separate Bonusdisk ist ebenso voll gestopft mit Informationen zum Film und weit darüber hinaus. Sie beinhaltet im Einzelnen folgende Positionen:

In "Die Schwierigkeit von Friedensvermittlungen" werden interessante Vergleiche zwischen den Geschehnissen in "Star Trek VI" und Ereignissen in den Jahren 1986-1990 gezogen, Klingonen werden mit Russen verglichen, der Unfall auf Praxis gleicht dem von Tschernobyl. Spannend sind hier auch die Gedanken zur Diplomatie vom ehem. US-Botschafter in der Sowjetunion Dennis Ross. Während in dieser etwa 26minütigen Zusammenfassung eher weniger auf direkte Filmgeschehnisse eingegangen wird, sind die weiteren Extras sehr spezifisch für "Star Trek VI" ausgelegt worden.

Im Bereich "Geschichten von Star Trek VI" finden sich 6 Unterpunkte, die auch alle nacheinander angesehen werden können. "Der Beginn einer Geschichte" führt die Entwicklung der Story angefangen bei einer Idee Leonard Nimoys bis hin zum fertigen Drehbuch aus. Dieses wurde zwischen Nick Meyer und Denny Flynn per Email (1990!) ausgetauscht, da der eine in L.A. und der andere in London daran arbeiten mussten. Nick Meyer ist der Ansicht, er wäre der zweite Mensch mit einem Email Account, gleich nach Denny Flynn.

"Erste Prüfungen" beinhaltet weitere Überlegungen zur Storyline, aber auch zur Einstellung von William Shatner zu den Aussagen seines Charakters Kirk. "Regisseur Nicholas Meyer" führte beim Dreh eisern Regie und hielt alles in seinen Händen, womit er auch eine eigene Untersektion verdient hat. Sehr interessant wiederum ist der Part "Shakespeare und General Chang", da hier die Zusammenhänge zwischen den Zitaten im Film und der Starbesetzung des Charakters (Christopher Plummer) tiefer gehend beleuchtet werden. Das eigentliche Making of findet man in "Von der Idee zur Realität", wobei dies eher eine Beschreibung der Arbeitsweise denn einem wirklichem Making of gleicht. In "Abschied und auf Wiedersehen" setzt man sich mit dem Tode Gene Roddenberrys auseinander, der 3 Tage nach der Ansicht des Rohschnittes verschied.

Zusätzlich hierzu findet man als weitere Features noch folgende selbständige Punkte im Extras-Menü:

Interessant aber auch eine Spur humoristisch ist der Zusammenschnitt eines Interviews in "Unterhaltungen mit Nicholas Meyer" gelungen. Der Regisseur lässt sich hier über Schauspieler und ihre Eigenarten aus, was ihm das Dirigieren der Produktion nicht immer leicht gemacht hat. Ein weiterer sehr interessanter Unterpunkt ist auch "Klingonen: Die Legenden", der die Einführung und Weiterentwicklung dieser Rasse durch alle Star Trek-Serien betrachtet. Gut aufbereitet ist hier die Entwicklung der Masken im Bezug zum ersten Auftritt in der Classic-Series. Ebenso interessant ist auch der Part "Die Föderation", werden hier doch die Nebendarsteller beleuchtet, welche bereits an mehreren anderen Star Trek Unternehmungen beteiligt waren.

In der "Spielzeugkiste" findet sich ein eher langweiliger Archivblick wieder, den man getrost hätte weglassen können, während sich in "Wiedervereinigt" die Darsteller William Shatner und Christopher Plummer an ihre gemeinsame Zeit im Radio und in kanadischen Theatern erinnern. Als Abschluss findet sich noch eine Hommage an "DeForest Kelley: Ein Tribut" in den Extras. Seine Kollegen erinnern sich an den freundlichen Menschen, der leider bereits verstorben ist. Zur Abrundung des Angebots an Features wurden einige Trailer zum Film sowie zusätzliche Fotos und den Storyboards auf die DVD gebannt.

Die meisten Interviews stammen aus dem Jahr 2003, sind auf Englisch geführt und können optional mit deutschen Untertiteln abgespielt werden. Das animierte Menü ist etwas nervend, da die Animationen sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Leider fehlt komplett die Möglichkeit, eine deutsche Audio-Übersetzung auszuwählen, was die 10 Punkte-Wertung der Extras gekostet hat. In der Gesamtheit betrachtet findet sich sehr viel Informatives in den Extras, wobei diese Infos weniger reine Werbung und Selbstbeweihräucherung enthalten wie es häufig inzwischen Brauch ist. Für Fans mit zusätzlichem Informationshunger ausgesprochen geeignet.

Bewertung  9 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


Das "unentdeckte Land" - damit meinte Kanzler Gorkon (David Warner) die Zukunft - was mag wohl kommen. Diese Frage stellt sich im Film Captain Kirk genauso wie die meisten Mitglieder seiner inzwischen gealterten Crew. Nur Spock ist davon überzeugt, dass nach Vorne sehen auch bedeutet, neue Wege einzuschlagen. Der alte Feind, der Klingone, wird mit einem Mal zum möglichen Verbündeten. Zumindest ein friedliches Abkommen soll die gemeinsame Zukunft strahlender werden lassen. Dem stehen die alten Haudegen auf beiden Seiten mit gemischten Gefühlen gegenüber. Der Film "Star Trek VI" bringt diese Gefühle in Spielfilm-Format und das in alter Star Trek-Manier natürlich mit viel Charme, Witz und Humor, gepaart mit Weltraumschlachten und Hinterlistigkeit. Ganz nach dem Geschmack der Fans.

Auch wenn Gene Roddenberry den Film zu militärlastig fand, kam er beim Publikum besser an als der mystische 5. Teil. Keine zu langen Kamerafahrten dafür actiongeladene Spannung und viel Humor. Das ist das beste Rezept für einen gut gemacht Sci-Fi-Film der Star Trek Klasse. Regisseur Nick Meyer zog hier alle Register seines Könnens, wobei die Darsteller sich auch mit einbringen konnten und somit die Story wesentlich authentischer wirkte. Schwer war es natürlich Schauspieler wie Leonard Nimoy oder William Shatner zu überzeugen und zu führen, da diese bereits selbst Regie bei einem Star Trek Film geführt hatten.

Die DVD-Umsetzung dieser Special Edition kann sich durchweg sehen lassen. Die Bildqualität ist bisher von den Vorgängern unerreicht und auch die vorliegenden Audiospuren gehen durchweg in Ordnung. Die Masse an Extras hat informativ und qualitativ ebenso Klasse. Das Tüpfelchen auf dem "i" dieser SE bildet die schöne Umverpackung mit dem bekannten grauen Pappschuber um das Doppelamaray.

Der Film selbst ist auch für nicht-Trekkies unbedingt sehenswert, obwohl einige Vorkenntnisse bezüglich des Verhältnisses zwischen Klingonen und Föderation nicht hinderlich sind. Für den Fan ein definitives Muss ist diese DVD sicherlich auch geeignet, Noch-nicht-Fans von der Pracht und Schönheit der "Star Trek Welt" zu überzeugen.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]