Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 6891  Review zu: Ski to the Max & Ski into the Sun 23.03.2006

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Dennis Meihöfer



Atemberaubende Action, schwindelerregende Höhen, grandiose Naturkulissen, Weltklasseathleten, die an ihre Grenzen gehen - gefilmt aus den unglaublichsten Kameraperspektiven.

Mit seiner legendären Handkamera macht es Willy Bogner möglich, live den Thrill des Risikos zu fühlen: Angefangen von dem nervenzerreißenden Extremski-Stunt am nahezu senkrechten Eishang von Piz Palü, faszinierender "Slope Style"-Akrobatik, rasanten Hochgeschwindigkeitsfahrten auf der Aspen-Snowmass-Schneeachterbahn ... bis hin zu einem der verrücktesten Action-Events aller Zeiten, einem Auto, das auf 5.000 m Höhe zum Gleitschirmflug ansetzt.

Cover Ski to the Max & Ski into the Sun
Cover vergrößern




Im Handel ab:27.10.2005
Anbieter: MC-One
Originaltitel:Ski to the Max / Ski into the Sun
Genre(s): Sport
Unterhaltung
Regie:Willy Bogner
Darsteller:Pink, Sverre Lilliequist, Sabrina Berger, Brice Lequertier, J.P. Auclair, Daniel Sappa, John Eaves, Reto Lamm, Markus Wasmeier
FSK:o. A.
Laufzeit:ca. 66 min
Audio:Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (2.35:1) anamorph [Ski to the Sun]
16:9 (1.85:1) anamorph [Ski to the Max]
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Digipak
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Biographien Crew
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Anti-Piraterie-Trailer auf der DVD vorhanden
  • Sechseitiges Booklet
  • Making of zu „Ski to the max"
  • Making of der Audi-Sequenz aua „Sky to the max“
  • Making of zu „Ski to the max“ aus Willy Bogners „Snow-Show“
  • Pressekonferenz zur Premiere
  • Willy Bogner und Reto Lamm über „Ski to the max"
  • Paragliding
  • Über Willy Bogner
  • Bogner DVD Trailershow
  • DVD Credits
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Das Booklet kündigt bereits an, dass die Filme von den Originalnegativen abgetastet, einer Farbkorrektur unterzogen und anschließend von Verunreinigungen befreit wurden. Nun ja, so was klingt immer gut, doch wird das Ergebnis den Erwartungen gerecht? Die Antwort lautet schlichtweg: ja.

Begeistern kann vor allem die enorme Detailschärfe. Ob feinster Pulverschnee in den Bergen oder sandiger Staub bei der Wüstenfahrt, alles wird hervorragend in das Heimkino übertragen. Gerade bei den atemberaubenden Ski- und Snowboardfahrten zeigen zusätzlich die sauber ausbalancierten Farbwerte ihre Stärke. Der Himmel erstrahlt in wunderschönem Blau, während der Schnee mit seinem Weiß einen super Kontrast ergibt. Besonders gelungen sieht dies während beider Abspanne aus, wenn die Fahrer in der dunklen Nacht mit Magnesiumfackeln den Berg hinunterfahren. Bei solchen Filmen ist eins besonders wichtig: die Kompression. Erfreulicherweise wurde die DVD mit 7,95 GB fast randvoll gefüllt und lässt bei Bitraten zwischen 5,8 und 7,5 Mb/sec. keine Sorgen bezüglich der Kompression aufkommen.

SKI TO THE MAX (1.85:1 anamorph) und SKI TO THE SUN (2.35:1 anamorph) unterscheiden sich fast kaum voneinander. Bei beiden Filmen lässt sich allerdings in einigen Totalen des Horizonts ein ganz leichtes Rauschen ausmachen – in letzterem etwas häufiger. Eventuell wird es daran liegen, dass dieser nicht im IMAX-Format gedreht wurde. Dennoch fällt es nicht störend auf. Auch ist die Kantenschärfe bei einigen Nahaufnahmen der Gesichter nicht immer hundertprozentig in Ordnung. Dies sollte aber wirklich nur Puristen störend auffallen. All das sind nur Kleinigkeiten, welche allerdings den Award verhindern. Die zehn Punkte sind aber trotzdem noch drin!

Bewertung  10 von 10 Punkten




Der Ton beider Filme beinhaltet kaum Dialoge und besteht fast nur aus Musik mit eingestreuten Effekten. Eine gute Wahl, denn die englische Dolby Digital 5.1-Tonspur ist ein reiner Genuss. Den Boxen wird kaum Zeit zur Erholung geschenkt. Die Musik donnert aus allen Richtungen und wird dabei sogar in einzelne Klangelemente aufgeteilt. Wenn beispielsweise aus der Front Stimmen kommen und um einen herum die verschiedensten Instrumente direktional wiedergegeben werden, dann erfreut das jeden Klangfetischisten. Dabei wird nicht nach dem Motto „lauter, schneller, krasser“ verfahren, sondern zum Film passend teils auch mal dezenter abgemischt. Ob es nun die Geräusche des Schnees/Eises, des vorbeifliegenden Helikopters oder das Zwitschern der Vögel ist, die Musik bekommt immer die beste Unterstützung. Der LFE-Kanal wird – und das ist leider oft in vergleichbaren Produktionen nicht der Fall – beinahe permanent angesteuert und verleiht dem Ganzen einen ungeheuer kraftvollen und dynamischen Klang.

Ich bin begeistert! Selten bekommt die Heimkinoanlage so einen gelungenen Track kredenzt. Dies ist der beste Beweis, dass es nicht immer DTS sein muss, um gut zu klingen. Das gibt von uns einen dicken Award!

Bewertung  10 von 10 Punkten




Der längste und gleichzeitig auch erste Punkt im Bonusmenü ist das Making of zu „Ski to the Max" (35:52). Hierbei handelt es sich um einen sehr informativen Beitrag, den Willy Bogner leitend kommentiert. Darin werden eine Menge interessanter Details über die Produktion und die Verwendung der IMAX-Technologie erklärt. Außerdem gibt es eine Menge Behind the Scenes-Material zu sehen. Sehr interessant und sicher eines der besseren Making ofs. Auf gleichem Niveau geht es mit dem Making of der Audi-Sequenz aus „Ski to the Max“ (16:58) weiter. Erstaunlich, dass hier gar nicht auf die prominente weibliche Besetzung namens Alicia Moore (besser bekannt als Sängerin Pink) eingegangen wird, sondern weiterhin die Informationskeule geschlagen wird. Beim Making of zu „Ski to the Max“ aus Willy Bogners „Snow-Show“ (6:09) handelt es sich anscheinend um einen Beitrag für das Fernsehen und entsprechend klingt er etwas werbelastig. Dies ist aber halb so schlimm, da es dafür interessante Szenen von den Dreharbeiten zu sehen gibt. Bisher ist kaum irgendein Material doppelt verwendet worden – Top!

Die Pressekonferenz zur Premiere (11:37) von „Ski to the Max“ im Sony Center, Berlin vom 12. Oktober 2000 zeigt Bogner mit seinen Darstellern auf der Bühne, während ihnen einige Fragen zum Film gestellt werden. Sicher sind die meisten Informationen davon schon aus den bisherigen Beiträgen bekannt, doch gibt es immer noch kleine Anekdoten, welche recht interessant anzuhören sind. In Willy Bogner und Reto Lamm über „Ski to the Max“ (4:13) erzählt Letzterer zuerst von einigen Aufnahmen des Filmes - hauptsächlich natürlich über folgende, ungeplante Aktion: In einer Szene sollte er sich bei der Abfahrt mit den Händen an den Gurten des Paragliders festhalten und ein paar Meter mitfliegen. Nach einer unerwarteten Windböe schoss der Gleiter in die Höhe und flog zirka ein bis zwei Minuten in teils fünfzig Metern über freiem Grund. Letztendlich ließ sich Lamm dann während einer passenden Gelegenheit in eine Anhöhe fallen und alles ging gut aus. Diese Szene hat es auch in den Film geschafft! Nach seinen Erzählungen kommt noch einmal Bogner zu Wort und lobt IMAX erneut über den Klee. Mittlerweile sollte jedem klar sein, dass er dieses Format liebt...

Paragliding (3:50) zeigt den ersten Flug anlässlich der Dreharbeiten zu „Ski into the Sun“. Abgerundet wird die Disk durch informative Texttafeln über Willy Bogner (21 Seiten), eine Bogner DVD Trailershow mit Vorschauclips zu neun Titeln (inklusive denen beider Hauptfilme) und die DVD Credits. Eine kundenfreundliche Entscheidung ist die Wahl, gleich zwei Untertitel anzubieten: Deutsch für Hörgeschädigte und die "normale" Variante. Ansehnlich daher kommen die Menüs: Sie sind komplett anamorph abgetastet, mit Musik unterlegt und ohne viel Schnickschnack designt. Verpackt ist das Ganze in einem zu einer Seite aufklappbaren Digipack mit geprägten Bogner-Logos/Schriftzügen. Allerdings gibt es leider keinen Schuber. Dem Ganzen liegt ein sechsseitiges Booklet mit Hintergrundinformationen bei.


Fazit: Zusammengerechnet (ohne Trailer) kommen wir auf 78:39 Minuten an Bonusmaterial, welches fast durchgehend sehr interessant ist. Das reicht dank der vielen Informationen, die zudem gut präsentiert werden, zu sieben Punkten!

Bewertung  7 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  9 von 10 Punkten


Willy Bogner ist vor allem durch seine atemberaubenden Aufnahmen in den Bergen, insbesondere die rasant gefilmten Abfahrten, weltbekannt geworden. Nun hat er sich an eine „neue“ Technik gewagt: IMAX. Gefilmt wird bei diesem Format auf 70 mm, was ein ungemein detailreiches Bild bietet und so in den entsprechenden Kinos in Kombination mit den riesigen Leinwänden ein bisher noch nie erreichtes Erlebnis für den Zuschauer verheißt. Bemerkenswert werden diese atemberaubenden Perspektiven, wenn man sich klar macht, dass Bogner und sein Partner die sehr teuren, 28 kg schweren IMAX-Kameras bei den riskanten Fahrten immer mitschleppen mussten. Doch das Ganze hat sich gelohnt: Wunderschöne Naturkulissen und atemberaubende Stunts machen beide Filme zu einem tonalen wie visuellen Leckerbissen. Die Rahmenhandlung ist dafür kaum der Rede wert, doch darum geht es ja auch nicht.

Bild und Ton sind absolut gelungen – letzterer verdient sich sogar den Award. Die Extras überzeugen nicht unbedingt durch Masse, dafür haben sie aber Klasse und sind sehr interessant!





BIG SOUND AWARD


© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]