BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 2824  Review zu: Söldner - Gesetzlos und gefürchtet 11.04.2012

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Carlito Brigante



Wieder einmal ist das Können von Andy Marlow dringend gefragt. Der britische Ex-SAS-Mann und seine Spezialisten gehören zu den besten Söldnern, die man für Geld bekommen kann.

Im Auftrag des US-Präsidenten sollen sie den amerikanischen Botschafter aus der Hand des Kriegsverbrechers Cracovic befreien. Der ehemalige Armee-Kommandant hat bereits den serbischen Premier ermordet und ist dabei, eine Militärdiktatur auf dem Balkan zu errichten. Offiziell gibt es weder Söldner noch einen Auftrag, denn die Amerikaner können nicht einfach in europäische Belange eingreifen. Selbst wenn Marlow und seine Leute Erfolg haben, müssen sie sich noch mit Geisel und Gefangenem auf sicheres Gebiet durchschlagen, bevor US-Truppen sie auflesen können ...

Cover Söldner - Gesetzlos und gefürchtet
Cover vergrößern




Im Handel ab:17.01.2012
Anbieter: ASCOT ELITE Home Entertainment
Originaltitel:Mercenaries
Genre(s): Action
Regie:Paris Leonti
Darsteller:Robert Fucilla, Billy Zane, Kirsty Mitchell, Geoff Bell, Vas Blackwood
FSK:18
Laufzeit:ca. 87 min
Audio:Deutsch: DTS 5.1
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (2.35:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Wendecover
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Das Bild (2,35:1; anamorph) ist nur mäßig gut ausgefallen. Die Schärfe könnte besser sein, wirkt das Bild doch immer wieder recht detailarm und weich. Einige Nahaufnahmen von Gesichtern sind noch zufriedenstellend, doch weitwinkligere Einstellungen sehen schon schwächer aus. Der Kontrast wurde bearbeitet. In dunklen Flächen fehlt es nun an Durchzeichnung, denn vieles wird verschluckt. Die Farben wurden ebenfalls korrigiert und sehen nun je nach Szenen entweder übertrieben kräftig oder entsättigt und dementsprechend blasser aus. Es gibt ein dezentes Bildrauschen und die Kompression sorgt für einige Unruhen.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Die beiden DD 5.1-Tonspuren in Deutsch und Englisch unterscheiden sich teilweise in Details. Die Synchronfassung klingt zwar räumlicher, weil die hinteren Lautsprecher lauter und somit vernehmlicher eingesetzt werden, aber dafür kommen auch die Dialoge manchmal (in Gebäuden) aus den Rears, was reichlich unnatürlich klingt. Abgesehen davon klingt die Synchro wie so oft viel zu steril und zu sehr nach Studio. Dafür ist die englische OF ziemlich frontlastig ausgefallen, da hier die Rears kaum zur Geltung kommen und die Umgebungsgeräusche deshalb untergehen. Die zusätzliche deutsche DTS-Spur besitzt keinen signifikanten Vorteil. Es gibt optionale deutsche Untertitel.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Die Extras bestehen aus einem Making of (ca. 39 min), welches sich zwar als voller Lobeshymnen entpuppt, aber zumindest einige Infos über den Film und seine Entstehung vermitteln kann, und zwei Trailern (Deutsch oder Englisch).

Das Making of liegt in Englisch mit optionalen Untertiteln vor.

Bewertung  3 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  5 von 10 Punkten


Söldner sind ein faszinierendes Subjekt für einen Film. Es ist ein dreckiges Geschäft und man kann Vertreter der Gattung auf beiden Seiten der Sympathietabelle finden. Es gibt, neben zahlreichen Versagern, einige gute Söldnerstreifen, die entweder actionreich und unterhaltsam sind, zumindest ein einfaches Abenteuerszenario bieten oder auch mal kritische Töne wagen.

MERCENARIES (Originaltitel; UK, 2011) möchte sich gerne einreihen in die Schar illustrer Vorgänger, die eine gewisse Fangemeinde haben. Doch der Film ist leider weder so noch so dafür geeignet, denn er ist ein Low-Budget-Flick, der gerne mehr sein will, aber es nie sein wird.

Der Film krankt durch und durch an seinem Mini-Budget, welches keine großen Sprünge erlaubt. Das heißt, Action gibt es nur auf Sparflamme, was bei einem Söldner-Action-Film nun wirklich dumm ist. Doch auch der Rest ist katastrophal, denn das Werk ist inhaltlich wie handwerklich äußerst unbefriedigend.

Angeblich gab es einen Militärberater am Set. Doch was hat der die ganze Zeit getan? Was man nämlich zu sehen bekommt, sind einige der, wenn nicht sogar die schlechtesten, Söldner der Filmgeschichte. Nur vier (!) Söldner sollen den US-Botschafter befreien und einen serbischen Kriegsverbrecher, der gerade einen Putsch durchführt, entführen und überführen, damit er in Den Haag einer Anklage wegen Kriegsverbrechen entgegensehen kann. Man kann aber nur froh sein, dass die Söldner überhaupt die ersten hundert Schritte überleben. Man darf sie im Laufe des Filmes mehrfach bei falscher Waffenhandhabung beobachten und sie haben offensichtlich keine Ahnung von Taktik. Die Gruppe macht jeden nur erdenklichen Fehler und das von der ersten Sekunde dieser Mission an. Kein Wunder, dass es rasch tödliche Ausfälle gibt.

Die Gruppe muss schnell flüchten, denn man wird verfolgt. Warum schießt man aber dem Gefangenen ins Bein? Nun, er soll damit nicht mehr flüchten, verlangsamt damit aber auch das Tempo der Flucht aller anderen, weil er nun nicht mehr laufen kann. Die Söldner laufen nachts durch den Wald und unterhalten sich sehr laut, dann machen sie Feuer. Mitten in der Flucht, die Verfolger sind in unmittelbarer Nähe, kommt der Anführer auf die Idee, eine Pause zu machen und erst einmal einen emotionalen Koller zu bekommen, worauf er der einzigen Frau im Film die ach so traurige Geschichte seiner Frau und seines Kindes zu erzählen beginnt. Aufklärung scheint auch ein Fremdwort zu sein. Realität im Film lässt sich nun wirklich dehnen, aber hier muss man schon regelrecht wegsehen, um noch bei der Stange oder wohlwollend zu bleiben.

Der ganze Film wurde ideenlos inszeniert, langweilig gefilmt, lahm geschnitten, enthält eindimensionale Charaktere, verkörpert von hölzernen Darstellern, und ist angesichts des Dargebotenen wiederholt unfreiwillig komisch. Die Schießereien sind ein wenig blutig, bewegen sich aber im Durchschnitt. Die Blutfontänen stammen in der Regel aus dem Computer und sind offensichtliche CGI-Shots, was auch für eine Vielzahl der Mündungsfeuer gilt.

Regisseur Paris Leonti scheitert an so ziemlich jedem Punkt seines Vorhabens. MERCENARIES ist handwerklich wenig erbaulich, dumm, dreist, hanebüchen und damit wenig unterhaltsam.

Die Freigabe ab 18 ist eine Mogelpackung, denn der Film wurde ab 16 freigegeben. Das rote Siegel auf dem Cover kam wieder einmal nur durch einen Trailer zustande.

Die DVD bzw. das Amaray-Case steckt in einem Pappschuber.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]