Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft: Die komplette Serie (37 ...
nur EUR 94.98
The Neon Demon (Blu-ray) ...
nur EUR 12.49
Und vorne hilft der liebe Gott ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Der Nachtmahr ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Quatermain 1 - Auf der Suche nach dem Schatz der K ...
nur EUR 12.99
Die Munsters - Die komplette Serie [14 DVDs] ...
nur EUR 41.49
Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs] ...
nur EUR 26.49
[Blu-ray] Quatermain 2 - Auf der Suche nach der geheimnisvol ...
nur EUR 11.49
The Walking Dead - Die komplette sechste Staffel [6 DVDs] ...
nur EUR 29.98
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 6752  Review zu: Shrek 2 - Bezaubernde 2-Disc "Weit Weit Weg" Edition 07.11.2004
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Matthias Schmieder



Nach seinem Kampf gegen einen Feuer speienden Drachen und den bösen Lord Farquaad hatte Shrek es geschafft: Er rettete die schöne Prinzessin Fiona und für beide gab es ein Happy End. Nun aber muss sich Shrek der größten Herausforderung von allem stellen: der eigenen Verwandtschaft. Denn als Shrek und Fiona aus ihren Flitterwochen zurückkehren, finden sie einen Brief von Fionas Eltern: Die laden ihre Tochter samt Anhang an den königlichen Hof ins Land Weit Weit Weg ein. Die Eltern freuen sich auf das Wiedersehen mit ihrer Tochter nebst Gatten – aber niemand hat sie auf den Anblick ihres neuen Schwiegersohns vorbereitet, und erst recht nicht darauf, wie sehr sich ihre hübsche Tochter... nun... verändert hat.

Shrek und Fiona haben keine Ahnung, dass ihre Hochzeit alle Zukunftspläne ihres Vaters vereitelt hatten - Pläne für Fiona… und für sich selbst. Nun ist der König gezwungen, die Dienste der mächtigen Guten Fee, des gutaussehenden Prinz Charming und des berühmt-berüchtigten Oger-Killers, dem Gestiefelten Kater, zu bemühen, um seine Version eines Happy Ends herbeizuführen.

Und so sorgen dunkle Geheimnisse am Königshof, ein Komplott und eine ganze Reihe bekannter Märchenhelden dafür, dass Shrek, sein geschwätziger Freund Esel und Prinzessin Fiona plötzlich mitten drin sind in einem neuen aufregenden Abenteuer.

Cover Shrek 2 - Bezaubernde 2-Disc
Cover vergrößern




Im Handel ab:02.11.2004
Anbieter: Universal Pictures Germany / DreamWorks Home Entertainment
Originaltitel:Shrek 2
Genre(s): Animation
Regie:Andrew Adamson, Kelly Asbury, Conrad Vernon
FSK:6
Laufzeit:ca. 89 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Türkisch: Dolby Digital 5.1
Österreichisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:2 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Doppel Amaray Case
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Brandneues Weit Weit Weg Überraschungs-Ende
  • Die Technologie hinter Shrek 2
  • Die Besetzung wird vorgestellt
  • Der Gestiefelte Kater wird vorgestellt
  • Die Musik zu Shrek 2
  • Technische Patzer
  • Produktionsnotizen
  • Audiokommentare der Regisseure
  • Fotogalerie
  • DreamWorks Kids mit interaktiven Games und Kreativspielen
  • Shrek 2 Web-Links
  • Musik-Video des Gestiefelten Katers
  • Rülps-Übungen mit Shrek und Fiona
  • Internationale Synchronisation
  • Making Of vom "Weit Weit Weg Überraschungs-Ende"
  • Vom Storyboard zum Film
  • Lerne Zeichnen mit Shrek
Zusatzinfos:
  • Im Kino ab 01.07.2004
  • Shrek 2 Website
  • Shrek-Trailer

  • Verpackung mit Sprachchip (Push-Button)!

    Infos zum Film bei der OFDb
    Infos zum Film bei der IMDb
  • buch.de - einfach schnell


    Filme wie “Shrek 2” haben es bei uns Reviewern nicht ganz einfach, denn die Erwartungen an komplett digitale Produktionen sind sehr hoch. DVD-Umsetzungen wie die von „Shrek“ oder „Findet Nemo“ zeigten uns, wie hoch man die Qualitätsansprüche setzen kann. „Shrek 2“ knüpft an diese Erfolge leider nicht zu hundert Prozent an.

    Das Bild der DVD liegt im anamorphen 16:9 (1.85:1) Format vor und überzeugt vor allem durch die satten und „peppigen“ Farben. Durch den tollen Farbumfang sind auch feinste Rötungen auf der Haut verschiedener Figuren erkennbar, was allem einen sehr „realistischen“ Touch verleiht. Szenarien wirken geradezu dreidimensional. Durch den komplett digitalen Transfer bewegen sich sowohl Schärfe als auch Kontrast auf höchstem Niveau, was auch dem Detailreichtum sehr zugute kommt. Selbst feinste Strukturen auf Kleidungen oder Gebäudefassaden sind ohne Probleme zu erkennen - in dieser Hinsicht steht die Qualität von „Shrek 2“ anderen Produktionen in keiner Weise nach.

    Großes Manko des Transfers sind beim Encoding auftretende minimale Artefakte und Nachzieheffekte, die vor allem bei schnelleren Bewegungen und Kameraschwenks auftreten. Diese zeigen sich vor allem in den ersten Minuten sehr deutlich in Form von unruhigen Kanten und „Flimmern“ feiner Strukturen, wie z.B. den roten Turm- und Hausdächern des Königreichs „Far Far Away“ (Minute 12). Auch die Schlusssequenz, als alle Figuren auf der Bühne ein Lied zum Besten geben, ist von dieser Unruhe deutlich betroffen. Trotz dieses doch ärgerlichen und sicherlich vermeidbaren Fehlers ist die Bildqualität immer noch mehr als überdurchschnittlich und sichert sich die neun Punkte ohne größere Probleme. Bei „Shrek 3“ wollen wir aber wieder Referenz-Klasse sehen!

    Bewertung  9 von 10 Punkten




    Gleich vier Sprachfassungen in Dolby Digital 5.1 – Deutsch, Englisch, Österreichisch und Türkisch - sowie zwei Audiokommentarspuren spendierte man der 2-Disc-Special-Edition. Gespannt war ich, was sich wohl hinter der österreichischen Tonspur versteckte, doch nach den ersten Minuten ließ sich weder tonal noch bei der Synchronisation ein Unterschied zur deutschen Tonspur finden. Erst nach einigen Minuten, als ich zufällig während eines Dialoges der „Guten Fee“ umschaltete, fiel mir die abweichende Synchronstimme auf. Nach einigen Nachforschungen stellte sich tatsächlich heraus, dass die deutsche und österreichische Tonspur nur bei der Stimme der Fee voneinander abweichen!!

    Qualitativ unterscheiden sich die verschiedenen Tonspuren nur unwesentlich; während die türkische Variante geringfügig leiser abgemischt wurde, klingen die deutschen und die englische Tonspur nahezu identisch. Zu Beginn sind alle Tonspuren noch sehr verhalten und konzentrieren sich zu stark auf die Frontlautsprecher. Die Rearspeaker werden zwar permanent mit Signalen angesteuert, diese kommen aber nicht gegen die gewaltige Stereofront an. Die Folge sind Verluste im Raumklang sowie der Atmosphäre. Auch der wirklich tolle Score wird hauptsächlich von vorne wiedergegeben, wenn er auch leise aus den Effekt-Lautsprechern „säuselt“. Erst die wenigen Actionsequenzen bringen ein ordentliches Maß an Dynamik und Raumklang in heimische Wohnzimmer und lassen auch endlich einmal einige direktionale Effekte zu. Zudem darf auch der Subowoofer endlich im „Boxenensemble“ mitmischen und spielt präzise, aber eher verhalten.

    Insgesamt hatte ich etwas mehr erwartet, vor allem was die Bassunterstüzung anbelangt – das konnte der Vorgänger besser. Dennoch ist auch die tonale Auswertung von „Shrek 2“ als solide zu bezeichnen und dank der guten Dynamik schafft es die DVD auch auf knappe 8 Punkte.

    Bewertung  8 von 10 Punkten




    Die Ausstattung dieser Special Edition ist geradezu gigantisch, denn schon die Verpackung der Silberlinge sticht aus jeder DVD-Sammlung hervor. Die zwei DVDs sind in einem grünen Amaray-Case verpackt, welches wiederum in einem aufwendig gestalteten Digipack im Stile der „Schindler’s Liste SE“ daherkommt. Neben einer aufklappbaren Front lässt sich dort auch ein Taster betätigen, der dem Esel ein paar Worte entlockt.

    Das Bonusmaterial an sich wurde auf beiden DVDs sinnvoll verteilt. Beginnend bei der ersten DVD fällt sofort der Punkt „Weit Weit Weg Idol“ ins Auge, welcher einen Gesangeswettbewerb der Figuren aus "Shrek 2" in bester Popstars-Manier darstellt. Nachdem alle vorgesungen haben, kann man selbst den Gewinner bestimmen und wird dadurch mit einer weiteren Einlage belohnt. Unter dem Abschnitt „Zusatzmaterial“ wird zuerst eine 6 Minuten dauernde Featurette „Die Technologie hinter Shrek 2“ angeboten, die ihr thematisches Hauptaugenmerk auf die Produktion der noch realistischer wirkenden humanen Charaktere legt. Unter dem Punkt „Die Besetzung wird vorgestellt“, erwarten uns etliche Interviews mit den Stars hinter „Shrek 2“, unter anderen Mike Myers, Cameron Diaz und Antonio Banderas, wobei deutlich zu erkennen ist, dass die Schauspieler einen riesigen Spaß an ihrer Arbeit hatten.

    Weiter geht es zu „Der gestiefelte Kater wird vorgesellt“, worin über den neuen Hauptcharakter in „Shrek 2“ gesprochen wird. Sehr interessant ist auch die 5 Minuten dauernde Doku „Musik in Shrek 2“, in welcher Produzenten und Musiker des Soundtracks zu Wort kommen. Äußerst lustig und spannend anzusehen sind auch die „Technischen Patzer“, welche zeigen, dass kleine Programmierfehler im Endprodukt große Auswirkungen haben können. „Trailer“ zu aktuellen Produktionen, wie „Ein Kater macht Theater“ oder „Thunderbirds“ sind als nächster Punkt anwählbar. Das „Weit Weit Weg – Tagblatt“, zeigt die Geschichte aus „Shrek 2“ im Zeitungsformat, doch leider wurde die Zeitung in Englisch gehalten. Weiterhin stehen, wie im Abschnitt „Ton“ schon angedeutet, zwei Audiokommentare zur Verfügung. Den Anfang machen die Regisseure Kelly Asbury und Conrad Vernon, zudem ist eine Tonspur mit dem Produzenten Aron Warner und Cutter Mike Andrews auswählbar.

    Zurück im Hauptmenü zeigt der Menüpunkt „Neu von DreamWorks Animation“ die Trailer, welche auch schon beim Einlegen der Film-DVD abgespielt werden. Unter „DreamWorks Kids“ findet sich wiederum ein weit verzweigtes Menü mit etlichen Boni. Wählt man „Shreks Musikzimmer“ an, hat man die Möglichkeit, zwischen „Fionas Jukebox“, „Singen mit der guten Fee“ und einem „Musikvideo“ zu entscheiden. Alle diese Features sind leider recht uninteressant, da sie lediglich Filmszenen abspielen. Nur das „Musikvideo“ zeigt uns den Clip zum Maintheme von Counting Crows – „Accidentally in Love“. Gleiches gilt für den Punkt „Lieblingsszenen“, bei dem wiederum nur Szenen aus dem Film abspielen lassen kann. Gehaltvolleres verbirgt sich unter „Pfeffys Spielhaus“, wo eine „interaktive Karte“ auf uns wartet. Zudem kann man in einem Mini-Spiel „den gestiefelten Kater suchen“, oder in einem nett animierten Frage-und-Antwort-Spiel „Prinzessin Fiona retten“.

    Doch auch das war noch nicht alles; wer die DVD in sein DVD-ROM Laufwerk einlegt, findet weiterhin eine Vielzahl an PDF-Files zum Ausdrucken. So sind ein „Malbuch“, „Fingerpuppen“, ein „Mobile“ zum Selbstbasteln und etliche weitere Dateien anwählbar. Weiter geht es mit der Bonus-Disc, die schon gleich mit dem „Musikvideo des gestiefelten Katers“ auf uns wartet. In diesem Feature sieht man ein eigens animiertes Video mit Zwischenschnitten auf Studioaufnahmen mit dem singenden Antonio Banderas. Ein sehr erheiterndes Feature ist „Rülpsen lernen mit Shrek und Fiona“, in welchem man die beiden Charaktere in verschiedenen Sprachen verschiedene Worte rülpsen lassen kann. Sehr gut gelungen ist auch „Zeichnen lernen“. Hierbei wird 15 Minuten lang erklärt, wie man seinen Lieblingscharakter am besten zeichnen kann. Das „Making of – Weit Weit Weg Idol“ zeigt einige Szenen aus der Entstehungsphase sowie Studioaufnahmen mit den Schauspielern der exklusiv für die DVD produzierten Bonussequenz. Dass Shrek ein internationaler Kassenschlager ist und somit in 33 Sprachen synchronisiert werden musste, wird im 17 Minuten dauernden Feature „Shrek 2 – Rund um die Welt“ näher erläutert. Als letzter Punkt wartet „Vom Soryboard zum Film“ darauf, entdeckt zu werden. Hier werden zwei komplette Szenen zuerst als Storyboard und danach als fertig gerenderte Sequenz gezeigt.

    Das Bonusmaterial der „Shrek 2 – Special Edition“ bietet sowohl für die kleinen als auch für die großen Zuschauer Spaß und Informationen. Die reichhaltige Ausstattung und tolle Aufmachung dieser DVD wird von uns somit auch mit einem Award honoriert.

    Bewertung  10 von 10 Punkten





    Technisches Fazit:  Bewertung  9 von 10 Punkten


    Die Special Edition von „Shrek 2“ bietet Unmengen an Bonusmaterial und bekam dafür auch unseren Award. Leider reichte es wegen kleinerer Schwierigkeiten bei Bild und Ton nicht zur Maximalpunktzahl. Dennoch ist die DVD absolut lohnenswert und die Qualität mehr als überdurchschnittlich.

    Sind wir doch mal ehrlich: Wer hätte geglaubt, eine Fortsetzung des mega-erfolgreichen "Shrek" könne diesen noch übertrumpfen? Niemand. Doch die Macher haben uns eines Besseren belehrt, denn „Shrek 2“ steigert sich im Vergleich zum ersten Teil doch noch wesentlich, was Humor, Spritzigkeit und auch Animationen angeht. Amüsierte man sich im ersten Teil noch prächtig über die satirische Abfertigung von Disney-Klassikern, widmet sich Teil 2 nun Hollywood. Unzählige Filmklassiker werden in diesem Sequel auf die Schulter genommen, so finden sich Szenen aus „Der Herr der Ringe“, „Alien“, „Sleepy Hollow“ und „Mission Impossible“ im Film wieder, um nur einige zu nennen. Zudem ist „Shrek 2“ in jedem Bild gespickt mit feinsten Details, welche sich gar nicht alle auf einmal erfassen lassen. Das Königreich „Far Far Away“ ähnelt zum Beispiel sehr stark Beverly Hills, Hollywood. So entdeckt man bei genauem Hinsehen etliche Plakate mit abgewandelten Namen wie „Versarcery“, „Burger Prince“ oder „Lethal Arrow 4“, der wohl gerade im städtischen Kino zu laufen scheint. Auch die Handlung wirkt in keiner Weise aufgesetzt und gefällt durch etliche Nebenstränge, die dem Film viel „Dynamik“ verleihen.

    Glücklicherweise blieb man auch den Charakteren aus dem ersten Teil treu; so finden sich im Nachfolger sämtliche Figuren, wie der „Esel“, „Pfeffy der Lebkuchenmann“, „Pinocchio“ oder der „böse Wolf“, wieder. War der „Esel“ im ersten Teil noch Auslöser von Gagfeuerwerken, bekommt er hier tatkräftige Unterstützung durch DIE Neuentdeckung - den „Gestiefelten Kater“, welcher im Original von Antonio Banderas gesprochen wird. Dieser Kater mauserte sich zu meiner absoluten Lieblingsfigur, denn kaum ein anderer Charakter ist mit so vielen Facetten ausgerüstet und versprüht so viel Charme. Vor allem sein schwarzer Humor -„Rasieren wir ihn!“ – macht ihn zu etwas ganz Besonderem.

    Auch in der Technik hat sich einiges getan, so wirken die Szenerien noch brillanter und „dreidimensionaler“ als im Vorgänger. Aber vor allem bei den menschlichen Figuren sind deutliche Fortschritte zu erkennen, denn jetzt sind auch feinste Rötungen und Sommersprossen auf der Haut sichtbar und auch die Mimik und Haltung wurden stark verbessert. „Shrek 2“ ist genau wie auch schon der erste Teil eine sehr vielschichtige Komödie für Jung und Alt, denn vor allem durch den subtilen und teilweise sehr schwarzen Humor gehören auch Erwachsene zur Zielgruppe dieses Animationsspektakels. Der Film ist für Trick-Fans ein absolutes Muss, doch auch diejenigen, welche einfach einmal herzhaft lachen wollen, sind bei „Shrek“ auf jeden Fall gut aufgehoben. Für mich ist dieser Film das „Herbst-Highlight“.




    BIG X-TRA AWARD


    © DVD-Palace Home Entertainment




      Reviews
    Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

    Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
    Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
    Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
    Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
    Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
    Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
    Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
    Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
    Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

    [Weitere Reviews]


      News
  •   07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]