Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Justified - Die komplette Serie (18 Discs) ...
nur EUR 61.98
[Blu-ray] Olympus has fallen / London has fallen (exklusiv b ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Bourne Collection 1-4 (+ Bonus-DVD) [Limited Edi ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] The Boy - Mediabook (+ DVD) ...
nur EUR 17.99
Charmed - Complete Collection, Die gesamte Serie, Season 1-8 ...
nur EUR 61.90
Kobra, übernehmen Sie! Die komplette Serie [46 DVDs] ...
nur EUR 59.06
[Blu-ray] Men in Black 1-3 - Box ...
nur EUR 15.94
[Blu-ray] Tremors 1-4 ...
nur EUR 13.97
[Blu-ray] Cornetto Trilogy ...
nur EUR 11.97
[Blu-ray] Die Mumie - Trilogy ...
nur EUR 11.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3082  Review zu: Sleeper Cell - Season 2 27.04.2010
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Carlito Brigante



Darwyn kommt eher zufällig in Kontakt mit einer anderen Schläferzelle, die er schließlich ebenfalls infiltriert und sogar deren Anführer wird. Seine Verbindungsperson zum FBI, Patrice Serxner, die die Nachfolge von Ray Fuller angetreten hatte, wird im Sudan ermordet. Neuer Verbindungsoffizier wird der unerfahrene Agent Warren Russell, der seine Position nur aufgrund von guten Kontakten erhalten hatte. Währenddessen wird Farik von den Amerikanern gefangen gehalten und verhört, ohne dass er ihnen jedoch brauchbare Informationen liefert. Ihm gelingt später die Flucht aus der Haft. Die zweite Season von Sleeper Cell beendet die packende Miniserie.

Cover Sleeper Cell - Season 2
Cover vergrößern




Im Handel ab:08.04.2010
Anbieter: Paramount Home Entertainment
Originaltitel:Sleeper Cell Season 2
Genre(s): TV-Serie
Regie:Nick Gomez, Guy Ferland, Charles S. Dutton, Clark Johnson, Leslie Libman
Darsteller:Michael Ealy, Oded Fehr, Henri Lubatti, Melissa Sagemiller, Jake Soldera, Alex Nesic, Blake Shields, Carlos Gómez, Michael Desante, Thekla Reuten, Omid Abtahi, Kevin Alejandro, Luis Chavez
FSK:18
Laufzeit:ca. 372 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Französisch: Dolby Digital 5.1
Italienisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.78:1) anamorph
Medien-Typ:3 x DVD-9
Regionalcode:2
Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Italienisch, Französisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Der Feind im Inneren
  • Islam-Wörterbuch
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Die Serie liegt in ihrem originalen Bildformat von 1,78:1 (anamorph / 16:9) vor. Die Serie weist einen stilisierten semi-dokumentarischen Look auf, der durch eine entsprechende Bildgestaltung erzielt wurde. Daraus ergeben sich bestimmte Werte. Die Schärfe ist gut, könnte aber besser sein. Gelegentlich gibt es Einbußen bei der Detail- oder Kantenschärfe. Das Bild sieht so stellenweise ein bisschen weich aus. Farben und Kontrast wurden bearbeitet und sehen dementsprechend aus. Steile Kontraste führen zu leichten Überstrahlungen, nicht alle dunklen Szenen sind immer vollständig durchzeichnet. Die Farben sind je nach Schauplatz mal kräftig und warm oder auch kühl und blass gehalten. Es gibt ein leichtes Hintergrundrauschen, das besonders in den dunklen Szenen deutlicher zu Tage tritt. Die Kompression macht wiederholt durch Unruhen und Blockbildung auf sich aufmerksam.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Englisch: Dolby Digital 5.1
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Surround
Französisch: Dolby Digital 2.0 Surround
Italienisch: Dolby Digital 2.0 Surround

Nur die englische Originalfassung liegt in Dolby Digital 5.1 vor. Alle anderen Synchros lediglich in DD 2.0 Surround. Da die Serie nicht voll auf Action setzt und Dialoge vorherrschen, ist auch die Abmischung der DD 5.1-Version nicht gerade spektakulär geworden. Die Konzentration auf Dialoge bedingt eine gewisse Frontlastigkeit, die nur durch einige Umgebungsgeräusche und etwas Musik, die aus den hinteren Boxen kommen, aufgebrochen wird. Hier entsteht dann eine annehmbare räumliche Atmosphäre. Die Synchronfassungen in DD 2.0 sind dagegen solide und fehlerfrei, bieten aber nun mal eine reine Frontkulisse ohne Auffälligkeiten. Der Eindruck ist entsprechend zufriedenstellend. Es gibt optionale deutsche, englische und sieben andere Untertitel.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Das Bonusmaterial besteht zunächst aus der Featurette: Der Feind im Inneren (ca. 10 min), ein Gespräch über den Realismus der Serie zwischen Hauptdarsteller Michael Ealy und den beiden technischen Beratern. Dazu kommt das oberflächliche und wenig gehaltvolle Islam-Wörterbuch (ca. 5 min), in dem einige arabische Wörter übersetzt und erklärt werden. Wie gesagt aber nicht gerade informativ.

Bewertung  2 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Nach der ersten Staffel SLEEPER CELL - THE ENEMY IS HERE (2005) wird nun die zweite, die den Titel SLEEPER CELL - AMERICAN TERROR (2006) trägt, auf DVD veröffentlicht.

SLEEPER CELL ist eine weitere interessante Serie aus den USA, die wie eine Gegenthese zu Serien wie „24“ daherkommt. Sie erzählt von einer Gruppe Terroristen, die auf amerikanischem Boden einen Anschlag planen und durchführen wollen und dabei von einem Undercover-Agenten des FBI überwacht werden. Die Serie bietet dabei keine typische Schwarzweißmalerei oder verlässt sich auf das vorführen von altbekannten Mustern. Sie geht differenzierter an die Thematik heran und bietet Einsichten in die Welt von Fanatikern, nicht nur arabischer Herkunft, sondern auch von Konvertiten, die sich oftmals als radikaler als ihre arabischen Brüder und Schwestern erweisen. Der Terror kommt also von innen, von Leuten die scheinbar gut integriert sind und unauffällig agieren oder gar von Amerikanern oder westlich geprägten Europäern selbst. Die hier gezeigten Terroristen unterlaufen dabei aber alle gängigen Klischees.

Der Anspruch der Serie ist ein tieferer Einblick in die Kultur und das Selbstverständnis von Moslems. Fast jede Folge weist Debatten über die wahre Auslegung des Korans auf oder es wird über moralische und philosophische Themen debattiert. Natürlich gibt es auch etwas Action und das genre-immanente Zeigen von konspirativen Methoden, der Kommunikation untereinander und der Finanzierung von terroristischen Operationen. Man erkennt also die Ambitionen der Serie: Aufklärung und Differenzierung und ein gehöriges Maß an Toleranz, eingebettet in ein Unterhaltungsprodukt. Die Serie gibt sich moralisch anspruchsvoll und schlägt dabei aber manchmal ein wenig über die Stränge. Spätestens wenn sich der radikalste der Terrorzelle als Schwuler entpuppt, der aufgrund seiner Neigung und seiner einhergehenden Bigotterie und Gewissensbisse nur um so rücksichtloser vorgeht, ist das ein Drehbuchkniff, der ein bisschen zu sehr aufgesetzt erscheint. Dennoch sind beide Staffeln hochinteressante und spannende Kost, die über den reinen Unterhaltungsfaktor hinausgehen.

Wie schon die erste Staffel durchzieht die Serie mehrere Parallelstränge. Undercover Agent Darwyn al-Sayeed / al-Hakim (Michael Ealy) muss sich zu Beginn der zweiten Staffel nun auf einen neuen Verbindungsmann beim FBI verlassen, der aber noch sehr jung ist, über kaum Erfahrung verfügt und scheinbar dazu den Job seinem Onkel verdankt, der Vize-Direktor des FBI ist. Und so geht von Anfang an alles Mögliche schief. Wenn so auch die echte Terrorbekämpfung der amerikanischen Behörden aussieht, kann man sich vorstellen, warum viel Blut fließt und trotzdem keine echten Ergebnisse erzielt werden. Die Freundin des Agenten wird diesmal auch mit in das Geschehen mit einbezogen, gegen ihren und seinen Willen. Darwyn muss also an mehreren Fronten kämpfen. Schließlich gibt es auch noch die Terrorzelle und ihre Bemühungen einen Anschlag zu planen und durchzuführen, die Verhöre und die Folter von Faris al-Farik, des Chefs der Zelle aus der ersten Staffel und die Odyssee von Ilija, ebenfalls ein Mitglied aus der ersten Zelle/Staffel, der nun nach Kanada flüchtet und von dort zurück nach Europa in seine Heimat Sarajewo will.

Die Figur des Faris al-Farik (Oded Fehr) ist erneut die spannendste Figur im Ensemble. Sie ist nicht nur dämonisch böse, sondern auch vielschichtig angelegt als charmanter Mitmensch, liebender Vater und treusorgender Ehemann. Da gibt es u.a. Szenen, die ihn mit seiner Tochter zeigen: Einerseits verständnisvoll und offen, andererseits indoktrinierend als er die Tochter zwingt von nun an mit Kopftuch herumzulaufen und ihre schönen, selbstgezeichneten Bilder (vom Vater) zu verbrennen, weil der Koran solche Künste und Abbildungen (angeblich) verbietet. Sollte sie die Zeichnungen nicht verbrennen, wäre das so, als ob sie den Koran verbrennen würde (also missachten). Die verzweifelte Tochter vor dem brennenden Kamin, in Tränen aufgelöst, überlegend was zu tun sei, ist einer der stärksten Momente in der Serie. Aber wenn Faris im Gefängnis auf zweifelhafte Weise unerbittlich gequält und gefoltert wird, bekommt man fast so etwas wie Mitleid. Darwyn / Michael Ealy dagegen wirkt oft ein wenig blass. Seine Figur ist gequält und innerlich zerrissen und das steht auch praktisch permanent in seinem Gesicht geschrieben. Auch wenn er nie perfekt ist und viele Fehler macht, steht er wie der personifizierte Gutmensch da, was manchmal ein wenig zu bemüht daherkommt. Die anderen Handlungsstränge haben natürlich irgendwie Soap Opera-Elemente, die mit ihren Konflikten und Dramen die jeweiligen Charaktere vertiefen sollen. Man erfährt so aber auch, dass hinter den Problemen der anderen Mitglieder der Zelle oft auch tragische Verwicklungen stehen, die ihren Weg und ihre Radikalisierung maßgeblich beeinflusst haben.

Die über allem liegende Botschaft, dass nicht alle Moslems mit Terroristen gleichzusetzen sind und der wahre Islam friedfertig sei, wird gelegentlich mit dem Hammer eingetrichtert, stört aber nur selten den Sehgenuss. Was bleibt ist eine hervorstechende, kritische Thriller-Serie, die von Beginn an fesselt und intelligentere Unterhaltung bietet, als man sonst vorgesetzt bekommt.

SLEEPER CELL - SEASON 2 enthält die komplette zweite Staffel von acht Folgen, verteilt auf drei DVDs in einem Pappschuber.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]